Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem mit meinem Freund

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von SchokoLeni, 15 Oktober 2005.

  1. SchokoLeni
    Gast
    0
    Hi,

    Ich habe ein Problem mit meinem Freund. Wir sind seit Dezember 2004 zusammen und auch total glücklich miteinander.
    Wir haben uns in unsrer Kirchengemeinde kennengelernt, und als wir zusammenkamen haben wir auch über das Thema Sex gesprochen. Wir waren uns beide einig, daß wir mit dem Sex bis zur Ehe warten, aus religiösen Gründen eben.
    Wir haben uns aber auch geküsst und gekuschelt und so, es war total schön. In letzter Zeit geht er mir aber immer weiter beim Schmusen. Wenn wir gekuschelt haben hat er mich auch mal am Bauch gestreichelt oder am Rücken oder so, aber dann fing er an an mich zwischen den Beinen zu berühren. Das hat er mehrmals gemacht, und ich bin dann immer aufgestanden, und er war dann immer beleidigt deswegen hatte ich das Gefühl. Ich wollte nicht so richtig mit ihm darüber reden, mir war die Situation irgendwie unangenehm, deswegen bin ich immer sofort aufgestanden, wenn er sowas machte.
    Letzte Woche kam ich aus der Dusche und wir haben uns wieder geküsst und auch ein bisschen gestreichelt, und dann fing er an mich am Bauch zu küssen und ein bisschen zu kitzeln, haben ein bisschen rumgealbert und dann küsste er mich auf einmal zwischen den Beinen. Ich wusste garnicht was ich in der Situation machen sollte, lag irgendwie etwas geschockt da und wollte aufstehen, aber es hat sich echt unheimlich schön angefühlt und ich konnte garnicht wirklich was sagen. Habe dann doch gesagt, daß das zu weit geht aber er hat weitergemacht und ich habe es dann etwas genossen, was mir irgendwie auch peinlich ist, im nachhinein, daß ich es nicht sofort abgebrochen habe. Aber das habe ich dann nach kurzer Zeit auch getan und war ziemlich durch den Wind.
    Dasselbe hat er gestern Abend schon wieder gemacht, aber ich habe dann mit ihm geredet und gesagt, daß ich das nicht machen will. Er fragte dann, ob er was falsch gemacht hat, habe ihm dann erklärt, daß wir sowas nicht machen wollten, da hatten wir schon ganz am Anfang unserer Beziehung drüber gesprochen. Dazu meinte er nur, daß er mich nur verwöhnen wollte und er dachte es gefällt mir. Ja, es hat mir auch gefallen, aber das wollte ich ihm nicht sagen, sonst denkt er doch noch ich finde es ok. Habe ihm das so gesagt, daß wir uns da doch einig gewesen sind sowas nicht zu machen und dann war er irgendwie den ganzen Abend total komisch drauf, enttäuscht, beleidigt... sowas in der Art.

    Ich weiß irgendwie nicht, wie ich jetzt mit der Situation umgehen soll. Scheinbar verschieben sich bei ihm die Grenzen, ich finds ja auch total süß von ihm, auch wie er mir das erklärte, da tats mir richtig Leid, daß ich ihn so plötzlich angefahren habe, obwohl er mich verwöhnen wollte. Sicher war das von ihm nicht bös gemeint, aber ich weiß nicht, wo wir in dieser Beziehung jetzt stehen, er geht eben über Grenzen hinaus, die wir mal festegelegt haben, aber ich trau mich nicht mit, weil wir das ganz am Anfang der Beziehung mal besprochen hatten, wie wir es halten wollen. Ich mag aber auch keinen Freund, der deswegen enttäuscht ist, möchte ja auch daß er glücklich ist mit mir, liebe ihn ja. Habe irgendwie Angst, daß er vielleicht von mir Abstand nimmt, weil ich ihm zu langweilig bin, oder weil er sagte, er mag mehr als nur sanftes Schmusen.

