Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

prob mit bester freundin: ritzen und Tod!!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von draxon, 9 Juli 2005.

  1. draxon
    draxon (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    27
    86
    0
    Verliebt
    Ich brauche dringend schnell Hilfe!!!

    SO, die sAchlage sieht so aus:
    Ich habe eine beste Freundin, deren Vater vor 6 Jahren gestorben ist. Sie hat sich nie richtig gedanken die letzten Jahre darüber gemacht und jetzt kommt alles schlag auf schlag... ihre mutter und ihre beiden brüder kümmern sich um nichts im haushalt, somit muss sie alles machen! der tod ihres vaters, bzw. ihres mannes kümmert sie einen scheißdreck...

    nun sieht die ganze sache halt so aus, dass sie alles nicht mehr verarbeiten kann, und hat mit dem ritzen angefangen (eigentlich ist sie ein lebensfroher mensch und kein depressiever ritzer) ihre ganzen füße sind offen, dass es keiner sieht hat sie es am fuß gemacht. letzten do hat sie mir heute gesagt wollte sie sich sogar umbringen hat es aber nicht gemacht. sie hat einen abschiedsbrief geschrieben, in dem sie ihre familie gesagt hat was sie für "drecksäcke" sind und hat sich für die gute freundschaft bei mir bedankt! sie hat ihn mir gezeigt...

    jetzt stellt sich die große frage : WIE KANN ICH IHR HELFEN?????

    bitte antwortet schnell, ich bin am verzweifeln!

    mfg

    draxon
     
    #1
    draxon, 9 Juli 2005
  2. zwieselmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.306
    121
    0
    vergeben und glücklich
    zeig ihr das das leben trotzallem lebenswert ist
    redet mit den anderen familen mitgleider
    kann sie nciht für eine weile zu freudnen ziehen das die adneren merken das sie kein aschenputtel mehr haben?
    lenk sie ab sei für sie da
    aber schaffen und wollen (das sie damit aufhört) muss sie es von allein
     
    #2
    zwieselmaus, 9 Juli 2005
  3. draxon
    draxon (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    Verliebt
    ich weiß, dass sie es von eigener kraft schaffen muss, aber ich muss sie doch irgenwie unterstützen... apropo ausziehen... wenn sie auszieht muss sie für immer wegf bleiben. ich kenn ihre mutter, und wie sie reagiert, zudem hab ich svhon genazu darüber mit ihr gesprochen. mit den brüdern hab ich auch schon geredet, die haben aber ungefähr nen iq von 40 und verstehen das 0!!!

    ich muss doch irgendwas tun können!!!!!!!!!!!!!!!!!!1
     
    #3
    draxon, 9 Juli 2005
  4. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Höre zu.......rede......nimm sie in den Arm und zeig ,daß Du für Sie da bist.

    Vermittel ihr ein positives Lebensgefühl.

    Sei Du die Stütze, die sie in ihrer Familie nicht findet.
     
    #4
    Mr.Eierhals, 9 Juli 2005
  5. draxon
    draxon (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    27
    86
    0
    Verliebt
    sie hat mir selbst schon gesagt, dass ich und meine freundin ihre familie sind, und ich mache auch all das was du gesagt hast, aber sie kann nicht aufhören mit ritzen (sie meint, dass es genauso ist wie wenn ich eine zigarette rauche) und mit todgedanken zu spielen. Was macht am riten eigentlich so süchtig... bei zigaretten sind es die suchtmittel, aber an einetr rasierklinge sind doch keine suchtmittel!!
     
    #5
    draxon, 9 Juli 2005
  6. Mr.Eierhals
    Verbringt hier viel Zeit
    132
    101
    0
    Verlobt
    Das Ritzen kann sehr wohl eine "Droge" sein.

