Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit ihren Eltern

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Held der Arbeit, 5 Mai 2005.

  1. Nundenn, bevor ich auf das Problem selbst komme erstmal die Vorgeschichte.
    Meine Freundin und ich [sie 17 ich 18] haben uns übers Internet kennengelernt und sind nun seit fast 8 Monaten zusammen. Sie wohnt etwa 43 Kilometer von mir entfernt in der 'Nachbarstadt'. Ich bin Rollenspieler, höre Melodicmetal/Folk Rock/Mittelalterrock [also keine von den wirklich 'harten' Sachen meiner Meinung nach] kleide mich ungerne farbenfroh, halte mich sonst allerdings für eine mehr oder weniger normale Person. Ich bin weder vom Kleidungstil, von der Musikrichtung oder ähnlichem der Gothik-Subkultur oder ähnlichem zuzuordnen. Bei ihr ist es ähnlich, der Musikgeschmack, Kleidungsgeschmack etc. ähnelt sich sehr und auch sie ist Rollenspielerin, wenn auch nur sporadisch.

    Aber ihre Eltern werden immer merkwürdiger. In der ersten Zeit war alles in Ordnung. Wir haben zunächst damit gewartet die Sache aller Welt public zu machen uns ein paar mal getroffen etc. und es dann irgendwann ihren Eltern erzählt. Beim nächsten Mal haben wir uns bei ihr zu Hause getroffen und ihre Eltern haben mich dementsprechend kennengelernt.

    Meine Freundin hatte mir vorher schon gesagt, dass vorallem ihre Mutter nicht glücklich ist darüber wenn sie eine Beziehung hat und relativ spontan anfängt den Freund nicht zu mögen. Sie hat dabei sicherlich die normalen mütterlichen Sorgen, aber auch noch andere Dinge die ich hier net ausbreiten möchte{sollte irgendjemand der Überzeugung sein, dass es vollkommen essentiell ist was ich meine, soll er mir eine PN schreiben}. Allerdings kam mir das ganze beim Kennenlernen etc ganz entspannt und freundlich vor. Bis meine Freundin dann fast den ganzen Dezember über nichtmehr online kam (das Treffen war Ende Novemner). Kurz vor Weihnachten kam sie wieder online, war dann allerdings auf 30 Minuten am Tag beschränkt. Ich hatte sie über den Dezember öfters angerufen. Allerdings nur selten, weil ich wusste dass ihr Mutter sonst stinkig werden würde.

    Meine Freundin wusste selbst nicht warum sie nicht mehr online durfte. Da finge s auch an, dass ihr Eltern nicht mehr wollten, dass wir uns sehen. Ende Februar konnte sie dann ihren Vater überreden, dass er sie für einen Tag zu mir fährt wodurch ich Hoffnung hatte dass sich die Sache entspannen könnte. Pustekuchen, seitdem darf sie zwar bis zu einer Stunde online, aber immer wenn sie versucht anzusprechen, dass wir beide uns wiedertreffen wollen wird die Frage abgeblockt übergangen etc. Wobei ich eine Stunde Onlinezeit für einen Haushalt mit 4 PCs und Flatrate ein wenig paradox finde.

    Jetzt haben wir uns nun schon 3 Monate nicht gesehen und langsam wird es unerträglich sie nicht sehen zu können. Aber ich weiss nicht, was ich in der Situation tun kann, ohne dass ich die Situation noch schlimmer machen könnte. Was zum Beispiel der Fall wäre wenn cih mit den Eltern rede. [denk ich]

    Ich habe vorhin wiedermal die eine Stunde genutzt und mit meiner Freundin das Thema angeschnitten und dabei kam das hier:

    Ich: es gibt sicherlich andere dinge mit denen man deine eltern gut stimmen Ich: oder auch ne andere strategie: herausfinden warum sie nicht wollen dass wir uns treffen
    Sie: weil wir in eine sekte gehen -.-', sagt mama

    {was natürlich vollkommener Schwachfug ist, weder ich noch sonstige Personen in meinem Umfeld, meine Freundin eingeschlossen, haben irgendwas mit Sekten zu tun. Allerdings wusste ich, dass die Mutter manchmal soetwas erwähnt. Ich ging aber bisher davon aus dass er nur scherzhaft gemeint war.}

    Ich: ich dachte darüber ist sie hinweg
    Sie: weis ich nicht
    Ich: aha deine mutter denkt also ernsthaft dass wir sektenspinner sind? ich hielt das mehr für einen scherz oder so
    Sie: jop

    Daraufhin musste sie leider offline, also wie ich das verstanden habe denkt ihre Mutter wirklich, dass wir bei irgendetwas Sektenhaften mitmischen oder so.

    Als Rollenspieler {dieses Hobby ist ja allgemein von unwissenden mit ziemlichen Gerüchten überhäuft worden} bin ich natürlich gewohnt, dass Leute, die an sich keine Ahnung haben zu negativen, Schlüssen kommen. Allerdings hätte ich ihre Mutter so nicht eingeschätzt, was soll ich machen?

    [[Ich hoffe mal ich habe nichts vergessen o0]]

    *edit* ich habs nochmal überlesen udn veruscht den text einw enig einfacher zu gestalten *unschuldigpfeif* ich schreibe manchmal ziemlich kompliziert *edit*
     
    #1
    Held der Arbeit, 5 Mai 2005
  2. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Boah, krasse Sache! Wie sind die Eltern denn drauf? Also wenn deine Freundin 12 wäre, könnte ich es ja noch verstehen, aber 17 und dann nur eine halbe Stunde täglich online gehen dürfen? Freund nicht besuchen dürfen? Eingesperrt wird sie aber nicht, oder?
    Klar wirken Rollenspieler manchmal ein wenig...seltsam, aber anstatt dann deine Person abzulehnen, sollten die Eltern dich einfach wirklich mal näher kennenlernen und dir eine CHANCE geben. Auf jeden Fall ist das Verhalten der Eltern wesentlich sektentypischer als eures, nämlich andere Leute in ihrem Willen einzuschränken und unsinnigen Regeln zu unterwerfen.
     
    #2
    User 31535, 5 Mai 2005
  3. *deutet kurz auf den edit*
    Nunja zurzeit ist es ja eine Stunde.
    Ich finde es auch überzogen, aber da kann man nichts machen.
    Wenn man mal die Sachen aus dem Blick lässt die mich betreffen ist die Erziehung meiner Meinung nach nur ein wenig streng. Allerdings nicht streng genug um sich da viele Gedanken zu machen. Nein eingesperrt wird sie nicht, sonst ist das alles normal.

    Genau das was du sagst ist meine Meinung. Aber ich weiss nicht wie ich daran etwas ändern soll ohne, dass ich da vielleicht noch was schlimmer mache. Das habe ich aber glaub ich auch oben erwähnt *seufz*
     
    #3
    Held der Arbeit, 5 Mai 2005
  4. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Hmm, also ich würde die Flucht nach vorne antreten und die Eltern zu einem Gespräch mit euch beiden auffordern. Dann könnt ihr denen doch erklären, warum ihr euch so kleidet und was bei euren Rollenspielen so gemacht wird. Notfalls kannst du denen auch hier den Thread zeigen, wo sicherlich die meisten bestätigen werden, dass Rollenspieler eigentlich sogar sehr vernünftige, kreative und fantasievolle Menschen sind.
    Ich bin übrigens Tabletop Spieler...auch nicht gerade leicht anderen Leuten zu erklären, dass man mit über 20 mit kleinen Plastikfiguren spielt. :grrr:
     
    #4
    User 31535, 5 Mai 2005
  5. Ich weiss nicht, ich meine, es könnte die Sache ziemlich verschlimmern. Und das scheint mir ziemlich wahrscheinlich zu sein. Ich habe mir schon gedacht dass es in dem Fall sicherlich gut wäre wenigstens mit der Mutter zu reden. Aber ich kenne sie zu schlecht um zu wissen wie sie reagiert. Und soweit ich es mitbekommen habe wahrscheinlich nicht sehr offen.

    Und wenn ich einmal anfange zu reden bin ich nicht sicher ob ich dann nicht mehr sage als ich will.
    Also wenn ich anfange ihr zu erzählen wie falsch sie mit diesem Sektendings liegt auch ncoh weitergehe und ihr sage wie falsch ich ihre Erziehungsmethoden etc finde. ich kenne mich manchmal bin ich bei sowas schwer zurückzuhalten und das wäre katastrophal.
     
    #5
    Held der Arbeit, 5 Mai 2005
  6. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Nun ich erinnere mich da an eine Freundin die einen total miesen Stiefvater hatte... kurz gesagt.. Sich mit ihm treffen zum kennenlernen war überhaupt nicht drin.. (lange geschichte)

    Also ham wir uns lange Zeit heimlich getroffen und es war immer eine riesen Gaudi, weil so gut wie nix erlaubt war.. Sie hat einfach rebelliert und ihre Ellis bzw. ihr Stiefvater hat irgendwann eingesehn das es nix bringt, sie mit verboten zurückzuhalten..

    Als sie dann alles durfte, stellten wir fest das uns doch ein nicht unwesentlicher Kick zur Gewohnheit geworden ist und plötzlich fehlte.. :schuechte Mit anderen Worten.. Macht es euch nicht zu einfach.. :zwinker:
     
    #6
    Baerchen82, 5 Mai 2005
  7. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Schreib doch sonst einen Brief an die Eltern. Da kannst du dir im Gegensatz zum Gespräch jedes einzelne Wort genau überlegen und zeigst erntshaftes Interesse das Verhältnis zu verbessern.
    Das bringt aber natürlich auch nur Etwas, wenn die Eltern dir überhaupt eine Chance geben. Bei dieser Bevormundung der Tochter habe ich eher das Gefühl, dass sie vielleicht allgemein nicht wollen, dass sie einen Freund hat.
    Wie auch immer, in absehbarer Zeit wird sie dann ja 18 sein und dann können die Eltern ja wohl kaum noch so über sie bestimmen.
     
    #7
    User 31535, 5 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test