Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit der "Schlampen-Vergangenheit" meiner Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Blacky99, 25 Februar 2009.

  1. Blacky99
    Blacky99 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Zusammen,
    erstmal entschuldige ich mich für den bisschen überzogenen Betreff!
    Jedenfalls habe ich total Probleme damit das meine Freundin vor rmir so viele Typen hatte.
    Für mich ist es ja nicht so schlimm das sie einen festen Freund vor mir hatte!
    Sie hatte nach der Beziehung bis zu unserer Beziehung mit ein paar Typen sex, das hat sie mir am Anfang unserer Beziehung schon erwähnt!

    Doch paar Monate später hatten wir einen Streit, da wir sexuell einige neue Sachen ausprobieren wollten und sie das alles schon kannte und es eher langweilig fand, da sie es schon alles gehabt habt!
    Später erzählt sie mir, dass die Typen mit denen Sie vorher Sex hatte, gute Freunde und Bekannte von mir sind.
    Seit dem kann ich an nix anderes mehr denken...

    Die Tatsache das so viele Bekannte schon viel mit ihr ausprobiert haben wiedert mich dermaßen an, das ich schon von Trennung in meinem Kopf denke!

    Weiss echt nicht was ich tun soll....
     
    #1
    Blacky99, 25 Februar 2009
  2. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Off-Topic:
    *flüster* sowas darfst du hier nicht schreiben...

    Mich wundert, dass dich noch keiner hier angeschrien hat, dass die Vergangenheit deiner Freundin dich nicht im geringsten zu bekümmern und zu berühren hätte und dass das sexuelle Benehmen eines Menschen nichts über ihn aussagt. Das ist nämlich der Tenor hier....

    :grin:


    Ich versteh dich, ging mir nicht anders, hab nen "Schlamperich" zum Freund. ;-) Bei mir isses so, dass ich das meiste mittlerweile verdaut habe, am Anfang hat`s mich aber viehisch angekotzt. Je mehr Boden du unter den Füßen kriegst, desto einfacher wird es.

    Zu den Stellungen: dann sag ihr doch, dass sie dich doch in die Welt der Matratzenakrobatik einführen soll, wenn sie das schon so oft geübt hat, du würdest auch gern noch was lernen. ;-) Ich weiss es mittlerweile sehr zu schätzen, einen ausgesprochen erfahrenen Freund zu haben. ;-)
     
    #2
    Piratin, 25 Februar 2009
  3. Blacky99
    Blacky99 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ja ich weiss was du meinst!
    Aber immer wieder gehen mir Gedanken durch den Kopf wie andere Kerle, die ich kenne, sie schon gef*ckt haben und sie schon Anal genommen wurde etc.
     
    #3
    Blacky99, 25 Februar 2009
  4. blatzer
    blatzer (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    14
    in einer Beziehung
    Mir geht es mit meiner Freundin ganz genau so, nur dass ihre Sexpartner keine Bekannten von mir sind und ich auch nur einen davon flüchtig kenne.
    Ich wusste immer, dass sie schon mehrere vor mir hatte, aber dass es so viele waren, hat mich doch ... erschrocken. Sie meinte, sie habe halt ihre Jugend entsprechend ausgelebt und brauche das jetzt nicht mehr, was ich nachvollziehen kann. Trotzdem bleibt ein komisches Gefühl, weil man sich insgeheim immer wieder fragt, ob sie nicht doch (unterbewusst?) mit ihren ehemaligen Liebhabern und Freunden vergleicht.
    Und auch dass sie vieles, was ich gerne mit ihr ausprobieren möchte, schon kennt und teilweise nicht mag und deshalb erst gar nicht mit mir testen will, ist echt blöd.
    Ich kann Dich also gut verstehen! Ein Trennungsgrund sollte das aber nicht sein, zumindest wenn sie mit dieser Phase abgeschlossen hat. Ändern kann man es jetzt nicht mehr und es macht sie ja nicht automatisch zu einem schlechten Menschen :smile:
    Versuch, von ihren Erfahrungen zu profitieren freu dich, dass sie nach so vielen Partnern nun in Dir den richtigen gefunden hat :-D
     
    #4
    blatzer, 25 Februar 2009
  5. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    *lach* wie gesagt, ich kenne es. Diese bösen, bunten Bilder....

