Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit meiner Schwiegermutter

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von elokina, 25 März 2008.

  1. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Erstmal was zu unserer Situation allgemein: Ich bin 19 Jahre alt, mein Freund ist 20. Wir sind jetzt 2 1/2 Jahre zusammen. Wir wohnen jetzt auch seit einem halben Jahr zusammen und gehen an die selbe Hochschule.
    Außer seine Mutter haben wir keine Probleme miteinander. Eigentlich wär diese Beziehung wirklich perfekt, wenn da nicht dieser Haken wär.
    Also seine Mutter und ich wir verstehen uns nicht besonders gut. Das liegt meiner Meinung schon daran, dass ich komplett anders bin als sie. Daher gibt es öfters Verständigungsprobleme zwischen uns. Für sie sind Dinge normal, die ich überhaupt nicht gewohnt bin.
    Zum Beispiel will sie andauernd mit uns (auch wenn wir mit Freunden unterwegs sind) auf Partys gehen. Erstens sind wir keine so dollen Partygänger und 2. will ich das nicht mit ihr machen. Ich fühle mich auf dabei total verfolgt von ihr. Ich habe lange gebraucht, von meinen Eltern das Recht zu erkämpfen, länger wegbleiben zu dürfen. Das gehört für mich zu meiner Freiheit, die ich mir erst erkämpfen musste. Jetzt kommt sie und nimmt mir ständig das wieder weg.
    Letztens hat sie uns besucht. Wir haben eine sehr kleine Wohnung. Nur ein Zimmer (nichtmal nen Flur, Küche ist direkt mit drin). Da haben wir dann mehrere Tage zu 5. drin übernachtet. Ich habe meinem Freund vorher erklärt, dass ich mich da total in meiner Privatsphäre eingeschränkt fühle. Er hat das schon irgendwann verstanden, aber nur schwer. Im Grunde musste ich dann mit Augen zu durch.
    Ich habe ihr danach versucht zu erklären, dass ich halt anders bin. Das Gespräch hat sie aber sofort übernommen, ich konnte kaum noch was sagen. Im Endeffekt hat sie mir jetzt gesagt, dass ich akzeptieren muss, dass sie anders ist. Mich wollte sie dabei nicht verstehen, wenn ich erklärt habe, dass ich anders bin.
    Sie kann sich nie eine andere Meinung anhören. Ihre alleine zählt. Mein Freund sagt schon seit Jahren nichts mehr gegen sie, weil er weiß wie zecklos das ist. Deswegen sagt er nur noch lieb "ja" zu allem. Sie denkt, ihm ist wirklich alles recht, was sie sagt. Er traut sich aber auch nicht, ihr klar zu machen, dass wir oder ich manche Sachen nicht mit ihr machen wollen.

    Was kann ich denn jetzt noch machen damit unser Verhältnis besser wird?

    Ich danke euch jetzt schon mal für eure Zeit und Antworten!
    Vielen Dank!
     
    #1
    elokina, 25 März 2008
  2. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    es gibt 3 Mglichkeiten, die mir da so einfallen:

    1.Du redest nochmal alleine mit deinem Freund, schilderst ihm, welche Probleme dich belasten und dann redet ihr gemeinsam mit deiner Schwiegermutter.(hier kann es natürlich passieren, dass sie sich bedrängt fühlt oder an den Kopf gestoßen, weil für ihren Sohn sonst in ihren Augen kein Problem ist)

    2. Ihr verschafft euch Grenzen:
    • ihr macht z.B einen Tag im Monat aus, wo ihr sie besucht bzw.was mit ihr unternimmt
    • sie muss lernen zu akzeptieren, dass ihr Sohn nun langsam sein "eigenes" Leben aufbaut und da ist es klar, dass man sich erstmal etwas abseilen will

    3. ihr geht euch aus dem Weg, was natürlich nicht eine dauerhafte Lösung sein kann
     
    #2
    SunJoyce, 25 März 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Bei meiner Schwiegermutter und mir ist das leider die einzige Lösung. :ratlos: :geknickt: Ich hab jahrelang was anderes probiert, aber es ist zwecklos. Mir gehts am besten, wenn ich sie nicht sehen und hören muss.

    Aber empfehlenswert ist das wirklich nicht und es sollte nur die allerletzte Lösung sein.
     
    #3
    krava, 25 März 2008
  4. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Den Kontakt abbrechen möchte ich auch nicht. Zeitweise war ich auch schon der Überzeugung, dass das die einzige Möglichkeit ist. Aber ich glaube auch nicht, dass das gut ist. Ich will es auf jeden Fall anders versuchen. Wenn nichts mehr hilft, bleibt mir die Möglichkeit immer noch.
    Ich habe schonmal deswegen mit ihr gesprochen. Ich wollte ihr erklären, dass das Mutter-Kind-Verhältnis bei ihr total ungewohnt für mich ist, weil ich halt anders aufgewachsen bin. Sie hat mir die ganze Zeit nur gesagt, dass ich das aber akzeptieren muss. Ich hatte nicht gerade das Gefühl, dass sie mich gut versteht und dass sie auch akzeptiert, dass ich anders aufgewachsen bin, und deswegen auch andere Ansichten habe als sie. Sie hat dann auch das Gespräch übernommen. Ich hatte keine Chance mehr viel zu sagen. Plötzlich hat sie mich nur noch belehrt. Sie hat auch auf einmal angefangen, mir öfters zu sagen, dass ich lernen muss, bei manchen Sachen einfach nur die Schultern zu zucken und die Dinge zu akzeptieren wie sie sind. Auf Deutsch gesagt will sie von mir, dass sie so bleibt wie sie ist, und ich mich nur noch heimlich innerlich ärgern soll...
    Ich weiß nicht so richtig was ich davon halten soll...
    Ich habe mir zumindest schonmal vorgenommen, wenn mich wieder mal etwas stört, konsequenter zu werden. Wenn mein Freund wieder nicht stellung beziehen will, dann werde ich halt allein meine Konsequenzen ziehen. Das bedeutet aber, dass ich ihr ordentlich Stoff zum lästern biete. Damit habe ich meine größten Probleme.
     
    #4
    elokina, 26 März 2008
  5. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Wie kann ich denn eigentlich meinen Freund überzeugen, dass er zu mir stehen soll???
     
    #5
    elokina, 28 März 2008
  6. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Sag ihm, was sie dir immer vorwirft.
    Mach ihm klar, wie oft sie eigentlich "zwischen" euch steht.
    Sag ihm ganz viele Beispiele, wo es bei euch geknallt hat etc...
     
    #6
    SunJoyce, 28 März 2008
  7. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Dem stimme ich zu. Aber sag es deutlich, gegebenfalls musst Du ihm noch klarmachen, dass er Rückgrat zeigen sollte. Da Du ja mit ihm jetzt zusammen bist, haben sich die Verhältnisse eben geändert, und es ist dann nicht an Dir, dass Du alles reingedrückt bekommst, nur weil er nicht ihr die Meinung sagen kann. Er ist ja schliesslich alt genug, sich durchsetzen zu können.
     
    #7
    User 48403, 28 März 2008
  8. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich kann deine Situation voll und ganz nachvollziehen. Bei uns ist es ähnlich. Ich komme auch irgendwie nicht mit meiner Schwiemu klar bzw. Ich kann irgendwie nix mit ihr anfangen und sie anscheinend auch nix mit mir.

    Das Problem ist dass mein Freund super mit meiner Mutter klar kommt und ich deshalb sehe wie es sein kann.
    Seine Mutter ist auch schon etwas älter und weiß nicht wirklich was sie mit mir reden soll, aber sie fragt auch nicht mal nach mir.
    Wir haben jetzt das Problem dass wir gerne hätten dass sie zu unserer Hochzeit kommt, aber irgendwie will sie nicht so recht.

    Einen Rat kann ich dir nicht wirklich geben, denn das ist echt ne schwierige Situation. Ich selbst versuche es immer und immer wieder, aber irgendwie kommen wir nicht auf einen grünen Zweig. Wir sind jetzt fast 5 Jahre zusammen und es ist jedes Mal eine angespannte Situation wenn wir bei ihr sind oder sie bei uns.
    Eigentlich gibt es nur die Möglichkeit dass du dich damit abfindest wie es ist und es so hinnimmst oder du sucht das Gespräch und versuchst es mit ihr zu klären oder du brichst den Kontakt ganz ab. Aber ob eins davon letztendlich zu einer Lösung führt, ist nicht gesagt. Du musst für dich entscheiden was dir wichtig ist und was du willst.
     