    Will auch nicht weiter mit meinem Kram nerven, aber es wäre schön, wenn jemand mal eine außenstehende Meinung äußern könnte, welcher Art auch immer. Ich kann mit der SItuation irgenwie garnicht umgehen und der gestrige Abend war total enttäuschend für uns beide.

    Viele liebe Grüße

    Leni
     
    #1
    SchokoLeni, 15 Oktober 2005
  2. _J_
    _J_ (33)
    Meistens hier zu finden
    336
    128
    188
    vergeben und glücklich
    1. bring ihm bei darauf zu achten wenn du zu etwas nein sagst (!)
    2. überlege dir ob die Religion so wichtig ist und ob du wirklich keinen Sex vor der Ehe haben willst. Wenn du eine Entscheidung getroffen hast, dann zieh sie aber auch durch.
     
    #2
    _J_, 15 Oktober 2005
  3. banklimit
    Meistens hier zu finden
    1.051
    133
    48
    nicht angegeben
    Hallo Leni,

    du wirst es sicher nicht gern hören aber meine Meinung ist: Wenn es dir gefallen hat, was ist so schlimm daran wenn du ihn gewähren lässt?

    Gruß
     
    #3
    banklimit, 15 Oktober 2005
  4. Kate
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    Was gehört denn nach deiner Definition alles zu Sex?

    Habt ihr es klar definiert oder hieß es ,,alles nur Sex nicht" ?
     
    #4
    Kate, 15 Oktober 2005
  5. Seppfel
    Seppfel (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    Wenn du es aus religiösen Gründen nicht machen willst, ok! Er muss es verstehen und ich denke er tut es auch, da er sich ja schon mit dir darüber im Klaren war. Zwischen den Beinen zu küssen ist aber nicht gleich Sex. D.h. du solltest vielleicht nicht so empfindlich reagieren, wenn er versucht, dir etwas näher zu kommen. Er versucht ja außerdem euch beiden schöne Momente zu gestalten, in denen ihr auch, komplett ohne Sex, Lustempfinden befriedigen könnt und euren Spaß haben könnt... Solltest auch zugeben, dass es dir gefallen hat, aber deinen Anti-Sex Standpunkt trotzdem klarmachen.
     
    #5
    Seppfel, 15 Oktober 2005
  6. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    kläre doch mit ihm in einem offenen gespräch noch mal, ob die vereinbarungen zum thema sex in einer Beziehung noch für ihn gelten und annehmbar sind.
    falls ihr wirklich bis zur ehe warten wollt, würde ich in zukunft situationen vermeiden, wo die versuchung entsteht. mir würde es unendlich schwerfallen, keinen sex zu haben, wenn ich schon nackt mit ihm auf dem bett liege und er mich leckt. damit macht ihr es euch nur schwer. entweder oder.
     
    #6
    klärchen, 15 Oktober 2005
  7. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Off-Topic:
    jetzt ohne dir irgendwas schlechtreden zu wollen, und ohne dir das thema zu "klauen", aber: ich frage mich (und das ist 100% ernsthaft gemeint) was GENAU denn eigentlihc religiöse gründe sind, keinen sex vor der ehe zu haben?
    ernsthaft. ich bin nicht sehr religös, und würde das gern wissen.
    steht das irgendwo genau so, oder ist das eher interpretationssache. wenn das wo steht, wo genau (textstelle?)

    da dir das nicht wirklich weiterhilft, mach ich das mal in ein off topic


    zum thema kann ich nur die "böse stimme im hinterkopf" spielen, die dir dazu rät, einfach mal "vom apfel zu probieren".... :link:

    zu deinem freund würde ich behaupten, dass er dem ganzen am anfang euerer Beziehung nur eingewilligt hat, weil er halt mit dir zusammensein wollte, und das nicht so eng gesehen hat wie du.
    wenn du ihn einmal "ranlässt" (egal in welcher hinsicht), dann musst du dir im klaren darüber sein, dass er das auch in wiederholung fordert!

