Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

prüfungsangst oder einfach nur faul?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Stinkesocke, 13 November 2009.

  1. Stinkesocke
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    103
    10
    Single
    ich habe eine mitschülerin, die in jeder zweiten klausur heult. sie sagt, das ist ihre prüfungs-angst. eigentlich, sagt sie, könne sie das alles, was da von ihr verlangt wird, aber wenn sie das in dieser stress-situation aufschreiben soll, sei sie wie gelähmt und ihr fielen die einfachsten dinge nicht mehr ein.

    fakt ist, dass sie sich bei klausuren in ihre heul-attacke tierisch reinsteigert. die heult da rotz und wasser, zittert am ganzen körper, beißt sich die fingernägel ab - nach der klausur kann man sie nur noch nach hause schicken. und am besten in begleitung, weil man nicht weiß, vor welches auto sie sonst noch gerät in ihrem "blindflug".

    ich weiß, dass es sowas gibt. prüfungsangst. sogar nicht selten. das kann ich auch akzeptieren.

    ich wüsste aber gerne, ob das drücken vor dem lernen vor einer klausur auch irgendwie mit der prüfungsangst zusammen hängt, also ein symptom davon ist.

    es ist nämlich so, dass diese mitschülerin von diversen leuten bereits angebote bekommen hat, regelmäßig zusammen zu lernen. es ist mir klar, dass die tatsache, dass sie den stoff 1a beherrscht, bei einer prüfungsangst trotzdem nur bedingt bis gar nicht hilft.

    aber wenn diejenige statt sich abends ein paar mal hinzusetzen und zu büffeln lieber um die häuser zieht oder party macht, während alle anderen sich auf die klausur vorbereiten, habe ich das gefühl, diese prüfungs-angst-geschichte ist nur vorgeschoben und in wirklichkeit hat sie einfach nicht gelernt, was ihr, wenn sie in der klausur sitzt, bewusst wird.

    ich möchte ihr nicht unrecht tun. ist das typisch für prüfungs-angst? oder nimmt sie sich vielleicht völlig falsch wahr, dass sie nur denkt, sie weiß das alles (nur bei der klausur nicht), in wirklichkeit liegt das aber daran, dass sie nicht gelernt hat? gehört das auch zu den symptomen? oder ist das nicht-gemeinsam-lernen-wollen damit in irgendeinem zusammenhang?

    kennt sich hier jemand aus?
     
    #1
    Stinkesocke, 13 November 2009
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Schwierig. Wenn es eine hysterische Prüfungsangst ist, tendiere ich auch dazu zu sagen, dass Lernen nicht hilft. Ich hatte eine Mitschülerin, die musste bis einschließlich Abitur quasi nicht lernen. Die hat ihre Hausaufgaben in einer Zeit gemacht, die andere brauchen, um Schreibutensilien, Papier und das richtige Aufgabenbuch rauszukramen. In einem einzigen der vier Prüfungsfächer hatte sie 14 Punkte, ansonsten glatt 15. Nebenbei spielte sie noch Regionalliga-Tennis, stieg aber nicht in die WTA auf, weil sie lieber zum Studieren in die USA ging. Inzwischen ist die diplomierte Sportmedizinerin. Solche Menschen gibt es.

    Insofern zweifle ich nicht daran, dass es Menschen gibt, die diesen Grad an Intelligenz und Wissen aus bestimmten Gründen nicht in Prüfungssituationen abrufen können. Das Nicht-Lernen davor würde ich unabhängig davon sehen. Es sei denn, Deine Mitschülerin hat den Stoff nicht wirklich drauf und flüchtet sich schon vorher mit dem Gedanken, dass sie ja eh aus Prüfungsangst versagt, dahin, dann gar nicht lernen zu brauchen. Das wäre dann - auch anhand der Umstände, die Du schilderst - ein dringendes Anzeichen dafür, mal einen Spezialisten aufzusuchen.
     
    #2
    User 76250, 13 November 2009
  3. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.094
    348
    2.106
    Single
    Es kann durchaus sein, dass man wegen seiner Prüfungsangst nicht lernt.
    Man ist schon lange vor der Prüfung bei jedem Gedanken an Selbige so aufgeregt, dass jeder Versuch, sich auf die Prüfung vorzubereiten, von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist, weil man sich überhaupt nicht konzentrieren kann. Und dann gibt man gleich wieder auf, da es ja sowieso nichts bringt.

    Aber in einem so extremen Fall, wie du ihn geschildert hast, wäre es wohl wirklich mal angebracht, sich professionelle Hilfe zu holen, da man sonst ziemlich blöd da steht.

    Ich kenne auch jemanden, der schon Tage vor einer Prüfung zu nichts mehr zu gebrauchen ist, wenn er sich nicht medikamentös ruhig stellt... dadurch hat er auch schon einige Dinge in den Sand gesetzt, auch wenn er die wirklich wichtigen Prüfungen (vermutlich dank irgendwelcher Beruhigungsmittel) ziemlich gut geschafft hat.
     
    #3
    User 44981, 13 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - prüfungsangst einfach nur
nebro
Off-Topic-Location Forum
26 Juni 2015
24 Antworten
Mausibiene
Off-Topic-Location Forum
18 Juni 2013
12 Antworten
littleLotte
Off-Topic-Location Forum
19 Juli 2012
20 Antworten