Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

problem mit fahrlehrer!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von caipi, 21 Juni 2006.

  1. caipi
    Benutzer gesperrt
    100
    0
    0
    Single
    Hey,
    mach gerade meinen führerschein... bin jetzt 3 mal gefahren. bin zu dem fahrlerhrer hin, den ich in der theorie eigendlich ganz nett fand. er war aber jetzt in den pfingstferien 2 wochen in urlaub und deswegen bin ich die ersten 2 stunden mit nem anderen gefahren, der aber erst seit 1-2 monaten fahrlerhrer ist. der war eigendlich voll net und mir hats auch echt spass gemacht. auf jedenfall hat er gemeint, dass ich voll gut fahren kann und talent hab. der konnt gar net glauben, dass ich noch nie gefahren bin. will aber net bei dem fertig machen, weil er ja noch net so lang fahrlehrer ist und die prüfungsstrecken net so kennt und noch die erfahrung hat.

    gestern bin ich jetzt zum ersten mal mit dem gefahren, mit dem ich jetzt immer fahr. war 3. fahrstunde. auf jeden fall hatte ich nach 10 min. keine lust mehr... der hat die ganze nur rumgemeckert.... soooo schlecht bin ich auch net gefahren... mir ist des auto in 1,5 stunden nur 2 mal abgestorben... des einzige ist, dass ich noch sehr langsam fahr und mich net so schnell trau...
    auf jedenfall ist des auto mir an der ampel mal abgestorben (war ne ganz kleine kreuzung) dann hat er gleich gemeint: "jetzt ist er dir schon einmal abegestorben, wenn er dir jetzt nochmal abstirbt- mir ist des ja egal, aber die hinteruns wollen nicht zwei ampelphasen warten. Wenn du zu schnell von der kuplung gehst ist des net des problem vom auto, des auto kann da nichts dafür, des ich nicht der fehler vom auto, sonder von wem???" wenn ich jetzt vorher gesagt hätte, dass es net meine schuld ist´, dass der wagen abstirbt, hätte ich ja verstehen können, dass er so abgeht... ich hab aber gar nichts gesagt.. sahs halt drinnen und bin gefahren..... morgen muss ich wieder fahren :geknickt:
    ich will aber net zum anderen zurück, weil sich der in der umgebung net auskennt und net so erfahrung hat.... und nochmal lehrer wechsel :ratlos:
     
    #1
    caipi, 21 Juni 2006
  2. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich würd den Fahrlehrer wechseln, ganz ehrlich. Auto fahren soll doch Spass machen und kein Horrortrip werden. Außerdem je mehr Angst du vor der nächsten Fahrstunde hast, desto schlechter fährst du auch, weil du dir viel zu viel Stress machst.
     
    #2
    Batrick, 21 Juni 2006
  3. EcoRI
    EcoRI (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    963
    101
    0
    vergeben und glücklich
    :jaa:
    Fahren lernen sollte Spaß machen!
    Außerdem blätterst Du nicht unerheblich viel Kohle dafür hin, dass es Dir 'pädagogisch wertvoll' beigebracht wird :zwinker: Ich denk nicht, dass Dus mit SO NEM LEHRER gescheit lernst.
    Fahrlehrer wechseln, am besten Tips von ehemaligen Fahschülern einholen, hatte ich auch gemacht und war gut so.

    :winkwink:
     
    #3
    EcoRI, 21 Juni 2006
  4. User 54360
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    103
    1
    nicht angegeben
    ich würd bei ihm bleiben weil es meiner Meinung nach nix bringt wenn du so nen scheißnetten Fahrlehrer hast (ich hatte auch einen) der nicht mal über deine Fehler schimpft. Ich finds zumindest besser wenn man meine Fehler scharf kritisiert, dann weiß ich wenigstens wie schwer der Fehler war.
     
    #4
    User 54360, 21 Juni 2006
  5. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Nehm den mit dem du besser klarkommst, wegen den streckenkenntnissen würde ich mir da nicht so kopf machen
    und von wegen nur zwei mal abgewürgt, du weißt nicht wie oft dein fahrlehrer für dich gekuppelt hat damit der nicht abstirbt, da irrt man sich am anfang leicht!
     
