Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme bei der Berufsfindung

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von haschmisch, 14 August 2006.

  1. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    101
    0
    Single
    erledigt
     
    #1
    haschmisch, 14 August 2006
  2. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    So eine Art "career developement" über ein Forum zu betreiben ist einigermassen schwierig und wird über gut gemeinte Ratschläge wie "Was kannst Du denn besonders gut" oder "Finde Deine Stärken und Schwächen heraus und wähle Deinen Beruf entsprechend" kaum hinaus gehen.

    Ich hab mal "Berufswahl" bei Amazon eingegeben. Da bekommst Du jede Menge Treffer und damit würde ich mich dann ausführlich beschäftigen. Denn die Entscheidung ist richtungsweisend für Dein weiteres Leben!
     
    #2
    Schildkaempfer, 14 August 2006
  3. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Was hast du denn für einen Abschluss? /edit: Abi, überlesen...
    Was studierst du jetzt?
    Wo möchtest du arbeiten (Büro, Fabrik oder immer unterwegs)?

    Also unabhängig von allen Faktoren empfehle ich immer wieder gerne meinen Job, der mein absoluter Traumberuf ist, seehr abwechslungsreich, total interessant und -für mich- immer wieder aufregend, noch dazu super Jobchancen...

    Steuerfachangestellte:zwinker:
     
    #3
    Sächsi Girl, 14 August 2006
  4. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    studier doch erstmal noch nen paar Jahre, werde erwachsen und mit 25 weiß du, was du später mal machen willst.

    Das ist die Kacke, wenn man zuviel Möglichkeiten hat.

    Andere haben Realschulabschluss, dann ne Ausbildung gemacht und wenn die nicht noch nen Jahr Schule drangehängt haben um Fachabi zu bekommen, dann haben die halt keine Auswahl. Nach Schule dann Fachabi und dann studieren in dem Bereich wo die vorher auch waren, weil anderes nicht so ohne weiteres geht.

    Du hast halt das Glück, ALLES machen zu können.

    Kumpel von mir hat erst Abi, dann Bund und dann 6 Monate Australien jetzt isser 22 gerade ein Semester VWL hinter sich, läuft beschissen, wie er sagte, nebenbei isser jetzt selbständig beim AWD,. das will er dann 2 Jahre erstmal machen.

    und wenn ihn alles ankotzt, dann geht er halt wieder weg, dann aber China oder so.

    Tja, so kann mans auch machen.

    Was ich dir empfehlen würde ist, eine Sache zu Ende zu machen.

    Nicht das du irgendwann 28 bist und noch NIE irgendwas zustande gebracht hast. Weil das könnte sich u.U. negativ auf dein späteres Berufsleben auswirken. Szene bei der Jobsuche:

    "So, Herr Haschmich, was haben sie denn die letzten Jahre gemacht?"

    Du: "Öhm, ja ich hab mal dies und das gemacht und war auf der Suche nach mir selber"

    "Soso, dann stehen sie mal auf und malen nen Zug an die Tafel!"

    Du denkst: "WTF?"

    "So, Herr, wie war nochmal ihr Name?"

    Du: "Haschmich"

    "Ach, ja, Herr Haschmich; das ist ihr Zug und der ist abgefahren!"

    In diesem Sinne: Mach irgendwas, aber machs zuende! Selbst wenn es scheiße läuft oder du nicht wirklich erfüllt bist. Immerhin weißt du dann, was du schonmal NICHT machen willst.
     
    #4
    Henk2004, 14 August 2006
  5. Steirerboy
    Steirerboy (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja find ich auch, wenn du als Quereinsteiger irgendwo rein willst dann hast dus mit einem Abschluss immer noch leichter als mit 3 abgebrochenen Ausbildungen.

    Und was du auch bedenken solltest: Wie zukunftssicher sind die Jobs, die du zur Wahl hast?
     
    #5
    Steirerboy, 14 August 2006
  6. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    862
    101
    0
    Single
    Henk, Du hast so recht und das wusste ich auch schon. Aber ich habe auch gleichzeitig Angst den falschen Beruf zu wählen und später nicht mehr wechseln zu können...

    Natürlich muss ich etwas zu Ende bringen, was ich auch sicher mache. Nur stellt sich genau JETZT die Frage was.
    Die restlichen zwei Jahre bei der Polizei oder die restlichen vier Jahre Studium.
    JETZT habe ich die Wahl.

    Und ja mir stehen alle Möglichkeiten offen. Hab nichtmal eine große NC-Beschränkung oder dergleichen, habe die volle Unterstützung (auch finanziell so gut es geht) von meinen Eltern, EGAL was ich machen möchte.
    Manchmal wär's mir echt lieber, wenn meine Möglichkeiten eingeschränkter wären. Dann kann ich wenigstens sagen "Den anderen Beruf hätte ich ja eh nicht machen können..."
     
    #6
    haschmisch, 14 August 2006
  7. Sächsi Girl
    Verbringt hier viel Zeit
    697
    103
    5
    Verheiratet
    Ich hab Realschule-> Ausbildung-> Fachabi-> jetzt ne ganz andere Ausbildung, die Abi voraussetzt und alles passet:smile:
     
    #7
    Sächsi Girl, 14 August 2006
  8. sonnenschein26
    Verbringt hier viel Zeit
    292
    101
    0
    nicht angegeben
    Wenn man einmal aus gesundheitlichen Gründen bei der Polizei weg ist, kommt man nicht mehr rein (zumindest in Bayern). Habe auch aus gesundheitlichen Gründen aufgehört und wollte wieder zurück. Da hat kein Attest geholfen und keine Amtsärztliche Untersuchung.
    Würde sagen, studier fertig und such dir dann einen Job der dir Spaß macht.
     
    #8
    sonnenschein26, 15 August 2006
  9. haschmisch
    haschmisch (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    862
    101
    0
    Single
    sonnenschein26:

    Das ist ebi mir etwas anders. Ich kann zurück.
     
    #9
    haschmisch, 15 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Berufsfindung
Gazalia
Off-Topic-Location Forum
11 Juni 2015
35 Antworten
NK-Neko
Off-Topic-Location Forum
31 Januar 2014
37 Antworten
ParkAvenue
Off-Topic-Location Forum
16 November 2013
32 Antworten
Test