    #8
    LadyMetis, 28 März 2008
  9. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    und sag ihm auch, dass du ein gutes verhältnis willst.
    nich dass er denkt, dass du sie auseinander bringen willst.

    ich denke, du solltest ihr einen brief schreiben.
    dann kannst du endlich mal alles sagen, was du loswerden willst, ohne unterbrochen zu werden.
    und sie kann es sich öfter durchlesen und dann verstehen.

    denk aber daran, dass auch DU akzeptieren musst, dass sie anders ist. das kannst du nich nur von ihr verlangen

    den vorschlag, dass ihr feste tage ausmacht, um was zu unternehmen, find ich gut.

    is seine mutter den viel alleine? vll fühlt sie sich einsam?
    hat sie noch mehr kinder?
     
    #9
    Beastie, 28 März 2008
  10. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Mit Schwiegermüttern gibt es wohl grundsätzlich Probleme :zwinker: Und die unter Frauen sind natürlich besonders groß.

    Liebe TS, du hast wohl ein recht dominates Exemplar abbekommen, die dir aufgrund ihre Lebenserfahrung natürlich überlegen ist und dich das auch spüren lässt. Das erste, was du brauchst, ist daher eine gehörige Portion Selbstbewusstsein um dich nicht "unterbuttern" zu lassen. Wenn du sprichst, und sie fällt dir ins Thema, dann erkläre ihr ruhig einmal deutlich, dass jetzt ersteinmal du an der Reihe bist.

    Zwischen Euch findet ein kleiner Grabenkrieg um die Gunst des Sohnes/Freundes statt. Sie will ihn nicht hergeben und du willst ihn nicht teilen. Beide reagiert ihr empfindlich auf Aktionen der anderen.

    Für deinen Freund ist dieses oft nicht nachvollziehbar. Er versteht deine Sicht der Situation erst, wenn du sie ihm aus deinen Blickwinkel schilderst. Da musst du eben oft genug tun, frag dich aber jedesmal vorher, ob du nicht überreagierst und ob eine unbeteiligte Person das auch so bewerten würde.

    Versucht im Umgang mit deiner Schwiegermutter feste Grenzen abzustecken. Und teilt sie ihr gemeinsam mit.

    Vielleicht solltest du auch mal etwas alleine mit ihr unternehmen. So einen Frauentag. Gemeinsames Shoppen oder ein Wellnesstag bietet sich da an. Männer würden da mal einen Saufen gehn :zwinker:
     
    #10
    Dandy77, 28 März 2008
  11. Tschobl
    Tschobl (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du bist sehr bemüht die Beziehung zu deiner Schwiegermutter zu verbessern.. aber als ich das gelesen habe, glaube ich, dass das gar nicht möglich ist! Sie lässt dir ja nicht einmal die Chance...

    Mach nicht den Fehler und zwinge deinen Freund stellung zu beziehen... also sich zwischen euch zu entscheiden... das funktioniert nicht und könnte nach hinten los gehen..

    Wenn du deinen Willen selbst durchzusetzen versuchst ist wohl die beste Lösung... mein Meinung nach...
     
    #11
    Tschobl, 28 März 2008
  12. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Er sieht das alles ja ein. Er ist durchaus vernünftig, kompromissbereit und versteht mein Problem. Er hat dadurch halt ebenfalls ein Problem, er soll sich gegen seine Mutter stellen. Das hat er noch nie getan. Aus einem guten Grund, weil sie halt überhaupt nicht einsichtig und kompromissbereit ist. Sie würde ne Krise kriegen. Und er ist nicht der Typ der dann da drüber steht. Das würde ihn echt fertig machen, also versucht er, es zu vermeiden.
    Mein Freund und ich, wir haben heute erst wieder drüber gesprochen. Er meinte, dass er ihr sogar drohen würde, den Kontakt abzubrechen, wenn sie weiterhin so stur ist. Das Problem ist nur, dass er abhängig von ihr ist. Nur BaFöG würde definitiv nicht ausreichen...
    Ich befürchte ein wenig, dass er den Zeitpunkt, wo er mal dran ist nur um ein paar Jahre weiter rauszuschieben. Ich glaube seine Mutter würde niemals den Kontakt zu ihm abbrechen. In ihren Augen ist er ja ihr Lebenspartner....

    Ich glaube auch, ich muss mich abfinden mit der Situation. Weil perfekt wird es zwischen uns niemals werden. Mein Ziel ist jetzt, wenigstens MICH unabhängig von ihr zu machen. Ich will mir einfach nicht mehr jede Party mit unseren Freunden versauen lassen. Das ist echt frustrierend. Ich will einfach mal auf Party sein, ohne die Angst, dass sie uns auflauern wird.
    Es gibt ein Festival bei uns. Das findet jährlich statt. Das bedeutet mir sehr sehr sehr viel. Das ist einfach ein Stück meiner Freiheit. Ich hab solche Angst, dass sie da auch aufkreuzt. Ich will da unbedingt hin. Und dann nicht gehen, nur weil sie da ist.

    Ich akzeptiere sie wie sie ist. Ich gebe zu, dass es mir schwer fällt manche Sachen zu akzeptieren, die sie macht (z.B. Kinderziehung) Aber ich würde es nie wagen sie zu verurteilen nur weil sie halt öfters auf Teenie-Parties geht. Das ist ihr Ding. Aber nicht mehr, wenn ich mich dadurch einschränken muss. Dann geht es mich schon was an, finde ich.

    Sie hat noch eine 10-jährige Tochter. Ihren Freund sieht sie nur am Wochenende. Ihr vorheriger Partner hat sie echt fies behandelt. Jetzt will sie halt etwas nachholen, was sie die letzten 10 Jahre verpasst hat. Sie ist jetzt 42. Ihre Jugend war stinknormal. (nachdem zu urteilen, was sie mir alles erzählt hat) Also sie konnte regelmäßig weggehen. Hatte viele Freunde.

    Mein Freund hat schon Probleme damit, mit mir zusammen mal ne Kleinigkeit wenigstens anzusprechen.
     
    #12
    elokina, 28 März 2008
  13. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    To-do-Liste

    Wie genau soll ich mich denn in folgenden Situationen verhalten??
    ... wenn sie "zufällig" wieder auf Party aufkreuzt.
    ... wenn sie wieder bei uns übernachten will.
    ... wenn sie wieder von meiner Vorgängerin schwärmt.
    ... wenn sie mir sagt, ich soll mich an sie anpassen.
    ... wenn sie uns/ mir Dinge vorwirft, für die wir nichts können. (Zu spät, ohne dass Zeit abgesprochen war)
    ... wenn sie behauptet, dass ich über meinen Freund bestimme.
    ... wenn sie vorbeikommt, ohne Bescheid zu sagen.
    ... wenn sie absolut keine genaue Uhrzeit sagen will, wann sie genau da ist.

    Was ist denn, wenn ich aber unbedingt auf einer Party bleiben möchte. Weil ich bis sie kam, Spaß hatte?
    Es gibt da ein Festival jedes Jahr bei uns. Das ist mir sehr wichtig. Es würde mir das Herz zerreißen, wenn ich wegen ihr nicht hingehen würde. Was soll ich denn in solch einem Fall machen??
     
    #13
    elokina, 29 März 2008
  14. SunJoyce
    SunJoyce (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.197
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Also ich sage dir, was ich machen würde:

    Ihr sagen, dass wir alleine hier hin gegangen sind, weil wir was alleine machen wollten.
    Wenn sie dass nicht verstehen sollte, würde ich weggehen.
    Ich habe ihr eine Begründung geliefert.

    Ganz klar NEIN sagen.
    Warum?
    weil ihr allein sein wollt.
    Einen gemeinsamen Abend/Nacht genießen wollt.

    Ihr sagen, tut mir leid, dass ich nicht deinen Wünschen entspreche, aber ich glaube kaum, dass ich ihren Sohn so unglücklich mache, sonst wäre er nicht mit mir zusammen gezogen und mit mir so lange zusammen.

    Ich bin eine eigene Persönlichkeit, die natürlich auch ihre Ecken und Kanten hat. Man muss sich gegenseitig respektieren und akzeptieren. Ich sage ihnen ja auch nicht, was sie zu tun und zu lassen haben und das Recht besitzen sie und ich auch nicht.

    Dann muss man demnächst einen genauen Zeitpunkt ausmachen.

    Ich glaube kaum, dass sie das so mitbekommen, wie ich meinen Freund behandel.
    Ich glaube eher, dass sie es nicht wahrhaben wollen, dass er nicht mehr bei ihnen wohnt.
    Ich will ihn nicht wegnehmen oder über ihn bestimmen.
    Wir wollen zusammen leben und gemeinsam Dinge bestimmen.
    Würde ich es alleine tun, wäre er bestimmt nicht so glücklich wie jetzt.

    Tut mir leid, sind auf dem Sprung, haben leider keine Zeit.
    Wir können gerne einen Zeitpunkt vereinbaren, wo wir uns treffen.
    Aber wir kommen auch nicht ohne uns anzumelden einfach vorbei(Notspruch)

    Dann würde ich das in die Hand nehmen und eine Uhrzeit sagen, wenn sie nicht darauf eingeht:
    Tut mir leid, ohne einen genauen Zeitpunkt, wissen wir nicht, wie es zu einem Treffen kommt.
    Wir sind nicht den ganzen Tag zu Hause und müssen auch viel erledigen.
    Den Rest der Party genießen und sie ignorieren.


    Ja es ist hart, was ich geschrieben habe.
    Aber teilweise muss man so durchgreifen.
    Wenn man immer wieder nachgibt und ihre "Befehle" durchlässt, dann lernt sies nie, dass ihr Sohn und du ein eigenes Leben führst.
     
    #14
    SunJoyce, 29 März 2008
  15. Tschobl
    Tschobl (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    409
    101
    0
    vergeben und glücklich
    zu SunJoyce´s Beitrag: Absolut korrekt! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

    Wenn es jemand nicht verstehen will, muss man es auf die harte Tour machen.
     
    #15
    Tschobl, 30 März 2008
  16. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    was is mit diesem vorschlag?
     
    #16
    Beastie, 30 März 2008
  17. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Brief schreiben wär schon eine gute Methode. Aber sie würde mich dann überall lächerlich machen und das nicht ernst nehmen. Das hat sie bei ihrer Nichte zumindest so gemacht, die ihr auch mal in einem Brief geschrieben hat, was sie stört. Den hat sie sofort allen rumgezeigt. Ich finde aber das geht niemand etwas an. Ich will nicht, dass sie dann jedem meine Worte zeigen kann.
     
    #17
    elokina, 1 April 2008
  18. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Dann komm ihr doch zuvor. Schreib den Brief so, dass du ihn rumzeigen kannst und mach es auch. Angriff ist die beste Verteidigung.
     
    #18
    Dandy77, 1 April 2008
  19. elokina
    elokina (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    11
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich versteh das nicht richtig. Wie soll ich denn einen Brief schreiben, dass ICH ihn rumzeigen kann??
     
    #19
    elokina, 2 April 2008
  20. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Naja, wenn du deiner Schwiegermutter keinen Brief schreiben willst, weil sie ihn rumzeigt (finde ich voll daneben) dann komm ihr einfach zuvor. Schreib ihr einen Brief und zeige den auch gleichzeitig rum. Du kommst ihr also zuvor und kannst das ihr bei Nachfrage ja auch sagen: Da du persönliche Briefe ja immer rumzeigst, habe ichdas schon mal für dich übernommen.

    Deshalb solltest du den Brief beim Schreiben gleich so formulieren, dass du ihn rumzeigen kannst :zwinker:
     
    #20
    Dandy77, 2 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme meiner Schwiegermutter
notuurrboy
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 Dezember 2016 um 03:20
15 Antworten
Bananenstaude
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2016
40 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten
Test