Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Praxisgebühr-Verarsche

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Dirac, 15 Juni 2008.

  1. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Boah, ich hab mich am Freitag bei meinem Hausarzt sowas von aufgeregt über das blöde Gesundheitssystem, das ist doch einfach nur Verarsche. :mad: Also ich war im März wegen einer Sache beim Hautarzt und musste dann noch zu Folgeuntersuchungen (Allergietest etc.). Davon war dann eine Anfang April, im neuen Quartal also, so dass ich dort die Praxisgebühr bezahlt habe. Nun war ich am Freitag wegen einer anderen Sache beim Hausarzt-und sollte die 10€ trotz Quittung nochmal bezahlen. Begründung: Sie haben in diesem Quartal beim Facharzt bezahlt, also hätte dieser Ihnen eine Überweisung für den Hausarzt-Besuch ausstellen müssen bevor Sie hier hinkommen. :eek: :kopfschue Ich kam mir wirklich ziemlich verarscht vor, dass ich für den Hausarzt eine Überweisung brauchen soll (war auch das erste mal, dass ich in einem Quartal zuerst beim Facharzt war und dort bezahlt habe) und bin wohl auch ein bisschen laut geworden. :schuechte Jedenfalls musste ich nochmal bezahlen. Und nun sei meine einzige Möglichkeit, mit der Quittung wieder zu dem Hautarzt zu gehen, darum zu bitten dass mir nachträglich eine Überweisung ausgestellt wird, mit dieser wieder zum Hausarzt zurück und dann kann ich die 10€ wieder erstattet bekommen. Das sei zwar umständlich, aber Vorschrift sei nun mal Vorschrift. Und der Arzt hat mir später dann noch erklärt, dass ich ab jetzt von dem Medikament, wegen dessen ich da war, nur noch die geringer dosierte Variante bekomme, von der ich dann eine ganze Tablette nehmen muss und nicht mehr eine halbe wie früher. Auf meinen Einwand, dass in dem anderen Fall die Packung doch doppelt so lange hält, meinte er das geht nicht mehr, ich müsse ab jetzt sowieso jedes Quartal zur Untersuchung kommen, sonst muss ich das Medikament in Zukunft selbst bezahlen. :eek: Toll, was macht der schon groß, misst den Blutdruck (es ist ein blutdrucksenkendes Medikament), sagt alles OK und schreibt das Medikament auf. :kopfschue

    Ja, ja, unser tolles Gesundheitssystem, warum einfach wenn's auch umständlich geht. :kopf-wand
     
    #1
    Dirac, 15 Juni 2008
  2. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Über das Für und Wider unseres Gesundheitssystems enthalte ich mich einfach mal der Stimme.....

    .....aber die Sache mit der Quittung und dann beim Hausarzt ohne Überweisung noch einmal bezahlen müssen, trotz Vorlage der Quittung, finde ich auch blöd. Wenn ich jetzt zuerst zu einem anderen Arzt als zu meinem Hausarzt gehe und dort die 10 Euro bezahle, lass ich mir gleich schon eine Überweisung zum Hausarzt ausstellen, egal ob ich die in dem Quartal dann brauche oder nicht.
     
    #2
    User 25480, 15 Juni 2008
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich hatte das auch mal, dass ich zuerst beim Frauenarzt war und den Termin beim Hausarzt bekomme ich imemr direkt am nächsten Morgen, wenn ich anrufe, sodass dazwischen keine Zeit mehr bleibt, um eine Überweisung vom FA zu holen. Aber ich hab das Geld auch zurückbekommen, da ich im gleichen Quartal die Überweisung nachreichen konnte. Natürlich wars mir früher lieber, allerdings hab ich mir jetzt auch schon mal vorsorglich vom Frauenarzt eine Überweisung für den Hausarzt geben lassen. Hab hier gelesen, dass viele das machen, auch wenn sie noch gar nicht wissen, ob sie die überhaupt brauchen werden, aber um sich die Lauferei zu ersparen. Allerdings sagte mir die Sprechstundenhilfe, dass das nicht so gern gesehen wird; weiß allerdings nicht, ob da die Krankenkassen nachhaken, wenn jemand immer Überweisungen bekommt aber nie "einlöst" oder ob sich die Sprechstundenhilfen "nur" an der Mehrarbeit stören.
     
    #3
    Ginny, 15 Juni 2008
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich lass mir vom Arzt bei dem ich die Praxisgebühr bezahle, immer gleich Überweisungen für alle Eventualitäten geben. :zwinker:

    Was ich viel ärgerlicher finde ist bei mir die Tatsache, dass ich oft doppelt zahlen muss. Ich habe zwei Wohnsitze, die inzwischen etwa zu gleichen Teilen auch mein Lebensort sind. Wenn ich jetzt in Ort A beim Arzt gewesen bin, dort geblecht habe und dann in Ort B weiterbehandelt werden muss, muss ich da nochmal bezahlen....von daher muss ich immer versuchen, alles so zu koordinieren dass ich entweder im gleichen Ort zum Arzt gehe oder im jeweils anderen Ort evtl. zum Facharzt gehe und da dann mit Überweisung aufschlage...
     
    #4
    glashaus, 15 Juni 2008
  5. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Also ich lass mir immer eine Überweisung zum Hausarzt mitgeben, wenn ich beim Frauenarzt war. Andere Fachärzte brauchte ich bisher Gottseidank nicht. Mein Frauenarzt fragt immer gleich, ob ich vorsorglich ne Überweisung haben will und natürlich will ich. Spart Arbeit. Ich hätte gedacht, dass andere Fachärzte das auch so handhaben, wenn man bei ihnen ist.
    Was ich WIRKLICH doof finde ist, dass der Zahnarzt da aus der Reihe fällt und man dort die 10 EUR IMMER bezahlen muss

    hehe, Du warst schneller als ich :zwinker:
     
    #5
    Flowerlady, 15 Juni 2008
  6. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    ajo ich blick da auch nie durch *G

    ich hab letzte Woche von der BARMER ein Schreiben bekommen dass meine tollen Aufkleber die für ein Jahr von der Praxisgebühr befreien ab Juli 2008 nicht mehr gültig sind.

    Joa, man geht am besten net mehr zum Arzt.

    vana
     
    #6
    [sAtAnIc]vana, 15 Juni 2008
  7. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    Dass du blutdrucksenkende Medikamente brauchst kann ich gut verstehen, so wie du dich aufregst :zwinker: .

    Die Leute dort können ja nichts dafür, außer wenn sie die Regelung falsch anwenden wollten (was mir auch schon passiert ist).

    Von daher hilft es alles nichts.


    Stimmt doch gar nicht, oder haben dich deine Zahnärzte verarscht ? Für die halbjährige Vorsorge musst du gar nichts zahlen, solang nicht gebohrt werden muss etc.
     
    #7
    carbo84, 15 Juni 2008
  8. Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.273
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Ja, aber wenn gebohrt wird - und für den Fall sacken sie die 10 EUR VORHER schon ein und geben sie mir hinterher zurück, wenn NICHT geborht wurde - dann kostet es die 10 EUR Praxisgebühr, irrelevant ob ich in dem Quartal schon beim Arzt war.
     
    #8
    Flowerlady, 15 Juni 2008
  9. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    1. kann weder der Arzt noch die Sprechstundenhilfe etwas für das Gesetz - also ist es auch unfair sich denen gegenüber aufzuregen. Die Ärzte haben sich dieses System sicher nicht ausgesucht bei dem sie für den Staat als "Geldeintreiber" und Weiterreicher auftreten müssen...

    2. eigentlich sollte man Bescheid wissen das man doppelt zahlt ohne Überweisung, diese Tatsache ist eigentlich allgemein bekannt - ich unterstelle dir mal das du da auch ein wenig selbst drann schuld bist (natürlich kann man auch nicht alles wissen).

    3. ist es wohl nicht gesundheitsfördernd wenn du dich wg. so etwas dermaßen aufregst das du "laut" wirst - da helfen dir dann die blutdrucksenkenden Mittel auch nix.:zwinker:
     
    #9
    brainforce, 15 Juni 2008
  10. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Die Fachärzte an meinem Wohnort stellen inzwischen Standardmäßig Überweisungen für den Hausarzt aus, wenn ich die Praxisgebühr da bezahle.
     
    #10
    Tinkerbellw, 15 Juni 2008
  11. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    jepp diese Tatsache das der Facharzt das nicht gemacht hat wäre das einzige worüber man sich aufregen könnte...
     
    #11
    brainforce, 15 Juni 2008
  12. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Mit dem Arzt hab ich darüber gar nicht gesprochen und die Sprechstundenhilfe hab ich nicht angeschrien oder sowas, ich hab nur mit deutlichen Worten meinen Unmut über diese Vorschrift kundgetan und auch gesagt, dass ich weiß dass sie nicht dran schuld ist und sich mein Ärger nicht gegen sie richtet.

    Also tut mir leid, dass ich für einen Hausarztbesuch eine Überweisung von einem Facharzt brauche war mir weder bekannt noch kann ich irgendwie nachvollziehen, welcher kranke Kopf sich ein solches System ausgedacht hat. :kopfschue Dass ich umgekehrt bei einem Facharztbesuch eine Überweisung von einem Hausarzt brauche ist klar, nur in diesem Fall war es halt eine Folgeuntersuchung, bei der zufällig ein Quartalswechsel dazwischenlag. Deswegen bin ich nicht nochmal zum Hausarzt gegangen, um mir erneut eine Überweisung zu holen sondern hab gedacht, zahl ich in dem Fall eben die 10€ beim Hautarzt.

    Und du regst dich natürlich nie über etwas auf, sicher. :engel:

    Was?! :eek: Das ist ja noch übler. Ich dachte eigentlich, in Deutschland gibt es sowas wie freie Arztwahl, aber stattdessen darf ich nichtmal zu nem Arzt im Nachbarort gehen ohne doppelt bezahlen zu müssen?? :eek: :mad:
     
    #12
    Dirac, 15 Juni 2008
  13. Sonnen.schein
    Verbringt hier viel Zeit
    46
    91
    0
    Single
    ich bin auch bei der barmer versichert. hab grad auf der internet seite geschaut. ich find da nix das es das hausarztprogramm nimmer gibt. hab (bis jetz) auch kein schreiben von denen bekommen. fänds ziemlich ärgerlich weil des nochmal 15 euro im jahr merh sind die ich für nix und wieder nix blechen soll. ich brauch ja nur ein pillen rezept vom frauenarzt.
     
    #13
    Sonnen.schein, 15 Juni 2008
  14. glashaus
    Gast
    0
    Jedenfalls nicht, wenn du bei einem Arzt gleicher Fachrichtung schon die 10,- € bezahlt hast und kein trifftiger Grund zum Arztwechsel vorliegt.
    Das ganze war ja auch dazu gedacht, unsinnige Mehrfach-Arztbesuche einzudämmen, die das System unnötig belasten. Dass es Leute gibt, die aber mehrere Ärzte in Anspruch nehmen müssen, fällt dabei wohl hinten über.
     
    #14
    glashaus, 15 Juni 2008
  15. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich kenne mich mit den Regelungen für gesetzlich versicherte nicht so aus, aber ist es nicht so, dass man da immer eine Überweisung pro Quartal vom Hausarzt braucht, wenn man zum Facharzt möchte?
     
    #15
    Daucus-Zentrus, 15 Juni 2008
  16. glashaus
    Gast
    0
    Du kannst auch direkt die 10,- € beim Facharzt bezahlen und dich dann ggf. von ihm zum Allgemeinarzt und/oder anderen Fachärzten überweisen lassen.
     
    #16
    glashaus, 15 Juni 2008
  17. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Danke! - Meine Frage bezieht sich allerdings nicht auf die Praxisgebühr, sondern auf die generelle, viel ältere Regel, dass man immer erst zum Hausarzt muss. Gibts die Regel nicht mehr?
     
    #17
    Daucus-Zentrus, 15 Juni 2008
  18. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Nein. Man muss immer da zahlen, wo man das erste mal war und derjenige ist dann auch immer der Ansprechpartner für weitere Überweisungen, auch wenns nicht der Hausarzt ist.
    Empfohlen wird sicher, zuerst den Hausarzt zu wählen, wenn man sich über die Diagnose nicht sicher ist ... aber ist kein Muss.
     
    #18
    Ginny, 15 Juni 2008
  19. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Okay, danke!
     
    #19
    Daucus-Zentrus, 15 Juni 2008
  20. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Das kommt darauf an, ob du in einem sog. Hausarztprogramm bist. Das sind mittlerweile sehr viele Patienten, da sie dadurch meistens die 10€ erlassen bekommen.
    Man ist dann zB bei einer BKK im Hausarztprogramm und muss deshalb keine 10€ Praxisgebühr mehr zahlen, muss dafür aber in einem neuen Quartal immer erst zum Hausarzt gehen und sich von dort zu einem Facharzt überweisen lassen.

    Als Patient, der nicht in einem HA-Programm ist, hast du aber natürlich die freie Wahl, zuerst zu einem Facharzt oder zum Hausarzt zu gehen. Nur sollte man sich vom Facharzt (wie ja schon geschrieben) immer eine Überweisung zum Hausarzt mitgeben lassen, sonst gibt das immer ein Gerenne. Der Patient muss dann erst doppelt bezahlen, bekommt die 2. 10€ aber zurück, wenn er beim Hausarzt die Überweisung vom Facharzt nachreicht.

    (Mein Vater ist niedergelassener Allgemein- und Hausarzt und ich arbeite häufig in der Praxis mit :zwinker: )

    Wurde hier ja schon gesagt, aber ich sags nochmal: die Ärzte haben sich die Praxisgebühr nicht ausgesucht, sie sind sogar absolut dagegen, nur bleibt ihnen ja leider nichts übrig. Und die Praxisgebühr ist noch bei weitem nicht das schwachsinnigste, das sich das Gesundheitsministerium bis jetzt ausgedacht hat ... :kopfschue
     
    #20
    neverknow, 15 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Praxisgebühr Verarsche
pluto
Off-Topic-Location Forum
15 Februar 2009
12 Antworten
Street-Fighter
Off-Topic-Location Forum
24 Oktober 2008
4 Antworten
Schnucki
Off-Topic-Location Forum
2 Februar 2007
13 Antworten