Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Post streikt

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von carbo84, 1 April 2008.

  1. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Die doofe Post streikt, ich will mein Paket ! :angryfire

    Momentan streikt echt jeder, finde ich irgendwie asozial.
    Auch von den Bossen, die teilweise nicht dafür sorgen können, dass ihre Mitarbeiter halbwegs zufrieden sind, aber auch von den Mitarbeitern, die es dann auch einfach auf dem Rücken der Kunden austragen.
    Was ist wenn die Polizei streiken wollte oder die Feuerwehr ?
    Können die ja auch nicht machen.

    Was soll ich als Student und späterer Akademiker machen ? Hungerstreik für mehr Lohn ?? Tsssss ^^.


    Am schlimmsten ist ja dieses Schmierentheater zwischen Bahn und Lokführern. Da müsste man eigentlich beide rausschmeissen, Bahnchef und Gewerkschaftsführer, denn die haben ja komplett versagt.
     
    #1
    carbo84, 1 April 2008
  2. Kenshin_01
    Kenshin_01 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.453
    123
    1
    Verliebt
    Wie das bei den Feuerwehren is weis ich ned. Polizei kann/darf eigentlich ned streiken, das sind ja alles Beamte und die dürfen ned.

    Das jeder streikt is ned asozial sondern ansich sogar gut. Vielleicht wachen dadurch unsere geldgeilen Manager auf (der arme Ackermann hat letztes Jahr ja "nur" 14 Millionen "verdient", Mehdorn findet das 3 Millionen für ihn auch zuwenig sind...) und merken offentlich das die Leute die das Geld für ihre Ärsche verdienen das auch ned für lau tun.

    Die Lokführer haben es ja vorgemacht: Ned nur paar Tage gestreikt und sich dann für eine angebliche Lohnerhöhung weichlopfen lassen sondern waren knallhart.
     
    #2
    Kenshin_01, 1 April 2008
  3. Papier
    Gast
    0
    Ich warte auch auf wichtige Pakete, doch sind die Streiks und die Tarifverhandlungen momentan vollkommen richtig. Wenn man mal ein klein wenig hinter den Kulissen schaut mit welchen Tricks und Kniffen sich viele Vorstände die Taschen füllen möchten, obwohl sie keine Positivleistung erbracht hat, dann aber von den Arbeitnehmern seit jahren Lohnzurückhaltung fordern, bei einer Realinflation im lebenwichtigen Sektor von weit über 3%, bringt man gutes Verständnis für die derzeitigen Lohnforderungen auf.
     
    #3
    Papier, 1 April 2008
  4. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ichwarte auch auf ein Paket :-

    Aber ich finde Streiken auch gut. WÜrdest du doch sicher auch machen, wenn du in deinem Job zu wenig verdienst oder miese arbeitsbedinungen ect. hättest/ später hast...
     
    #4
    Hase2008, 1 April 2008
  5. carbo84
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Das mit den Managern stimmt natürlich, habe ich ja auch gesagt, dass die Bosse mit Schuld sind.

    Ist auch nicht nachvollziehbar was die sich einverleiben. So viel tun die doch auch nicht, dass man es mit soviel Millionen rechtfertigen kann oder etwa doch ? Klingt eher nach Selbstbedienungsmentalität in ihrer reinsten Form.

    Es gibt Leute, die haben viel mehr geleistet (z.B. der Erfinder des Internets) und sehen fast keinen Penny.

    Naja, ich denke die Feuerwehr wird garantiert nicht in dem Ausmaß streiken, dass irgendwo dann Häuser abbrennen^^.

    Gibt es bei Betrieben, die für die allgemeine Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und des öffentlichen Lebens da sind keine Streikbegrenzungen ?

    Was ist mit Leuten, die nen Brief mit bestimmter Frist absenden müssen ? Die haben dann Pech. Ich bin zwar nicht betroffen, aber trotzdem finde ich es nicht gut.

    Das ist finde ich unverhältnismäßig, wenn soviele Leute wegen so geringen Problemen betroffen sind.

    Irgendwie eine Zwickmühle, denn klar haben die Angestellten auch Rechte...

