Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Problem mit sexueller Vergangenheit des Freundes

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Jenny27, 22 April 2005.

  1. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen,

    ich mache mal mit meinem Problem einen eigenen Thread auf. Hatte mich zwar weiter unten mit eingeklinkt, aber denke das ist doch ein eigenes spezielleres Thema.

    Mein Freund ist 13 Jahre älter als ich und hat allein schon deswegen mehr Partner gehabt. Außerdem gehörte er zu denen, die sozusagen nichts ausgelassen haben... also viele... sehr viele.... One-Night-Stands hatte und so weiter...
    Das ist einerseits, was mich ein wenig stört. Obwohl "stören" ist nicht das richtige Wort.
    Es geht bei mir eher darum, daß er anscheinend vor mir nur "normale" Frauen hatte und ich für ihn "anders" bin womit er aber kein Problem hat wie er sagt, es wundere ihn nur. Und ich denke daß er etwas vermißt. Also den Sex von früher vermißt. Das ist es was mich stört.
    Was ich mit "normal" und "nicht normal" meine:
    Ich gehöre zu den Frauen die nicht sooo empfindlich sind, sprich: lange brauchen bis sie zum Orgasmus kommen. Laut seiner Aussage hat er das noch nieee erlebt. Und gerade seine letzte Ex war sooo empfindlich, die brauchte er nur an die Brustwarze fassen und sie hat ihn ins Bett gezogen. Das ist es was mich an seinem Vorleben stört.
    Dummerweise bin ich auch neugierig und habe anfangs viele Fragen gestellt und deswegen weiß ich relativ viel. Mittlerweile bereue ich es fast weil ich damit nicht umgehen kann. Meist verdränge ich das, aber manchmal kommt halt der Gedanke daran und dann fühle ich mich halt nicht so gut.
     
    #1
    Jenny27, 22 April 2005
  2. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hoi Jenny

    Ich frag mich grade, wovor genau du Angst hast...? Oder was so schlimm daran ist, dass du "anders" bist? Was ich im Übrigen für völlig normal halte, Menschen sind nunmal komplett unterschiedlich...
    Ich würd das eher umgekehrt sehen: Er hat sich ausgelebt und, wie du ja selbser sagst, nichts ausgelassen. Offensichtlich will er jetzt ja aber etwas anderes... Was genau sollte er denn jetzt vermissen? Hast du Angst, er könnte dich betrügen und falls ja, weshalb genau?
     
    #2
    Dawn13, 22 April 2005
  3. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Dawn,
    Bisher fand ich es nicht soo schlimm daß ich "anders" bin.
    Seit ich mit ihm zusammen bin (1 Jahr) finde ich es schlimmer. Natürlich sind Menschen unterschiedlich. Nur hatte er laut seiner Aussage bisher nur "andere/normale" Frauen. Halt welche die keine Orgasmus-Schwierigkeiten hatten, die sich für ihn weiblicher gekleidet haben.

    Ja, er sagt ja selber er will jetzt was anderes, er sagt inzwischen ist ihm Liebe wichtiger als Sex.

    Ich bilde mir ein daß er es vermißt ein (meiner Meinung nach) "aufgetakeltes Etwas" neben sich herlaufen zu haben (er ist ein sehr visueller Mensch, der auf optische Reize seeeehr reagiert........), daß er es vermißt daß er mal eben spontan mich verführen kann, paar-Minuten-Nummer mit Orgasmus für beide.

    Ich habe trotz meinem "Problem" nichts gegen einen Quickie, ich finde es auch so schön, ihn zu spüren. Ich "muß" nicht unbedingt einen Orgasmus haben. Sicher ist es mit schöner, aber für mich geht es auch ohne.

    Da hat er auch ein Problem mit. Er sagt daß er möchte daß ich komme, weil er sonst ein schlechtes Gewissen hätte, daß es ihm dann so vorkommt als würde er mich nur benutzen. Eben weil er so nicht kennt.
    Ich habe ihm auch gesagt daß, wenn es tatsächlich stimmt daß seine vielzahl von Ex-Partnerinnen nie Probleme hatten mit dem Orgasmus hätte er großes Glück gehabt da es meiner Meinung nach ja auch wissenschaftlich erwiesen ist daß 2/3 aller Frauen Probleme damit haben. Entweder hatte er nur Frauen von dem einen Drittel oder es war (was ich mir eher vorstellen kann) die ein oder andere dabei die ihm nur was vorgespielt hat.

    Ja. Ich habe Angst daß er mich betrügen könnte.

    Warum? Gute Frage. Vielleicht weil ich denke oder eben angst davor habe daß er mal wieder Sex mit sofortiger Reaktion der Frau will.
    Wie gesagt reagiert er sehr auf äußere Reize. Sprich: Stiefel, Rock, Strumpfhose. Er gab selber zu daß das für ihn im Sommer ein Problem ist wenn viele Frauen so rumlaufen und er hingucken "muß". Diese 3 Dinge sprechen ihn derartig an daß er "geil" wird. Mir ist schon klar daß es bei Männern halt so ist daß die auf sowas stehen. Finde ich ja auch nett anzusehen, aber ich empfinde das bei ihm halt schon sehr extrem.
     
    #3
    Jenny27, 22 April 2005
  4. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich das so lese, glaube ich, dass du viel zu viel am Sex festmachst und nicht die Beziehung als Gesamtes betrachtest.
    Das mit den äusseren Reizen, nun... Selbst wenn ihn das anmacht, so muss er nicht mit denen ins Bett hüpfen und falls er das täte, nun, dann ist es erst recht arm...
    Dass du halt nicht bereit bist, dich für ihn aufzutakeln, ist doch in jeglicher Hinsicht okay. Ich nehme an, er hat dich so kennen- und lieben gelernt und so wie ich das verstehe, bittet er dich ja nicht darum, dich in dem Sinne zu verändern... Was du imho definitiv auch nicht tun solltest.


    Sein "Mitgefühl" in allen Ehren, aber ihr seid ja nun doch schon ne ganze Weile zusammen, da muss er doch langsam kapiert haben, dass du nunmal andere Vorstellungen hast und anders bist - wobei ich eigentlich ehrlich gesagt auch glaube, dass er da entweder übertreibt oder die anderen Frauen ihm teilweise was vorgespielt haben. Dass er das immer wieder erwähnt, finde ich einerseits unnötig und andererseits unfair. Schliesslich verlangst du ja von ihm nicht in irgendeiner Hinsicht mehr, als er dir momentan gibt, falls ich das richtig verstehe und dir da quasi vorwerfen und dich in Zweifel bringen, wegen etwas, das du eh nicht ändern kannst, finde ich irgendwie daneben...

    Hast du mit ihm mal darüber geredet, dass du eigentlich direkt befürchtest, er könnte dich betrügen?
     
    #4
    Dawn13, 22 April 2005
  5. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Das stimmt schon, das tut er ja auch nicht.

    Ja, er hat mich so kennengelernt wie ich bin. Aber er fängt ab und an davon an daß er sich freuen würde wenn ich mal nen Rock anziehen würde, und höhere Stiefel und so.... Er meint ich wäre hübsch und könnte das gut tragen und er fände mich dann noch geiler.
    Ich mag das nicht, weil ich nicht die geradesten Beine habe und bißchen dicke Knie dazu. Ich würde mich darin nicht wohlfühlen. Und Stiefel trage ich auch, aber auf diesen langen dünnen Pinnen kann ich nicht laufen.


    Er meint es wäre "eingebrannt". Er könnte sich schlecht von dem Gedanken lösen daß es so ok für mich ist und er sich da keine Gedanken machen braucht.
    Naja, er erwähnt es zwar nicht immer wieder, aber es kommt schonmal in einem unbedachten Moment vor, daß er eine Äußerung macht die mich verletzt. Z. B. hatte ich vor einiger Zeit Rückenschmerzen und habe mir mit einem Infrarot-Massagestab den Rücken gewärmt. Er guckte sich das Ding an und stellte es auf Vibration und fragte ob ich es mir damit schonmal selbst gemacht hätte. Ich sagte daß ich es mal probiert hätte aber es nicht wirklich klappt weil das Ding nicht gerade viel vibriert. Da meinte er ohne nachzudenken "bei normalen Frauen würde da aber schnell was passieren". Das hat mich verletzt. Aber ich denke er hat nicht richtig drüber nachgedacht was er da gesagt hat.

    Er ist auch der Meinung, sagt er, daß es nicht normal ist wenn Frauen Probleme mit dem Orgasmus haben. Eben weil er es aus der Vergangenheit nicht kennt und so. Er meint daß auch meine Frauenärztin nur sagt daß es normal sei um mich zu beruhigen, daß alle das sagen um die betroffenen Frauen zu beruhigen und sie nicht als "unnormal" hinstellen wollen.

    Nein, habe ich so nicht... ich möchte ja auch nicht immer wieder mal davon anfangen und Streß produzieren. Schließlich ist es ja eigentlich ein Problem was ich mir selber mache. Das weiß ich auch, daß ich mich da vielleicht teilweise reinsteigere, aber ich weiß halt leider nicht wie ich das abstellen kann.
    Ich denke das mit dem mangelnden Vertrauen hängt auch mit noch ein wenig mit meiner vorigen Beziehung zusammen. Die lief 8 Jahre wo ich nicht glücklich war und diese Beziehung hat mein Vertrauen kaputtgemacht.
     
    #5
    Jenny27, 22 April 2005
  6. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    also das is wirklich völliger blödsinn. kanns vielleicht eher sein das er angst hat er ist nicht in der lage ne frau zu befriedigen und deswegen muss alles an dir liegen?
     
    #6
    darksilvergirl, 22 April 2005
  7. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    keine Ahnung,.... könnte schon sein... aber er hätte das Problem ja dann bei mir jetzt zum ersten mal.... vorher war ja alles "anders".
    Aber davon ab bringst Du mich jetzt auf noch einen Grund warum ich Angst haben könnte, daß er fremdgeht....
    Weil er vielleicht gucken will ob es an ihm liegt oder doch an mir, wenn er es mal wieder mit ner anderen macht...... WENN es das mit der Angst zu tun haben könnte daß er es nicht schafft bei mir...
     
    #7
    Jenny27, 22 April 2005
  8. darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.035
    121
    1
    nicht angegeben
    ob er dir mit seiner vergangenheit die wahrheit sagt weisst du auch nicht.

    hm das mit dem grund war nich beabsichtigt :/ sry
     
    #8
    darksilvergirl, 22 April 2005
  9. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    macht nichts, mit dem Grund.
    Sicher weiß ich nicht ob er mir die Wahrheit sagt mit seiner Vergangenheit. Aber ich glaube ihm das eigentlich schon. Warum sollte er mich anlügen und sowas erfinden? Das einzige was ich halt daran nicht glaube daß nie eine dabei war die Orgasmusprobleme hatte. Aber woher soll er das auch wissen wenn sie ihm was vorgespielt haben... ;-)
     
    #9
    Jenny27, 22 April 2005
  10. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube, er WILL einfach nicht... Und die Bemerkung mit dem Massagestab find ich ehrlich total daneben, was heisst denn hier "bei normalen Frauen"? So ein Schmarrn, also sorry...
    Es ist ja nun weiss-Gott nichts grossartig Neues, dass Frauen oftmals eher mal "Probleme" (?) haben mit dem Orgasmus, und je mehr ich hier von dir lese, desto eher denke ich, er flunkert dir gewaltig was vor mit seinen ehemaligen Eroberungen, darksilvergirl liegt wohl nicht ganz falsch mit ihrer Vermutung...


    Kann ich verstehen, dass das schwierig für dich ist. Aber er ist imho ÄUSSERST unsensibel bei diesem Thema und da könnte man durchaus etwas mehr Respekt erwarten, finde ich...
    Ich würde es eventuell doch einmal versuchen mit einem Gespräch, weil so kanns das ja irgendwie auch nicht wirklich sein...


    Verständlich. Aber auch hier: Man kann etwas mehr von seiner Seite erwarten und diese blöden Kommentare müssten echt nicht sein. Ich nehme an, dass er in etwa weiss, dass du Probleme mit dem Vertrauen hast, da müsste er doch auch merken, dass er dich so eh noch mehr verunsichert, als du ohnehin schon bist...
     
    #10
    Dawn13, 22 April 2005
  11. Jenny27
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    8
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Natürlich war die Bemerkung total daneben, sehe ich auch so. Aber ich denke daß er das echt nicht absichtlich gesagt hat bzw. daß in dem Moment nicht daran gedacht hat wie es bei mir rüberkommt.
    Daß er mir was vorflunkert denke ich nicht, daß einige von den Eroberungen geflunkert haben schon eher.

    Eigentlich ist er sehr sensibel. Also er ist der erste Mann den ich kenne, der überhaupt über Gefühle reden kann und so. Und dem es auch eigentlich wichtig ist daß man über Probleme spricht und so.

    Natürlich weiß er das, er hat anfangs sehr viel dafür getan mein Vertrauen wieder herzustellen. Tut er auch eigentlich immer noch.

    Meiner Meinung nach liegt es auch weniger an ihm als an mir. Ich weiß daß ich mich zu sehr hineinsteigere und mir nicht einfach sagen kann "schau in die Zukunft, genieße die schöne Zeit und denk nicht an vergangenes".
    Ich bin halt einfach zu empfindlich, nehme vieles persönlich und so.
    Ich würd ja in dem Punkt gerne lockerer werden, nur weiß ich halt nicht wie.
     
    #11
    Jenny27, 22 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem sexueller Vergangenheit
Oezlem
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 17:41
2 Antworten
GiGi92
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 Dezember 2014
53 Antworten
zizibae107
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 September 2011
13 Antworten