Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Prinzipientreue vs. sexuelle Reize/Triebe

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von unbreakable, 6 April 2004.

  1. unbreakable
    0
    Nun seit einiger Zeit bin ich mit einem Gedanken beschäftigt den ich hier mal etwas näher ausführen möchte und auch ein paar Meinung und Kommentare gerne hören würde.
    Wie das Threadthema schon andeutet geht es mir um Prinzipientreue.ich bin jetzt fast 25 und hatte noch keine feste Beziehung,da ich von meine Ansprüche sehr hoch stelle und die auch an mir sehr hoch anlege.Ich habe eine sehr strenge Haltung,bin sehr konsequent in allen meinen Handlungen und mache keine halben Sachen.Hab meine Prinzipien,meine Würde und mein Selbstwert den ich immer und überall mit mir rumtrage und bin mit mir im reinen und bin auch alleine ganz glücklich.Jedoch würde ich auch mal gerne sexuelle Erfahrungen sammeln,nicht weil man sie sammeln muss oder weil es einem jemand vorschreibt sondern um für mich selbst festzustellen was Sex für mich persönlich bedeutet ob es nur "Spaß" ist oder doch mehr.Jedoch und da liegt der Hund begarben möchte ich aufkeinem Fall meine Haltung deswegen über Bord werfen und wegen Sex der für mich im Moment eine von vielen Lebenserfahrung darstellt,mich verbiegen lassen oder gar zum Tier werden.Das heißt ich möchte aufkeinem Fall den Fehler machen mich wegen Sex in irgendwelche Abenteuer zu stürzen und so den Überblick für das wesentlich im Leben zu verlieren (ja ich weiss für viele ist Sex wohl das wesentliche...)
    Ich kann noch einige Zeit warten bis die richtige kommt und mit der würde ich am liebsten gerne Sex haben wollen,jedoch möchte ich nicht unbedingt bis ans Lebensende warten und deshalb überlege ich ob es nicht angebrachter wäre meine Haltung bei der einen Sache Sex etwas zu lockern und mal einige Sache ausprobieren.Jedoch und da liegt das Risiko, bin ich mir nicht sicher ob ich mir danach noch in den Spiegel schauen kann und ob ich wenn ich an einer Schraube in meinem Prinzipienhaus drehe es mir nicht mehr schwer fallen wird an weiteren Schrauben zu drehen und ich so nicht mehr der Mensch sein werde der ich bin und das alles was mich bis jetzt ausmacht nicht mehr da sein wird.
    Ich bin mir im Moment nicht sicher was für Einfluss Sex auf mein Leben nehmen wird und ob ich die Kraft haben werde diesen Einfluss in die richtige Bahnen zu lenken.

    Ich hoffe es finden sich hier Leute die sich damit auch mal irgendwann mal in ihrem Leben auseindergesetzt haben und mal ihre Sicht dazu schreiben könnten.
    Gruss unbreakable
     
    #1
    unbreakable, 6 April 2004
  2. biker-luder
    Verbringt hier viel Zeit
    800
    101
    0
    vergeben und glücklich
    was ich imemrnochnicht verstanden habe: WARUM hast du auch beim sex solche starren prinzipien? wieso hast du angst "zum tier zu werden"?

    was verstehst du unter " da ich von meine Ansprüche sehr hoch stelle und die auch an mir sehr hoch anlege.Ich habe eine sehr strenge Haltung,bin sehr konsequent in allen meinen Handlungen und mache keine halben Sachen." ? enn mal bitte beispiele.
     
    #2
    biker-luder, 6 April 2004
  3. UnclePat
    UnclePat (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    103
    2
    vergeben und glücklich
    So wie iich dich jetzt verstanden habe, hast du Angst, die Kontrolle über dein Handeln zu verlieren, bzw. den Plan, den du dir bis jetzt für dein Leben oder deine nächsten Handlungen aufgestellt hast, ändern zu müssen.

    Naja, du kannst die ganze Sache auf zwei Arten angehen: du stellst dir Regeln, was sexuell passieren darf und was nicht, oder du lässt dich einfach mal gehen. Dabei hast du ja aber Angst, etwas zu entdecken, was dich verändern könnte.