    Halt ! Mich stört es , dass Leute ihre Schlüsselposition im öffentlichen Leben missbrauchen, um so ihre Forderungen durchzusetzen. Sagen wir ich wäre ein Ingenieur und würde streiken, dann wäre niemand unmittelbar betroffen, außer der Firma.
    Hier wird es aber auf dem Rücken von mir, dir und allen anderen ausgetragen.
     
    #5
    carbo84, 1 April 2008
  6. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja ob das Problem gering ist liegt im Auge des Betrachters...

    Ich finde es kommt auch drauf an, wie lange gestreikt wird ect.. ich weiss grad nicht, wies im Mom bei der Post aussieht...
     
    #6
    Hase2008, 1 April 2008
  7. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Offensichtlich streiken die Spaddels schon seit 2 Wochen.
    Bei fast jeder meiner Bestellungen in den letzten zwei Wochen steht bei meinem Paketstatus "Auslieferung konnte wegen betrieblicher Gründe nicht erfolgen, Paket wird am nächsten Werktag zugestellt"
    Der nächste Werktag ist bei "Dauert Halt Länger" grundsätzlich erst in 10-15 Tagen erreicht.
    Mich kotzt diese Inkompetenz sowas von an....
    Mein Paket hätte Samstag hier sein sollen und jetzt kommt es nichtmal heute...

    Soviel zu meinen persönlichen Emotionen.

    Zum Gesamtthema:
    Ständig wird auf den angeblich so unproduktiven und nutzlosen Beamten rumgehackt.
    Wäre die Post noch in der Hand des Staates, gäbs diese Probleme nicht.
    Ebensowenig wie bei der Deutschen Bahn.
     
    #7
    Novalis, 1 April 2008
  8. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Ich erwarte auch ein ziemlich wichtiges Schreiben und hoffe, dass dies baldmöglichst ankommt. Weiss man schon wie lang die Streiken? *da grad uninformiert ist*
     
    #8
    Mephorium, 1 April 2008
  9. glashaus
    Gast
    0
    Welche Bereiche der Post sind denn da betroffen? Ich hab gestern erst 2 Briefe nach D verschickt, der eine nur privat, aber der andere soll noch fristgerecht mein Konto kündigen :-D
     
    #9
    glashaus, 1 April 2008
  10. MiniMe
    MiniMe (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    187
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also wichtige Dinge (z.B. Bewerbungen) lieber selber vorbeibringen?
    Hab noch nicht soviel über den Streik erfahren. :schuechte
     
    #10
    MiniMe, 1 April 2008
  11. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.682
    348
    3.373
    Verheiratet
    Für wirklich wichtige Sachen gibts ja auch "Wettbewerber", für Pakete wäre das zum Beispiel UPS und FedEx (in Großstädten) oder Hermes. Mancherorts gibts auch Regionallösungen wie z.B. Südmail.

    Und wenns hart auf hart kommt: Kurierdienste.

    Es wird sicherlich niemand wegen einem Streik bei der Post ernsthaft zu Schaden kommen.
    Und wenn es ein Streikverbot gäbe, wäre das eine Einschränkung der Grundrechte und meiner Meinung nach auch nicht vertretbar - jeder hat das Recht, gegen unverhältnismäßige Arbeitsbedingungen zu protestieren, egal auf welche Art und Weise.
    Übrigens hat Deutschland trotzdem noch eine sehr geringe Streiktageanzahl. In Frankreich wird noch richtig protestiert und gestreikt, in Italien kann man sich auch drauf verlassen das irgendwo garantiert der öffentliche Straßenverkehr streikt. Die höchste Streikquote hat Island ... warum genau, weiß ich leider nicht mehr.

    Was ich mal anregend sagen würde: Verantwortung macht einen Job schwer. Nicht nur körperliche Arbeit. Daher haben es Menschen wie Josef Ackermann durchaus verdient, ein sehr viel höheres Gehalt zu bekommen als ein durchschnittlicher Ingenieur oder Bankkaufmann - er trägt unglaublich viel Verantwortung, und mit einem einzigen richtigen Fehltritt risikiert er nicht nur seine eigene Karriere, sondern auch die von vielen Angestellten.
     
