Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem bei GEZ-Abmeldung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Larissa333, 25 September 2008.

  1. Larissa333
    Gast
    0
    Hallo,

    ich hoffe auf fachkundigen Rat bei folgendem Problem:
    Ich habe bis vor kurzem als Studentin alleine in meiner Wohnung gelebt und brav meine GEZ angemeldet. Nun bin ich zu meinem Partner gezogen (nichteheliche Lebensgemeinschaft).
    Er hat sein GEZ umgemeldet auf neue Adresse, ich wollte meins abmelden, da ja nur noch einer von uns beiden zahlen muss, Geräte sidn alle seine.

    So, auf Abmeldung kam erstmal ein erneutes Formular, auf dem ich die Rundfunknummer meines Partners angeben musste.

    Nun flatterte mir heute die Rechnung für Oktober bis Dezember 2008 ins Haus, ausgestellt auf die neue Adresse :angryfire_alt:

    Laut Rat meines Vaters will ich mit folgendem Brief reagieren:

    Betreff: Teilnehmernummer XXX - Nichteheliche Lebensgemeinschaft mit angemeldetem Partner

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wie bereits dargelegt lebe ich seit meinem Auszug mit Herrn XXX in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft. Seine Teilnehmernummer lautet, wie bereits bekannt sein müsste, XXX, meine Teilnehmernummer lautet XXX.

    Da ich keine eigenen Rundfunkgeräte habe und ausschließlich die angemeldeten Rundfunkgeräte von Herrn XXX mitbenutze, muss ich laut dem Passus „Nichteheliche Lebensgemeinschaft“ keine Rundfunkgebühren zahlen und werde daher die eingetroffene Rechnung für Oktober bis Dezember 2008 nicht begleichen, sondern erwarte meine Abmeldebescheinigung.

    Bei weiteren Problemen bei der Abmeldung wird das nächste Schreiben von meinem Anwalt kommen.

    Mit freundlichen Grüßen,



    (XXX)

    sie werden es zum einem über Postweg, zum zweiten über Fax bekommen (mit schreiben meines Vaters dabei mit Bitte zur Überprüfung dieses Falles)

    so, meine Fragen:
    1. ist das Schreiben so ok?
    2. hab ich was vergessen, sollte ich irgendwas anders machen?
    3. sollte die Rechtsanwalt-Drohung drinbleiben?
    4. welche Vorgehensweise würdet ihr nun empfehlen?
    5. was mach ich, wenn die sich weiter querstellen?

    Ich wünsche keine Kommentare oder Diskussionen zur GEZ im allgemeinen, das hilft mir nicht weiter, sondern ich will bitte nur Hilfe zu meinem speziellen Fall lesen.

    Lg,
    Lari
     
    #1
    Larissa333, 25 September 2008
  2. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Das Problem kenne ich auch. Ich habe ihnen bestimmt 20 Mal geschrieben. Rechnungen habe ich immer beanstandet mit dem Vermerkt, dass ich mich zum tt.mm.jj abgemeldet habe und nun in einer Nichtehelichen Lebensgemeinschaft lebe und mein Partner bereits unter der folgenden Nummer angemeldet ist.

    Ich würde es so schreiben, im Zweifelsfall einfach mal per Einschreiben schicken, dann weisst du dass sie es bekommen haben, oder mal (wenn man gerade schlechte Laune hat) auf der Hotline anrufen und die Leute zusammenscheissen. Eine Abmeldebestätigung habe ich übrigens trotz diversen Nachfragen nie erhalten.
     
    #2
    User 37583, 25 September 2008
  3. Larissa333
    Gast
    0
    Besteh unbedingt auf die Abmeldebestätigung, sonst wette ich, dass die irgendwann mit ner Nachzahlung kommen.

    Alles was die bis jetzt von mir bekommen haben war mit einschreiben, anders mach ich es gar nicht. Kommentar, den ich im Net gefunden habe: "Die Post muss extra für die GEZ neben der Sortieranlage einen Mülleimer haben, bei so vielen 'verschwundenen' Briefen."
     
    #3
    Larissa333, 25 September 2008
  4. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Das Schreiben finde ich so wie es ist ok.

    Hat die GEZ bei dir eingezogen oder hast du das Geld immer überwiesen?
    Wenn die GEZ eingezogen hat, dann geh' zur Bank und lass dort vermerken, dass sie keine Einzugsberechtigung mehr von dir haben!

    Ich wohne seit einem halben Jahr alleine und habe mich auch brav angemeldet. Meine neue Adresse haben sie (bekam ja immerhin mehrfach Post von denen). Jetzt hat meine Mutter Post bekommen (mit meinem Namen drauf), ich solle meine Geräte anmelden.
    Ich frage mich wirklich, was die für eine Datenbank haben :kopfschue . Abmeldungen 'verschwinden', ich soll zweimal meine Geräte angeben, meiner Schwester glauben die nicht, dass sie keinen Fernseher hat... Also da kenne ich Privatpersonen die funktionsfähigere Datenbanken schreiben!
     
