Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Queendoll
    Gast
    0
    2 August 2008
    #1

    Positiver Abstrich!! Folgen??

    Hallo zusammen,

    habe heute Post von meinem Frauenarzt bekommen das der Abstrich wohl positiv war und ich mich melden soll. Klar bin ich jetzt ganz schön verunsichert das es was schlimmes ist was da nicht in Ordnung ist, und jetzt auch noch erst Wochenende bis ich Gewissheit habe. Meine Frage, was kann alles (schlimmes) dabei rausgekommen sein??

    Schonmal danke fürs Antworten, bin wahnsinnig nervös.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. abstrich !?
    2. abstrich?
    3. Abstrich FA
    4. Abstrich - tut das weh?
    5. Abstrich - wie lange warten?
  • User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.657
    248
    780
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #2
    x
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
  • Queendoll
    Gast
    0
    2 August 2008
    #3
    Ja eben, auf was genau positiv weiss ich eben noch nicht, das sagen Ärzte einem ja nicht in 'nem Brief. Mir geht es ja auch jetzt darum, was für Möglichkeiten es gäbe, außer der schlimmsten, und das wäre Krebs!!
     
  • Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.704
    123
    14
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #4
    Chlamydien?! Seit Mai 2008 wird dieser Abstrich bei unter 25jährigen einmal im Jahr von der Krankenkasse gezahlt, möglicherweise ist es das.

    Ansonsten muss das nicht gleich Krebs heißen. Ich habe auch eine Zellveränderung. Die wird halt beobachtet, ob es schlimmer wird oder weg geht oder sonstwas. Da musst du dann alle 6 Monate zu einem Kontrollabstrich und das ists eigentlich.

    Oder ein Abstrich auf HPV-Viren, aber ich weiß nicht, ob der "standartmäßig" gemacht wird? Bei mir hat man alles mal getestet, weil ich zur Risikogruppe gehöre.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    2 August 2008
    #5
    Das kann auch eine kleine Infektion sein, dann musst du nochmal zur Kontrolle hin, die meisten gehen von selbst wieder weg.
     
  • Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.742
    121
    0
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #6
    In aller Regel ist es ja der ganz normale PAP-Abstrich. Also der, der eigentlich mit der etwas unsanfteren Bürste gemacht wird.

    Dabei gibt es 5 Einteilungsgrade. Halt von PAP1 bis PAP5. Dazu aber noch diverse Unterstufen. PAP steht übrigens nicht für eine Erkrankung, sondern für den Entwickler Papanicolaou.

    Positiv fällt der Test ab PAP2 auf. Das heisst aber noch gar nichts. Denn hier fallen hauptsächlich erstmal entzündliche Veränderungen sowie auch schon degenerative Veränderungen rein. Also nichts vor dem man Angst haben muss. Genau so auch PAP3. Bis hierhin gilt nur regelmäßige Kontrolle, mehr nicht.

    Anders sieht es dann ab PAP3D aus. Hier spricht man von einer Dysplasie die schon eine Präcancerose darstellen kann. Also eine mögliche Krebsvorstufe. Dies steigert sich dann bis zu PAP5, dem malignen Tumor.

    Mach dir im Moment nicht so viele Sorgen. Am wahrscheinlichsten ist immer ein PAP2 oder 3. Auch ein PAP3D ist kein Weltuntergang. Es ist schließlich nur eine Dysplasie. Es kann sich entwickeln, muss aber nicht. Was Glashaus meint wäre in diesem Fall ein PAP2.

    Von dem Test auf Chlamydien hab ich routinemäßig noch nichts gehört. Wenn der aber positiv ausfällt erfolgt einfach eine antibiotische Behandlung und das wars.
     
  • Starla
    Gast
    0
    2 August 2008
    #7
    Wäre es nicht besser, wenn man so etwas telefonisch erfährt? So bekommt man einen Brief und macht sich gleich verrückt, zumal man den Arzt über's Wochenende nicht erreichen kann :ratlos:
     
  • glashaus
    Gast
    0
    2 August 2008
    #8
    Also bei mir hat man damals mehrfach versucht mich telefonisch zu erreichen. Da das nicht erfolgreich war, haben sie mir auch so einen Brief geschickt. Da stand allerdings nur, dass ich mich wegen einem Befund mal melden soll...
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    2 August 2008
    #9
    ALso ich hab auch mal nach nem Besuch bescheid bekommen, da hatte ich dann einen Pilz, den ich gar nicht bemerkt hatte. Allerdings haben die bei mir angerufen.
    Hast du den vielleicht gar keine Telefonnummer gegeben und somit konnten sie dich gar nicht anrufen?? (Obwohl gibt ja auch Telefonbücher... aber ist wahrscheinlich zu viel arbeit)
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    2 August 2008
    #10
    Ich hab einen solchen Bescheid mal telefonisch bekommen und mich auch ganz schön verrückt gemacht von wegen Krebs und so. Ich bin dann am nächsten Tag in die Praxis und hab da dann erfahren, dass es wohl um eine Scheideninfektion ging, die mit Antibiotika zu behandeln gewesen wäre.
    Der Abstrich wurde dann wiederholt und ich bekam eine Woche später Bescheid, dass er negativ ausgefallen ist. Also falscher Alarm!

    Mach dich also nicht verrückt. Es ist nichts unheilbares, falls es überhaupt was ist. In jedem Labor passiert mal ein Fehler und selbst wenn es wirklich eine INfektion sein sollte - dagegen gibts Medikamente.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste