Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Prüfungsangst?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lily87, 31 Mai 2008.

  1. Lily87
    Gast
    0
    ....
     
    #1
    Lily87, 31 Mai 2008
  2. Moonlightflower
    Verbringt hier viel Zeit
    471
    113
    69
    nicht angegeben
    Weißt du was ich an deiner Stelle machen würde? Mach einen Tag "Urlaub"! Ganz bewusst, unternimm was schönes und lern mal einen Tag einfach gar nichts- und morgen gehts dann mit voller Kraft wieder weiter!

    Zur Prüfungsangst- ich bin ja sonst nicht der Typ, der gleich bei allem Medikamente nimmt, aber zur mündlichen Matura hab ich auch eine (leichte) Beruhigungstablette genommen- vom Arzt verschrieben. Das hat bei mir enorm geholfen, dass ich nicht ganz so nervös war! Alternativ würd ich mir vl. so Rescue-Tropfen oder Notfallbonbons besorgen, auch wenns vielleicht nur Einbildung ist, man fühlt sich gelassener! Denk außerdem immer dran, du bist ja auch bis zur Matura gekommen, da schaffst du den letzten kleinen Berg auch noch- die mündliche Matura scheint im Vorhinein immer schlimmer wie sie dann wirklich ist- es kommt ja nichts dran, wovon du nicht schon gehört hast! Außerdem liegt ja auch deinen Lehrern etwas daran,dass du es schaffst- warum sollten sie wollen, dass du durchfällst- ist ja nur nochmal Arbeit für sie :zwinker:

    Bereite dich einfach gewissenhaft vor, und bei der Matura selbst dann einfach: reden,reden,reden! Es gibts nichts schlimmeres als Kandidaten, die sich jedes Wort aus der Nase ziehen lassen! Sag alles, was du weißt und bitten niemals: das weiß ich nicht! DU weißt nämlich garantiert irgendetwas vom Thema- damit fängst du dann an, und im Normalfall hakt dann der Lehrer eh nach und fragt nach und im Laufe der Prüfung fallen einem dann auch oft noch zusätzliche Dinge ein!

    Du wirst das sicher schaffen! Ich war auch furchtbar nervös (hatte einen Mathe-Zusatz) und habs auch aufs erste mal geschafft! Im Nachhinein erscheints mir auch gar nicht mehr schlimm!

    Halt dir immer vor Augen du hast gelernt, du bist gut vorbereitet und du schaffst das! Und sag dir nicht von hausaus: ich werde durchfliegen- das wirst du nicht!
     
    #2
    Moonlightflower, 31 Mai 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hey. oh ja die prüfungsangst kenne ich. meine abiturergebnisse krieg ich nächsten dienstag und mein bauch krampft jetzt schon.

    das mit dem tag urlaub empfinde ich auch als ne gute idee.
    du musst runter kommen und merken dass das leben nicht nur aus noten und leistungen besteht und dass es wirklich IMMER noch einen weg gibt das zu tun was du möchtest. (wenn du nicht grad medizin studieren willst...)

    so seh ich es mittlerweile. ich bin n mensch der sich selber total viel druck macht, so richtig krank. aber ich denke , wir müssen da einfach an unsere möglichkeiten denken.

    und zwecks mündlicher prüfung: da kann ich dir nur ein paar Tipps geben, die dir vielleciht auch helfen:
    - wenn es dazu kommt und du an einer stelle grübeln musst, dann versuch laut zu denken! also nicht ins schweigen verfallen sondern geh in deinem kopf den weg durch.
    - versuch dir vor der prüfung die prüfungssituation gedanklich vorzuspielen. geh auch bewusst mal vom schlimmsten fall aus, der eintreten kann und denke dir ungefähr wie der zu lösen ist
    - ein gut organisierter lernplan hilft auch gegen angst und blackouts
    - ebenfalls gegen black-outs hilft einen tag vor der prüfung nix neues mehr zu lernen
    - wenn es dazu kommt und du in der prüfung tatsächlich nicht mehr weiter weißt, bzw. eine frage inhaltlich oder akustisch nicht verstanden hast, frage nach! und wenn es dir nich gut geht, ob körperlich oder seelisch, dann frag ob du dich setzen kannst/was trinken kannst/ das fenster öffnen kannst. ich glaube kein lehrer wird da etwas dagegen sagen.

    ich kann wirklich verstehen, dass dich diese worte von den lehrern traurig machen.

    aber víelleicht hilft dir auch, dir mal zu denken. angst ist wiederum notwendig! (solange nicht im krankhaften maße)
    Prüfungsangst ist normal und macht den körper leistungsfähiger!

    ich hab es an meiner prüfung gemerkt, letzte woche. ich habe 2 wochen lang so viel gelernt wie in 13 jahren nicht. (das ist zwar nicht schwer zu schaffen, aber na ja*g) und ich konnte alles wirklich perfekt. unser lehrer hat uns auch 6 große themenkomplexe aufgegeben in biologie ( von zellteilung bis ökologie und verhalten) na ja was kam dran?! natürlcih n totaler sonderfall aus meinem schwachpunkt der ökologie. aber dadurch dass cih gelabert habe, als gäbe es keinen morgen mehr, hab ich dann noch ne 3+ rausgeholt. ein bisschen geärgert hab ich mich dennoch, den rest hätte ich im schlaf aufsagen können. aber nur die angst in meinem kopf hat da fakten aus mir rausgekitzelt, die cih lange vergessen glaubte.


    ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.
     
    #3
    User 70315, 31 Mai 2008
  4. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Also erst mal im Vorhinein: Die mündliche Matura ist bei weitem nicht so schlimm wie man vorher glaubt. Für mich war im Nachhinein eigentlich die Anspannung und die Nervosität das schlimmste daran :zwinker:

    Also, Emotionen unterdrücken hilft nichts und führt höchstens zu Blackouts. Versuche sie lieber gezielt zu lenken und akzeptiere sie sonst einfach so wie sie sind. Hier ein paar Dinge die mir geholfen haben:

    Versuche vorher möglichst wenig an den eigentlichen Tag zu denken!!! Lebe im jetzt. Versuche dir nicht vorzustellen wie es sein wird, sondern konzentriere dich auf das was du zur Zeit machst, sei es lernen oder die Freizeit genießen...

    Klar lernen ist gut, beruhigt auch die Nerven, aber übertreibe es nicht! Das kann auch nach hinten losgehen und dich nur noch nervöser machen.
    Am bessten schaust du dir zuerst einmal den ganzen Lernstoff durch (um dir einen Überblick zu verschaffen) und strukturierst ihn mal durch. Teile dir das ganze in Verschiedene Kategorien ein (z.B. wichtig-mittel-unwichtig). Diese Einteilung kann sich natürlich im Laufe des lernens noch verschieben.
    Mach dir Zusammenfassungen von wichtigen Themen! Ca. eine A4 Seite, zu mehr kommst du in 10-15 Minuten wahrscheinlich so und so nicht! (Reduziert das zu Lernende schon mal erheblich :cool1: ) Arbeite auch mit Farben (zum Visualisieren).
    Diese Zusammenfassung hat mir dann auch beim Notizen machen in der viertel Stunde Vorbereitgszeit geholfen. Einfach deshalb weil ich schon so ungefähr einen gut gegliederten Plan vor Augen hatte. Bei diesen Notizen habe ich mich auch bemüht sauber zu schreiben und gut zu gliedern (auch mit Farben), denn wenn du auf der Leitung stehst hast du einen guten Faden zum "anhalten".
    Schau dir vorher ein paar ander Maturen an (sind schließlich öffentlich zugänglich), wenn du kannst. Dann hast du schon ca eine Vorstellung wie's läuft.
    Wenn du nicht am Ersten Tag dran bist, streiche auch Themengebiete, die schon waren, keines kommt 2 mal.

    Geh auch in die Vorbereitungsstunden. Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber bei uns war es so das diese prinzipiell freiwillig waren, aber wenn man nicht gegangen ist, die Lehrer etwas angepisst waren. (Kann natürlich aber auch ganz anders sein und die Lehrer legen keinen Wert darauf, aber das musst du wissen...)

    Schau dir deine Spezialgebiete gut an! Die machen immerhin die Hälfte deiner mündlichen Note aus...

    Frag eine gute Freundin (oder jemanden der dir nahe steht) ob sie dir nicht zuschauen möchte. Bei uns haben das viele so gemacht, dass wir uns die Maturen von anderen angesehen haben. Ich finde es beruhigt irgendwie wenn man weiß, dass jemand im Raum ist der zu einem hilft.

    Weiters in der Situation: reden, reden, reden. (Aber vor lauter reden nicht vergessen auch mal auch Zwischenfragen/-bemerkungen von den Lehrern einzugenen. Die helfen nämlich ab und zu sogar wirklich weiter! :zwinker: ) und eigentlich habe ich noch nie gehört, dass jemandem die Zeit zu lang geworden ist weil er nichts mehr wusste... (eher das Gegenteil *g*)

    Und zur Not, besorg dir wie schon weiter oben erwähnt ein leichtes Beruhigungsmittel...

    Ansonst kann ich den zwei ober mir nur Recht geben!

    Naja, auf jeden Fall, mach dir keinen großen Kopf, das wird schon!
    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiter helfen...
    VIEL GLÜCK!!!

    LG
     
    #4
    *Fleur*, 31 Mai 2008
  5. No_matter_how
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    88
    2
    nicht angegeben
    Also zuersteinmal muss ich sagen, dass bereits die anderen Antworten sehr umfangreich gute Tipps geben, aber ich schreib mal noch meine Erfahrungen zum Abitur.

    Wenn du mit deiner jetzigen Lernstrategie Erfolg hattest, dann zwing dir nicht irgendwelche "genialen" Lernmethoden von anderen auf, falls du mit dem Lernen immer schon Probleme hattest können einige Ratschläge bestimmt nicht schaden.

    Die prüfenden Lehrer sind Menschen!!! Wenn du große Probleme hast werden sie dir mit großer Wahrscheinlichkeit helfen und besonders im zweiten Teil der Prüfung keine Horrorfragen nehmen. (bei mir war die Prüfung zweigeteilt, zweiter Teil=Fragenteil)

    Ob dir ein freier Tag etwas nützt oder ein schlechtes Gewissen (wieder einen Tag verschwendet zu haben) fördert muss du selbst entscheiden. Ich bin ein Mensch der sich selbst immer starken Druck macht und dabei lauf ich zur Höchstform auf. (du hast ja aber noch drei Wochen Zeit, also ist ein bisschen Ausspannen sicher nicht verkehrt)

    Bei uns war so eine Einstellung gefährlich, da im Fragenteil auch Themen dran kommen konnten, die bereits andere hatten. (weiß nicht wie das bei euch ist)

    Gabs bei mir nicht und hätte ich auch nie gewollt. Andere Menschen haben mich und ich sie vor Prüfungen immer verunsichert (wenn Fragen gestellt worden, die man nicht beantworten konnte oder der Freund einfach eine nervöse und unruhige Ausstrahlung hat.

    Wenn man wirklich zu Beruhigungsmitteln greift (bin eigentlich dagegen), dann sollte man zumindest die Wirkung dieses bestimmten Beruhigungsmittels kennen. Ich würde davon abraten vor der Prüfung ein dir vollkommen unbekanntes Beruhigungsmittel einzunehmen (zum ersten Mal), auch wenn es Freunde empfehlen. Jeder ist anders und die Nebenwirkungen von Medikamenten sind auch von Mensch zu Mensch unterschiedlich und nicht immer vorhersehbar (auch eine kleine Magenverstimmung kann bei so einer Prüfung ziemlich unangenehm sein).

    Mach dir aber nicht zuviel Angst. Ich bin auch fast vor Angst gestorben und mit einer 1 aus der mündlichen Prüfung rausmaschiert. :tongue:
    Ich wünsch dir auch Viel Glück.


    PS: @*Fleur*: Ich wollte deinen Beitrag auf keinen Fall diskreditieren, sondern nur den großen Unterschied zwischen Erfahrungen mit der mündlichen Prüfung demonstrieren. (des wegen habe ich deinen Beitrag als Steilvorlage verwendet)
     
    #5
    No_matter_how, 1 Juni 2008
  6. *Fleur*
    *Fleur* (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    103
    9
    vergeben und glücklich
    Schon klar! Ist ja schließlich gut wenn noch wer seine Erfahrungen schreibt,das oben sind halt nur die von mir... :smile:

    Also in Österreich bekommst du 2 allgemeine Fragen gestellt, aus denen du dir dann eine aussuchen kannst zum Beantworten. Die Fragen die schon beantwortet worden sind darf der Lehrer laut Gesetz kein 2. Mal geben.

    Kann ich nur unterschreiben. Sonst falls es wirklich(!) nötig sein sollte könntes du ja auch was homöopathisches probieren...

    LG
     
    #6
    *Fleur*, 1 Juni 2008
  7. Tanglong
    Tanglong (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Du hast also Angst vor der mündlichen Prüfung? Was habe ich gemacht? Ich hab mir immer gesagt: "Es ist nur eine Prüfung und kein Überlebenskampf!" Und der Gedanke beruhigt ungemein. Am Tag der Prüfung musste man eine 3/4 Stunde vor der Prüfung anwesend sein. Fast jeder hat gezittert und war nervös. Es wurden auch Fotos geschossen etc.. Sowas kann zusätzlich nervös machen, aber das hat mich kalt gelassen, da mein oben genannter Gedanke stärker war als irgendeine Angst. Gelassen ging ich zur Prüfung, gelassen war ich bei der Prüfung und gelassen ging ich aus der Prüfung. Später meinte eine Lehrerin: "Du bist ja genauso gelassen wie vor der Prüfung." Also ich habe meine eigenen Konsequenzen gezogen: Positiv denken beruhigt :zwinker: Tja und für mein Abitur hat es auch gereicht: Bestanden :cool1: Wer weiss wie es gelaufen wäre, wenn ich unruhig gewesen wäre?
     
