Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

problem bei reiterstellung

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Flitzi, 13 Juni 2007.

  1. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    wenn mein freund und ich die reiterstellung ausprobieren, haben wir iwie immer probleme..

    erstmal ist das eindringen garnet so einfach, iwie bin ich mir da über den eindringungswinkel noch unschlüssig...

    wenn ich mich dann bewegen kommt direkt das nächste problem..
    ich kann mich nicht einfach im knien mit den knien abdrückend auf und ab bewegen das klappt iwie nicht. iwas mit dem winkel wieder...

    mein freund will desswegen (glaub ich) sowieso meistens nicht dass ich mich hinknie sondern etweder mich nach vorne lege oder die beine nach vorne nehme..

    aber zB wenn ich mich nach vorne lege sind auf und ab bewegeungen ja voll schwer und vor und zurück tut ihm ja net so gut...

    iwie ist das alles n bissl doof
    habt ihr da vllt n paar Tipps und tricks?
     
    #1
    Flitzi, 13 Juni 2007
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hmm, deine angesprochenen "Winkelprobleme" kenne ich in der Form nicht wirklich, aber ich versuche, dir vielleicht ein wenig zu helfen.




    Wenn es nicht richtig reinflutschen will, ist es am Besten, wenn du dich genau senkrecht über seinen Schwanz begibst. Das geht ganz leicht, in dem du dich mit geradem Oberkörper über ihn hockst...(nicht kniest)...so ein ganz klein wenig hinter seinen Unterleib und dich dann mit dem Becken senkst. Ich mag es ganz gerne, (und es ist auch eine Hilfe) wenn ich dabei seinen Schwanz in die Hand nehme, mit ihm ein wenig (oder auch mehr) außen an meiner Pussi herumspiele (kann sein, dass es ihm auch gefällt *g*), dann langsam richtig Löchlein dirigiere, mich gaaanz langsam draufsetze und ihn Stück für Stück (gewollt, weil es mich und ihn sehr heiß macht) aufnehme. Wenn er ganz drinnen ist, dann kannst du deine Knie rechts und links neben seinem Körper positionieren.


    Wenn du wirklich ein richtiges "Auf" und "Ab" meinst, dann ist es in deinen beschriebenen Positionen auch gar nicht so leicht bis nahezu unmöglich.
    Nur mit den Knien mache ich eigentlich so gut wie gar nichts...sie sind hauptsächlich nur dazu da, dass ich nicht umkippe und Halt habe. :ratlos:
    Eigentlich gehen die ganzen Bewegungen -wenn- von den Ober/Unterschenkeln und vom Becken aus.
    Richtig "Auf" und "Ab" (ich verstehe darunter, dass sein Schwanz sich so bewegt, als wäre er kurz vorm "rausflutschen" und dann wieder voll eintaucht) kannst du eigentlich nur machen, wenn du ziemlich aufrecht sitzt und dein Partner dich unterstützt, in dem er seine Hände zur Hilfe nimmt, deine Popacken umgreift (er nimmt sie so in die Hände, als würde er sie wiegen) und dich dadurch entlastet, in dem er sozusagen das Gewicht wegnimmt. (soll aber jetzt nicht heißen, dass du ein gewichtiges Mädchen bist)
    Am allerbesten geht dein "Auf" und "Ab" jedoch in der Hocke...allerdings solltest du gut trainierte Oberschenkel haben...ich halte das schon eine Weile aus, aber ganz bestimmt nicht auf Dauer! Einfach ein bisschen variieren und wenn du schlapp wirst, wieder zur Entlastung in eine andere Position wechseln.

    In allen anderen Postitionen, in dem du kniest, halb auf ihn liegst, (Oberkörper mal mehr, mal weniger weter vorn) deine Hände sich vielleicht sogar an der Wand abstützen etc. sind die Bewegungen eigentlich mehr ein Darüberschaukeln, Kreisen oder kleine Kicks aus Unterleib und Hüfte heraus. (vielleicht kennst du die Übungen für den Beckenboden, so ähnlich geht da...Po anspannen nicht vergessen)
    Aber du kannst doch auch ruhig mal innehalten und ihn durch deine Vaginalmuskulatur (falls die ein wenig trainiert ist) so ein klein wenig "melken", in dem du den Muskel im Rhythmus an- und entspannst.




    Also mit den Beinen nach vorne wird es wohl kaum eine Frau geben, die deine gewollten Bewegungen vornehmen kann.
    Aber dein Freund scheint einen Schwanz zu besitzen, den frau nicht zu weit biegen sollte, (da gibt es Männer, denen Schwänze macht das z. B. nicht so viel aus) weil es ihm wehtut.
    Komisch ist jedoch, dass es schmerzt, wenn du dich nach vorne lehnst...ich kenne das nur in der umgekehrten Reiter oder wenn man sich bei der "normalen" zu sehr nach hinten lehnt.
    Dann sollst du einfach beim Beckenkreisen bleiben und/oder vorsichtiges "Vor/Zurück" ausüben.
    Im übrigen kann auch der Herr deiner Begierde tätig werden und von unten stoßen...(aber es sollte wirklich immer nur einer "aktiv" dabei sein, sonst ist die Gefahr des ständigen Rausflutschens ziemlich groß)...habt ihr das schon ausprobiert?