    #5
    Tinkerbellw, 21 Juni 2006
  6. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich hatte auch so einen Fahrlehrer, der zwar im Prinzip sehr freundlich war, aber wirklich jeden kleinsten Fehler bemängelt hat und vor allem nie mal ein Lob ausgesprochen hat. Außerdem wollte er auch, dass man gleich von Anfang an perfekt fährt, sprich wehe man ging mal zu stark in die Eisen oder fuhr zu ruppig an. Mich hat die Fahrschule deswegen eigentlich ziemlich angekotzt und ich war heilfroh, als ich endlich fertig war.
    In diesem Sinne würde ich mir schon überlegen, ob du nicht wechseln willst.
     
    #6
    User 31535, 21 Juni 2006
  7. caipi
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    100
    0
    0
    Single
    des blöde war, dass der fahrlehrer ein ganz anderes auto hatte... da war ein bissle umstellung angesagt..

    vielleicht hatte er ja nur nen schlechten tag????? war schlecht gelaunt..... bin ja wärend dem deutschland spiel gefahren.... vielleicht hätte er des gern angsehen...

    er hat ja schon gefragt, wann des nächst deutschland spiel ist ,dann nimmt er sich nämlich frei...

    meiner wär froh, wenn ich mal ein bissle in die eisen treten würde...
     
    #7
    caipi, 21 Juni 2006
  8. KovEnanT
    KovEnanT (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich find, sowas sollte ein guter Fahrlehrer nicht in den ersten Stunden bringen -.- Dann doch lieber einer, der noch nicht soooo die Streckenkenntnisse hat, dich aber zum Fahren motivieren kann!

    Ich war auch bei zwei verschiedenen, habe auch gewechselt, weil ich mit der nicht so klar kam. Der Lehrer danach war einfach nur cool drauf, mit dem hats richtig Spaß gemacht und ich hab den Wechsel nicht eine Minute bereut.
     
    #8
    KovEnanT, 21 Juni 2006
  9. Rylor
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    Verliebt
    Also ich würd den Fahrlehrer wechseln...
    Meine Schwester hatte ein ähnliches Problem... Der Fahrlehrer hatte sie dauernd gedrängt, und als er einmal meinte sie solle doch endlich überholen und meine Schwester meinte das würde sie nicht mehr schaffen, hat er ihr ins Lenkrad gegriffen (!) und is die Gegenfahrbahn gefahren...
    Das war ein Beinahe-Zusammenstoß mit einem LKW. Sie hat danach auch den Fahrlehrer gewechselt, sie will ja nicht ihr Leben riskieren...

    Ich würd dir echt empfehlen den zu wechseln, weil du bezahlst ja nicht um dich da blöd anmachen zu lassen...

    Rylor
     
    #9
    Rylor, 21 Juni 2006
  10. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Ich würde den Fahrlehrer NICHT wechseln. Zieh die Zeit durch, ich denke du wirst sicherer eine Prüfung bestehen und auch hinterher besser auf der Straße unterwegs sein.
    Der neue FL hat noch nicht soviel Erfahrung und ist daher noch ein wenig "jungfräulich", was aber nicht dafür spricht, dass du dei Prüfung hinterher auch bestehst. Und was ist dir wichtiger?

    Zumal: ein Prüfer fasst dich auch nicht mit Samthandschuhen an, und lobt dich oder so n Scheiß.
    Es spricht aber nichts dagegen, dass du deinem FL mal sagst, dass du doch auch nicht gesagt hast, dass es NICHT deine Schuld sei.
     
    #10
    Chérie, 21 Juni 2006
  11. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ein Prüfer verhält sich in der Regel völlig neutral und sagt nur, wo man langfahren soll. Kritik (oder auch Lob!) gibt es erst nach der Prüfung. Was in dem Zusammenhang ".. so n Scheiß" sein soll, entzieht sich meinem Verständnis.
     
    #11
    User 31535, 21 Juni 2006
  12. Ikiru
    Ikiru (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wegen des Absterbens des Motors: Mein Fahrlehrer erzählte mir immer, dass man in der Prüfung den Motor maximal 3x abwürgen "darf", danach sei man durchgefallen. Das wird der Grund sein, warum er besonders darauf 'rumreitet.

    Ikiru
     
    #12
    Ikiru, 21 Juni 2006
  13. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Off-Topic:
    Mein Lieber, du musst ja auch nicht alles verstehen :zwinker:
     
    #13
    Chérie, 21 Juni 2006
  14. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ja, ja, wenn Frauen die Argumente ausgehen...:tongue:
    EDIT: Aber das "mein Lieber" finde ich nett
     
    #14
    User 31535, 21 Juni 2006
  15. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Also unser Fahrlehrer war auch so ein Held. Am Ende nach dem Führerschein hat er sich bei uns allen aber entschuldigt, weil er wohl doch etwas zu streng war. :grin: Aber besser zu streng, als wenn er nichts sagst, da paßt man selbst nämlich auch mehr auf.

    Ich fand das ganz gut so wie er mit uns umgesprungen ist, obwohl mir manchmal nach den Fahrstunden auch zum heulen war:tongue:
     
    #15
    Witwe, 21 Juni 2006
  16. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    @MTP:
    Nein, ich rege mich nur darüber auf, wenn Leute meinen, sie müssten in der Fahrschule gehätschelt und getätschelt werden.
    Einen schlechten Tag kann man wohl keinem verdenken, und ich denke, dass es BESSER ist für den Verlauf, wenn das Lob selten, aber passend gespendet wird, und nicht für jeden umfahrenes Verkehrschild man gleich als Naturtalent bezeichnet wird. Ist natürlich von Shcüler zu Schüler verschieden, aber die Erfahrung lässt dann shcon ein kompetentes Urteil über die "festigkeit" einer Person zu. IMO.

    "Mein Lieber" war doch nur ein sanfter Hauch der Ironie ... :zwinker:
     
    #16
    Chérie, 21 Juni 2006
  17. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    @Chérie:
    Ja, ich verstehe schon, was du meinst. Es hängt eben auch von den persönlichen Erfahrungen mit Fahrlerhrern ab. Ich hatte auch zwei (musste unfreiwillig wechseln) und die waren beide nicht so toll. Aber die ewige Nörgelei wegen der kleinsten Unsauberheiten hatte mir wirklich jeglichen Spaß am Fahren genommen.

    Wie? Das war ironisch gemeint? Oooochh...
     
    #17
    User 31535, 21 Juni 2006
  18. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    ich hatte auch nen sehr harten aber fairen fahrlehrer...
    das hat im endeffekt dazu geführt das ich nur die mindestanzahl an stunden benötigt hab und weder in der theorie noch in der praxis auch nur einen fehler gemacht hab :smile:

    natürlich nervt es wenn man n fehler macht und der fahrlehrer dann vielleicht nich ganz so nett bleibt, aber im endeffekt ist es denk ich eher hilfreich

    dafür gabs dann eben auch mal lob wenn man sich gut konzentriert hat und keine fehler gemacht hat, das freut einen dann eben umso mehr... naja man darf das eben nicht so an sich ranlassen, und wenn du so schlecht mit etwas härter ausgedrückter kritik umgehen kannst solltest du entweder daran was versuchen zu ändern oder dir wirklich nen fahrlehrer suchen der nen sanftes gemüt hat
     
    #18
    stryk, 21 Juni 2006
  19. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Bei mir war es eher umgekehrt. Ich konnte mich beim Fahren nie entspannen und habe deshalb Fehler gemacht. War richtig befreiend nach der Prüfung endlich alleine ohne den Kerl neben mir fahren zu dürfen.
     
    #19
    User 31535, 21 Juni 2006
  20. stryk
    stryk (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    nicht angegeben
    naja wie gesagt man sollte sich das eben nicht so zu herzen nehmen...
    bei mir ging sowas hier rein, da raus, was ich mir zu herzen genommen hab war nur die aussage die dahinter steckte
    und so gehts eben doch ganz gut, aber das ist auch ne frage der eigenen persönlichkeit
    manche können sowas eben locker wegstecken, andre nehmen sich solche kommentare zu sehr zu herzen und sind dann nervös oder sonstwas
     
    #20
    stryk, 21 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - problem fahrlehrer
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
cat_women
Kummerkasten Forum
7 September 2016
23 Antworten