Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit eBay-Auktion

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 12900, 7 März 2008.

  1. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Hey,

    mein Freund hat sich neulich ein Abercrombie-Shirt auf eBay ersteigert. Es war als "Neu mit Etikett" ausgezeichnet und hat letztendlich irgendwas um die 20 Euro gekostet.
    Nun hat er das Geld überwiesen und erhielt heute eine Mail vom Verkäufer, welcher ihm mitteilte, dass das Geld eingegangen und das Shirt auch verschickt worden sei, allerdings habe er eine Nachricht vom Anwalt von Abercrombie&Fitch bekommen, wonach er nun irgendwelche Probleme mit denen bekommen könne.
    Das hat er meinem Freund ja nicht zum Spaß geschrieben, sprich dieser befüchtet nun natürlich irgendwelche Klagen oder sonstwie da mit reingezogen zu werden.

    Kann das sein? Er hat doch nichts illegales getan, oder? :ratlos:
     
    #1
    User 12900, 7 März 2008
  2. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Meiner Meinung nach hatte er, wenn das abgebildete Stück nicht deutlich sichtbar von Originalen abweicht, keine Möglichkeit zur Prüfung auf Echtheit. Von daher dürfte es wohl gutgläubiger Erwerb sein. Ergo: Keine Konsequenzen in strafrechtlicher Hinsicht.

    Zivilrechtlich kann das anders aussehen. Kann sein, dass er seine Kohle faktisch los ist. Ich weiß ja nicht, welche Probleme der Verkäufer hat. Wenn die Ware gefälscht ist, hat der Verkäufer ein Problem. Und eigentlich wäre er gemäß Angebot und Einigung in der Pflicht, Deinem Freund die angebotene Ware auch zu verschaffen. Allerdings dürfte das bei 20 Euro "Warenwert" schwer durchzusetzen sein.

    Dann gibt's noch zwei Möglichkeiten:
    1. Abzocke, indem er behauptet, das Shirt sei verschickt worden (damit geht die Gefahr auf den Käufer über, wenn es "auf dem Postwege verloren geht"), oder
    2. A&F haben den Verkäufer wegen Markenrechtsverletzung am Sack (afaik ist das gerade bei A&F nicht selten), weil in der Auktion ihr Name gefallen ist.

    Ich würde an Stelle Deines Freundes nicht zu sehr auf die Ankunft des Shirts setzen - und meine Klamotten einfach im Laden kaufen.
     
    #2
    User 76250, 7 März 2008
  3. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    dabei wäre allerdings interessant ob versicherter oder unversicherter Versand. bei unversichertem Versand kann man nichts machen. Bei versichertem versand sorgt der verkäufer entweder für ersatz oder überweist das geld zurück und holt es sich entsprechend von dem paketdienst wieder.
    bei versichertem versand trägt ja nicht der käufer das risiko.

    vergibt A&F nicht exklusiver verkaufsrechte? Sprich sie haben wenige vertragspartner die zum verkauf berechtigt sind?
    Wenn dem so ist, dann hat in erster Linie der Verkäufer ein Problem.
    Inwieweit das Konsequenzen für deinen Freund haben könnte, weiß ich jetzt allerdings nicht.

    Bei Fälschungen spielen unterschiedliche dinge eine rolle.
    wenn zb ein katalogfoto eingestellt war, im text 100% original steht und der artikelstandort eben deutschland oder so ist. dann gibt es keine anhaltspunkte das der käufer wissen muss, das es eine fälschung ist.
    ist aber der artikelstandort zb in china, dann sieht das schon wieder anders aus.
    bei fälschung kann der käufer mit einbezogen werden, muss aber nicht.
     
    #3
    twinkeling-star, 7 März 2008
  4. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    So weit ich weiß, war der Versand versichert.
    Das Problem ist jetzt auch weniger, dass das Shirt nicht ankommt und die 20 Euro futsch sind (wäre zwar blöd, aber verschmerzbar :zwinker:), sondern eben irgendwelche rechtlichen Konsequenzen.

    Wenn der Verkäufer das T-Shirt aber einfach als Original hat und es verkauft, ist das nicht rechtens?:ratlos:
     
    #4
    User 12900, 7 März 2008
  5. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    wenn A&F exklusive verkaufsrechte ausgesprochen haben, was es durchaus gibt, dann ist der verkäufer nicht berechtigt ware von A&F zu verkaufen.
    und ja das wäre dann nicht rechtens.
     
    #5
    twinkeling-star, 7 März 2008
  6. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Okay, das ist mir neu. D.h. wenn ich etwas von einer Firma besitze, die diese exklusiven Verkaufsrechte hat, und möchte es, weil es mir nicht mehr gefällt, bei eBay verkaufen, krieg ich Probleme? Wie kann man denn erfahren, welche Firmen diese Rechte haben? :ratlos:

    Kriegt mein Freund denn jetzt auch Probleme, weil er das Shirt gekauft hat, oder nur der Verkäufer?
     
    #6
    User 12900, 7 März 2008
  7. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Soweit ich im Internet erkennen konnte (einfach nach "erwerb gefälschter markenware ebay " suchen) wird dein Freund keine Schwierigkeiten bekommen, solange er das Shirt zu privaten Zwecken nutzt (was er ja offensichtlich vor hat).

    Siehe z.B. hier:

    http://www.auktion-und-recht.de/html/rechtsmangel.html

    Er sollte es aber auf keinen Fall weiterverkaufen, weil es in dem Fall richtig Ärger geben kann.
     
    #7
    Schildkaempfer, 7 März 2008
  8. User 12900
    where logic cannot intervene Themenstarter
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Puh, okay, dankeschön! :smile:

    Nene, er hat sicher nicht vor, das Ding weiterzuverkaufen - vorausgesetzt es kommt überhaupt an. :grin:
     
    #8
    User 12900, 7 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme eBay Auktion
Daylight
Off-Topic-Location Forum
18 Mai 2009
31 Antworten
Atze
Off-Topic-Location Forum
12 November 2007
5 Antworten
Sunny81
Off-Topic-Location Forum
6 Dezember 2005
27 Antworten
Test