    #11
    User 39498, 2 April 2008
  12. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich freue mich auch nicht über den Streik, aber in einer Marktwirtschaft ist es nun mal das gute Recht von Angestellten für bessere Bedingungen zu streiten. Streik ist Teil der Marktprozesse im Sektor Arbeitskraft. Wer billigere Briefmarken möchte, muss mit streikenden Briefzustellern (die im Moment ja gar nicht streiken) rechnen.

    Off-Topic:
    Völlig richtig, dass jemand viel verdient, der überdurchschnittlich viel arbeitet. Das machen Manager bestimmt. Aber: Inwiefern trägt Herr Ackermann Verantwortung? Sein Unternehmen hat gerade wieder 2,5 Milliarden Verlust bekannt gegeben, aber hat irgendjemand etwas davon gehört, dass er zurücktreten wird, um die Verantwortung für den Verlust zu übernehmen? Die Vorstandsvorsitzenden der WestLB haben 1,6 Milliarden in den Sand gesetzt, sodass jetzt tausende normale Bankangestellte ihren Job betriebsbedingt verlieren. Haben die Vorstandsvorsitzende daraufhin ihr Gehalt zurückgezahlt? -> Mit Verantwortung haben der Verdienst und ihr Handeln nichts zu tun.
     
    #12
    Daucus-Zentrus, 2 April 2008
  13. xela
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Ah ja? Wieviele Leute von denen, die sich "einen einzigen richtigen Fehltritt" geleistet haben, haben sich dadurch denn ihre Karriere versaut? Die fallen immer auf ihre Pfoten. Außerdem ist es schon lange nichts Neues mehr, daß sich Topmanager gegen ihre eigenen Managmentfehler versichern lassen - die Versicherungsprämien werden selbstverständlich nicht von ihnen selbst gezahlt, sondern vom Unternehmen.
     
    #13
    xela, 2 April 2008
  14. Papier
    Gast
    0
    Aha, kannst du mir erklären wieso dann Topmanager trotz Negativleistung, trotz Korruption, trotz massiver Steuerhinterziehung trotz (ellenlange Liste) - millionen Abfindungen, millionen hohe Renten und Zuschüsse bekommen? Unsere Topmanager, natürlich nicht alle, haben eine völlig neue Managerkultur gegründet. Diese basiert darauf sich selbst nicht an die Regeln der Marktwirtschaft zu halten, das heißt wenn man salopp gesagt Mist baut, Negativleistung, doch bitte nicht dafür haften, ein paar Milliönchen für den Bockmist dürfen schon noch aufs Konto wandern. Im Gegenzug sollen sich bitteschön die kleinen Angestellten an die Regeln unserer Marktwirtschaft halten, bauen sie Mist fliegen sie ohne Abfindung, muss saniert werden fliegen sie halt. Ausserdem soll sich bitte der Staat aus allen Geschäften der Big Player raushalten, es sei denn der Staat kann für lukrative Aufträge aus den Tigerstaaten oder sonstwo sorgen, es sei denn man hat gerade mal wieder Milliarden in den Sand gesetzt durch Fehlspekulation. Denn schließlich sind dann Arbeitsplätze gefährdet, das will der Staat ja nicht und ist unter Zugzwang, nebenbei bekommt der Manager der den Mist verbockt hat natürlich seine obligatorische millionen Abfindung.

    Verantwortung sieht so für mich anders aus. Ich habe nichts dagegen wenn Menschen Millionen verdienen, wenn doch aber bitteschön auch die Leistung stimmt und dann auch mit seinen Millionen dafür haftet wie es ein mittelständler auch tun muss wenn er Bockmist baut. Das wäre dann Verantwortung.

    Kein Wunder das langsam aber sicher immer mehr streiken, kein Wunder das sich immer mehr Menschen von unserer "sozialen Marktwirtschaft" abwenden und zu parteien gehen die ihnen andere Konzepte versprechen, dabei ist fast irrelevant wie realistisch diese sind, denn unser Konzept der "neuen sozialen Marktwirtschaft" funktioniert für die meisten nicht mehr.
     
    #14
    Papier, 4 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Post streikt
AhoiBrause
Off-Topic-Location Forum
4 Oktober 2015
33 Antworten
Mia96
Off-Topic-Location Forum
3 Januar 2014
31 Antworten
~Sweety~
Off-Topic-Location Forum
8 April 2013
3 Antworten
Test