    Ich hab eine Frage: wovor hast du Angst: hast du jetzt Angst, deine Prinzipien zu verletzen oder hast du Angst, dass du im Nachhinein vielleicht feststellen könntest, dass du wegen deinen jetzigen Prinzipien etwas verpasst hast?
     
    #3
    UnclePat, 6 April 2004
  4. Böser_Spike
    0
    hm wirklich verstanden hab ich jetzt eigentlich nichts.

    Welche Prinzipien müsstest du denn ändern damit du Sex haben könntest ?
    Welche Rolle spielt dein Selbstwertgefühl in Bezug auf Sexueller Erfahrung?
     
    #4
    Böser_Spike, 7 April 2004
  5. -=Tee Cup=-
    0
    Hast du Angst etwas zu entdecken das dir spass machen könnte oder hab ich das jetzt falsch verstanden?


    .....greez.....
    -=Tee Cup=- [​IMG]
     
    #5
    -=Tee Cup=-, 7 April 2004
  6. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    @tea cup
    er hat tatsächlich Angst ....


    @unbreakable
    Dein Nick bedeutet ja "unzerbrechlich". Man könnte es aber auch mit "stur" oder "unflexibel" übersetzen.
    Werde Dir erst mal bewusst, dass Du Gefühle und Bedürfnisse hast, wie jeder Mensch auf dieser Welt.
    Und wenn Du das nicht raffst, dann freue ich mich schon auf Dich, als den nächsten Papst. :bier:
     
    #6
    waschbär2, 7 April 2004
  7. (ma)donna
    (ma)donna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe mir auch immer hohe Maßstäbe gesetzt, was mein Leben angeht. Beruf, die Liebe. Alles habe ich genau geplant. Was im Nachhinein mein größter Fehler war. Bis ich 18 war, habe ich nie etwas gewagt. Wenn mit jemand angemacht hat in der Disko, der scheisse aussah, aber vielleicht richtig witzig, habe ich ihn trotzdem abgeblockt.

    Ich hatte vor Augen, den richtigen finden zu müssen, aber eins sage ich dir - Du wirst die perfekte Frau für dich finden. So etwas gibt es nicht. Glaubs mir. Klingt jetzt zwar unscheinbar für eine 19 jährige, aber diese Weisheit habe ich von meinem Vater.

    Deshalb lass dich gehen und koste das wilde Leben aus. Wenn du jemand kennenlernst, dann wirst du schon wissen, wie du es angehen willst. Findest du Sie attraktiv, dann schlaf mir ihr. Ich sehe da kein Problem. Irgendwann wirst du deine Prinzipien eh über Bord werfen, weil du Sachen planst, die man nun mal nicht planen kann.

    Ob Sex nur spaß ist, oder eine Sache bei der man sich mit der Person die man liebt am nächsten ist, ist deine Entscheidung die du dann fällen kannst. Für mich ist es Beides.

    Ich würde mich einfach mal ins "Sexleben" stürzen......Irgendwann bereust du es, wenn du es nicht mehr kannst....
     
    #7
    (ma)donna, 7 April 2004
  8. UnclePat
    UnclePat (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ich denke, du hast auch Angst davor, jemand anderen oder dich selbst zu verletzen.

    Aber dieser Situation muss man sich zwangsläufig stellen! Alles andere ist feige und wird über kurz oder lang dein Leben so bestimmen, dass du damit vielleicht nicht mehr klarkommst.

    Es gibt Risken, die muss man irgendwann einfach eingehen. Sei es sich auf eine Beziehung einzulassen oder irgendwan einmal vor dem Traualtar das Ja-Wort zu geben, was du nicht kannst, da du nicht weißt, ob du dieses Versprechen für dein Leben lang halten kannst.

    Man kann aber lernen, diese Risiken abzuschätzen, in allen Lebensbereichen. Aber dieses Lernen folgt aus Situationen, in die man sich wagt. Wenn du es also nie wagst, ein Risiko einzugehen, wirst du also nie lernen damit umzugehen.

