Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem mit der Erektion :-(

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von cats*, 19 Oktober 2008.

  1. cats*
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    wir (mein Freund, etwas Ü40 und ich, Ü30) sind seit wenigen Wochen zusammen.
    GV hatten wir aus verhütungstechnischen Gründen noch nicht.:eek:
    Alles andere, vor allem OV, war in der ersten Nacht und auch beim
    2. und 3. Mal sehr schön....
    (mein Freund meinte danach etwas erstaunt, er wäre sich zuvor nicht sicher gewesen, ob er über seine Ex-Freundin "hinweg" wäre (nach über einem Jahr :eek:) doch nun wäre er sich sicher....)

    Doch danach traten "Probleme" auf :cry:
    Sein Schw*** wird nicht richtig steif und - obwohl er beim OV verzückt die Augen verdreht :grin: - lässt von einer Sekunde auf die andere, seine Erregung nach :flennen:
    Also machte ich die nächsten Male nur den Anfang und er sollte sich danach selbst anfassen.
    Hmm, 1 - 2 x funktionierte das, doch nun nicht mehr :cry:

    Zuerst meinte er, er wäre müde gewesen, das nächste Mal war es Angst, gestört zu werden usw.
    Alles nachvollziehbare Gründe.

    Aber GESTERN war die optimale Situation und dennoch "funktionierte" es nicht.:flennen:
    Ich verwöhne ihn gerne, lasse ihm Zeit, massiere ihn usw.

    Insgeheim habe ich Angst, dass er doch noch an seiner Ex-Freundin hängt.:geknickt:
    Er selbst macht sich auch Gedanken und er beteuert, dass er mich attraktiv findet und den OV sehr gennießt........ er könne es selbst nicht erklären.

    Irgendwie habe ich nun totale Angst, ihn wieder anzufassen :cry:
     
    #1
    cats*, 19 Oktober 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Ich verstehe nicht ganz, was Deine Angst, ihn anzufassen, mit seiner Ex-Freundin zu tun haben sollte.

    Die ist seine Ex.
    Also lenk ihn ab, so gut Du es kannst, und so wie Du es für richtig hälst.
    Daran wird er sich auch gewöhnen müssen, daß Du eine ganz andere Frau bist.

    Hat er Dir denn sonst noch andere Dinge von seiner früheren Beziehung erzählt?

    Daß er eine Erektion bekommen kann, ist ja schon mal gut :engel:
    Vielleicht hat er selber irgendwelche Ängste in Bezug auf Dich?

    Hab Geduld!

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 19 Oktober 2008
  3. cats*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Naja, Geduld ist ja das Schwierige, wenn es gleich am Anfang klappte und dann nicht mehr.:cry:

    Ist es nicht so, dass sich Erektionsprobleme, bzw. die/ seine Ängste, dass es nicht klappt, sich mit jedem Mal verstärken?

    Ich hätte wohl weniger Probleme, wenn es körperlich/ gesundheitlich bedingt wäre, aber so?
    Da kann ich doch nur spekulieren,
    - dass er noch an seiner Traumfrau hängt und er sich nicht auf mich einlassen kann?!
    - dass ich vielleicht zuviel Gefühl von ihm will?!
    - dass er meine Zuwendungen nicht "annehmen" kann?!
    - dass ich vielleicht nicht die Richtige bin?!

    Zeigen sexuelle Schwierigkeiten nicht sehr sehr häufig Partnerprobleme an? :flennen: (Auch wenn ich von Beziehungprobs bisher nichts merkte....)
     
    #3
    cats*, 19 Oktober 2008
  4. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Ohje... mach Dir doch nicht gleich soviele Sorgen und Gedanken :knuddel:

    Vielleicht solltest Du ihn mal machen lassen, und vielleicht auch mal bei ihm auf OV verzichten.
    Er soll Dich ruhig verwöhnen, und irgendwann wird er auch nicht mehr anders können, als... naja das mußt Du probieren.

    Und denk vor allem nicht mehr an seine Ex... das Schreckgespenst einer jeden Beziehung...