    ganz allgemein würde ich sagen, dass eure beziehung am längsten hält, wenn du ihm von deinen gedanken (die du uns hier anvertraust) so offen und ungeniert erzählst wie nur möglich.
    irgendwelche bedenken darüber, was dein partner von dir halten könnte, wenn er erfährt wie du denkst, machen alles nur verzwickt.
    wenn er deine gedanken und sorgen - auch wenn sie "gegen" ihn gerichtet sind- nicht 'erträgt' und versteht, dann funktioniert es es nicht auf lange sicht.

    gruß,

    Mann im M :zwinker: nd
     
    #7
    User 18780, 15 Oktober 2005
  8. SchokoLeni
    Gast
    0
    Hi,

    Danke für eure Antworten.
    Ja, wir haben das ganz klar vorher ausgemacht, daß es außer Kuscheln nichts sexuelles geben soll vor der Ehe, da war er sogar noch konsequenter als ich, weil ich mich garnicht getraut hätte das überhaupt anzusprechen.
    Ich verstehe ihn auch nicht, wir sind schon seit 10 Monaten zusammen und bis vor einem Monat gab es keine Probleme damit, warum jetzt auf einmal, das verstehe ich nicht.

    Es geht nicht darum, daß er es nicht akzeptiert, es ist ja total lieb und macht ja nichts, wenn ich sage, dass ich es nicht mag. Aber ich liebe meinen Freund ja und möchte nicht, daß er unglücklich ist, und gestern war er danach den ganzen Abend total enttäuscht, und davor war er auch schon so. Er hat mich nicht zu irgendwas überreden wollen, aber als ich ihm das sagte, daß wir sowas nicht machen wollten meinte er, daß er mal mehr machen möchte als sanftes Schmusen. Habe auch Angst, daß er mich jetzt irgendwie langweilig findet oder, wenn ihm das nicht reicht nur mit mir zu kuscheln, daß ihn das unglücklich macht.

    Ich habe ihm das ja gesagt, daß ich es aus den genannten Gründen nicht möchte, wie er es auch zu mir sagte, bis eben vor einem Monat, und darauf sagte er nur, daß er mal "mehr möchte als nur sanftes Schmusen". Ich möchte auf jeden Fall, daß er glücklich ist mit mir, und scheinbar ist er das leider nicht in dieser Beziehung, zumindest zeigte mir das seine Reaktion vorallem gestern. Kann mich jemand verstehen?
     
    #8
    SchokoLeni, 15 Oktober 2005
  9. Kate
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    Käme natürlich dann noch darauf an, was für ihn ,,kuscheln" heißt. Für mich hieße ,,kein Sex", alles außer Geschlechtsverkehr. Vielleicht sieht er es genauso wie ich und geht auch davon aus, dass Oralverkehr nicht ,,verboten" ist.
     
    #9
    Kate, 15 Oktober 2005
  10. SchokoLeni
    Gast
    0
    Hi Kate,

    Nein, das ist kein Missverständnis, daß er dachte Oralsex wäre keine sexuelle Handlung, so ist es nicht,sowas wollte er damals nicht machen.

    Was ich so komisch finde ist ja, warum er nach 9 Monaten mit mir plötzlich damit anfing immer weiter zu gehen, aufeinmal. Er hat mich 9 Monate nie da angefasst, und jetzt fängt er schon an mich da unten zu küssen. Warum reicht ihm auf einmal nicht mehr mich nur in den Arm zu nehmen und etwas zu kuscheln?

    Außerdem ist es nicht so, daß es mir nicht gefallen hat was er angefangen hat zu machen, aber ich war eben geschockt davon und ich weiß nicht, wie ich jetzt daraufreagieren soll. Irgendwie steht jetzt etwas zwischen uns. Er glaubt wohl, daß es mir nicht gefallen hat was er machte, und ich verstehe nicht, warum das sein kann, daß er es auf einmal nicht bei Kuscheln belassen will.

    Ich glaub mich versteht so recht niemand, oder? :frown:
     
    #10
    SchokoLeni, 16 Oktober 2005
  11. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Na ja, du hast gefragt, warum dein Freund plötzlich damit angefangen hat - wahrscheinlich aus demselben Grund, aus dem es dir (wenn auch "verbotenerweise") gefallen hat. Er hat Lust bekommen. Lust auf dich.

    Das heißt nicht, daß er Kuscheln jetzt nicht mehr toll findet. Aber er ist neugierig geworden. Er findet dich schön, du erregst ihn. Was nicht heißt, daß er dich oder deine Meinungen jetzt weniger schätzt oder respektiert.

    Daß er so "plötzlich" damit angefangen hat... na ja, vielleicht hatte er schon länger den Gedanken, die Sehnsucht danach, "mehr" von dir zu spüren als beim in-den-Arm-nehmen und küssen, hat sich aber bisher nicht getraut. :schuechte

    Ich fände eigentlich eher das Gegenteil bedenklich: Wenn er KEINE Lust bekäme und dich NICHT auch mal etwas intimer berühren und küssen wollte. Denn Lust, sexuelle Erregung ist etwas ganz Natürliches, das sich auch nicht einfach so unterdrücken läßt. Wenn man jemanden liebt, will man ihm nahe sein, zärtlich sein, so nah wie nur möglich sein.

    Wirklich "verstehen" können dich hier wohl nur die wenigsten. Denn ich muß gestehen, ich kann mir nicht vorstellen, diese religiöse Überzeugung zu teilen. Zum einen, weil ich überzeugt bin, daß da die Bibel falsch interpretiert wurde (aber das ist hier unerheblich), zum anderen, weil ich nicht nachvollziehen kann, wie das klappen soll, daß man nicht nach einer gewissen Zeit auch ein körperliches Verlangen nach seinem Partner hat.

    Selbst wenn ich diese Überzeugung hätte - Lust, Sehnsucht, Begehren wären trotzdem da. Und die Frage: "Wenn es sich so schön anfühlt, niemandem wehtut, wir uns lieben - kann es dann so falsch sein?" So geht es wahrscheinlich deinem Freund gerade...

    Sternschnuppe
     
    #11
    Sternschnuppe_x, 16 Oktober 2005
  12. Kate
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du in Zukunft nicht mehr wie kuscheln möchtest: Rede mit ihm und sag ihm, dass du geschockt gewesen wärst, das es zwar schön war, du jetzt verunsichert bist, aber du es dir für später aufheben möchtest und das er in Zukunft deine Einstellung respektieren soll. Frag ihn, warum er nach 9 Monaten plötzlich ,,damit" anfängt.
     
    #12
    Kate, 16 Oktober 2005
  13. SchokoLeni
    Gast
    0
    Hi Sternschnuppe,

    Danke für deine Antwort.
    Du hast schon recht, sexuelle Erregung ist sicher was normales, es ist ja auch gut, daß ich ihm gefalle, das find ich shcön, er gefällt mir ja auch. Es geht auch nicht wirklich nur um die Interpretation der Bibel im Moment. Es geht mir darum, daß ich nicht weiß, was mit meinem Freund los ist, weil wenn er von mir sexuell erregt wird, dann doch auch nicht erst nach 9 Monaten Beziehung oder? Und irgendwie war mir das auf einmal zu viel, wie er damit anfing und ich es schön fand, aber eigentlich nicht wollte, und auch irgendwie "schockiert" war, als er mich dort küsste. Und jetzt bin ich selbst durcheinander und mein Freund tut mir leid, weil er es sicher nicht bös meinte, ich ihn aber so angefahren habe, und daß ich ihn damit "enttäuscht" habe.

    Ich werde morgen mit ihm darüber reden, bin grad irgendwie ziemlich down wegen der ganzen Sache. :frown:
     
    #13
    SchokoLeni, 16 Oktober 2005
  14. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hey, jetzt mach dir mal erstmal keinen Kopf wegen der Sache. Vor morgen kannst du eh nix machen. :smile:

    Und morgen gehst du hin und redest mit ihm und sagst ihm genau das, was du hier geschrieben hast. Ich bin mir sicher, er wird das verstehen. Er macht sich vielleicht jetzt auch Vorwürfe, daß er dich so "überrumpelt" hat, daß das für dich so plötzlich und unerwartet kam. :schuechte

    Was die sexuelle Erregung angeht - klar findet dein Freund dich bestimmt nicht erst jetzt, nach 9 Monaten begehrenswert. Aber erstens hat er wahrscheinlich auch denselben Gewissenskonflikt ausgetragen, den du jetzt gerade auch ein bißchen spürst. Und zweitens muß man ja, nur weil einem der Partner gefällt und man ihn körperlich anziehend findet, auch nicht gleich sofort Lust auf Sex bekommen.

    Es kann durchaus sein, daß ihm Kuscheln und Küssen lange Zeit auch einfach genug war. Ich hab mit meinem jetzigen Freund nach zweieinhalb Monaten Beziehung zum ersten Mal geschlafen, war aber schon vor der Beziehung total in ihn verliebt. Wir haben in den fünf Monaten, bevor wir letztlich zusammen waren, viel Zeit zusammen verbracht, geredet, erzählt, uns vorm Fernseher unter der Decke aneinandergekuschelt... und das hat mir voll und ganz gereicht, ich WOLLTE gar nicht mehr, selbst Küssen wäre mir lange Zeit noch irgendwie "zuviel" gewesen, ganz zu schweigen von Sex oder irgendwas in der Richtung. Obwohl ich ihn natürlich auch da schon attraktiv fand. Aber es hat gedauert, bis ich das Bedürfnis nach "mehr" hatte.

    Natürlich kam das dann nicht von heute auf morgen. Aber es war auch nicht so, als hätte ich von Anfang an nur drauf gewartet, "über ihn herfallen" :zwinker: zu können.

    Sternschnuppe
     
    #14
    Sternschnuppe_x, 16 Oktober 2005
  15. Camouflage
    Verbringt hier viel Zeit
    383
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich finde schon, dass es auch darum geht. Wen man Grundsätze hat, dann sollte es ganz einfach sein, diese zu erläutern. Und wenn man sie nicht erläutern kann/will, dann könnte das ein Indiz dafür sein, dass mit diesen Grundsätzen irgendwas nicht so ganz stimmt. Du musst dich dafür ja nicht hier vor uns rechtfertigen, aber denk doch mal für dich selber nach, woher dieses "kein Sex vor der Ehe" bei dir kommt? Hast du das irgendwo gelesen, hat dir das irgendjemand vorgelebt?

    Wer sagt denn, dass seine Erregung nun plötzlich nach 9 Monaten kam? Vielleicht hat er dich schon immer aufregend gefunden und sich nur beherrscht (weil er ähnlich erzogen wurde wie du; aus Rücksichtnahme dir gegenüber; ...)

    Frag dich doch mal, was das bedeuten könnte, dass du etwas einerseits schön findest, aber andererseits darüber schockiert bist dass du es schön findest. Ich finde es überhaupt nicht schockierend, was ihr beide da macht.

    Wenn du etwas wirklich absolut nicht möchtest, solltest du das deinem Freund auch klar sagen, und es nicht deswegen tun, weil du ihn nicht enttäuschen oder nicht verlieren möchtest.
     
