Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem mit Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von laxer83, 5 Januar 2007.

  1. laxer83
    laxer83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    Hi Community,

    sry für den sehr allg. gehalten Titel, aber anders kann ich das ganze nicht umschreiben.

    Wer mir wirklich helfen will hat jetzt viel zu lesen:

    Meine Freundin und ich sind jetzt knapp 3 Jahre zusammen (mit Unterbrechung, dazu gleich mehr) und kennen uns knapp 5 Jahre.

    Ich erzähl erstmal kurz was zum Ablauf der Beziehung: Wir haben uns in der Schule kennen gelernt, damals hatte sie n Freund und ich war quasi ne Affäre, hatte sich dann erledigt als ich gemerkt habe das sie ihren Freund nicht verlassen wollte. War aber damals schon wirklich verliebt in die Frau. Habe den Kontakt aufs nötigste beschränkt in der Schule, damit ich sie vergessen konnte.

    2 Jahre lang danach (wir hatten beide schon unsere Ausbilung begonnen und keinen Kontakt mehr), hat sie mir immer wieder SMS geschrieben, gefragt wie es mir geht und so. Sie wollte sich auch einige male mit mir treffen, wofür ich aber immer gute Ausreden gefunden habe.

    2004 Karneval fiel mir dann keine Ausrede ein und wir haben uns (Ich und ein Kumpel und sie und 2 Freundinnen) Weiberfastnacht in Köln getroffen. Es hat bei uns beiden SOFORT wieder gefunkt, wobei dieses mal ich eine Beziehung hatte (keine Beziehung in dem Sinne, "nur" ein nettes Mädel mit dem ich mich 2-3 mal die Woche für Sex getroffen habe im beidseitigen Einverständnis). Schon 4 Tage danach haben wir uns der Wohnung einer Freundin die mir ihren Schlüssel überlies wieder getroffen und sofort geküsst.

    2005 sind wir zusammen gezogen, was im Nachhinein betrachtet wohl keine besonders gute Idee war, da der Alltag unsere Beziehung immer mehr und mehr zerstört hat. Im Juli 2005 kam dann eines Tages das was kommen musste, weil ich versucht habe um die Beziehung zu kämpfen aber von ihr nie was kam haben wir uns getrennt. Sie ist zu ihren Eltern gezogen und ich bin alleine in der Wohnung geblieben. Da ich mir die Miete nicht hätte alleine leisten können ist ein sehr guter Freund von mir zu mir gezogen der bist heute hier wohnt. Ich war in der ersten Woche total fertig, hatte danach einen One-Night-Stand.

    Der Kontakt zu ihr brach durch etliche Themen wie Gütertrennung und Umschreibung von Versicherungen und so nie wirklich ab. Aber ich hatte mich, anders wie damals, befreit gefühlt und war offen für neues. Ich wusste wenn jemand dieses mal zurück will, dann SIE.

    So kam es auch, dass wir uns hin und wieder rein freundschaftlich trafen und eines Abends alleine bei mir vorm Fernseher saßen. Auf einmal dreht sie sich zu mir und fängt an mich zu küssen. Ich blocke ab und frage Sie ob sie sich sicher ist was sie da tut und ob sie endlich weiss was sie will (war immer ein problem von ihr, wurde von ihren eltern "geführt" von ihrem ex-freund auch und von mir letzten endes auch, obwohl ich ihr viel mehr freiräume geben wollte, aber sie sie nie angenommen hat.

    Sie musste ihr Leben selbst in den Griff bekommen und hatte sich auch schon eine kleine Wohnung gesucht.

    Jetzt kommt aber der Hammer, ihr werdet warscheinlich wie viele meiner bekannten auch, sagen das ich n Schuss weg hab mich mit dieser Frau nochmal einzulassen nachdem sie mich schon 2 mal verlassen hat.

    Eines Tages (vor dem Abend mit dem Kuss vorm Fernseher) fuhr ich für ein Wochenende mit meinem Kumpel weg und überlies ihr die Wohnung. Sie wollte "endlich mal alleine sein" und "Ruhe haben". Meine Vermieterin (meine Mum, wie dumm...) sagte mir aber das sie männlichen Besuch hatte in beiden Nächten. Sie erfand dafür auf meine Nachfrage natürlich einen abenteurliche Ausrede die ich Idiot ihr auch erstmal geglaubt habe.

    Im Nachhinein erfuhr ich, NATÜRLICH, von dritten das sie mit diesem jemand schon länger anbendelt und sie wohl zusammen wären. Also hat sie wohl nicht nur ihre Ruhe haben wollen...

