Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme / Differenzen mit meinem Bruder

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von CoolBoy, 6 April 2009.

  1. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Ich weiß nicht so ganz, aber irgendwie gehen die Ansichten von mir und meinem Bruder in vielen Belangen doch stark auseinander, was mittlerweile auch zu Problemen führt. Er ist knapp 2 Jahre jünger als ich, falls es von Belang ist. Eine gemeinsame Freundin von uns (mein Bruder hat sie durch mich kennen gelernt) steht schon seit langem auf ihn. Er will mit ihr wohl nur eine Freundschaft, wenn er auch mit ihr rummachen kann, sonst nicht. Als feste Freundin will er sie aber auch nicht.
    Daraus ergibt sich für mich das Problem, dass ich es einerseits doof finde, weil es ihr ziemlich weh tut und ich mir oft von ihr die Probleme mit meinem Bruder anhören darf und andererseits, dass ich sowas generell etwas fies finde, weil er sehr sicher genau weiß, dass sie auf ihn steht.
    Er sieht sie aber als seine alleinige Freundin, war schon misstrauisch als sie letztens 15 min mit mir alleine war und ist generell eifersüchtig, wenn sie etwas mit anderen Typen macht, obwohl er sie ja nur so zum rummachen haben will. Einmal meinte er sogar, dass er sie angespuckt hätte, wenn sie bei ihm gewesen wär, weil sie meinte, dass sie etwas dann ja mit einem Freund von ihr machen könne, weil mein Bruder auf irgendwas keinen Bock gehabt hat (ich weiß nicht mehr worum es ging). Angesichts der Tatsache, dass sie ein eigenständiges Leben führen darf und er nichtmal ihr fester Freund ist, hab' ich das überhaupt nicht verstanden, im Gegenteil, das rief riesengroßes Unverständnis bei mir hervor.
    Er war auch dagegen, dass sie mit ihrer Freundin, mit der ich mich gut verstehe, vorbeikommt, weil ich mit ihrer Freundin dann rumgemacht (bzw. Sex gehabt) hätte und er dann mit ihr unter "Zugzwang" gewesen wär und er keine Lust auf eine Jungfrau hätte die die Pille nicht nimmt...das hat bei mir schon deutliches Unverständnis hervorgerufen. Abgesehen davon war ich sauer, weil ihre Freundin nicht alleine herkommen darf.

    Das mich mein Bruder jeden Tag mit seiner "Unterschichtenmusik" von Sido, Fler und Co. mindestens 2 Stunden nervt kommt dann auch noch dazu (an alle Fans solcher Musik: Fühlt euch bitte nicht angegriffen, aber die Texte sind nicht besonders geistreich und nerven bei Dauerbeschallung).