    Wenn ihc mich nicht irre,dann nennt man das Borderline-Syndrom
     
    #6
    Mr.Eierhals, 9 Juli 2005
  7. zwieselmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.306
    121
    0
    vergeben und glücklich
    der schmerz der dabei entsteht lenk dich von deinem eigenen ab, das blut was über dich läuft in warmen kleinen flüssen ist so beruhigend...
    doch genau wie bei drogen lenkt der schmerz einer wudne(die des ritzens) nciht langgenug von dem eigentlichen problem ab so machst du es imemr wieder, und dann auch tiefer damit der schmerz größer ist.. man braucht immer mehr
     
    #7
    zwieselmaus, 9 Juli 2005
  8. fruchtzwergi
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    nicht angegeben
    ----
     
    #8
    fruchtzwergi, 9 Juli 2005
  9. irgendeinTYP
    Verbringt hier viel Zeit
    960
    101
    0
    nicht angegeben
    Menschen die sich das Leben nehmen, verwähren anderen die Chance ihnen jemals zu begegnen.



    Meine Schwester hat auch "geritzt".
    Sie war 3 Monate in der Thera. Sie scheint jetzt wieder "gesund" zu sein.
    Die einzig mögliche Lösung ist also professionelle Hilfe in anspruch zu nehmen!
     
    #9
    irgendeinTYP, 10 Juli 2005
  10. User 35990
    User 35990 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    103
    8
    Verheiratet
    Also ich würde auch mal sagen da solltet ihr euch professionelle Hilfe suchen
    und ich denke auch, dass sie da raus muss. Ich mein die beste Therapie hilft null wenn sich an der Situation nichts ändert.

    Ist jetzt zwar leicht daher geschrieben, aber ne Freundin von mir ist auch mit 17 von Zuhause weg (allerdings wurde sie von ihrer Mutter quasi vor die Tür gesetzt) und hat das mit Hilfe vom Jugendamt ganz gut hingekriegt. War bzw ist zwar nicht leicht, da sie auch noch zur Schule geht, aber besser als vorher ist es für sie allemal.

    Also ich würde, jetzt ohne die Pferde verrückt zu machen, mal ein Gespräch mit einem Menschen vom Jugendamt vorschlagen. Die können euch dann auch später mit Adressen von Therapeuten bzw mit Therapiemöglichkeiten in der Regel weiterhelfen.
     
    #10
    User 35990, 10 Juli 2005
  11. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das hat nix zu heißen. das kann auch einfach so zwischendurch kommen, wenns ihr mal wieder scheiße geht. Dazu muß sie nicht 24h am Tag depressiv sein, dazu reicht schon ein einziges Tief, also z.B. immer dann, wenns zu Hause mal wieder richtig kracht. Ich kenn das.
     
    #11
    Event Horizon, 10 Juli 2005
  12. Belzebüb
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Verliebt
    Hi! Man kann schon sagen, dass Ritzen wie eine Droge ist. Wenn du dich verletzt, setzt dein Körper schmerzlindernde Stoffe frei. Das sind zum großen Teil körpereigene Opiate (Heroin und Morphium sind mit den Opiaten verwandt). Diese Opiate wirken natürlich nicht so stark wie gespritztes Heroin, verschaffen dem Ritzer jedoch für eine kurze Zeit ein angenehmes Gefühl, das ablenkt von den Problemen. Das kann genau wie bei Heroinkonsum süchtig machen und ohne eine Therapie ist es schwer wieder damit aufzuhören, wenn man sich regelmäßig ritzt. Besser noch als eine Therapie ist natürlich eine Verbesserung der Lebensumstände und damit einhergehende neue Lebensfreude.

    Deine Freundin soll sich ans Jugendamt wenden und dort ihre Probleme schildern. Dort wird man ihr am ehesten weiterhelfen können und ihr eventuell einen Umzug ermöglichen, wenn die Lebensumstände für sie zu Hause unerträglich und auch nicht zu verbessern sind. Möglicherweise ist letzteres ja aber noch möglich, wenn ihre Mutter und Brüder Druck bekommen vom Jugendamt. Mach ihr diesen Vorschlag und biete ihr an, sie zum Jugendamt zu begleiten, wenn sie nicht alleine hingehen möchte. Sie braucht einen Ausweg aus ihrer Situation, denn so wird sie nicht mehr glücklich, und wenn sie schon Selbstmordgedanken hat, ist professionelle Hilfe unerlässlich.

    Viel Glück!!!
     
    #12
    Belzebüb, 10 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - prob bester freundin
Amnesia93
Kummerkasten Forum
1 November 2016
1 Antworten
schnorro
Kummerkasten Forum
6 Juni 2015
7 Antworten
ponchara
Kummerkasten Forum
6 April 2012
11 Antworten