    Oder denkst Du tatsächlich, daß Du nicht besser als sie im Bett wärst?

    Nene, nix da! Du bist jetzt seine Freundin, und er braucht halt seine Zeit!

    Setz Dich doch nicht so unter Druck, nicht für Sex :kopfschue :engel:

    :engel_alt:
     
    #4
    User 35148, 19 Oktober 2008
  5. cats*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Dankeschön für deine lieben Worte!

    Hat dennoch niemand so eine Situation (passiv oder aktiv) erlebt?

    Ich will ihn halt nicht so verbal ausquetschen, es fällt ihm schon schwer, darüber zu sprechen.

    Welche Gründe sind denn sonst noch denkbar?
    Stress scheidet schonmal aus, er hatte diese Woche Urlaub...:geknickt:
     
    #5
    cats*, 19 Oktober 2008
  6. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Bitte :zwinker:

    Hmm... Er hatte Urlaub? dann hätte er doch entspannen können...
    Vielleicht solltest Du mal gar nichts reden?
    Einfach nur machen (und machen lassen) und fühlen?

    :engel_alt:
     
    #6
    User 35148, 19 Oktober 2008
  7. hello1
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    101
    0
    nicht angegeben

    Egal wodurch es bedingt ist: Wenn es weiterhin problematisch ist, geh mit ihm zum Arzt. Der kann feststellen, ob es nicht doch körperlich bedingt ist, und eventuell behandeln. Wenn es psychisch ist, dann hilft u.U. ein Besuch beim Psychologen o.Ä. - solche Leute helfen auch, wenn man kein psychisches Wrack ist...
     
    #7
    hello1, 19 Oktober 2008
  8. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    mir ging es ähnlich.
    mein partner ist 20 jahre älter. als wir vor 6 jahren zusammengekommen sind, hatten wir einige monate anlaufschwierigkeiten.
    er war total erregt doch wurde sein penis nicht richtig steif. solang er an mir rumspielte oder ich an ihm, ging es einwandfrei. er ist auch immer gekommen.
    am anfang dachte ich es läge am Alter oder schon an impotenz.
    wir haben uns dann hingesetzt und ausführlich darüber gesprochen.
    es kam dabei raus, das er im unterbewusstsein immer die angst habe, das ich ein kind bekomme, obwohl ich ja die Pille nahm. ausserdem war es seine angst, mir nicht gerecht zu werden das er mich nicht befriedigen könnte wegen dem altersunterschied. sowas kannte er ja vorher nie.
    erst nach mehreren verständnisvollen und offenen gesprächen verbesserte sich die lage, bis sein problem eines tages ganz aus der welt geschafft war. ich habe ihm auch immer versichert das er ein ganz toller liebhaber ist, auch wenn sein kleiner freund manchmal nicht in der lage war in mich einzudringen.
    mit viel liebe und geduld vorallem offenheit darüber zu sprechen, wird sicher euer problem auch aus der welt zu schaffen sein.
     
    #8
    gyurimo, 19 Oktober 2008
  9. cats*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm, ich denke, je mehr ich darüber rede, umso mehr wird es zum Thema, bzw. zum Problem, weil sich (bei ihm) wohl ein Erwartungsdruck und Ängste aufbauen, bzw. Frust, wenn es wieder nicht klappen sollte?!
    Andererseits kann ich auch nicht so tun, als wäre nichts und dieses Thema einfach ignorieren :geknickt:

    Kann man ein "körperliches Problem" durch den Arzt behandeln lassen? Sowas gibt es??? (ausser durch .....neeeeeeee, das will ich nicht.........:kopfschue .....viagra?)