    Steh das durch, wenn du deine Freundin liebst, die Bilder verblassen, wenn du sie nicht mit Fleiss immer wieder vor deinem inneren Auge heraufbeschwörst. Je mehr gemeinsame Erfahrungen ihr macht, zusammen unternehmt und zusammenwachst, desto unwichtiger und auch uninteressanter wird ihre Vergangenheit für dich selber, wirst sehen! :smile:
     
    #5
    Piratin, 25 Februar 2009
  6. Clouds
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Bin ebenfalls der Meinung, wie die anderen. Du musst halt wirklich irgendwie die Vergangenheit verdrängen. Wenn du sie überalles liebst, klappt das schon. Es hilft ja auch viel, darüber mit ihr zu reden. Erzähl ihr doch deine Sorgen. Kommunikation ist alles in einer Beziehung. Aber wenn du über sowas spricht, mache sie nicht traurig dadurch :O ist zumindest mein Tipp
     
    #6
    Clouds, 25 Februar 2009
  7. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Oh ja, und ich konnte mir hier damals auch eine Menge anhören, dass ich meinen Mund halten soll, weil man es eben zu akzeptieren hat, dass es zum Menschen gehört, dass man es nicht ändern kann... blablabla...

    Fakt ist einfach, man muss sich überlegen, ob man damit klarkommt. Und man muss sich überlegen, ob es Rückschlüsse auf den Charakter zulässt.

    Bei meinem Freund war es so, dass er seine Affären z.T. bis kurz vor unser erstes Date laufen hatte. Unsere Telefonate und Chats in der Zeit, wo er auf einmal "losmusste", bekamen so rückwirkend eine ganz andere Bedeutung. Dann noch eine im Freundeskreis, die nun wieder mit seinem besten Freund zusammen ist, quasi von meinem Jetzigen "ausgeliehen" und auf Verlangen "zurückgegeben" wurde, erhöhten meine Freude an diesem Kerl ganz ungemein :wuerg: - zumal sie mich ab dem ersten Tag nicht grüßte und mit Blicken tötete, und mich meine neue Eroberung gleich mal anlog, als ich fragte, was sie wohl haben könnte.
    Nur damit du mal einen Einblick in MEINEN Beziehungsbeginn hast :zwinker:

    Mein Freund hat damals auch noch angegeben, wie eine Lore Affen, was für ein Megastecher er wäre, um dann bei unserem Sex nach 30 Sekunden neben mir schnarchend einzuschlafen. Da kam doch Freude auf - nein, man hat nicht nur den Schlamperich, er kann dazu noch nichtmals einen selber beim Sex glücklich machen - also unser erstes halbes Jahr war traumhaft.

    Letztendlich muss man sich von daher überlegen, was man damit macht.
    Mir hat es damals geholfen, dass ich viel mit ihm darüber geredet habe und ihm gesagt habe, was ich davon halte - und besonders auch - um die vielen bunten Bilder auszuknipsen - rauszufinden, was da tatsächlich gelaufen war. Bei ihm war dann zum Glück in den Affären nie mehr gelaufen als "Standardsex" von 10 Minuten - da brachte ich aus meiner alten Beziehung doch mehr Erfahrung mit. Sicherlich werden jetzt wieder Leute hacken, dass ich so einen Mist für mein Ego brauche, aber gut, damals war es bei mir eben so.

    Weiterhin hat es mir geholfen, zu sehen, dass er sich geändert hat und sowas für sich nicht mehr wollte. Dass er selber schon lange vor unseren Dates das Ganze beenden wollte, dass viele blöde Sprüche der Anfangszeit ("2 parallel bis eine Woche vor unserem 1. Date") auch nur Angeberei waren, um sich noch toller hinzustellen und Unsicherheit zu kaschieren. Ich konnte dann sehen, dass diese Phase nicht Teil seines Charakters ist, sondern eben ein Teil seines Lebens, über den er nicht glücklich ist und den er so nicht mehr machen würde. Das sehe ich bei der hier genannten Freundin aber irgendwie nicht - wenn sie ihm jetzt noch so Sachen aufs Brot schmiert und sich sexuell langweilt - das finde ich einfach daneben, einen direkten Vergleich auf so eine Weise anzustellen. Und da würde ich mich auch fragen, ob sie über diese "Phase" schon hinweg ist, oder ob sie einfach "so ist" ...

    Ansonsten kann ich halt nur für mich sagen, dass ich jetzt nach 2 Jahren darüber lachen kann, wie mich das im ersten Jahr belastet hat - und das es sich für mich gelohnt hat, diesen "Schlamperich" zu behalten. Allerdings ging das auch nur, weil ich letztlich wirklich davon ausgehen kann, dass er diesen Bereich abgeschlossen hat und dass er sowas heute nicht mehr machen würde.

    Ich beneide die Leute, die damit ehrlich kein Problem haben. Ich hätte es gerne selber auch so, wäre auch gerne "unkomplizierter" was meinen Kopf und meine Gedanken angeht.
    Letztlich ist es aber doch immer nur die Frage, mit welchem Partner man aus welchen Gründen zurecht kommt und womit man leben kann, und womit nicht - und das muss jeder mit sich selber ausmachen. Wenn man schon das Gefühl hat, dass deswegen die Gefühle auf der Strecke bleiben und eine relativ junge Beziehung schon so sehr darunter leidet, sollte man sich gut überlegen, ob man mit diesem Partner wirklich auf Dauer zurecht kommt - und das ist dann keine Frage nur von der Vergangenheit, sondern eben von persönlicher Grenzziehung für die Gegenwart.
     
    #7
    User 20579, 25 Februar 2009
  8. Chococat
    Chococat (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    599
    101
    0
    vergeben und glücklich
    In meiner Beziehung bin ich diejenige, die wesentlich mehr Erfahrung hat. Ich bin sehr froh, dass es so ist.
    Die Vorstellung, dass mein Partner mit seinen Exfreundinnen und/oder Affären deutlich im "einstelligen Bereich" ist (denke ich zumindest, so genau frage ich da nicht nach), beruhigt mich schon.

    Jedenfalls merke ich meinem Freund schon an, dass er hin und wieder daran zu knabbern hat, wenn wir mal wieder das Thema sexuelle Erfahrungen haben. Deswegen vermeide ich es auch ihm Details zu berichten, so habe ich ihm bis heute keine Zahl der Männer in meinem Leben genannt. Trotzdem weiß er natürlich, dass ich schon viel erlebt habe mit vielen unterschiedlichen Menschen, darunter auch einige Praktiken und Stellungen, von denen er bisher nur gehört hat :zwinker:
    Auch ich sage mitunter, dass ich dieses und jenes nicht (mehr) ausprobieren möchte, weil ich es eben schonmal gemacht habe und nicht so toll fand. Ich sage dann aber nicht "ich will das nicht, weil ich das schonmal gemacht habe" sondern eben weil es unangenehm war/weh tat/keinen Spaß machte. Da ist es mir auch "egal", ob er das gerne mal ausprobieren will, wenn es für mich unangenehm ist, fällt das eben flach. Man soll ja Spaß beim Sex haben und wenn ich weiß, dass mir dieses oder jenes keinen Spaß macht, lasse ich mich nicht dazu zwingen.

    Ich könnte mir auch vorstellen, dass das der Grund deiner Freundin ist, warum sie gewisse Stellungen oder so nicht nochmal machen möchte. Eben nicht weil sie es schonmal gemacht hat und deswegen kein Interesse mehr daran hat, sondern weil es ihr nicht gefallen hat, sie es nicht mochte. Dann musst du das aber akzeptieren, denn man darf beim Sex niemanden zu irgendetwas zwingen, egal aus welchen Gründen er/sie es nicht machen will. Dass ihr diese Stellungen, die sie heute nicht mehr machen möchte, damals mit den anderen Männern Spaß gemacht haben, glaube ich nicht, denn dann würde sie das auch mit dir machen. Ich denke wirklich eher, da stecken negative Erfahrungen dahinter, das muss man akzeptieren. Ich habe auch so meine sexuellen Erfahrungen gemacht, wegen denen ich bestimmte Stellungen keinesfalls mehr machen möchte, dabei bleibe ich auch.

    Was dein Kopfkino angeht, dafür bist nur du alleine zuständig. Keiner kann das stoppen, nur du selbst. Mein Freund sagt immer zu mir, er sei eigentlich froh, dass ich bereits so viele Erfahrungen habe, denn so habe ich wenigstens nicht mehr das Gefühl etwas zu verpassen. Ich habe mich ausgelebt und weiß jetzt, wohin ich gehöre. Es reizt mich nicht fremd zu gehen oder fremd zu vögeln. Dafür habe ich zu viel erlebt. Das wird deiner Freundin ähnlich gehen und ist nicht das Falscheste.
     
    #8
    Chococat, 25 Februar 2009
  9. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.398
    398
    3.883
    Verheiratet
    Das finde ich ehrlich gesagt recht egoistisch. Wer sagt dir denn, dass bestimmte Sachen mit einem "guten" Partner nicht wesentlich besser sein könnten, als vielleicht mit einer Affäre, die du kaum kanntest und die von daher auf deine Bedürfnisse kaum eingehen konnte?

    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich es daneben finde, für sich alles schon ausprobiert und erlebt zu haben, und dann dem Partner genau diese Erfahrung zu versagen, nur weil man selber das schon für sich für blöd befunden hat. Das ist irgendwie ein Messen mit zweierlei Maß.

    Ich habe viele Dinge mit meinem Exfreund erlebt und fand sie zum Teil nicht so sonderlich berauschend, mit meinem jetzigen Freund sind das aber Erfahrungen geworden, die eine Bereicherung für beide darstellen und nicht mehr wegzudenken sind. So lange es keine Dinge sind, die ich noch nie mochte, weiß ich nicht, wieso man sie nicht auch mit dem neuen Partner zumindest ausprobieren sollte - man kann es ja immer noch lassen, wenn es einem mit diesem Partner auch nicht gefällt. Gerade bei sensiblen Praktiken kommt es ja auch darauf an, wie gut die Leute aufeinander eingespielt sind. z.B. mag es viele Leute geben, die beim AV mit dem ersten Partner nichts als Schmerzen gehabt haben, mit einem sensiblen und einfühlsamen Freund aber nach einer gewissen Zeit richtig Freude daran haben. Ich fände es dann nicht angemessen, dem neuen Freund das "Versagen" von ein paar Vorgängern in der Weise aufs Brot zu schmieren, dass man das dann nie wieder ausprobieren möchte - egal wie freundlich man das verpackt.
     
    #9
    User 20579, 25 Februar 2009
  10. blatzer
    blatzer (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    103
    14
    in einer Beziehung
    Das stimmt, die Erfahrung habe ich auch gemacht. Wenn ich mal irgendwas gesagt habe, das darauf anspielte, dass sie ja schon so viele vorher gehabt habe, wurde sie traurig oder wütend weil sie meinte, dann fühle sie sich schlecht oder schlampig. Und das nur, weil sie früher ihren Spaß gehabt habe.

    Zitat Hexe13:
    "Gerade bei sensiblen Praktiken kommt es ja auch darauf an, wie gut die Leute aufeinander eingespielt sind. z.B. mag es viele Leute geben, die beim AV mit dem ersten Partner nichts als Schmerzen gehabt haben, mit einem sensiblen und einfühlsamen Freund aber nach einer gewissen Zeit richtig Freude daran haben. Ich fände es dann nicht angemessen, dem neuen Freund das "Versagen" von ein paar Vorgängern in der Weise aufs Brot zu schmieren, dass man das dann nie wieder ausprobieren möchte - egal wie freundlich man das verpackt."

    Auch dem kann ich nur zustimmen. Ich sehe ein, dass man schlechte Erfahrungen machen kann, aber vieles könnte mit dem richtigen Partner doch durchaus ganz anders und richtig schön sein! Bei uns ist es auch das Thema AV :smile:
     
    #10
    blatzer, 25 Februar 2009
  11. MySelf1984
    Gast
    0
    In unserer Beziehung bin auch ich diejenige, die weit aus mehr (Sex)partner als Mann hatte.

    Darüber bin ich auch ehrlich gesagt sehr froh, ich könnte mir durchaus vorstellen, das es dll an mir knabbern würde.
    Mein Mann hatte vor mir zwar sex mit verschiedenen Frauen, aber eher so die üblichen Dinge und viele Sachen konnte er sich garnicht vorstellen und ich hatte schon vieles ausprobiert.
    Er kam und kommt damit ganz gut klar.

    Ich habe ihm so etwas nie unter die Nase gerieben, aber klar, man hat mal über das ein oder andere geredet.

    Ich weiß nicht wie es Deine Freundin empfindet oder andere, die in der Situation sind wie Deine Freundin oder ich, aber bei allem was ich mit meinem Mann erlebt habe, war irgendwie trotzdem wie das erste mal.
    Weil ich, zwar nicht zum ersten mal verliebt, aber zum ersten mal so richtig verliebt war. Es war einfach etwas anderes mit ihm, was besonderes. Und Dinge die ich vorher schon mit anderen hatte, sind mit ihm viel schöner und intensiver. Das zeige ich ihm auch, sage es ihm und lasse es ihn fühlen. Alle Erfahrungen die ich vorher gesammelt haben, waren zwar ok und ich bereue sie nicht, aber sie sind noch einmal ganz anders mit diesem ganz besonderem Menschen.

    Sicher ist es nicht leicht für dich damit umzugehen, gerade, wenn du diese anderen Typen auch noch kennst. Aber wichtig wäre es sicher mit Deiner Freundin darüber zureden. Ihr, ohne Vorwürfe, deine Gedanken mitzuteilen. Nur weil sie die Sachen die sie mit anderen gemacht hat als langweilig abstempelt, heißt es doch noch lange nicht das es mit dir genauso sein muss. Solche Dinge lassen sich ganz anders empfinden als vorher.
     
    #11
    MySelf1984, 25 Februar 2009
  12. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Dem schliesse ich mich an, mit denselben Erfahrungen, ich habe auch "so einen" zu Hause. Irgendwann ist es nicht mehr wirklich wichtig.

    Wärmstens abraten würde ich von irgendwelchen Diskussionen oder Streits o.ä., die in diese Richtung gehen. Bringen nichts. Denn tatsächlich kannst du sowieso nichts mehr ändern und schlussendlich bzw. an und für sich - ich bin jetzt mal so frei Piratin :-p - geht es dich tatsächlich nichts an. Entweder du kommst, irgendwann versteht sich, damit zurecht und lässt es gut sein - oder eben nicht. Aber ändern kannst du sowieso nichts, wenns dir nicht passt und du damit partout nicht zurecht kommst, dann wird das mit euch sowieso nichts. Und eben, idR geht das mit der Zeit vorüber und wird unwichtig.
     
    #12
    Samaire, 25 Februar 2009
  13. Blacky99
    Blacky99 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ich will es hoffen!
    Denn ich liebe Sie ja und der Gedanke das andere schon an ihr "kosten" durften, geht mir einfach nicht aus dem Kopf!
     
    #13
    Blacky99, 25 Februar 2009
  14. Mephisto2001
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    103
    1
    Single
    :grin:
    hast du nicht von anderen gekostet?
     
    #14
    Mephisto2001, 25 Februar 2009
  15. Blacky99
    Blacky99 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    Doch, aber ich bin ja derjenige der das Problem hat, nicht Sie...
     
    #15
    Blacky99, 25 Februar 2009
  16. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Du misst aber mit zwei Mass und das meinte Mephisto. Selber Erfahrungen gemacht haben, aber bei der neuen Freundin bemängeln, dass sie dasselbe getan hat? Ne, so einfach geht das dann halt nicht...
     
    #16
    Samaire, 25 Februar 2009
  17. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    soweit ich weiß, stört es ihn ja am meisten, dass er so viele Leute kennt mit denen sie was hatte. Erfahrungen vor der Beziehung-kein Problem, aber wenn schon der halbe Freundeskreis mit der Freundin geschlafen hat, ist das schon ein blödes Gefühl...
     
    #17
    Malin, 25 Februar 2009
  18. ::rush::
    ::rush:: (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    103
    14
    nicht angegeben
    Die erste Frage, die mir bei deinem Thread aufkam war, ob sie dich vor diesen vielen anderen Beziehungen bereits kannte.
    Falls ja, hast du zurecht einen Grund, von der ganzen Sache ziemlich angekotzt zu sein, aber selbst für diesen Fall hätt' ich eine Lösung parat. Hör' auf dein Herz - ich seh' Parallelen zwischen deiner und meiner Geschichte; bei mir verhält es sich so, dass ich trotz all des Schmerzes und der Zweifel so sehr in diese Frau verliebt bin, dass all diese negativen Gedanken von den positiven Gefühlen, die ich durch sie verspüre, beiseite gekehrt werden.
    Kurz: Es ist auch eine Frage, wie viel du für sie empfindest. Liebe ist Irrational und Verliebtheit erst recht.

    So, das zum worst case...

    du hast ja auch geschrieben, dass sie ihre Vergangenheit bei eurem Streit ziemlich unbeholfen für die Verteidigung ihres Standpunktes verwendet hat. Das ist natürlich nicht die feine Englische Art - mit Umsichtigkeit und Feingefühl wär' ihr das nicht passiert. Ich find's auch ehrlich gesagt ziemlich einfältig von ihr,
    eurem Sexleben mit den Erfahrungen durch andere Männer derartig das Wasser abzugraben. Woher will sie wissen, dass es mit dir nicht anders wird ? Also ganz ehrlich, ich find' ihr Verhalten einfältig, egoistisch und peinlich kurzsichtig...
     
    #18
    ::rush::, 25 Februar 2009
  19. Verwirrter'85
    Verbringt hier viel Zeit
    332
    103
    4
    in einer Beziehung
    Kann über mir nur zustimmen zu dem Verhalten der "neuen" Praktiken, gerade wenn TS vllt. mal was hat was er "unbedingt" ausprobieren würde, klar kann man niemanden dazu zwingen etwas zu tun, aber sich so wehement dagegen zu wehren finde ich genauso blöd. Er soll akzeptanz zeigen wenn es darum geht das sie schon soviele Erfahrungen hatte, aber im selben Atemzug wird gesagt das er eben nichts erwarten kann irgendwas passt da mmn. nicht. (Nicht auf alle bezogen natürlich)

    @ TS

    Ich kann dich wie so einige andere (was mich überrascht) verstehen, das du dir Gedanken machst, ich bin mal ehrlich ich sehe Beziehung relativ nüchtern obwohl ich meine auch an einer Hand abzählen kann, gerade wenn die Beziehung so frisch ist würde ich mir an deiner Stelle unabhängig von ihr oder sonstwem gedanken darüber machen wie deine Freundin für dich zu sein hat und was K.O. Kriterien sind.