    Tja, anscheinend hat sie aber schnell gemerkt, dass es niemanden besseren als mich (zumindest für sie) gibt, jedenfalls hat sie das nach diesem Kuss abends unter Tränen gesagt das ich der einzige für sie wäre und das sie zu mir zurück will. Ich habe mich darauf eingelassen, weil ich natürlich sofort wieder schmetterlinge im bauch hatte.

    Ende vom Lied: Wir sind wieder zusammen

    JETZT zum eigentlichen Problem:

    Ich dachte sie hätte über vieles nachgedacht und endlich einen Plan von Ihrer Zukunft im Kopf. Ich dachte sie wüsste was sie sich von der Beziehung verspricht und ich dachte sie würde sich endlich fallen lassen und öffnen (sie konnte schon immer gut ihre probleme mit allem und natürlich auch mir in sich reinfressen).

    Jetzt merke ich nach ein paar Monaten (wir sind natürlich nicht wieder zusammen gezogen), dass dem nicht so ist. Ich will für sie da sein und ihr helfen, doch sie öffnet sich einfach nicht, lässt mich nicht teilhaben, lässt mich nicht helfen.

    Viel schlimmer noch, durch ihre exzessive party-phase in der beziehungpause hat sie sicher 5-6 männliche gute bekannte denen sie immer wieder schreibt, mit einem hat sie sich sogar getroffen (mich aber vorher gefragt ob das ok sei).

    Als kleiner Beweis das ich wieder lerne ihr zu Vertrauen (was bei der Vergangenheit wohl verständlicherweise schwer fällt), hab ich Sie fahren lassen. Nach dem Treffen ihr aber direkt gesagt, das ich damit nicht klar kommen und ich das nicht mehr will.

    Jetzt kommt das für mich fast aller schlimmste. Ihr handy ist ihr aller größtes Geheimnis. Nicht das das bei uns allen nicht auch so wäre, aber anstatt mir ehrlich zu sagen mit wem sie da schreibt kommen solche Situationen vor in denen ich zu ihr ins bett komme und sie verschämt das handy weg zieht. ich aber dann doch sehe das sie einem gewissen "Basti" schreibt.

    Dialog danach:
    "Warum hast du mir das jetzt nicht direkt gezeigt? Warum verheimlichst du mir das wieder?"
    "Ja weil du dann denkst da wäre was"
    "Natürlich denke ich das, erst recht wenn du das Handy wegziehst und den text schnell löschst"
    "Ja tut mir leid, ich liebe nur dich und ich will nur dich"
    ->Sex!

    Ich merke wirklich das sie mich braucht, das sie mich liebt, das sind echte Gefühle, aber irgendwie scheint ihr der reiz anderer männer nicht egal zu sein und damit kann ich absolut nicht leben. Meine Freundin liebt mich, vertraut mir und braucht mich. Sie würde mir nie fremd gehen. Trotzdem hat sie kontakt mit 6-7 typen per SMS, vllt. trifft sie die auch. Problem ist das sie mir davon nicht direkt erzählt, sondern erst wenn es sein muss. Nicht das sie mit all denen vögelt, ich hab auch nix ggen männdliche freunde, aber ist es zu viel verlang davon zu erfahren ohne nachfragen zu müssen "Wer ist da am handy?" "Wem schreibst du da?" "mit wem triffst du dich?", ich will ihr vertrauen aber sie macht es mir schwer

    Dazu kommt natürlich das Thema Nummer Eins. Im Bett läufts bei uns meistens nach Schema F: fingern, blasen, Missionar (selten mal was anderes), sie kommt gar nicht, täuscht vor oder kommt ziemlich früh (so jeweils 33,3%) und in jedem Fall muss ich mir dann nach 5 Minuten schon anhören "Ich will das du kommst Baby" "Gibs mir jetzt" "Ja fick mich bis du kommst" Manchmal merkt man echt das sie nur noch will das ich komme und keinen Bock mehr hat. Von ner zweiten Runde mal ganz zu schweigen, sowas habe ich mit ihr noch nie erlebt (oder doch, einmal)

    Es gibt auch Abende wo wir uns zusammen n Porno anschauen und richtig geilen Sex haben, aber die werden leider immer weniger.

    Ich glaube das sie ein generelles Problem mit Sex hat, irgendwer oder irgendwas hat sie da mal verkorkst. Ich meine sie hat vieles was wir zusammen machen vorher nie gemacht und ist vllt. im Bett nicht so erfahren wie ich. Ich frage sie ja auch dauernd was sie möchte, was sie gerne hat, wie ich Ihre entgegen kommen kann, einfach was sie geil macht halt.