    So ein Schw*** ist doch sehr sensibel und reagiert sehr auf das Unterbewusstsein....... wie schon "gyurimo" über Angst vor einer Schwangerschaft schrieb. (DIESE Angst ist es bei uns definitiv nicht)........... es kann irgendwie eine innere Sperre, ein Unwohlsein, eine Kleinigkeit sein, das noch gar nicht bewusst, demnach unmöglich ist, es in Worte zu fassen. :flennen:
     
    #9
    cats*, 20 Oktober 2008
  10. User 35990
    User 35990 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    311
    103
    8
    Verheiratet
    Hallo,

    also was das durch Reden noch mehr Druck/Ängste Frust aufbauen angeht ist es schon richtig, dass man etwas nicht todreden soll, aber andererseits wird er ja kein emotionaler Holzklotz sein und merken, dass dich was beschäftigt und dann eins und eins zusammen zählen. Schweigen und Aussitzen kann es auch manchmal schlimmer machen, vorallem bedrückt es dich dann mehr und mehr und du hast auch irgendwann keine Lust mehr.
    Auch wenn es ihm schwerfällt über manche Dinge zu reden, so ist Offenheit doch mit eine wichtige Basis. Vll braucht das ein wenig Übung, aber meiner Meinung nach ist es eine Grundvorraussetzung für eine funktionierende Beziehung mitsamt gutem Sex ;-).

    Was das behandeln des Arztes angeht, kann ich mir kaum vorstellen, dass da nur Viagra der goldene Lösungsweg ist. Je nachdem was es für körperliche Ursachen hat (wenn es denn so ist) kann vll schon ne Kleinigkeit große Wirkung erzielen.Aber gut ich bin ja nü auch kein Doktor.:schuechte
     
    #10
    User 35990, 21 Oktober 2008
  11. Britt
    Britt (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.653
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich würde schon vermuten, dass sein Alter mit reinspielt. Mit zunehmendem Alter kann es schon mal passieren, dass die Potenz etwas nachlässt und wenn man das Thema dann noch forciert, kommt Versagungsangst dazu.

    Ich würde jetzt erstmal den Oralsex lassen, da sich dabei alles auf seinen Penis konzentriert. Was für ein Problem gibts denn mit der Verhütung? Klär das mal und dann habt ihr auch mehr Optionen, die ihn vielleicht auch mehr anmachen.
     
    #11
    Britt, 25 Oktober 2008
  12. cats*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    22
    86
    0
    vergeben und glücklich
    So, ich habe versucht mit ihm zu reden und es war eine Katastrophe.
    Ich versuchte (inhaltlich nett verpackt, in einem langen und ausführlichen Gespräch und vorsichtig......) u.a. rüber zu bringen, dass ...
    - es so viele Gründe "dafür" geben könnte und es mühselig wäre, nun einen nach dem anderen auszuschließen usw.
    - ich es genieße, wenn er mich anfasst
    -es mich auch erregt, wenn er sich selbst anfasst und zum Höhepunkt kommt ......... etc.....

    d.h. ich wollte ihm vermitteln, dass es kein Problem für mich ist, dass ich Verständnis habe, dass es für einen Mann nicht leicht ist und ich einfach andere "Möglichkeiten" möchte, statt schweigend, jeder mit seinen eigenen Gedanken befasst, einschläft.
    (und so war es nunmal bisher für mich. Ich wollte eine Vetrauensbasis schaffen, sorry, wenn diese (s.o.) "Kurzfassung" zu direkt wirkt, ich habe mir im Gespräch schon viel Mühe gegeben!)

    Und was sagt er????
    Alleine dadurch, dass ich es in Betracht ziehe, dass es nochmal vorkommen könnte, würde ihn dermaßen unter Druck setzen und das Thema problematisieren, dass er gar keine Lust mehr hätte :flennen:
     
    #12
    cats*, 27 Oktober 2008
  13. Nussi
    Nussi (24)
    Meistens hier zu finden
    183
    148
    175
    Single
    Ich würde mit ihm Klartext reden!
    Das heißt direkt heraus sagen, dass es dir egal ist, ob er einen hoch bekommt oder nicht :zwinker:
     
    #13
    Nussi, 27 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem Erektion
pascall
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
20 September 2007
15 Antworten
verwöhner love
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Mai 2006
5 Antworten
Test