    Bei mir z.B. wäre das Dutzend fache Wechseln von Männern eben solch ein Kriterium (ich weiss ich werde dafür kritik ernten ;-)). Für mich hat Erfahrung die man sammeln "muss"/kann nichts damit sie tun das sie mit jedem "X-Beliebigen" Typen von ner Party/Disco in die Kiste spring und das Kamasutra durcharbeitet nur weil sie derzeit Solo ist. Aber wie gesagt es ist dir selbst überlassen wie du das siehst und was du von einer Frau erwartest.

    Was bei dir natürlich deutlich erschwerend hinzukommt ist die Tatsache das du die ganzen Ex-Freunde/Affären kennst. Ich weiss nicht wie oft du oder sie zu diesen Menschen noch Kontakt hast/hat, aber bei mir wäre das schon ein Kritischer Punkt wenn ich mit ihren "Ex-Lovern" ständig um die Häuser ziehen würde oder alt. sie mit diesen besagten Personen um die Häuser zieht, ich glaub bei mir wäre der Effeckt "Kopfkino" einfach indem moment zu groß.

    Ich hatte auch mal eine Beziehung mit einer Ex von einem Kumpel es ging total in die Hose für mich, ich hatte zwar nicht das Problem das sie schon dutzende andere vor mir hatte aber eben diese Bekanntschaft machte mir zu schaffen, genau bei Praktiken zu wissen das hatte sie schon mit ihm und es war x y z blabla, oder wenn gewisse Praktiken / Versuche abgelehnt werden aufgrund dieser Erfahrung mit dem Bekannten ist das schon ein echt hartes Stück Brot was du zu essen hast. Hatte das gleiche Problem.
    Ich hab's damals vorerst geschafft das Problem beseite zu schieben / soweit wie möglich zu vergessen jedoch ist die Beziehung irgendwann doch unter anderem wegen dieser Sexuellen "Belastung" zerbrochen. Für mich hat es sich somit plump ausgedrückt im nachhinein nicht """"gelohnt""""" dieses Gefühlschaos zu ertragen. (Das meinte ich mit nüchtern sehen ;-))

    Aber wie du hier im Thread siehst gibt es auch genügend andere Beispiele wo der Fall anders gelaufen ist und scheinbar ein Happy-End genommen hat.

    Letzendlich läuft es wie oben geschrieben darauf hinaus das du dir gedanken darüber machen musst ob es dir das alles wert ist, ob es noch eine Art schwärmerei ist und nun wo du solangsam ihr "wares ich" kennenlernst doch einen rückzieher machen willst oder ob du wirklich einen solchen glauben in die Beziehung und sie als Menschen hast das du sagst das Risiko ist dir die Sache wert.

    Ich denke Meinungen bzgl. ihrer Person kann ich mir sparen wurde genug gesagt zu ihrer einstellung bzw. ihrem Verhalten und wie man das deuten könnte, letzendlich sind das nur mutmaßungen und du wirst sie besser einschätzen können als wir ob sie diese Kapitel wirklich hinter sich gelassen hat oder nicht und wenn ja ob du ihr diese möglichkeit geben willst oder ob es dir zu "risikoreich" ist.

    mfg
     
    #19
    Verwirrter'85, 25 Februar 2009
  20. Blacky99
    Blacky99 (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    6
    26
    0
    in einer Beziehung
    Ja, ich hoffe doch mal das es noch was wird! Liebe sie schon und sie ja auch mich.
    Am Besten ist, dass ich heute erstmal mit ihr darüber Rede.
     
    #20
    Blacky99, 26 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Schlampen Vergangenheit
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
Bananenstaude
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2016
40 Antworten