    Schau, es gab/gibt wohl kaum eine Frau, die am Anfang nicht so ihre Schwierigkeiten beim Reiten hatte...viele mögen es selbst nach Jahren Übung nicht so gerne und fühlen sich unsicher.
    Es hilft wirklich nur eines -so banal es klingen mag-: Üben, üben und nochmals üben, auch wenn die stellung ungeliebt ist.
    Denke immer daran: Es ist UNSERE Stellung, wenn der Mann nicht stößt...du kannst also so lange herumexperimentieren wie du willst und ihm dabei nicht wehtust. Und er muss ja auch -zumindest am Anfang, wenn du noch unsicher bist- so nicht zum Orgasmus kommen. Ihn einfach ein wenig einreiten und heiß machen und dann ab in eine andere Stellung.

    Viel Glück (und noch mehr Spaß) weiterhin und ich hoffe, dass ich dir mit meinen Erklärungen ein wenig helfen konnte.



    Off-Topic:
    Mensch, jetzt ist mir noch etwas eingefallen. Habt ihr es schon mal im Sitzen versucht? (Er sitzt z. B. auf der Couch, Stuhl und du reitest ihn dabei) Das finde ich besonders schön und ist eigentlich -in meinen Augen- auch leichter zum Handhaben)
     
    #2
    munich-lion, 13 Juni 2007
  3. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Denke auch üben ist der richtige weg nimm dir nur nich zuviel auf einmal vor das ist alles :smile: geh langsam ran lass dir zeit und find heraus wie es ganz gut klappt, du musst nicht soweit nach oben das er fast wieder draußen ist, der man spürt auch die kleinen bewegungen :zwinker:

    Off-Topic:
    Das einzige was ich an Reiter nicht mag ist, wenn sie so in fahrt kommt das sie ausversehen zuweit nach oben / vorne geht er rausrutsch und "einklemmt" beim runterfahren, wenn das ganze schneller abläuft ist das ganze ziemlich unlustig für mich^^ zum glück bisher nur 1x gehabt nun achtet sie mehr darauf nicht ganz so nach oben zu schnellen :grin:
     
    #3
    Verwirrter'85, 13 Juni 2007
  4. neptun1988
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    103
    1
    nicht angegeben
    Also ich glaube das Rein und Raus und ist ja bei der Reiterstellung auch nicht so der Sinn der Sache, jedenfalls könnte ich es in der stellung nicht, höchstens wirklich wie in der Beschreibung von munich-lion (übrigens ne tolle Beschreibung :smile: ) Also bei der Reiterstellung geh ich doch eher mit meinem Becken nach vorn und wieder hinter, und nicht unbedingt nach oben und unten...
    Übrigens sollte der Mann dabei tatsächlich nicht wie ein Brett daliegen. Mein Freund macht da immer schön mit, so wie ich es auch tue wenn er dran ist. Musst halt erstmal den Rythmus finden und dann wird das schon klappen. Und dann ist es einer (für mich jedenfalls) der schönsten Stellungen die es gibt :drool:
     
    #4
    neptun1988, 13 Juni 2007
  5. Flitzi
    Flitzi (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.316
    123
    7
    vergeben und glücklich
    erstmal danke für die erklärungen bis jetzt an euch
    besonders an die ausführliche erleuterung von munich-lion :smile:

    aber mit dem vor und zurück versteh ich noch nicht ganz :schuechte
    wenn ich mein becken vor uns zurück bewege nehm ich ja seinen ganzen schwanz mit, also garnicht wie die typische bewegung
    das hab ich am anfang auch so gemacht, da hat er gesagt dass es ihm n bissl weh tut
    da hab ich mich auf ihn sozusagen fast gesetzt und bin dann wortwörtlich wie auf einem pferd geritten also so vor und zurück... das war wohl net so gut...
    bis jetzt hat die reiterstellung bei uns nur einmal geklappt indem ich mich nach vorne gebeugt habe, die beine nach hinten getan hab und ohne mich anzulegen dann hoch und runter bewegungen gemacht, das war aber garnet so leicht auf die dauer..
     
    #5
    Flitzi, 13 Juni 2007
  6. *nevyn*
    Benutzer gesperrt
    684
    0
    1
    vergeben und glücklich
    Mach es doch einfach so wie es sich am besten anfühlt, du versuchst es scheinbar momentan nur ihm recht zu machen.
     
    #6
    *nevyn*, 13 Juni 2007
  7. neptun1988
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    103
    1
    nicht angegeben
    schon...aber wenn es ihm Schmerzen bereitet, dann sollte sie auch gucken, dass es besser geht
     
    #7
    neptun1988, 14 Juni 2007
  8. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    ich denke vllt ein bisschen höher und dann vor und zurück also nich "fallen lassen" damit du nicht sein ganzes teil an der wurzel hochdrückst sondern nur "ihn" ein wenig hin und her bewegst
     
    #8
    Verwirrter'85, 14 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - problem reiterstellung
Schneeball
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 Dezember 2013
7 Antworten
dead___
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 November 2010
20 Antworten
Cori
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
29 Mai 2007
6 Antworten
Test