Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit Berührungen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von n-o-o-n-e, 15 Oktober 2007.

  1. n-o-o-n-e
    n-o-o-n-e (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo, ich bins mal wieder :zwinker: ,

    ich ertrage Berührungen nicht. Sobald mir jemand körperlich zu nahe kommt, fühle ich mich unwohl, werde panisch und will fliehen.
    Ich glaube das liegt vor allem daran, dass ich kaum Berührungen erfahren habe. In den letzten 20 Jahren allenfalls ein Händeschütteln.
    Das wird nun zu einem kleinen Problem, wenn ich denn tatsächlich eine Freundin haben will.
    Meine Frage: Wie kann ich mich an Berührungen gewöhnen? Ich kann ja schlecht Leute fragen, dass sie mich befummeln sollen.

    Danke :zwinker:
     
    #1
    n-o-o-n-e, 15 Oktober 2007
  2. Phanessa
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    Hattest du denn bisher noch keine Freundin?
    Wenn doch, wie war es denn da?
    Ich mag es grundsätzlich auch nicht, wenn mich jemand Fremdes berührt oder mir zu nahe kommt, aber bei Menschen die ich liebe ist es doch irgendwie was anderes...
     
    #2
    Phanessa, 15 Oktober 2007
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    kann ich nachvollziehen.
    ich bin auch ein mensch der eher andere leute bewundert die es toll finden, wenn sie bei einer begrüßung oder bei verabschiedungen von eher weniger gut bekannten in den arm genommen werden können, oder gar begrüßungs- und verabschiedungsküsschen verteilen und mag das selber weniger.
    es ist mir in manchem moment einfach zu intim.

    ich denke schon das es eine gewöhnungssache ist.
    meine freundin ist zum beispiel so ein umarmungsmensch und irgendwie bringt sie mich doch dazu meine scheu zu überwinden.
    sie ist ein guter trainer. :smile:
     
    #3
    User 38494, 15 Oktober 2007
  4. n-o-o-n-e
    n-o-o-n-e (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    Nein, eine Freundin hatte ich bisher nicht.
    Ändern will ich das, weil ich natürlich weiß, wie abweisend meine Abneigung auf den wirkt, der mich z.B. umarmt. So wird es schon sehr schwer, weiteren Kontakt aufzubauen.
    Vor einer halben Ewigkeit war ich in Therapie und wir haben mit körperbetonten Übungen versucht, das in den Griff zu bekommen. Ob es was gebracht hat, weiß ich nicht, denn ich hatte danach nie Gelegenheit, es mal zu testen.
     
    #4
    n-o-o-n-e, 15 Oktober 2007
  5. Phanessa
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    Naja, wenn du den Wunsch nach einer Beziehung hast, hast du bestimmt auch den Wunsch nach Nähe. Gehört ja zusammen. Möglicherweise ist das schon mal der erste Schritt in die richtige Richtung.
    Versuche doch einfach mal im Bus/in der Bahn o.ä. dich neben eine Frau zu setzten die du attraktiv findest und schau wie es dir dabei geht.
     
    #5
    Phanessa, 15 Oktober 2007
  6. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Berührst du denn Menschen, wenn du besoffen bist?

    Ich berühre im Alltag eigentlich auch niemanden. Umarmungen zur Begrüßung find ich auch übertrieben.

    Aber meine Kumpels berühr ich schon öfters so auf die Schultern klopfen und Ähnliches und wenn ich betrunken bin, dann erst recht.

    Frauen zu berühren hab ich auch Hemmungen irgendwie, also wenn man sich näher kommt z.b. beim Tanzen (wobei ich mehr rumspringe als tanze aber egal)

    Kein Plan warum, hab aber auch keine wirkliche Erfahrung mangels Freundin.

    Bin von der Art aber auch eher ein distanzierter Typ (nach Friedemann Schulz von Thun)
     
    #6
    Henk2004, 15 Oktober 2007
  7. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Hast du denn eine gute Freundin mit der du evtl. ein wenig "üben" könntest dich fallen zu lassen,aus dich raus zu gehen und Berührungen (wie Umarmungen,etc.) zuzulassen?

    Und wenn nicht wäre es doch eine gute Idee so eine Therapie,die du schonmal hattest wieder in Angriff zu nehmen. :zwinker:
     
    #7
    Sunny2010, 15 Oktober 2007
  8. Mausibaerschn
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallöchen Noone,

    ich kenn deine ängste bezüglich Berührungen, ging mir früher auch so, teilweise auch heute noch.

    Ca. mit 17 jahren lernte ich einen kreis von wundervollen Menschen kennen, die zu meinen freunden wurden und ich sie persönlich nie kannte nur übers netz, und ich umarmte auf einmal an einem abend über 10 fremde menschen.

    Ok vielleicht sind für dich umarmungen von Menschen (gerade noch fremde) zu heftig.

    Was vielleicht hilft am anfang, ein händedruck, auch wenns für viele unpersönlich ist, aber es ist ein anfang, später ein herzlicher händedruck.

    Erkläre es menschen, dein problem mit berührungen, du glaubst gar nicht wie viele menschen verständnis für soetwas haben, da unsere gesellschaft gar nicht mehr so berührungsintensiv ist, wenns hochkommt ein händeschütteln und das wars. Küsschen in der eigenen famlie sind oberflächlich, wo früher noch a busserln auf die backe toll war ist es der luftikus auf jeder backe (ich hasse das).

    Naja später kannst du zu leichten umarmungen übergehen und diese natürlich steigern sobald du dich bereit fühlst.

    Eine freundin zu suchen ist eine gute idee, wenn man single ist, aber vielleicht sollte einfach mal der augenmerk darauf liegen, menschen zu haben, die herzliche berührungen geben können, und auch verständnisvoll genug sind in deiner situation.

    Später wird dir auch eine partnerschaftliche Beziehung auch leichter fallen.

    Was auch ganz nett sind, es gibt immer mehr in deutschland kuschelabende (auf rein platonischer Ebene), zu denen du gehen kannst, da auch menschen sind, die es so ergeht wie dir. Oder einfach so massageseminare bei der vhs oder wo auch immer, wo man auch berühren lernen kann.

    Ich habe meine angst ganz krass durch eine ausbildung im massagebereich größtenteils wegbekommen. Ist jetzt der heftigerer weg mit viel rotz und wasser, aber für mich der richtige.

    Finde deinen weg, ein riesiger schritt steckt schon in einen winzigen schritt.

    Trau dich, kneif die augen zu, leichte berührung vom händeschütteln bis zum tollsten herzlichen umarmung die minutenlang sein kann.

    Ich wünsche dir alles gute

    Mausi
     
    #8
    Mausibaerschn, 27 Oktober 2007
  9. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Hi! Also ich denke mal, dass musst du wirklich "live" üben.
    Ich bin auch eher distanziert was berührungen mit fremden angeht, obwohl ich es liebe von meiner Freundin berührt zu werden.
    Das ist jetzt ein bisschen blöd, aber: wie siehts mit deiner Mutter aus? Kannst du mit der nicht was üben? oder anders gefragt, hast du Probleme damit, wenn sie dich beispielsweise umarmt?
    Ansonsten kann ich relativ sicher sagen, dass du die Berührungsängste verlieren wirst, wenn du verliebt bist. Wichtig ist, dass du drüber sprichst, das hilft schon.


    Viel Glück wünsche ich dir!


    produnicorn
     
    #9
    produnicorn, 28 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Berührungen
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
m20161992
Kummerkasten Forum
7 April 2016
10 Antworten