Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

"Problem" wegen ehemaligem Freund

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Lilja, 15 Oktober 2008.

  1. Lilja
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    Single
    Ich habe da ein kleines "Problem" wegen einem ehemaligen Freund.
    Also ich habe ihn (Carsten) vor drei Jahren kennengelernt. Die Freundschaft hat allerdings nur ca. ein Jahr gehalten. Er hatte sich damals in mich verliebt, was ich aber absolut nicht erwidert habe. Er hat sich dann total an mich rangehängt, und ich fühlte mich von ihm richtig bedrängt und eingeengt. Ich habe mich dann in einen Freund (Chris) von ihm verliebt und bin mit dem auch zusammengekommen. Carsten hat mich damals weiterhin sehr eingeengt, weil er halt wirklich ständig an mir dran klebte. Zudem fing er an, über meinen Freund zu lästern, was mich sehr verletzte. Ich merkte auch immer mehr, dass Carsten andauernd log. Das fing bei kleinen Sachen an und reichte bis zu wirklich heftigen geschichten. Das alles führte dazu, dass ich nicht mehr mit ihm befreundet sein wollte, weshalb die Freundschaft auch schließlich zerbrach. Auch Chris (also mein Freund) war da schon nicht mehr mit Carsten befreundet.
    Jetzt ist es so, dass Carsten da eine vollkommen andere Sicht von hat. Er gibt Chris die Schuld daran, dass wir nicht mehr befreundet sind.
    Das ganze ist jetzt zwar schon zwei Jahre her, dennoch ist das Thema scheinbar nicht abgeschlossen. Für mich persönlich ist das Thema eigentlich beendet. Ich habe meine Ansicht, er hat seine, und ich habe keine Lust, mich damit noch weiter auseinanderzusetzen. Ich behandle ihn neutral.
    Allerdings hatte ich schon länger die Befürchtung, dass Carsten seine Ansicht allen Leuten erzählt, weshalb diese dann ein schlechtes Bild von Chris (inzwischen mein Ex-Freund) und mir bekommen. Dass er das tut hat sich jetzt auch bestätigt.
    Mich nervt das einfach, weil ich da so komplett anders bin. Ich würde nie auf die Idee kommen, das alles einfach jemandem zu erzählen. Sie sollen sich schließlich selbst ein Bild von ihm machen, unabhängig von dem, was zwischen uns vorgefallen ist.
    Aber ich möchte auch nicht, dass er so einen Mist erzählt.
    Die Vorstellung, dass die Leute mich sehen und denken: "Ach ja, das ist ja die... und die war ja auch mit diesem Chris zusammen, der sich so sch*iße verhalten hat."
    Es stimmt einfach nicht, und das macht mich wütend.

    Was sollte ich eurer Meinung nach tun? Es einfach ignorieren oder versuchen, das zu klären?
     
    #1
    Lilja, 15 Oktober 2008
  2. User 85671
    Verbringt hier viel Zeit
    297
    113
    73
    nicht angegeben
    Also da mir vor nem Jahr etwas teilweise ähnliches passiert ist, kann ich dir ja vielleicht helfen zu verstehen, warum Carsten sich ev. verhält wie er es tut.
    Ich hab mich damals auch in eine (scheinbar?) gute Freundin verliebt, war aber eine online Sache.
    Nachdem sie zuerst meinte, ja bei ihr wär auch was, hat sie mich dann von einem Tag auf den anderen vom Status Seelenverwandter auf "eine Freundschaft, aber auch nicht die beste" reduziert und mir einige Wochen später die Freundschaft gekündigt und mich von da an ignoriert.

    Also um es mal vom Hintergrund Carstens zu sehen:
    Er hat sich in dich verliebt. Insofern wundert es mich nicht, dass er dich nicht loslassen konnte und du dich bedrängt gefühlt hast. Ist jetzt die Frage, inwieweit er dich bedrängt hat. Meine ehemals Bekannter fühlte sich auch bedrängt, obwohl ich heute noch der Meinung bin, dass ich es nicht so übertrieben habe, wie sie es darstellte, nur weil ich wissen wollte, was passiert ist.
    Wo wir an dem Punkt sind, dass Carsten die Sache anders sieht. Natürlich tut er das, er mag dich also sollte das ja nicht verwundern.

    Und zu der Sache mi dem herumerzählen:
    Ihr habt 2 unterschiedliche Standpunkte von dem, was da wie passiert ist. Und wenn ich nochmal von mir ausgehe: Mi hängt mein Erlebnis auch noch immer so nach, dass ich es nicht lassen kann, es irgendwo mit reinzubringen. (siehe oben :-P ) xD
    Nur ich mache das, weil ich es noch immer nicht verarbeitet habe und es zT. so versuche zu verbessern. Wenn Carsten das aus dem selben Grund macht, würde es erklären, warum er die Geschichte rum erzählt. Das und die Tatsache, dass er die ganze Sache eben so sieht, wie er sie sieht, lässt dann in diesem Fall die Situation dabei rauskommen, die ihr jetzt habt.
    Dabei muss er euch nicht zwangsläufig schlecht machen wollen. Ich versuche meine Geschichte eigentlich auch immer neutral zu erzählen, um dann möglichst unverfälschte Resonanz zu bekommen. Das Resultat ist aber in 95% der Fälle trotzdem nicht positiv für meine ehemals Bekannte.
    Weiß nicht, ob dir diese Anschauung helfen kann.

    Was ich mich aber frage, was ihr noch zusammen zu tun habt?
    Wenn du etas tun willst, gäbe es 2 theoretische Möglichkeiten:
    a) Bringe alle Leute dau, objektiv zu bleiben und sich selbst eine Meinung zu bilden.
    b) Rede mit Carsten.
    Wenn du a) schaffst, beglückwünsche ich dich, dass du demnächst vermutlich den Nobelpreis erhalten wirst und wenn nicht, bleibt eh nur noch b).
    Mehr kannst du halt nicht tun.
    Ich würde sagen, Carsten ist über das ganze noch lange nicht hinweg. Wenn er es ist, wird er sich nicht mehr mit der ganzen Sache auseinandersetzen und dann wird er es auch gut sein lassen und nicht mehr weiter herum erzählen.
    Ob du ihm dabei helfen kannst, weiß ich nicht.
    Im Zweifelsfall würde ich sagen, braucht er ne andere Freundin, dann hat er dich auch nicht mehr lange im Kopf xD
    Aber wenn du noch mit ihm reden kannst, wäre mein Ratschlag das einmal zu versuchen und schauen, was dabei rauskommt.
     
    #2
    User 85671, 15 Oktober 2008
  3. ~chocolat~
    Sorgt für Gesprächsstoff
    17
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Mhhh also ich würde ihn drauf ansprechen warum er das allen erzählt und das du das ja okay findest das er eine andere Sichtweiße hat, aber das er die ja net unters Volk werfen kann obwohl das nur euch was angeht. Er muss sich dann ja mit dir und dem Problem was du hast auseinander setzen und kann dir ja eigentlich nicht ausweichen. Ich denke das ist besser wenn du das klärst als wenn du das in dich reinfrisst und dich drüber ärgerst.
     
    #3
    ~chocolat~, 16 Oktober 2008
  4. lux88
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    Verheiratet
    Naja du hast dich in einen seiner Kumpel (Chris) verliebt obwohl du wusstest das er für dich noch etwas empfindet! (hast du Chris erst durch Carsten kennengelernt oder kanntest du schon Chris früher?)
    Wer würde sich da nicht enttäuscht fühlen?

    Das ist doch mit das schlimmste was einem passieren kann, sich in eine Frau zu verlieben die die eigenen Gefühle nicht erwidert und dann noch mit ansehen zu müssen wie der Kumpel mit der Frau zusammen kommt.

    Versuch dich mal in seine Lage zu versetzen
    Wie würdest du dich denn verhalten bzw. fühlen, wenn du dich in einen Typen verliebst aber dann eine Freundin(der du natürlich erzählt hast welche Gefühle du für den Typen hast) mit dem Typen zusammen kommt?

    Da ist doch Streit vorprogrammiert!

    Ich kann gut verstehen warum er dann später so einen Standpunkt zu dem ganzen hat.

    Vllt. tut er das nur unbewusst - das einzige was du machen kannst ist mit ihm zu reden.

    PS: Ansonsten stimme ich Tiwaz zu.
     
    #4
    lux88, 17 Oktober 2008
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Als wenn man mit solchen Lästermäulern irgendwas klären könnte, entweder man ignoriert es gekonnt oder macht sich nur selbst das Leben schwer.
    Wie war noch der Song von den Ärzten, "Lasse reden".
     
    #5
    Schweinebacke, 17 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Problem wegen ehemaligem
wellenreiten
Kummerkasten Forum
9 Juni 2010
20 Antworten
bogi
Kummerkasten Forum
20 April 2003
25 Antworten