    Ich hole ihn auch oft ab oder fahre ihn irgendwo hin und hab' dafür noch nie ein "Danke" gehört...oh halt, 1x hat er dafür die Spülmaschine ausgeräumt, aber dennoch kein "Danke".
    Auch habe ich letztens unser Haus (ungelogen) knapp 6 1/2 Stunden nach einer von ihm organisierten Grillfeier aufgeräumt, nachdem er sich morgens vom Acker gemacht hat. Das Haus musste aber aufgeräumt werden, weil es einfach mies aussah und ich meinem Vater auch so einen Zustand unseres Hauses nicht präsentieren kann. Meinem Vater gegenüber habe ich dann natürlich gesagt, dass ich das nicht so ganz in Ordnung finde, was er da gemacht hat.
    Nun muss ich etwas ausholen, Silvester war auch 'ne Party von uns (von ihm organisiert), an der ich auch eher passiv teilgenommen habe. Als das zu Ende war habe ich nachts zusammen mit 2-3 Mädels das gröbste zusammengekehrt und gesammelt (ca. 2 Std) und mich dann schlafen gelegt. Er hat dann morgens mit der Hilfe von 3-4 Freunden aufgeräumt und für mich die Treppe und das Obergeschoss (wo es nur etwas unordentlich war) übergelassen, weil ich erst spät aufgestanden bin. Trotzdem war das ganze Haus noch so dreckig, dass unsere Putzfrau Bonus bekommen hat, um alles sauber zu machen.
    Er hat es nun angepriesen, dass er ja Silvester aufgeräumt hat usw. und mir vorgeworfen, wie ich ihm nun vorwerfen könne, wenig getan bzw. sich einfach verpisst zu haben etc.
    Der Arbeitsaufwand war aber in keinem Verhältnis zueinander, ich habe alleine 6 1/2 Stunden das Haus aufgeräumt, geputzt usw. usf. während er mit Hilfe seiner Kollegen damals vielleicht 2-3 Stunden "grob gesäubert" hat, weil nachdem ich aufgeräumt habe, war das Haus so sauber, dass da keiner mehr nachputzen musste, im Gegensatz zu ihm damals.
    Mir hätte ein "Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, das haus zu Putzen, dafür hast du was gut" o. Ä. ja schon völlig gereicht, aber stattdessen wurd ich von ihm nur angepampt, wie ich ihn denn so schlecht darstellen könne, er habe ja damals sogar mehr gemacht usw. kein einziges Wort des Dankes!

    Ja, beim Lesen denkt ihr euch sehr wahrscheinlich...was ist das denn für ein Kinderkram? Wisst ihr, mir ist das auch schon peinlich das hier so haarklein aufzuschreiben, aber ich hätte gern eure Ansicht dazu und ob ich da völlig falsch liege.
    Es ist normal, dass man mal im Zwist mit seinen Geschwistern liegt, aber mir geht seine Haltung und auch seine Undankbarkeit mittlerweile echt auf den Keks. Früher hat er sich auch sehr oft zum Training fahren lassen (bzw. heute z. T. immer noch, wobei ich das dann auch mache), während ich immer mit Fahrrad gefahren bin, weil der weg (ca. 20-25 min) vertretbar ist und ich meinen Eltern auch nicht immer zumuten wollte, mich so rumzuchauffieren. Er hat das aber auch als quasi selbstverständlich angesehen, was ich auch so nicht ok finde.

    Um auf die gemeinsame Freundin zurückzukommen, ich finde das sehr schwierig. Ich finde das Verhalten von meinem Bruder zum Teil einfach unter aller Sau, was ich auch deutlich so sagen muss. Dennoch ist er ja mein Bruder und ich will ihn eigentlich auch nicht in die Pfanne hauen :frown:

    Ein weiteres Problem ist auch, dass mein Bruder schwer bis gar nicht mit sich reden lässt. Er bleibt von seinem Standpunkt überzeugt und weigert sich oder ist unfähig, Dinge aus den Augen anderer zu betrachten, was ich sehr schade finde.

    Uff...erstma ein riesengroßes Dankeschön an die, die sich die Mühe machen, diesen ellenlangen Text durchzulesen.
    Was kann ich denn nun tun? :frown: Liege ich mit meinen Ansichten so falsch...?
     
    #1
    CoolBoy, 6 April 2009
  2. squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    942
    113
    35
    Single
    Wie alt ist er denn, wie viel Abstand ist zwischen euch?

    Wie wärs wenn du einfach mal aufhörst, ihm nachzuräumen, oder ihn die ganze Zeit rumzuchauffieren?
     
    #2
    squibs, 6 April 2009
  3. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Hab's oben reineditiert, er ist knapp 2 Jahre jünger als ich und wir wohnen gemeinsam mit unserem Vater im Haus (sind also zu dritt).

    Wenn ich ihm nicht nachräumen würde, dann sähe unser Haus bzw. unser Grundstück irgendwann nicht mehr wirklich schön aus. Ich sag ihm, er soll die Pfanne, die er benutzt hat, Spülen, die liegt 2 Wochen lang in der Spüle rum. Ich sag ihm, er soll den Topf spülen, in dem ich mit meiner Mum essen für uns gemacht habe, der steht bis heute (1 1/2 Wochen später) noch unten auf der Spüle.
    Mein Vater hat keine Lust uns nachzuräumen bzw. generell mehr zu machen, als Arbeiten zu gehen, Einzukaufen und sich um die Wäsche zu kümmern. Finde ich zum Teil grenzwertig aber ok, ohne ihn würd's nicht laufen.
    Irgendwer muss es also machen und das bin dann ich.

    Gestern wurde er schon pampig, als ich ihn gebeten habe, er soll eben einen Anruf beim Pizzaservice tätigen. Dabei fahre ich mit ihm zu Burgerking, weil er immer gerne von dort Essen haben will (mir ist das egal, für mich tut's auch ne Pizza und wir lassen uns alles liefern). Als ich ihm dann gesagt habe, dass ich es dann ja lassen könne, ihn immer rumzufahren kam nur "Ach halt's Maul".

    Ich weiß wie gesagt nicht recht, wie ich das angehen soll, da er nur schwer mit sich reden lässt.
    Rede ich mit meinem Vater und der dann mit meinem Bruder, so wird es darauf hinauslaufen, dass mein Bruder versucht, meine Position soweit wie möglich zu relativieren, sodass sich letztendlich nicht viel ändert.

    Sehr verzwickt das Ganze :frown:
     
    #3
    CoolBoy, 6 April 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Da du auch mit dem Mädchen befreundet bist, mit dem dein Bruder rumknutscht, kannst du ihr ja sagen, dass er nichts von ihr will und wenn sie weiterhin mit ihm rumknutscht, dann ist das alleinig ihre Schuld, da du sie gewarnt hast, sie sich aber (wieder) auf ihn eingelassen hat.

    Wenn es dir wichtig ist, hin und wieder ein Danke von deinem Bruder zu hören, da aber nichts kommt, wieso kutschierst du ihn dann weiterhin durch die Gegend? Lass es halt einfach bleiben, soll er doch schauen, wo er bleibt. Vermutlich wird er dann ganz schnell damit anfangen, die zu danken, wenn er dich mal wieder braucht.

    Ich hätte auch nicht für meinen Bruder aufgeräumt, und ich habe selber einen jüngeren Bruder. Wenn meine Eltern ihm eine Party gestatten, dann sollen sie auch zusehen, wie sie ihn zum aufräumen bewegen, wenn er sich verdrückt. Das wäre alleinig deren Sache gewesen, und ich hätte mich da gar nicht eingemischt.
     
    #4
    xoxo, 6 April 2009
  5. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Dass er nix von unserer gemeinsamen Freundin will weiß sie ja, aber sie kommt so leider nicht von ihm los :frown:

    Mit dem Aufräumen hatte ich leider nicht wirklich eine Wahl, da mein Bruder das Grillen ohne das Wissen meines Vaters veranstaltet hat und das ansonsten ziemlichen Ärger (wohl auch für mich) gegeben hätte, wenn er das Haus in unaufgeräumtem Zustand gesehen hätte.

    Gut, ich werde dann bei Gelegenheit sagen, dass ich für ihn nichts mehr mache, wenn er sich in seinem Verhalten nicht bessert. Anders scheint sich wohl leider nichts zu tun :frown:
     
    #5
    CoolBoy, 6 April 2009
  6. User 68009
    User 68009 (27)
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    367
    178
    677
    Single
    Nicht sagen - tun!
    Fahr ihn nich rum, räum seinen Kram nicht weg und fertig.
    Kann ja niemand von dir verlangen.
     
    #6
    User 68009, 6 April 2009
  7. Satyriasis
    Satyriasis (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    93
    6
    Single
    Du hast Probleme :eek:
    Mach einfach nichts mehr für ihn. Unter Brüdern sollte ein Nehmen und Geben doch wohl normal sein, das wird er ganz sicher nicht verstehen wenn du weiter wie sein Dienstmädchen alles für ihn tust.
     
    #7
    Satyriasis, 6 April 2009
  8. angel18
    angel18 (41)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    66
    31
    0
    Verheiratet
    ich würde vorschlagen, dass Du mal dringend aufhören solltest, Haushälterin, Chauffeur und Putzfrau in Personalunion für Deinen Bruder zu sein. Du merkst selbst, dass er das ausnutzt.

    Also sorg dafür, dass er seinen Allerwertesten hochkriegt und mal selbst was tut. Er wird wohl zwei gesunde Hände haben, also kann er auch aufräumen. Ich nehme auch an, dass er zwei gesunde Beine hat, also kann er auch mal mit dem Fahrrad wohin fahren, oder?

    Klar, ihr seid eine Familie, aber wo Rechte, da auch Pflichten! Das muß Dein Bruder zügig lernen. Ich denke, er geht davon aus, dass er als er "Kleine" vom Papa keinen Ärger kriegt, den kriegt ja immer der Größere, weil der ja schon vernünftiger und erwachsener sein muß.

    Versuche am Besten, hierfür Rückeneckung von deinem Vater zu bekommen..... und mach dich nicht weiterhin zum Affen für Deinen Bruder!

    Ich drück Dir die Daumen.....
     
    #8
    angel18, 6 April 2009
  9. CoolBoy
    CoolBoy (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    343
    113
    90
    nicht angegeben
    Danke für eure Tipps, die werde ich in die Tat umsetzen.

    Der Topf ist natürlich trotz mehrfacher Aufforderung noch nicht gespült sondern gammelt weiter vor sich hin :grin:

    Ich denke, dass mein Bruder das alles was meine Eltern und ich für ihn tun überhaupt nicht zu schätzen weiß, er sieht alles als selbstverständlich an. Das muss aufhören und ich werd' da auch mit meinen Eltern drüber reden, die das ja auch zum Teil zu verantworten haben.
    Nichtsdestotrotz finde ich es sehr schade, dass er nicht von selbst darauf kommt, dass sein Verhalten nicht das Gelbe vom Ei ist :frown:
     
    #9
    CoolBoy, 7 April 2009
  10. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Noch eine Idee, wenn dein Bruder mal wieder eine Party schmeißt - quartier dich für die Nacht aus. Wenn das Haus dann hinterher wieder ein absoluter Saustall ist, ist das ganz allein seine Sache und nur sein Ärger mit eurem Vater.

    Ansonsten kann ich dem Rest hier nur zustimmen und drücke es gern noch ein bisschen härter aus - du machst dich selbst zum Opfer. Du lässt dir schließlich alles gefallen und tust trotzdem, was er von dir verlangt. Dein Genörgel über Undankbarkeit kann man leicht überhören und genau das tut dein Bruder ja.
    Quid pro quo, wenn er nichts für dich tut, dann tust du auch nichts für ihn. Fahr ihn nirgends mehr hin, putz ihm nicht hinterher, red ihm nicht ins Gewissen. Lass ihn einfach links liegen.
    Ich weiß, bei Familie ist das nicht leicht, aber willst du dich von deinem Bruder so runtermachen lassen?? :ratlos:

    Und auch deine, bzw. eure Freundin - wenn sie nicht von ihm loskommt, dann ist sie selbst Schuld. Sei nicht ihr seelischer Mülleimer! Das ist etwas, das sie allein auf die Reihe bekommen muss. Wenn sie sich anspucken lässt (da hab ich gedacht, ich les echt nicht richtig :ratlos: ), ist das ihre eigene Schuld, wenn bei ihr da noch immer nicht der Ofen aus ist. Vor ihrer eigenen Blödheit kannst du sie nicht bewahren, fürchte ich.
     
    #10
    Loomis, 7 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Differenzen meinem
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
Gabby1987
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
21 Antworten
Test