Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • DarkMoonfairy
    0
    5 August 2005
    #1

    Problem beim Analverkehr

    Hi...
    Ich und mein freund wollten vor kurzem mal AV ausprobieren
    doch als er versuchte in der Hündchenstellung anal in mich einzudringen
    tat das höllisch weh :flennen:
    Jetzt wollte ich mal fragen ob ihr noch andere stellungen empfehlen könnt
    Woher können diese Schmerzen kommen?
    und
    Kann es sein dass die Schmerzen mit der zeit nachlassen?
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    5 August 2005
    #2
    wie wärs erstmal mit vorarbeit? und beweg du dich, nicht er sich.
     
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.067
    598
    7.523
    in einer Beziehung
    5 August 2005
    #3
    a)
    schau mal in die suchfunktion rein

    b)
    habt ihr dich vorgedehnt und gleitgel verwendet ?
     
  • Laila1979
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    nicht angegeben
    5 August 2005
    #4
    oh ja...ohne viel viel viel viel öl bzw. gleitgel...und ein wenig einfühlungvermögen (sprich vorsichtiges vorgehen) geht garnichts....

    und wenn ich viel meine, dann wirklich viel...bei dir...bei ihm..und nochmal zwischendrinne auch :zwinker:
     
  • DarkMoonfairy
    0
    5 August 2005
    #5
    danke für eure hilfe
    ja wir haben gleitgfel genommen sehr viel sogar
    wir wollen es nochmal versuchen aber mir wäre ja am liebsten eine andere stellung
    wenn ich an die schmerzen denke verkrampf ich mcih jetzt schon ^^"
    is auch schwer bei dem gedanken locker zu bleiben
    deswegen wäre es nett wenn ihr mir noch andere stellung empfehlen könntet
     
  • gohenx
    gohenx (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    619
    103
    3
    Verheiratet
    5 August 2005
    #6
    probiert es doch mal in der Löffelchen- oder Missionarsstellung. Find ich persönlich wesentlich angenehmer.
     
  • zasa
    Verbringt hier viel Zeit
    1.900
    123
    2
    nicht angegeben
    5 August 2005
    #7
    Das ist genau der springende Punkt... mit verkrampfen läuft da gar nix...
    Immer wieder probieren vielleicht nur ein wenig am anfag und dann nadisna immer weiter rein aber nicht von Anfang an das ganze haben wollen... Es ist noch kein (gedehnter) Meister vom Himmel gefallen... ;-)
     
  • einTil
    einTil (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.889
    123
    2
    vergeben und glücklich
    5 August 2005
    #8
    wir hatten beim ersten mal AV löffelchen
     
  • man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    5 August 2005
    #9
    Hallo !

    Viel Gleitgel. Zeit nehmen. Vorarbeit leisten. Suchfunktion nutzen ...

    Aber: Anal macht Spaß (beiden) ... nicht verzagen ... wird schon !
     
  • Toyguru
    Toyguru (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    vergeben und glücklich
    5 August 2005
    #10
    Bei uns klappte es auch wegen den Schmerzen nicht, auch bei einem weiteren Versuch. Es muss wirklich sehr weh getan haben, sie hat noch nie so reagiert, sie hat mich ziemlich erschreckt :geknickt:
     
  • MicrowaveDave
    0
    6 August 2005
    #11
    1.) Wichtige Begriffsdefinition: Beim Analverkehr dringt man nicht ein, man wird hereingelassen.

    2.) There's no such thing as "too much lube"!

    3.) Der Schwanz kommt zuletzt. Vorher: Entleeren, Baden, Entspannen, Streicheln, (Lecken), Gleitöl, leicht massieren, vorsichtig ein Finger, weiter massieren, wieder ein Finger, ein zweiter Finger, an die Klitoris denken, vielleicht ein dritter Finger... und dann vielleicht der Schwanz. Zumindest solange bis ihr Poloch "traniert" ist. Und das kann auch mal Tage oder Wochen dauern. Danach darfs dann auch mal spontan sein. (Es sei denn die Frau besteht schon am Anfang auf eine andere Reihenfolge).
     
  • katharina81
    Benutzer gesperrt
    37
    0
    0
    nicht angegeben
    27 August 2005
    #12
    Analsex ist eine Sache für sich. Bei mir hat es auf Anhieb geklappt, aber bei manchen Mädels dauert das manchmal halt etwas länger. Die ideale Position für mich ist "A Tergo" - also die sogenannte Hündchenstellung. Ich knie und mein Freund dringt von hinten in mein Poloch ein. Voraussetzung ist, dass man innerlich gelöst und locker ist, auch wenn der Körper in Anspannung ist - das ist aber auch gut so. Vordehnen ist wichtig und schön zugleich - der Partner sollte das Poloch zunächst mit viel Gleitgel auf dem Finger schön weit dehnen. Schön ist es für mich zum Beispiel auch, wenn er dabei vorsichtig meinen Kitzler massiert. Dann bin ich meistens schon soweit, mich richtig fallenzulassen und es zuzulassen, dass er in meinen Anus eindringt. Das ist dann einfach nur noch Lust pur.
     
  • 1000und1nacht
    0
    27 August 2005
    #13
    Das geht auch ganz ohne Gleitgel, dass kommt immer auf die beiden Partner, ihr Vorgehen und den jeweiligen Körperbau an. Die Löffelchenstellung ist dabei aber durchaus zu empfehlen.
     