    Ich hatte wie eben erwähnt vorher eine reine Sex-Beziehung mit einer Frau die 2 Jahre Älter war als ich. Die gute hat mir beigebracht wie ich es einer Frau richtig besorge. Hört sich komisch an, aber das ist eigentlich mein Ziel beim Sex, dass die Frau richtig auf Ihre Kosten kommt. Ich liebe es zu verwöhnen, ich steh sogar aufn langes Vorspiel.

    Was ich damit sagen will: Ich bin NICHT schlecht im Bett (jaja, das sagen alle Männer, ich weiss Mädels), ich geb mir wirklich Mühe. Ich bin auch nicht egoistisch oder eintönig. Ich brauche manchmal n richtig schönen Egofick und lasse mich genau so gerne manchmal dominieren. Ich sage manchmal gerne wo's lang geht, lasse meiner Freundin aber auch mal das Kommmando (um ehrlich zu sein sogar lieber).

    Sie fühlt sich oft überfordert glaube ich, aber ich gebe ihr nie den anlass dazu.

    Mein Schwanz ist ziemlich groß und ich hab ne harte Erektion, meine Freundin braucht also ne Menge vorbereitung bis sich mich schmerzfrei empfangen kann. Daher sagt sie auch oft das es nicht so lange geht, oder das sie wenn wir morgens sex haben abends nicht nochmal kann weil ihr ... muschi noch "brennt". Das ist aber irgendwie auch ne Ausrede, denn am Anfang unserer Beziehung hatten wir teilweise 3 mal am Tag Sex, oder sogar 5 mal und natürlich täglich. Heute hab ich schon riesen Glück wenn ich 2-3 mal die Woche Sex mit Ihre habe.

    Ich sehne mich beim Sex einfach nach Abwechslung, neuer Spannung, Spontanität. Aber ich weiss net weiter, weiss net was ich noch tun soll






    -----

    Gruß,

    laxer
     
    #1
    laxer83, 5 Januar 2007
  2. Bierfreundin
    Verbringt hier viel Zeit
    238
    101
    0
    nicht angegeben
    Wow, das war schon recht lang und ich kann nicht versprechen, dass ich alles behalten habe. Aber manche Sachen kamen mir bekannt vor, deshalb mal meine Meinung dazu:
    Dein Problem ist, dass du viel zu sehr an ihr hängst... Du sagst, du vertraust ihr, andererseits kannst du es nicht haben, wenn sie Kontakt zu anderen Typen hat.
    Ich kenne dieses Eifersuchtsgefühl, aber es ist in den Griff zu bekommen und dann lebt es sich wirklich angenehmer, glaub mir...
    Warum triffst du dich nicht auch mal mit Mädels? Geh mal mit deinen Kumpels Party machen und flirte ein bisschen durch die Gegend, hör auf, dich nur auf deine Freundin zu fixieren. Solange man flirten nicht mit poppen gleichsetzt, ist doch alles in Ordnung.
    Zu ihr: Ich glaube, dass sie ein recht niedriges Selbstbewusstsein hat und zu dir zurückgekommen ist, weil sie dich irgendwie braucht... Ob das nun positiv ist, ist Ansichtssache :ratlos:
    Und das mit dem Sex hört sich so an, als ob ihr beide keinen wirklichen Spaß mehr daran hättet. Es ist langweilig, für sie nicht mehr aufregend und sie hat keinen bock mehr. Wenn man keinen Bock hat, ist es kein wunder, dass es bei nem großen schwanz anfängt zu brennen... oh ja.
    Ich weiß nicht, ob noch was zu retten ist. Du solltest mal dein Selbstbewusstsein aufbügeln und dich nicht so sehr von ihr und ihren Launen abhängig machen. Triff dich mit anderen, mach öfter mal was ohne sie! Und versuch, sie mal wieder so richtig scharf zu machen.. überrasch sie.. nicht immer dieses gleiche Muster! Küss sie und wirf sie auf den Küchentisch! :engel:
    Die andere Möglichkeit ist, du machst Schluss und fängst ein neues Leben an... Ist echt nicht schlecht, glaub mir! Am Anfang hart, aber mit der Zeit... wow... fühlt sich gut an.
     
    #2
    Bierfreundin, 5 Januar 2007
  3. zetsche86
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    nicht angegeben
    1234
     
    #3
    zetsche86, 5 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem Freundin
Michini
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 März 2016
0 Antworten
matze87
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 November 2015
5 Antworten
Sochi
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Dezember 2014
10 Antworten