Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    678
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2007
    #1

    Problem weger Dispersionsfarbe

    also hab mal eine frag eund zwar: meine schlaue tante hat mein zimmer mit dispersionsfarbe gestrichen.so und jetz möchte ich mein zimmer wieder weiss anstreichen aber da kanan ich nicht wieder mit dispersionsfarbe streichen weil die erstens stinkt,zweitns giftig ist ,drittens das voll lang zum trocknen braucht und viertens wenn man die dispersionsfarbe mehrmals aufträgt wird die schicht immer dicker.so und jetzt wenn ich normale farbe nehme,dann kann ich die ja da nicht auf die dispersionsfarbe draufstreichen weil das ja sonst abblättert.so und jetzt was für eine farbe oder was mche ich jetzt mit meiner "grauen" wand die wieder weiss sein sollte?!?!?!?!?!?!
     
  • User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    4
    nicht angegeben
    18 Dezember 2007
    #2
    Gemach, gemach...

    - Wann hat Deine Tante denn das Zimmer gestrichen?
    - Woher weißt Du, dass die Farbe "giftig" ist? Falls es um den Geruch geht: Dispersionsfarben sind Wasserlacke (zumindest die Baumarktware) und stinken damit nach Aminen etc. Und dass sie lange zur Trocknung brauchen, ist kein Geheimnis.
    Bitte gib die Marke und das Herstellungsjahr an. Es kann nämlich auch sein, dass die Dispersion bereits gebrochen war (Überlagerung).
    - Wegen des Grauschleiers: Günstige Dispersionsfarben enthalten oft wenig Pigmente (Titandioxid u.ä, weil teuer). Somit ist die Färbekraft oft unzureichend.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Dezember 2007
    #3
    Hm, was meinst Du mit "normaler Farbe", mit der Du drüberstreichen willst? Wandfarbe ist geheimhin eben Dispersionsfarbe. Siehe auch hier:

    Von daher war es schon "schlau" von der Tante, Dispersionsfarbe zu nehmen. Was ist es denn für eine Tapete? Raufaser?

    Ich halte es jedenfalls für normal, Dispersionfarbe zu benutzen. Und bitte hochwertige Farbe - da muss man nur einmal streichen, bei billigem Ramsch mehrmals. Mit Alpina klappt es ganz gut. Und über eine alte Schicht Dispersionsfarbe zu streichen, war noch nie ein Problem, wenn die vorige Schicht nicht aus irgendeinem Grund mangelhaft war. Vielleicht ist auch die Tapete zu oft überstrichen worden, dann sollte eine neue Tapete an die Wand.
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    18 Dezember 2007
    #4
    natürlich kann man dispersionsfarbe auf dispersionsfarbe streichen.
    solange die grundfarbe nicht lattex ist sondern eben auch normal dispersionsfarbe.
    von den schichten her, kannst du schon insgesamt 4-5 mal drüber streichen.
    das ist eigentlich kein problem, auch wenn der untergrund rauhfasertapete sein sollte.
    sollte wärend des anstriches, gleich am anfang allerdings die farbe darunter abblättern, must du die farbe nass machen und mühevoll abschaben.
    die durchtrocknungszeit beträgt circa 1 tag.
    gutes gelingen !:smile:

    normale dispersionsfarbe ist nicht giftig !
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2007
    #5
    also meine jetzige wand ist nur beton und dann dipersionsfarbe drauf.meine eltern meinten das die farbe giftig ist
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    18 Dezember 2007
    #6

    wie kommen sie darauf ?
    und warum streicht man giftige farbe ?
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Dezember 2007
    #7
    Und wie kommen sie darauf? Was für Farbe wollen sie denn benutzen? Hast Du gelesen, was ich zur Farbe oben zitiert habe?

    Dann würde die Mehrheit aller Deutschen wohl in giftigen Zimmern wohnen...Dispersionsfarbe ist Standard.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2007
    #8
    also dispersionsfarbe is definitiv nicht giftig oder?also kann ich jetzt auf die "alte" dispersionsfarbe wieder weise dispersionsfarbe draufstreichen oder?
     
  • User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    4
    nicht angegeben
    18 Dezember 2007
    #9
    Ich komme aus der Branche und kann Dir eines versichern:
    In Europa gekaufte Dispersionsfarben sind definitiv ungiftig. Alles andere würde den Hersteller ruinieren (und zwar sehr, sehr, SEHR gründlich).

    Sie enthalten zwar einige Hochsieder und teilweise noch freie Amine, was aber kein wirkliches Problem darstellt (einfach in den ersten Tagen ab und zu stoßlüften, das reicht absolut).