    De Mensch entwickelt sich kontinuierlich weiter. Die meisten Leute werden dir hier auch bestätigen, dass sie die meisten Erfahrung, gute oder schlechte, aus denen Situationen gewonnen haben, die das meiste Risiko mit sich brachten.
    Wenn du nie Risiken eingehst, wirst du dich nicht viel weiterentwickeln.
     
    #8
    UnclePat, 7 April 2004
  9. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Also ich seh das wie die anderen,

    das du Angst hast zu viel Spass an der Sache zu finden und dadurch andere (für dích wichtigere!) Sachen zú vergessen oder zu vernachlässigen..

    Wenn ein (jahrelanges) singlendes Lebewesen *G eines Tages eine andere Person trifft und mit dieser ernsthafter zusammenkommt, dann ist es normal und ich denke das wird mir hier jeder bestätigen das diese andere Person Einfluss auf das Leben, Charakter und gewisse Einstellungen nimmt.

    auf deine Frage kann man also teils ja aber auch nein antworten, weil es mit dem charakter usw. der anderen Person zusammenhängt und auf den Zeitraum den man mit dieser Person verbringt.

    Dein Beitrag beschränkt sich meiner Meinung nach allerdings nur auf ein sexuelles Erlebnis..
    Da denke ich irgend wo liegt es erstens an deiner Einstellung. WENN du nur sexuelle Erfahrungen sammeln willst und dir 100% darüber bewusst bist musst du die andere Person(en) die daran teilhaben sollen vorher drüber aufklären. sind sie damit einverstandn?! gut dann kann es losgehen..
    Aber hier die Frage : Wenn du doch SOLCH FESTE Prinzipien hast, welches Prinzip erlaubt dir da, mit evtl. nicht vertrauenswürdigen Personen solch eine Erfahrung zu machen?!
    Auch wenn es viele andere Personen gibt die das so sehen, heisst es nicht das du gerade an diese herankommst....

    Ich denke das du es geniesst solch ein Einzelgänger zu sein und deine Freiheiten die du zur Zeit hast, also alles allein entscheiden zu können zb. nicht aufgeben willst. Was du aber müsstest WENN du in ne Beziehung einwilligst. Nur ich finde deine "Angst" ist unbegründet, weil man fällt in der Beziehung meist alle Entscheidungen zu zweit bzw. schliesst Kompromisse usw. ... Wobei ich denke das da bei dir die ersten drei Versuche auf eine Beziehung scheitern werden, da du dich an die nicht ganz so grosse Entscheidungsfreiheit gewöhnen müsstest usw. ...

    Also wenn du nur auf Sex aus bist, dann such dir solche die man dafür bezahlen musst. Da läufst du nicht Gefahr das deine Gefühle verletzt werden könnten usw. ..

    Wobei ich sagen muss, das ich nicht glaube das dich diese sexuelle Erfahrung dann befriedigt. Geschlechtsverkehr, wo Liebe und Zuneigung mit im Spiel ist ist total anders als ohne. Wenn du zu solch einer Person gehst die Geld verlangt wirst du danach rauskommen und dich fragen "und das wars?! um sowas machen die sich alle nen Kopf!?" du wirst es nicht verstehen können, vom Gefühl her..

    Manchmal muss man seine Prinzipien einfach mal zurückstellen..

    vana
     
    #9
    [sAtAnIc]vana, 7 April 2004
  10. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hallo unbreakable,

    habe die Antworten nciht gelesen (wenig Zeit, sorry...) und antworte deshalb direkt auf deinen Thread:

    Habe/hatte ähnlich Ansichten denk ich... Sehe mich daher als Kopfmensch, der eher seinen Prinzipien treu bleibt, als auf sein Gefühl zu hören...

    Mit der Zeit (und der wachsenen Erfahrung durch Beziehungen) werden die Ansprüche höher - eine Beziehung mit jemanden - um der Beziehung Willen, NIEMALS! Seh ich im Bekanntenkreis und sowas ist für mich nicht drin! Hab zur Zeit keinen Freund und daher auch kein Sexualleben und ich vermisse etwas... Nun auch die Überlegung - soll ich oder soll ich nicht? Ich meine die Angebote sind ja da... aber meine Prinzipien eben auch.

    Mittlerweile bin ich in einem Zwiespalt und übelege auch ernsthaft, da ich keien Beziehung will - aber Sex ohne Beziehung für mich normalerweise nicht möglich ist - ein Mittelding zu finden. Vielleicht eine Affäre etc...

    Ich denke mir: ICH LEBE JETZT und muss auch mal auf meinen Bauch hören - das schlechte Gewissen vergeht irgendwann und bereuen würde ich auf Dauer sicher nichts... Warum auch? Wenns Spaß macht???

    lg
    cel
     
    #10
    Celina83, 7 April 2004
  11. lin
    lin
    Gast
    0
    hey unbreakable...

    wär es denn so schlimm wenn du dich veränderst? ich hab mich mit einem schlag total verändert, was interessen angeht, was freunde angeht, was denkensweise nageht...alles...und ich bin glücklich darüber!

    ist es schlecht spontan zu sein? einfach zu machen worauf man spass hat? das leben zu GENIESSEN`?

    ist es gut, stur und geradlinig alles zu tun, nicht nach links und rechts zu schauen und nur entscheidungen mit sich selbst zu treffen, ohne einfluss von aussen?
    ist es gut, das leben minuziös zu planen und genau zu wissen wie man sich in jeder situation zu verhalten hat?


    geh raus und leb endlich dein leben, deine jugend ist schon hinter dir!

    vermisst du das überhaupt nie?? vermisst du nie fehler nicht gemacht zu haben die andere gemacht haben zum beispiel? ich teilweise schon... ich vermisse dinge die ich nicht erlebt habe, da ich sie nur von anderen kenn und die darum beneide.

    deine persönlichkeit macht nicht dein hang zum konsequent sein aus, oder dergleichen....

    die persönlichkeit wird aus erfahrungen, fehlern, erlebnissen, etc gebildet... je mehr erfahrungen, fehler, erlebnisse, etc dahinterstecken um so interessanter wird die persönlichkeit.

    also lass dich ruhig endlich mal aus dem gleis werfen, auf dem du fährst.
     
    #11
    lin, 7 April 2004
  12. unbreakable
    0
    hi
    Also schonmal vielen Dank für die vielen zahlreichen Antworten.
    Nun ich denke einige Antworten gehen in die richtige Richtung und decken sich mit meinen eigenen Überlegungen.
    Nun ich bin weder stur noch unflexibel,jedoch habe ich meinen eigenen Lebensweg gefunden auf dem ich gehe und von dem ich im Moment nicht abkommen will und möchte weil ich auf diesem schon viel erreicht habe und auch einige persönliche Glücksmomente erleben dürfte.Warum soll ich etwas verändern wenn es doch gut läuft? Ich würde das eher als konsequent und beharlich bezeichnen als stur oder unflexibel.
    @waschbär2
    Natürlich bin ich mir auch über meine Gefühle und Bedürfnisse in klaren,jedoch habe ich schon 2 böse Entäuschungen dies bezüglich erlebt wo ich mich meinem Gefühl hingab und meinen Verstand für eine weile unbewusst ausgeschaltet habe um festzustellen das ich jedesmal auf die Schnauze gefallen bin.
    Der Punkt ist für der: wie sehr wird mein Handeln von diesen Bedürfnissen bestimmt und in wie fern kann ich sie kontrollieren um mich nicht selbst aufzugebgen und die Kontrolle über mich zu verlieren.
    Ja ich habe etwas Angst, auch Angst jemanden und auch mich selbst irgendwie zu verletzen jedoch weiss ich noch nicht wo genau die Ursache dafür begründet liegt,vielleicht ist es auch dieser Gedanke mich einfach fallenzulassen und es einfach geschehen zu lassen ohne mir Gedanken zu machen was morgen sein wird.
    Ja und ich gehe im Leben nicht gerne Risiken ein vorallen nicht die, die ich nicht abschätzen kann.
    Ich bin mir der Situation bewusst und ich stelle mich ihr auch und laufe bestimmt nicht vor dem Problem weg,jedoch muss ich noch abschätzen wie weit ich gehen kann und ob ich die volle Kraft habe und aufbringen kann einfach mal zusagen : Egal was passiert ich bleibe der Mensch der ich bin.
    Es geht mir hier nicht um Spaß das haben vielen nicht verstanden.Für mich bietet das Leben mehr Möglichkeiten als das Suchen nach dem größten Spaßfaktor oder das ständige ausleben diesbezüglich.
    Wenn ich jetzt wüsste dass Sex nur Spaß ist dann könnte ich getrost darauf verzichten und mich in aller Ruhe anderen für mich wesentlicheren Sachen im Leben widmen und mir nicht ständig den Kopf darüber zerbrechen.

    Um es nochmals zu widerholen: Ich suche eine Parterin für mein Leben die mir in allen Bereichen zu Seite steht,die mich unterstützt und nicht dauernd auf die Nerven geht,die selbstbewusst und zielstrebig ist und die ich respektieren und schätzen will und zur der ich auch bereit bin eine tiefere Bindung einzugehen.
    Einfach eine gleichberechtigte Parternschaft.
    Und wo ich auch einen Teil von mir einbringen will und dann werde wenn ich weiss und überzeugt bin dass diese Person es wert ist.
    Jedoch will ich damit nicht unbedingt warten bis ich 50 bin und würde gerne auch mal sexuelle Erfahrung sammeln...
    Irgendwie schwer zu erklären das ganze...
     
    #12
    unbreakable, 7 April 2004
  13. Lez
    Lez (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    420
    103
    3
    Single
    Rofl
     
    #13
    Lez, 7 April 2004
  14. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Arghhhh ....
    Sex ist die schönste NEBENSACHE der Welt. Und warum willst Du den "Spass" kontrollieren ??? Und auch, wenn du 2 negative Erfahrungen damit gemacht hast (das kann ich von der Anzahl her locker toppen), warum lässt Du nicht einfach los und nimmst es eben so, wie es kommt ?
    Es ist gut, wenn Du Deinen Lebensweg bestimmen und kontrollieren willst.
    Es ist aber sch ****, wenn Du glaubst, dass das Leben auf Deine Vorstellungen Rücksicht nimmt.
    *klugscheiss* Das Leben ist ein unberechenbares Wagnis. Aber du hast nur eines ....
     
    #14
    waschbär2, 7 April 2004
  15. UnclePat
    UnclePat (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    103
    2
    vergeben und glücklich
    An deiner Stelle würd ich auf die sexuellen Erfahrungen, die nichts mit Liebe zu tun haben, verzichten, denn sie werden dich enttäuchen! Dazu hast du nunmal die falsche Einstellung. Ich sage jetzt nicht, dass deine Einstellung prinzipiell falsch ist, nur um sich der Sache hinzugeben müsstest du dich fallen lassen, und jemand anderem Vertrauen schenken, der für dich bestimmt! Das würde bestimmt schwer sein für dich.

    Und glaub mir eins: wenn du wirklich eine Partnerin finden willst, so wie du sie beschrieben hast, musst du zwangsläufig Risiken eingehen. Und dann wirst du noch öfters auf die Schnauze fallen, weit mehr als 2 mal. Aber warum kannst du die Risiken nicht einschätzen? Was kann passieren?

    Und was wäre wirklich so schlimm daran, sich mal zu verändern? Wer sagt dir nicht, dass es nach deiner Veränderung nicht noch besser läuft?
     
    #15
    UnclePat, 7 April 2004
  16. seki
    Gast
    0
    Bist du vielleicht Mönch oder gehörst irgendwelchen spirituellen Bewegungen an?
     
    #16
    seki, 7 April 2004
  17. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Hey,

    ich versteh glaub ich, ganz gut, was du meinst, weil mein Freund so ähnliche Gedanken hatte und die kommen jetzt noch manchmal hoch, und da darf ich dann immer Überzeugungsarbeit leisten :zwinker:

    Ich rate dir auf jeden Fall davon ab, dich auf irgendetwas ohne Liebe einzulassen, das führt danach dann nur zu Selbstzweifeln, wenn man sich so viele Gedanken darum macht wie du.

    Ich denke mal, egal, was du tust, dein Gefühl wird dir immer sagen, ob das richtig oder falsch ist, und somit musst du keine Angst haben, etwas zu tun, das in deinen Augen falsch ist. Also: Sobald dein Gefühl kommt und sagt: Dass isses nicht; lass es bleiben.

    Ich denke mal, dass du warten solltest, bis dir die richtige Frau über den Weg läuft und mit dieser dann sexuelle Erfahrung machen.

    Was allerdings das Risiko eingeht: Du kannst nie wissen, was passiert, das ist einfach so, und das solltest du akzeptieren. Du weißt nicht, wo du in fünf Jahren stehst und was bis dahin ist. Der Versuch, so zu leben, dass man das für sich im Nachhinein rechtfertigen kann, ist zwecklos; leb so, dass du es in dem Moment für richtig hälst!

    Ich kann hier nur das schreiben, wie es bei meinem Freund war, und der wollte auch sexuelle Erfahrungen sammeln und war dann mit irgendeiner Schlampe im Bett und das hängt ihm heute noch nach, weil er eigentlich auch seine Prinzipien hat, an denen er, bis auf das eine Mal, festhält.
     
    #17
    Olga, 7 April 2004
  18. Schokokeks
    Verbringt hier viel Zeit
    898
    103
    22
    Verheiratet
    ich verstehe irgendwie die problematik nich so ganz *blödbin*
    was soll denn schon passieren? wenn du sex ohne liebe hast, und es ist nix für dich, dann lass es in zukunft. eine schlechte erfahrung macht doch keinen schlechteren menschen aus dir.
    und wenn es dir gefällt, und dein leben bereichert dann ist es doch eine positive veränderung und die solltest du dir meiner meinung nach nicht selbst verbieten
    wenn du natürlich immer noch tooootal unsicher bist, auch nachdem du dir klar gemacht hast, dass so viel nicht passieren wird, dann solltest es vielleicht lieber lassen und auf die richtige warten
     
    #18
    Schokokeks, 7 April 2004
  19. unbreakable
    0
    Natürlich weiss ich das nicht.Das Problem liegt auch nicht daran dass ich mich nicht verändern könnte oder würde sondern, dass ich noch kein volles Vertrauen auf die schnelle einem anderen Menschen entgegenbringen kann.
    Es ist einfach so dass eben diese gewisse Unsicherheit immer da ist,in einem Menschen viel Kraft und Energie reinzustecken,viel Zeit zu investieren, viel von sich Preis zu geben um irgendwann festzustellen wie unötig das ganze war wenn man böse entäuscht und betrogen wird.
    Ich versuche eben dieses Risiko soweit es geht abzuschätzen oder abzugrenzen.
    Ich hatte einfach noch zu wenig Gelegenheiten gehabt einen Mensch lange und ausgiebig kennenzulernen oder auf der anderen Seite wurde mir Gegenüber wenig Zeit und Geduld aufgebracht um mich kennenzulernen.
    Ich habe das Gefühl dass ich in einer Zeit lebe wo die inneren Werte kaum eine Rolle spielen und öfters die Oberfläche und der Schein das Geschehen bestimmen.
    Oder ich gewinne öfters das Gefühl wenn ich jemanden kennenlerne dass man sich gleich nach ein zwei Treffen verlieben muss und schon irgendwelche Gefühle da sein müssen um überhaupt weiter auf der Schine des "potentiellen Partners" zu fahren...
     
    #19
    unbreakable, 8 April 2004
  20. waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.405
    218
    275
    vergeben und glücklich
    Blödmann ! Sorry !

    Kauf Dir ein perfektes Haus, eine perfekte Frau, perfekte Kinder und Du kannst alles kontrollieren..... :rolleyes2

    Aber was ist mit Deinen Gefühlen ????

    Ohne Risiko, kein Gewinn ... oder besser, ohne Gefühle, keine Leidenschaft und auch keine Liebe .....
     
    #20
    waschbär2, 8 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Prinzipientreue sexuelle Reize
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 August 2016
30 Antworten
quaero
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Juni 2016
22 Antworten
Test