    #15
    Camouflage, 16 Oktober 2005
  16. SchokoLeni
    Gast
    0
    Hi Sternschnuppe,

    Danke für die Antwort.
    Ja, das Kuscheln hat ihm bisher zumindest immer gefallen und er hatte wirklich noch nie sowas gemacht vorher. Wenn es bei dir auch so war, daß du eine ganze Zeit sowas nicht machen wolltest, weil dir das Kuscheln reichte, dann kann es ja schon sein. Ich weiß es nicht, er sagte mir ja, daß er mal etwas mehr möchte als sanftes Kuscheln.
    Kann schon verstehen, wenn das Problem für euch ein bisschen albern ist, ich fühl mich aber eben total schlecht durch die Gesamtsituation und weiß nicht genau, was ich jetzt machen soll, aber morgen rede ich erstmal mit meinem Freund.
    Danke dir.

    Hi Camouflage,

    Es geht mir hier nicht so wirklich darum meinen Standpunkt zu vertreten, ich habe das schon als ich noch jünger war zu hause bei meiner Mutter so gelernt, was die Interpretation der Bibelaussagen betrifft und auch in meiner Gemeinde.

    Aber bisher war ich noch nicht mit so einer Situation konfrontiert, und weil das alles mit meinem Freund klar war bin ich jetzt völlig durcheinander mit der Situation und alles, verwirrt...

    Danke auch dir für deinen nachdenklich machenden Kommentar.

    Alles Liebe

    Leni
     
    #16
    SchokoLeni, 16 Oktober 2005
  17. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Und, hast du schon mit deinem Freund über die Sache geredet?
     
    #17
    Sternschnuppe_x, 16 Oktober 2005
  18. cAipirAnhA
    Gast
    0
    ...
     
    #18
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 April 2014
    cAipirAnhA, 17 Oktober 2005
  19. Toyguru
    Toyguru (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    140
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Uff meiner Meinung nach nimmst du das etwas zu ernst :zwinker:

    Dein Freund hat sich einfach 9 Monate lang zusammengenommen, Lust hatte er bestimmt schon immer. Er verdrängte es einfach, entweder weil er das Gefühl hatte etwas Schlechtes zu denken/tun oder einfach dir zuliebe.
    Männer sind halt generell stärker erregt als die Frauen, du kannst dir das gar nicht vorstellen.. schlimmer als jede Drogensucht :grin: aber ich denke die wenigsten würden das 9 Monate so machen können!

    Es ist etwas ganz Normales, du solltest dich nicht schlecht fühlen. Es könnte noch viel viel schöner seind wenn du es zulässt.. :bier:

    Hm dein Freund ist vielleicht auch etwas verunsichtert, das ist sicher das erste mal dass er sowas mit jemandem macht, und da ist es nicht besonders gut für das Selbstbewusstsein wenn man abgelehnt wird.
     
    #19
    Toyguru, 17 Oktober 2005
  20. Sie
    Sie (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    463
    101
    0
    nicht angegeben
    Das dein Freund nach 9 Monaten auch mal Lust auf mehr hat (und das muss ja nicht gleich GV heissen) ist das normalste von der Welt!

    Ehrlich gesagt, ich weiss nicht ob ich heulen oder kotzen möchte, wenn ich lese was religiöser Wahn noch heute mit jungen Menschen anstellt.

    Diese ganze "kein Sex Nummer" seitens der Kirche ist nur entstanden, weil irgendwelche alten Männer Angst vor Lust und besonders vor der Lust der Frauen haben.

    Auf den richtigen zu warten und sich auch wirklich zeit zu lassen, bis man soweit ist, ist die eine Sache, und die ist gut und richtig so.

    Aber dieser dogmatische Kirchenmist der nur dazu dient, Menschen ein schlechtes Gewissen zu machen und sie dadurch besser manipulieren zu können..... :kotz:

    Liebe deinen Nächsten wie dich selbst! Aber um sich selbst zu lieben muss man auch die eigenen Bedürfnisse anerkennen. Und Lust und Sexualität gehören nunmal zu Bedürfnissen des Menschen.
     
    #20
    Sie, 17 Oktober 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem meinem Freund
Esteemed
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 März 2016
6 Antworten
DarliniaPinki
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 September 2015
3 Antworten
Motte96
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Januar 2015
5 Antworten