    #4
    happy&sad, 25 September 2008
  5. Larissa333
    Gast
    0
    Keine Ahnung, hat mein Vater bezahlt. Aber der weiß bereits Bescheid von der Abmeldung.
     
    #5
    Larissa333, 25 September 2008
  6. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    So bin ich damals vorgegangen: Habe sämtliche Briefe von denen in den Müll geschmissen. Nach dem dritten Brief habe ich nie wieder was von denen gehört :grin:

    Aber zum Thema: Du solltest eine schriftliche Abmeldung mitsamt Rücknahme der Einzugsermächtigung per Einschreiben an die GEZ schicken.
    Kommen dann noch weitere Briefe von denen, schmeiß sie einfach mit dem Vermerk "Annahme verweigert" in den nächsten Briefkasten.
    Falls dann irgendwann ein Herr von der GEZ unangemeldet vorbei kommt, schicke ihn mit dem Kommentar zurück, dass er bitte nach einem Termin fragen soll. Reinlassen musst Du ihn nicht, das geht nur mit einem richterlichen Durchsuchungsbefehl.
     
    #6
    Donnie_Darko, 25 September 2008
  7. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Ganz übler Laden, die GEZ.
    Habe in dieser Woche noch einen Zeitungsbericht in einer Rechtsanwaltskolumne darüber gelesen.

    Dort wurde ein Rentner fast in den Wahnsinn getrieben, weil die GEZ einfach nicht reagierte. Erst nach PR-Druck durch die Zeitung, bekam die GEZ plötzlich die Briefe... :zwinker:

    Bei der GEZ geht das NUR mit Einschreiben + Rückschein (wichtig - kein Einwurf-Einschreiben). Auch NICHT per Fax!!!

    Gruss
     
    #7
    LiebesLieber, 25 September 2008
  8. Larissa333
    Gast
    0
    genau so mach ich es ja auch, und meine neue Adresse hätten sie ja gar nicht, wenn meine Briefe nicht bei ihnen ankommen würden :zwinker:
    Also das ankommen der Briefe ist nicht das Problem, sondern der Umgang mit meiner Abmeldung.

    Werde oberen Brief so wegschicken wie er ist.
     
    #8
    Larissa333, 25 September 2008
  9. User 65313
    User 65313 (28)
    Toto-Champ 2008
    931
    178
    804
    Verlobt
    Mich würde interessieren, obs dann auch wirklich geklappt hat... :engel: :smile:

    Finde den Brief so auch okay.
     
    #9
    User 65313, 25 September 2008
  10. JAS
    JAS (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    101
    0
    Single

    Dazu rate ich auch, Einschreiben mit Rückschein.

    Als Privatmann geht es nicht mit Zustellungsurkunde. Einschreiben mit Rückschein bedeutet, der Empfang wird handschriftlich quittiert. Dieser Rückschein ist verwertbar.
    Du hast nicht geschrieben, ob noch Deine alte Studentenwohnung existiert. Wenn ja, auch wenn Du sie praktisch nicht nutzt und immer beim Freund wohnst, bist Du schon GEZ-pflichtig, sofern Rundfunkgeräte "angeschlossen" sind. Nur Stecker 'rausziehen reicht offenbar nicht, wenn man sie ganz schnell wieder einstöpseln kann.

    Wenn ein GEZ-Heini vor der Wohnung steht, muß man ihn nicht hereinlassen, auch wenn er das meint. Den Zutritt zur Wohnung kann man praktisch immer verweigern, auch in vielen Fällen der Polizei. Bei mir im Bekanntenkreis passiert:

    GEZ-Mensch kommt und sagt, er will die Wohnung überprüfen. Inhaber verweigert Eintritt in die Wohnung. GEZ-Mensch stellt den Fuß in die Tür. GEZ-Mensch wird mehrfach darauf hingewiesen, daß er den Fuß aus der Wohnung entfernen möge. Wohnungsinhaber versucht mit Gewalt, die Wohnungstür zu schließen, was dann auch gelang. Resultat, GEZ-Mensch muß mit seinem Fuß zum Arzt. Beide zeigen sich gegenseitig an, Körperverletzung und Hausfriedensbruch. Dann vor Gericht:
    Es war Hausfriedensbruch, der dicke Fuß Folge einer angemessenen Notwehr.

    Also,
    Einschreiben mit Rückschein, wahre Angaben machen und Einschüchterungsversuche ignorieren.

    JAS
     
    #10
    JAS, 26 September 2008
  11. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    :-D würde ich noch lustig finden, schliesslich bin ich in Deutschland abgemeldet und zahle nun hier Rundfunkgebühren (den Schwachsinn gibt es also nicht nur in Deutschland)

    Hast du zufällig einen Regionalvertreter, der im Schreiben angegeben ist, eine Freunden hatte sowas und hat ihm dann das Schreiben, dass sie abgemeldet ist, als Doppel geschickt und danach hatte sie Ruhe.

    Wenn die ihre Daten mal richtig verwalten würden und einem nicht ständig überflüssige Briefe schreiben würden, dann würden die jede Menge Geld sparen.
     
    #11
    User 37583, 26 September 2008
  12. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Streich den Passus mit der Abmeldebescheinigung das ist nur lächerlich denn die gibt es bei der GEZ definitiv nicht....wir hatten das gleiche Prob als mein Schatz zu mir gezogen ist da wollten die dann halt noch von mir unterschrieben haben, daß meine bessere Hälfte keine eigenen Geräte die nur zu ihrem Gebrauch sind hat haben sie dann halt auch noch bekommen und gut war.
     
    #12
    Stonic, 26 September 2008
  13. Larissa333
    Gast
    0
    ich bestehe darauf dass ich einen wisch bekomme ala "sie haben sich abgemeldet", so lange bekommen sie von mir ärger. Denn oft kommt der Fall vor dass Leute nach dem Abmelden lange nichts mehr von der GEZ hören, aber irgendwann flattert dann eine Nachzahlung ins Haus. Und dann beweis erstmal, dass du dich abgemeldet hast...
    Da ich so denke und der Brief gestern bereits rausging: der Abschnitt bleibt drin :zwinker:

    JAS, in der vorherigen Wohnung habe ich zur Miete gewohnt, bin da also ganz raus und Nachmieterin bereits eingezogen.

    Edit: in die Wohnung kommen mir die eh nicht. Gespräche finden über Fernsprechanlage oder durch Haustür statt. "GEZ? Alle Geräte sind ordnungsgemäß angemeldet. Das Gespräch ist beendet."
     
    #13
    Larissa333, 26 September 2008
  14. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    nach einigem hin und her haben wir einen weniger formalen und wenig freundlichen brief geschrieben, so in etwa:



    das ist unser letztes schreiben an sie. wir werden keine weiteren beiträge bezahlen [anm: wir haben uns nie auf lastschrift eingelassen].
    auf weitere schreiben ihrerseits werden wir noch mit frankiertem rückumschlag antworten.



    seitdem kam nix mehr.
     
    #14
    User 18780, 26 September 2008
  15. TwixWhite
    TwixWhite (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Bring den Brief zusammen mit jemandem zur Post. Dann hast du einen Zeugen..

    Ich knall denen immer éinfach die Tür vor der Nase zu. Dann hab ich ne zeitlang Ruhe. ;-)
     
    #15
    TwixWhite, 26 September 2008
  16. Larissa333
    Gast
    0
    und was soll das bringen? ich hab dann jemanden, der bezeugen kann, dass ich einen Brief bei der Post abgegeben habe, von dem ich behaupte, dass es die GEZ-Abmeldung war. Viel Beweiskraft hat das nicht gerade....

    Beweise, dass ich Briefe an die GEZ geschickt habe und sie auch ankamen hab ich, siehe Einschreiben/Rückschein.
     
    #16
    Larissa333, 26 September 2008
  17. Starla
    Gast
    0
    Naja, am allersichersten wäre es, wenn dieser Zeuge auch sieht, wie Du das Schreiben in den Briefumschlag legst, bevor Du es einwirfst :zwinker:

    Denn ein Einschreiben (auch mit Rückschein) beweist, wenn es hart auf hart kommt, auch nur, dass ein Briefumschlag angekommen ist (der theoretisch leer sein könnte :zwinker: ).

    Ich hatte bisher keine Probleme mit der GEZ (allerdings ging es bei mir auch nur um eine Befreiung), hab meine Briefe immer per Einwurf-Einschreiben verschickt (mit dem Rückschein hab ich in einer anderen Sache mal richtig schlechte Erfahrungen gemacht) und die Kommunikation verlief reibungslos.

    Probiere es einfach mal aus :smile:
     
    #17
    Starla, 26 September 2008
  18. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Das Einschreiben/Rückumschlag ist nicht das problem.
    Vielmehr findet die GEZ immer wieder etwas, was man denen noch beweisen soll etc (wo sind die geräte verblieben, bitte mit belegen! ...).

    ich denke irgendwann hat man seine pflicht mehr als getan und kann den rest getrost ignorieren.
     
    #18
    User 18780, 26 September 2008
  19. LiebesLieber
    Verbringt hier viel Zeit
    475
    101
    0
    nicht angegeben
    Na das iss ja mal ne Story, die fast fernsehreif ist!?
    Unverschämtheit! :kopfschuettel

    Hoffentlich schmerzt der Fuß noch lange nach!
     
    #19
    LiebesLieber, 26 September 2008
  20. Larissa333
    Gast
    0
    Zum einem find ich das umständlich, zum anderen ist der gante Tipp dahingehend schon sinnlos, da der Brief, wie bereits erwähnt, schon gestern abgeschickt wurde :zwinker:

    Weiteres geplantes Vorgehen: bei weiteren Problemen kommt das nächste Schreiben tatsächlich vom Anwalt, also ist das in dem Brief keine leere Drohung. Mir geht das Gezicke und Blödstellen von denen nämlich gewaltig auf die Nerven und ich lass mir das nicht bieten.
     
    #20
    Larissa333, 26 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem GEZ Abmeldung
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
8 Oktober 2015
30 Antworten
ACE
Off-Topic-Location Forum
10 Juni 2015
7 Antworten
Diorama
Off-Topic-Location Forum
25 Dezember 2004
52 Antworten
Test