Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit der Beziehung/den Gefühlen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sugar1987, 15 Januar 2008.

  1. Sugar1987
    Sugar1987 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo liebe Forum-User,

    ich (20) bin seit 10 Monaten mit meinem Freund( ebenfalls 20) zusammen.
    Das ist meine erste Beziehung, die über 5 Monate hinaus geht.
    Zuvor waren es meist 2-5 Monate...
    Ich genoss mein Singelleben sehr, ging oft weg (Disko) und flirte für mein Leben gern.
    Hatte ständigen Partnerwechsel- bis ER kam.
    Mit ihm bin ich wie gesagt seit 10 Monaten zusammen...

    Da ich mich mit "langen" Beziehungen nicht so auskenne, wollte ich den "Beziehungsmenschen" unter euch einige Fragen stellen:

    1. Ist es "normal", dass er mich manchmal "nervt" ? Also nicht wirklich nerven, aber manchmal zicke ich ihn bloß an, möchte nicht dass er mir ständig zu nahe ist und will ihn weder kuscheln noch drücken? Einfach Distanz bewahren?
    Das ist manchmal nur einen Tag so, manchmal einpaar Tage.... Aber dann ist es schlagartig wieder anders... da freu ich mich ihn zu küssen, will ihn knuddeln etc.
    Kommt das jemandem bekannt vor oder bin ich da komisch?

    2. Wenn ich mit meiner besten Freundin weggehe und sehe, wie sie sich an andere Jungs ranmacht (sie ist glücklicher Singel und mit mir früher immer auf "die Piste" gegangen )
    sehne ich mich MANCHMAL wieder so richtig heftig nach meiner Singelzeit... Ich habe zwar desöfteren ein wenig mit anderen geflirtet, aber NIE mehr !! Also treu war ich in den 10 Monaten immer..
    kennt dieses Verhalten/diese Sehnsucht jemand?

    Teilweise verstehe ich mich selbst nicht... ich bin von Natur aus ein sehr komplizierter und teilweise launischer Mensch und dachte bis ich IHN kannte, dass ich ernsthaft beziehungsunfähig bin... Aber manchmal habe ich einfach richtige Zweifel ob ich die Beziehung eigentlich will ... aber dann bin ich wieder hei,froh ihn zu haben, möchte nichts und niemanden anders... So richtige Hoch-und Tiefphasen...
    Kann mir jemand helfen? Bzw einen rat geben was ich tun soll bzw mir sagen, ob mein verhalten normal ist?

    Vielen Dank für das Lesen
     
    #1
    Sugar1987, 15 Januar 2008
  2. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Hey,
    also erstmal: Jeder Mensch ist anders und empfindet anders. Dadurch ist natürlich jede Beziehung auch anders.
    Ich persönlich finde nichts an deinem Bericht besonders außergewöhnlich, bedenklich oder ähnliches.
    Manchmal braucht man eben ein bisschen mehr Abstand und Zeit für sich.
    Und ich denke es ist ganz normal, dass man in einer Beziehung das flirten vermisst. Besonders Frauen tun das ziemlich häufig :zwinker:
    Und solange du nicht fremd gehst ist das ja auch kein Verbrechen.
     
    #2
    User 72148, 15 Januar 2008
  3. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Hi,
    Kurze Anwort: Ja!

    Längere Antwort:

    Es klingt erst einmal völlig normal, und gesund. Es ist ganz in Ordnung, wenn man zwischendurch ein bischen Distanz braucht. Wie oft, wie lange, das hängt einerseits von den beiden beteiligten Personen ab, von der Länge der Beziehung und von der Intensität, wie nah man sich ist, wenn man gerade keinen Abstand sucht.

    Und was das flirten angeht, mache ich auch gerne, und das nach jetzt über 7 Jahren Beziehung. Und dabei gibt es durchaus auch Momente, wo ich denke: "Jetzt ungebunden sein..."

    Und auch das finde ich OK.

    Das einzige, was wirklich wichtig ist, ist das reden darüber. Der Partner sollte wissen, dass man zwar im Moment seine Ruhe braucht, aber man ihn trotzdem über alles liebt.

    "Liebe ist die Fähigkeit, sich immer wieder zu verlieben."

    Ohne Abstand kann man keine neuen, liebenswerten Facetten sehen, weil man zu nah dran ist! ;-)

    Mach dir keine Sorgen

    Kristian
     
    #3
    CountZero, 15 Januar 2008
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich find das total normal. Ist bei mir auch so, ausser damit dass ich mir wünsche Single zu sein. :zwinker:

    Ich bewahre auch etwas Distanz was aber nicht heißt dass ich meinen Freund nicht liebe. Das ist nun mal so.

    Ich würd da jetzt nichts schlechtes darin sehen, solange er das aushält. :tongue:
     
    #4
    capricorn84, 15 Januar 2008
  5. Kellia
    Kellia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde das ebenfalls normal,
    jedenfalls kenne ich das ein Stück weit auch
    von mir.
    Ich bin jetzt seit zehn Jahren mit meinem
    Mann zusammen und manchmal,
    wenn ich zum Beispiel einen romantischen Film sehe
    und es kommt zum ersten Kuss,
    dann denke ich manchmal: Sowas werde ich nie wieder haben! :cry:
    Nie wieder dieses ganz besondere, prickelnde Gefühl des allerersten Kuss mit einem Typen in den man sich gerade heftig verknallt.
    Und dann denke ich wieder, na und?
    Dafür werde ich auch nie wieder einsame Abende
    vor der Glotze verbringen, sondern mich immer an meinen Mann kuscheln können, mit dem auch der 1 Millionste Kuss noch toll ist! :grin: :herz:
     
    #5
    Kellia, 16 Januar 2008
  6. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Hallo,

    ob das normal ist oder nicht, solltest du mit deinem Partner ausmachen. Kann nämlich in jeder Beziehung anders sein.
    Grundsätzlich gilt: Alles ist erlaubt, was dem anderen nicht weh tut und, was mir selber weh tuen würde, sollte ich auch meinem Partner nicht zumuten. Wie reagiert du z.b., wenn dein Partner heftig mit nem anderen Girl flirtet. Sie vielleicht auch noch küsst oder streichelt, weil sein Begriff vom "Flirten" weiter gefasst ist, als deiner?

    Treue minimiert vielleicht den Lustfaktor, aber auch den Verlustfaktor.

    Vielleicht bist du für eine feste Beziehung noch nicht reif, weil du noch keinen Verlust erlitten hast. Ein Freund "wurde gegangen", der nächste stand schon bereit. Warum sollte man den einen festhalten, wenn immer Nachschub kommt?

    Erst wenn dir mal ein Freund den Laufpass gibt, in den du noch über beide Ohren verliebt warst, wirst du vielleicht eine dauerhaftere Beziehung schätzen lernen.

    Eine "feste" weil langfristige Beziehung unterscheidet sich nunmal von vielen kurzfristigen. sie ist zwar mit der Zeit nicht mehr so prikelnd, dafür ist der Partner aber eine "feste Bank" auf den man sich verlassen kann, dessen Reaktionen man kennt, der immer für einen da ist. Natürlich muss man drann arbeiten, dass das nicht langweilig wird.
     
    #6
    Dandy77, 16 Januar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Beziehung Gefühlen
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
tobsens
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2016
3 Antworten
sunshine88
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Januar 2010
4 Antworten