    #7
    Tanglong, 2 Juni 2008
  8. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Das mündliche Abi ist es eigentlich überhaupt nicht wert, dass man sich da irgendwelchen Stress macht :grin:
    Zumindest ich fand es extrem einfach und habe es als eine gute Möglichkeit empfunden, mit relativ wenig Aufwand nochmal ziemlich viele Punkte rauszuholen.

    Bereite dich gut vor und sage dir immer wieder, dass du dich gut vorbereitet hast.
    Dann gibt es eigentlich überhaupt keinen Grund zur Prüfungsangst :grin:.
     
    #8
    User 44981, 2 Juni 2008
  9. Vanadis
    Vanadis (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ein paar Tipps aus meinem Repertoire:

    -Eine seriöse Vorbereitung kann schon mal einen Grossteil der Nervosität nehmen.
    -Tu dir am Vorabend was Gutes und schlaf genug. Das ist ganz wichtig. Ich nehme vor jeder Prüfung ein leichtes Beruhigungsmittel (irgendwie vermute ich, das Ding ist ein Placebo, aber Hauptsache, es wirkt ^^).
    -Wenn du etwas lernst, stell dir eine Frage vor, zu dem das eben Gelernte die richtige Antwort wäre. Dann stell dir die Prüfungssituation vor, wie dir der Lehrer die Frage stellt und du sie beantwortest. Wenn es dann soweit ist, kommt es dir vor, als hättest du die Prüfung schon mal erlebt und beim letzten Mal wusstest du irgendwie alles.
    -Der Rest ist reine Einstellungssache. Akzeptiere das Gefühl der Nervosität, nimm es ganz bewusst wahr. Geniesse die Ruhe vor dem Sturm, geniesse, wie der letzte Hauch von Müdigkeit wie weggefegt ist, geniesse das Wissen, dass dein Geist endlich wieder mal zu 100% präsent ist.
    -Mache eine Gedankenreise. Du stehst auf einem grünen Hügel. Dein Schwert ist gezogen und erwartungsvoll blickst du über das gegnerische Heer. Mit Kriegsgebrüll stürzen die Fronten aufeinander, du allen voran, virtuos mit dem Schwert tanzend schlägst du dich durch die feindlichen Reihen. (Am besten steckst du dir den MP3-Player mit irgendeinem Soundtrack von Hans Zimmer ins Ohr). Stell dir nun vor, wie du vor der Prüfungstür stehst, verheissungsvolle Ruhe liegt in der Luft (oder zumindest in dir), virtuos wirst du dich durch die dir entgegen geworfenen Fragen kämpfen und am Ende ebenso aufrecht gehend die Schlacht, äääh, das Prüfungszimmer verlassen.
    -Dann noch ein Evergreen: Bewusst, langsam und tief atmen. Das Ausatmen gibt dir Kraft und beruhigt ungemein. Oder man merkt dir die Nervosität einfach weniger an, als wenn du wild hechelnd den Raum betrittst.

    Hach, irgendwie liebe ich doch Prüfungen. Werde die Dinger vermissen, wenn sie nicht mehr da sind ^^
     
    #9
    Vanadis, 3 Juni 2008
  10. Lily87
    Gast
    0
    K, danke :smile:
     
    #10
    Lily87, 6 Juni 2008
  11. Lily87
    Gast
    0
    bestanden
     
    #11
    Lily87, 18 Juni 2008
  12. Starla
    Gast
    0
    Herzlichen Glückwunsch!! :smile:
     
    #12
    Starla, 18 Juni 2008
  13. Deepstar
    Deepstar (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    177
    101
    0
    Verliebt
    Ja, da verschicke ich auch mal herzliche Glückwünsche :smile:

    Ich habe zwar noch nicht so viele Prüfungen hinter mir, aber es ist immer wieder eine Erleichterung sowas erfolgreich hinter sich gebracht zu haben. Da fällt einem teilweise eine ganze Welt vom Herzen :smile:
     
    #13
    Deepstar, 18 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Prüfungsangst
missfrex
Kummerkasten Forum
21 November 2012
12 Antworten
Dagobert_Duck
Kummerkasten Forum
28 April 2011
9 Antworten
ulmo
Kummerkasten Forum
21 März 2011
10 Antworten