  • ConCarino
    ConCarino (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    vergeben und glücklich
    27 August 2005
    #14
    Also bei mir war es auch so das wir es das erste mal in der hündchenstellung versucht haben u oh ja das waren schmerzen...er hat versucht sanft zu sein aber geklappt hat das nicht.
    Also wie meine vorredner schon alle meinen, gleitgel, entspannen, etc aber ich dneke das weisst du schon u ich hab es dann damals so gemacht das ich die kontrolle übernahm, ich weiss gar nicht mehr wie wir auf die idee kamen aber er lag auf den rücken u ich hockte mich dann auf ihn mit dem gesicht zu den füssen, so hatte ich die kontrolle, konnte entscheiden wann u wie tief er drin ist wie schnell ich penetriert werden wollte...usw.
    also ich wünsche eucht viel "erfolg"
    Lg
     
  • Xenana
    Xenana (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.648
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 August 2005
    #15
    Nicht gleich versuchen, ganz reinzgehen.. erst ein paarmal anstupen mit dem Penis (ich gehe mal davon aus, dass Vorarbeit schon geleistet wurde)...


    Wenn ER nicht gleich rein geht, also auch nicht mit der Eichel, dann nict erkämpfen! Immer die Anklopfmethode versuchen... das Poloch öffnet sich nach einer Weile von alleine Stück für Stück.. aber eben halt nach und nach, nicht plötzlich wie ein Scheunentor, das man aufstößt.

    Wenn er dann seine Eichel etwas hinenstecken kann, ist die halbe Arbeit getan.. aber der andere Teil wird nochmal genau arbeitsintensiv sein, denn es kann ganz schön weh tun, wenn er schmerzlos mit der Eichel drin ist, aber nun den gesamten Schaft hineinbringen will.

    Wichtig ist hierbei, dass er, in dem Moment wo er drinne ist, also mit der Eichel, nochmal Gleitgel oder Spucke, je nachdem, nachlegt und IHN damit am Schaft eincremt. Währendessen sollte er etwas spielerisch mit der Eichel nach links und rechts, oben und unten rotieren, nicht gleich rein und nicht ganz raus.

    Dann gerne nochmal raus, wieder SEIN Köpfchen reinstecken, und dann sich Stückweise vorarbeiten.. Heißt nicht: rein in die Höhle !!! NEIN !!!
    Es heißt: 1 cm mehr.. wieder zurück.. zwei cm rein.. wieder zurück.. usw.

    So kannst du dich vorbereiten, drauf einstellen, dass es nun etwas mehr werden kann, und wenn du Schmerzen hast, kommen sie nicht ruckartig und bestialisch, sondern du spürst einen kleinen Stich und kannst etwas von ihm weg oder ihm ein verbales Signal geben.

    Gerne kannst du, wenn es dir sehrangenehm ist, das ganze selbst in die Hand nehmen und IHN einführen... mit den Händen nachhelfen... deinen Po in seine Richtung ewegen, sodass ER etwas weiter hinein kommt, weil du es so willst...

    wenn dein Freund die ausnahmslose Kontrolle hat, kann es passieren, dass er einen Ruck macht, der zu groß ist, und du hast massive Schmerzen, weil du es nicht erwartet hast und es eben nciht ein scheuernder Zentimeter ist, sondern gleich mal 5-10...

    Viel Glück und viel Spaß :smile:
    Meiner ekelt sich ja vor AV.. hats noch nie vesucht :frown:
     
  • Vito2000
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    nicht angegeben
    27 August 2005
    #16
    ...kann Xenana nur zustimmen...wenn man es so macht, dann klappt es auch und GANZ OHNE schmerzen...wichti ist echt nur mit dem bischen rein, dann wieder raus. Dadurch wird das Poloch weiter und er geht ganz leicht, ohne Probleme rein.
     
  • Xenana
    Xenana (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.648
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 August 2005
    #17
    Ach was ich vergessen habe..
    um dir die angst vor Schmerzen etwas zu nehmen, würde ich dir einen Vibrator empfehlen...

    einfach mal die entspannenden Vibrationen ans Poloch führen.
    Glaube mir, es ist allein so schon ein angenehmes Gefühl.

    Du wirst auch merken, dass bei minimalem sanften Druck dein Poloch sich immer ein Stück weiter öffnet, und irgendwann kannst du ihn quasi von alleine einführen.. kann 30 sekunden dauern oder auch mal 3 minuten.. aber ein Vibi tut echt nicht weh, und wenn du Vertrauen hast, gibst du den Vibi beim zweiten Versuch an deinen Freund weiter, dem kannst du dann aufgrund deiner ersten Erfahrung eine Anleitung, also Hilfestellung geben, was du als angenehm empfindest und was er vermeiden sollte.

    Dann weißt du später, dass dein Freund nichts unüberlegtes tun wird..

    Aber wenn er einfach versucht, IHN hineinzubekommen (Penis oder Vibrator), dann weiß er ja nicht, ob ers richtig oder falsch macht... wie auch?
    er kennt ja nur seinen Körper und deinen nur von außen. er empfindet ja doch etwas anders als du in manchen Regionen...

    Have Fun, ihr habt alle Zeit der Welt :smile:
     
  • man4sundays
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    Single
    27 August 2005
    #18
    Sehr nette Beschreibung, so sollte es klappen !
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste