Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Praktikumsausbeute - wie vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 39498, 29 Juni 2009.

  1. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Hallo ihr Lieben,

    tja, jetzt wohne ich zwar in Südfrankreich und bin mit meinem Freund sehr glücklich, aber dafür macht meine Arbeit nicht wirklich Spaß. Ist alles ein "bisschen" anders als mir das dargestellt wurde.

    Typisch eigentlich für das Thema "Praktikum" .. nur hab ich das noch nie erlebt, ich wurde in meinem letzten Praktikum sehr gut bezahlt und hatte einen tollen Job.

    Ich arbeite in einer Sprachschule. Offiziell bin ich Praktikantin im Kulturprogramm, das heißt Exkursionen und kulturelles Rahmenprogramm organisieren und durchführen.
    Bisher begleite ich aber nur Exkursionen, meistens 3 mal die Woche abends also nach meinen offiziellen Arbeitszeiten (die Überstunden bekomme ich anhand von freien Tagen zurück, immerhin) und zwei Samstage die Woche. Bei Tagesexkursionen oder abends Sachen in Clubs oder so (Theater, Salsa Club, Sportsachen, usw) bekomme ich die Verpflegung nicht bezahlt.

    Ansonsten sitze ich auf einem Hocker an der Rezeption an meinem eigenen PC und mache:

    - Übersetzungen Französisch-Deutsch, Französisch-Englisch, Englisch-Deutsch
    - Korrektur und "Hübschmachen" von Word-Docs und anderen Sachen für die Kommunikation der Sprachschule, ich schreibe sie aber nicht selber
    - Vorbereiten von Mappen für die Schüler, Broschüren sortieren, etc...

    Nun, ich mache Übersetzungen auch als Nebenjob für 'ne Website, und ich hab mal gerechnet, ich hab da grad ein großes Doc zu übersetzen F-D und F-E und dafür würde ich bei dem Tarif den ich habe normalerweise über 500 Euro verdienen! :eek:

    Nur mache ich das natürlich alles ohne Bezahlung.

    Ich habe eine Metro Card, die 22 Euro im Monat kostet, von der Sprachschule bezahlt bekommen.

    Nach französischem Recht muss man neuerdings Praktikanten nach 2 Monaten (und nicht wie in meinem Vertrag angegeben nach 3) bezahlen. Ich habe zwei verschiedene Verträge bekommen (schlau von denen..), für jeweils 3 Monate. Im zweiten stehen 300 Euro monatliches Gehalt drin. Nach frz. Recht müsste ich aber mindestens 398,13 Euro monatlich bekommen.

    Nun die Frage:

    Ich habe für heute ein Treffen mit meiner Chefin angesetzt.
    Ich werde ihr die Rechtsänderung erklären und sagen, das ich einen neuen Vertrag haben möchte in dem die Änderungen drin stehen (ich habe den Vertrag nach der Rechtsänderung unterschrieben, er ist somit sowieso illegal!) und auch sagen das ich das Mindestgehalt haben will..... was wenn sie sagt "gut dann kannst du auch gehen" ?! Momentan macht es für mich ja keinen Unterschied was das Geld angeht, aber ich müsste halt sehr bald ein neues Praktikum finden, was nicht gaaanz so einfach ist weil mein Französisch noch nicht perfekt ist.

    Für die bin ich schon recht wertvoll, da die Verantwortliche fürs Kulturprogramm und die andere Praktikantin Ende Juli gehen und ich dann Hauptverantwortlich wäre :ratlos: Keine Ahnung wie das gehen soll, ich werd dafür ja nicht trainiert. :hmm:

    Ich bin einfach nicht sonderlich gut im Durchboxen von Rechten. Mein Freund hat mir vor Monaten schon gesagt das ich das Gehalt nicht akzeptieren soll, aber ich war einfach froh, was gefunden zu haben.... und nun hab ich den Salat.

    Mir macht die Arbeit momentan echt keinen Spaß und ich komme mir leicht unterfordert vor (ich studiere Kulturmanagement im 5. Semester). Im Prinzip wäre ich sogar happy, wenn sie mir kündigen. Aber noch happier wäre ich, wenn mein Aufgabenbereich endlich angepasst würde und ich das Geld bekomme ..... GRRRR.

    Wart ihr schon mal in einer ähnlichen Situation und wisst Rat?!

    Danke im Voraus und viele Grüße vom Hocker an der Rezeption -

    TheDetroiter :confused:

    P.s.: Ja, ich habe während der Arbeit genug Zeit alle meine privaten Sachen zu erledigen, und bin trotzdem schnell mit meiner "Arbeit" fertig.... :grin:
     
    #1
    User 39498, 29 Juni 2009
  2. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    ich finde, du solltest deine Rechte einfordern. Wenn sie dich rausschmeißen, brauchen sie ja auchschnellstens wieder jmd Neues und derjenige wird auch kein Geld zu verschenken haben... ich denke deine Chancen stehen ganz gut.
     
    #2
    Malin, 29 Juni 2009
  3. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Ehrlich gesagt finde ich das sich deine Arbeit vielseitig und interessant anhört...:schuechte

    Aber selbstverständlich denke ich das es sinnvoll ist seine Rechte einzufordern! Ich hoffe nur du bist dir bzgl. da auch ziemlich sicher was deine Rechte angeht - immerhin ist es ja doch ein "fremdes Land" und man kennt evtl. nicht alle "Kniffe".

    Gibts vielleicht Hilfe die du dir holen könntest bzw. Vermittlungspersonen - denke das wäre sinnvoll v.a. wenn du dir sowieso bei solchen Dingen schwer tust...

    Stellt sich mir halt auch die Frage was du hast wenn sie dir die Stelle kündigen - ob sich was neues (besseres) einfach finden lässt... zumal ich nicht weiß inwieweit das Praktikum Pflicht ist oder ob es freiwillige geschieht etc.:ratlos:
     
    #3
    brainforce, 29 Juni 2009
  4. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Hey brainforce,

    das klingt zwar theoretisch alles gar nicht schlecht, aber in der Praxis hocke ich momentan 7h am Tag eher gelangweilt vorm PC und muss dann auch noch abends und Samstags arbeiten :frown:

    Ich habe mir den Gesetztestext bzw. die Änderung runtergeladen und mein Freund hat auch für mich gegoogelt. Drauf gebracht hat mich eh erst die andere Praktikantin, woraufhin ich halt recherchiert habe. Deswegen bin ich mir zu 100% sicher das ich im Recht bin.

    Das Praktikum ist nicht Pflicht, ich mache rein aus Jux und Tollerei ein 6-Monatiges Praktikum und habe mir dafür ein Urlaubssemester genommen. Ich bekomme dafür nicht mal Punkte an der Uni, weil ich mein Auslandspraktikum schon letztes Jahr abgeleitet hab! Aber ich müsste trotzdem was Neues finden, da ich offiziell ein Praxissemester mache und ich ansonsten mein Urlaubssemester neu beantragen müsste unter Angabe von "besonderer Begründung". Das wäre blöd.

    Ich hab ja vorhin mit meiner Chefin gesprochen. Natürlich habe ich ERST die Tage angesprochen an denen ich meine Überstunden nehmen will (und alles genehmigt bekommen) :-D
    Danach hat man gemerkt wie die Stimmung abkühlte. Ich habe deutlich gemacht das ich nicht mehr verlange als mir zusteht, habe aber NICHT erwähnt das ich sonst evtl. kündige (also, wenn ich nicht ab August die knapp 400 Euro bekomme)

    Sie meinte, sie denkt drüber nach und sagt mir dann Bescheid. Mein Freund meinte vorhin noch per mail ich soll erst mal nix sagen damit die nicht "nachdenken", während dessen jemand anderen suchen und mich DANN rausschmeißen.. :hmm:

    Naja, jetzt hoffe ich mal das sie nicht ankommt und meint "entweder du akzeptierst das oder du gehst"

    @Malin: Ja eben.. ab August wäre ich die einzige Verantwortliche und man muss die Leute ja schon ein paar Wochen anlernen :confused:
     
    #4
    User 39498, 29 Juni 2009
  5. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Update: Sie grummelt vor sich hin, beschwert sich bei anderen Mitarbeitern das es "gefährlich" ist Studenten einzustellen weil die so genau aufs Gesetz schauen, und hat für morgen Nachmittag ein Treffen angesetzt wo sie mir Antwort geben will. Urgs.

    Ich ahne Böses :confused:

    Hab schon ein paar Bewerbungen rausgehauen.....
     
    #5
    User 39498, 1 Juli 2009
  6. wiler
    Meistens hier zu finden
    853
    148
    239
    Verheiratet
    ich liebe arbeitgeber die sich beschweren, dass ihre mitarbeiter genau aufs gesetz schauen :kopfschue

    hoffe für dich, dass es gut kommt!
     
    #6
    wiler, 1 Juli 2009
  7. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Ist ja auch ein unverschämtes Verhalten. :kopfschue :grin:

    Naja, eigentlich ist die Situation ja ganz gut, weil gesetzliche Regelungen vorhanden sind.

    Ich arbeite ja in einem Bereich in dem Praktika inzwischen überhand genommen haben und auch Leute mit einem Diplom gerne mal ihr 4. oder 5. schlecht bezahltes Praktikum anfangen. :ratlos: Dabei habe ich noch nie gehört, dass jemand vom AG eine auch nur halbwegs annehmbare Vergütung und Arbeitsbedingungen angeboten bekommen hat, wenn er sich nicht selber vehement dafür eingesetzt hätte. Wenn man gut ist, lässt sich aber meistens etwas verhandeln.

    Klingt jetzt vielleicht ein bisschen blöd, aber egal wie die Sache ausgeht, hast Du meiner Meinung nach schon eine wichtigere Erfahrung gesammelt als Du in 6 Monaten Praktikum bekommen kannst. :zwinker:
     
    #7
    metamorphosen, 1 Juli 2009
  8. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    Da hast du wohl Recht. Nämlich: Nie einen Vertrag unterschrieben, mit dem man nicht einverstanden ist. Immer VORHER abklären wie die Konditionen sind.

    Jedenfalls hab ich mittlerweile Bewerbungen abgeschickt, sogar 'n Profil bei einer Au-Pair Seite eingestellt,...

    Das gibt nen schönen Artikel unter dem Thema "Generation Praktikum" :-D
     
    #8
    User 39498, 1 Juli 2009
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    Naja das Verhalten deiner Chefin wundert mich ehrlich gesagt nicht - sie hat wohl nicht mit solch einer Einforderung der Rechte deinerseits gerechnet - und anders wehren kann sie sich wohl auch nicht!

    V.a. ist die Frage ob sie dich einfach so rauswerfen können (einmal aufgrund der "alleinigen" Verantwortung die du trägst); zum anderen müssten sie wohl den Rauswurf begründen - und das geht schlecht wenn sie dich nur rauswerfen weil sie augenscheinlich gegen ein Gesetzt verstoßen haben? - wahrscheinlich könntest du sogar eine Nachzahlung für die vergangenen Monate "erzwingen"?
     
    #9
    brainforce, 1 Juli 2009
  10. User 39498
    User 39498 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    2.684
    348
    3.387
    Verheiratet
    So, das hat sich wohl erledigt - wurde gestern gefeuert. Der eine Chef hat mich noch richtig schön fertig gemacht, total unbegründet, dass ist eigentlich das Einzige was mich aufregt.
    Hab dann erstmal mit meinen Mädels ein paar Gläser Wein getrunken :zwinker:

    Mein Chef will mir - so als Kirsche auf der Sahne - dann noch die Rechnung für die zwei Wochen Sprachkurs, die ich laut Vertrag kostenlos bekommen habe, schicken. Das ich nicht lache. Ich hab hier eine Freundin die Anwältin für Arbeitsrecht ist.. das lass ich mir nicht gefallen.
     
    #10
    User 39498, 3 Juli 2009
  11. Habbi
    Gast
    0
    Na das ist ja der Hammer. Der schmeißt dich raus weil du das willst was dir gesetzlich zusteht und dann will er auch noch Geld von dir weil du einen Sprachkurs mitgemacht hast :what: Wenn du jetzt einfach so gekündigt hättest könnte man das noch einigermaßen nachvollziehen, aber so?
    Lass dir das bloß nicht gefallen. Wenn du ne Arbeitsrechtlerin da hast hast du ja beste Voraussetzungen :grin:
     
    #11
    Habbi, 3 Juli 2009
  12. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    So eine Sauerei....Idioten gibts scheinbar überall...sogar im schönen Südfrankreich. Ich hoffe das vermiest Dir jetzt nicht Deinen Frankreich-Aufenthalt.
     
    #12
    User 77547, 7 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Praktikumsausbeute vorgehen
schuichi
Off-Topic-Location Forum
5 Februar 2016
7 Antworten
Asti
Off-Topic-Location Forum
19 Juni 2009
13 Antworten