    Bezüglich des Grauschleiers: Wenn direkt auf Beton gestrichen wird und ein grauer Farbeindruck entsteht, so ist die Deckkraft der Farbe unzureichend. Einfach die untere Schicht abtrocknen lassen und neu streichen. Fertig.

    Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

    P.S.: Ich mache auch Analysen von Dispersionsfarben. Die sind wirklich harmlos: Keine Schwermetalle, keine schädlichen Lösemittel, heutzutage nichtmal Weichmacher.
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    18 Dezember 2007
    #10
    Off-Topic:
    Und da sie keine Weichmacher mehr enthalten, kann ich problemlos mit Dispersionfarbe streichen, ohne danach einen Neurodermitis- und Allergieschub zu bekommen. Lacke hingegen vertrage ich genau wie Pflasterklebstoffe und Eisgelpacks direkt auf der Haut gar nicht :zwinker:. Selbst mit Handschuhen traue ich mich nicht mehr zu lackieren.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2007
    #11
    ja ok also kann ich jetzt in den baumarkt gehen und mir weisse inendispersionsfarbe kaufen?ach ja bei mir hat man ausendispersionsfarbe innen gestrichen*lol*
     
  • User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    4
    nicht angegeben
    18 Dezember 2007
    #12
    Dann sind das vermutlich Silicatfarben.
    Das Zeug habe ich zwar nur selten Innenbereich vorgefunden (zu teuer), aber es ist auf jeden Fall (absolut sicher) zu überstreichen.

    Eine Innenraumdispersion müsste darauf eigentlich problemlos halten. Und tu Dir bitte einen Gefallen: Kaufe eine vernünftige, vielleicht etwas teurere Dispersionsfarbe (Alpina o.ä).

    Der Billigschund wird Dir keine Freude machen.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    18 Dezember 2007
    #13
    ja ok also werd ich mir innendispersionsfarbe in weiss kaufen.ähm welche farben machen denn die räume größer und höher?
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.340
    348
    2.223
    Single
    18 Dezember 2007
    #14
    Dem Tipp kann ich mich nur anschließen!
    Mit billiger Farbe muss man mehrere Schichten streichen, braucht also für die gleiche Fläche mehr Farbe und hat am Ende viel mehr Arbeit und evtl. sogar höhere Kosten (deutlich günstiger ist es auf keinen Fall).
    Habe ich selbst schon erlebt.
    Die Billig-Farbe (hier aber für den Außenbereich) war total dünnflüssig und auch 3 Schichten haben noch nicht richtig gedeckt. Die bessere Farbe war deutlich dickflüssiger und eine Schicht hat auf dunkelbraunem Untergrund schon gedeckt.
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    20 Dezember 2007
    #15
    sollt ich jetzt erst nochmal "weisseln" bevor ich ne andere farbe drüberstreiche?
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    20 Dezember 2007
    #16

    nein, du kannst gleich eine andere dispersionsfarbe drüber streichen:smile:
     
  • User 5089
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    88
    4
    nicht angegeben
    20 Dezember 2007
    #17
    Tomas hat Recht!

    Genauergesagt verfilmen Dispersionen zu einem unlöslichen Polymerfilm (außer verschiedene Umstände stehen dem entgegen, was bei Dir aber nicht der Fall ist), welcher von einer anderen Dispersion weder angequollen noch hochgezogen werden kann.

    Bezüglich der Farbauswahl bin ich kein ausgewiesener Spezialist, aber gerade sind rot/gelb-Töne (Terracotta etc). sehr in Mode, da sie ein mediteranes "Feeling" vermitteln sollen :smile:
     
  • *M_a_U_s*
    *M_a_U_s* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    678
    101
    0
    Single
    21 Dezember 2007
    #18
    also danke für die auskünfte von euch!also wenn ich direkt dann beim streichen anfange,melde ich mich dann hier nochmal!jetzt hab ich nur noch das problem,welche farbe eben räume größer und höher erscheinen lassen?!?!?!?!?!zu welcher jahreszeit streicht ma denn am besten?
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    21 Dezember 2007
    #19

    helle farben lassen die räume grösser wirken.
    dunkle farben drücken.
    die jahreszeit ist relativ egal, ausser das du bei geöffnetem fenster länger zum trocknen der farbe brauchst.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    21 Dezember 2007
    #20
    wobei z.B. aber manche Farben dann eher kalt werden, ich hatte mal ein hellblau und da hat man schon fast Depressionen bekommen. :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste