Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2007
    #1

    Probleme mit Kopfhaut (im Winter)

    Hallo zusammen :zwinker:

    Wollte mal fragen, ob das jemand von euch kennt:
    Habe seit ca. anderthalb Monaten immer wieder eine leicht bis stark juckende Kopfhaut :ratlos:
    Irgendwelche Viecher sind es auf jeden Fall nicht (falls ihr jetzt an Läuse denkt) :zwinker:
    Im Moment denke ich, es könnte an der kalten Jahreszeit liegen (Heizungsluft, Föhnen, ...) und meine Kopfhaut ist einfach ausgetrocknet, aber mein Shampoo ist eigentlich auch i-was mit Feuchtigkeit :ratlos:
    Habt ihr da Ideen??
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    2 Dezember 2007
    #2
    Alpecin??
    Oder gibt sonst auch noch Shampoos speziell für empfindliche Kopfhaut bzw. auch offene Kopfhaut. Frag mal in der Apotheke. :smile:
     
  • gyurimo
    gyurimo (48)
    Verbringt hier viel Zeit
    668
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Dezember 2007
    #3
    ich hatte das vor jahren auch oft. trockene kopfhaut, ständiges jucken und sogar sind mir die haare ausgefallen an einer stelle weil die kopfhaut so vergrusstet war wie schorf.

    das alles ist von zuviel pflegeprodukten gekommen ( war beim hautarzt deswegen) und ich habe keinen schaumfestiger vertragen.
    um meine kopfhaut wieder normal zu bekommen, habe ich vom arzt so ne salbe draufschmieren müssen und alle paar tage hab ich meinen ganzen kopf mal richtig mit babyöl einmassiert.
    nach einigen wochen wuchsen die haare wieder nach weil die trockenen stellen verschwunden waren und seidem nehm ich keinen schaumfestiger mehr. das problem ist nie wieder aufgetreten.
     
  • Dr.Seltsam
    Dr.Seltsam (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    2 Dezember 2007
    #4
    Hallöle,

    Ich kenn das leidige Problem auch. Nicht nur jucken sondern auch starke Schuppenbildung und teilweise auch richtige Flechten. Vor allem wenn ich viel draussen war und die Witterung entsprechend (kalt oder sehr trocken und heiss). Hab mal alle Shampos ausprobiert und eins hilft mir was leider sehr teuer ist. Will aber keine Schleichwerbung machen. Hab mich mal von einer netten, süssen Aphothekerin zusäuseln lassen :schuechte die mir bei akuten Problemen empfohlen hat Bepanthen-Lösung in die Kopfhaut einzumassieren. Bei mir hilfts sehr gut.

    :winkwink:
     
  • Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    101
    0
    nicht angegeben
    2 Dezember 2007
    #5
    Problem kenne ich auch...hatte an einigen Stellen stark gerötete Kopfhaut, Juckreiz und übermässig starken Haarausfall. Bin dann zum Hautarzt, der mir so´n Tröpchen verschrieben hat und siehe da, die "Beschwerden" liessen nach relativ kurzer Zeit nach :smile:.
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2007
    #6
    Ich hatte das Problem mit 12 oder 13 Jahren auch mal. Ich war damals beim Hautarzt und er hat mir eine spezielle Kur verschrieben.
    Am besten gehst Du zu Deinem Hautarzt und experimentierst nicht viel herum.
     
  • Packers
    Packers (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    in einer Beziehung
    3 Dezember 2007
    #7
    Frag mal in einer Apotheke die sich mit Homöopathie auskennt nach homöopathischen Möglichkeiten.
    Industrielle Pflegeprodukte sind in aller Regel vorallem eins - teuer!

    Arsenicum album D 12 als Globuli nehme ich seit Jahren im Winter bei trockener (Kopf)haut!
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 Dezember 2007
    #8
    bei mir hilft immer teebaumölschampoo.
     
  • fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    Single
    3 Dezember 2007
    #9
    Oder die Haare mit Olivenöl einschmieren und über Nacht einziehen lassen. Besser am WE, denn das Öl braucht seine Zeit damit es wieder raus geht.
     
  • ~Glöckchen~
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    306
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2007
    #10
    Olivenöl habe ich ausprobiert aber leider war es dann noch schlimmer :geknickt:

    Bin mir auch gar nicht sicher, ob es die Trockenheit ist, aber was solls sonst sein?!:ratlos:
     
  • Lou
    Lou
    Verbringt hier viel Zeit
    1.585
    123
    4
    vergeben und glücklich
    3 Dezember 2007
    #11
    dann laß doch mal einen hautarzt draufschauen. bei mir waren es winterbedingte schuppen und stiprox-shampoo aus der apotheke hat geholfen (nachdem die hautärztin dieses empfohlen hatte). nach der stiprox-kur (2-4 wochen) habe ich nur noch mit vichy-shampoo für empfindliche kopfhaut gewaschen, und gut war's. :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste