Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit mir,meinem Körper und Psychater... :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Pinku Neko, 11 Juli 2007.

  1. Pinku Neko
    Pinku Neko (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #1
    Pinku Neko, 11 Juli 2007
  2. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    es tut mir erstma sehr leid für dich. in deinem fall würd ich versuchen ganz viele ärzte mit einzubeziehen. eine reicht da nicht aus. lass dich von mehreren anschaun.. mal weiß der eine mehr als der andere...

    ich hoffe sehr für dich dass das wieder wird.
     
    #2
    User 70315, 11 Juli 2007
  3. Pinku Neko
    Pinku Neko (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #3
    Pinku Neko, 11 Juli 2007
  4. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Auf jeden Fall würde ich an deiner Stelle schnellstens die Psychologin wechseln. :ratlos:

    "Sorry, aber mit Schmerzen und Beschwerden musst du leben, stell dich nicht so an - ist doch alles noch lange kein Grund für Essstörungen. Und nun sieh zu, dass du fertig geheult hast, die Zeit ist um." Oder wie?! Na herzlichen Glückwunsch, ey! :mad:
     
    #4
    Loomis, 11 Juli 2007
  5. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Zu dem gesundheitlichen kann ich dir leider nicht viel sagen, außer dass du dich eben noch mal gründlich untersuchen lassen solltest, aber ich rate dir auch, diese Psychologin schnellstens zu wechseln. Wie ich mich über sowas aufregen kann! Ich habe auch keine besonders guten Erfahrungen mit Psychologen (aber nicht auf der Ebene, eher, dass man wirklich merkt, dass die eben ihr Geld mit einem als "Klient" verdienen :ratlos: ). Würd ich dir jedenfalls nahe legen.
     
    #5
    Immortality, 11 Juli 2007
  6. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    okay, deine Psychologin gehört erschossen....

    wurden denn schon alle möglichen Nahrungsmittelunverträglichkeiten getestet? also auch Histamin, Gluten und Fruchtzucker? Vielleicht ist es so etwas....

    außerdem ist der candida ein äußerst hartnäckiger pilz... in manchen fällen leben die betroffenen monatelang ohne zucker und der pilz ist noch nicht komplett weg und wenn man dann wieder normal isst, stürzt der sich natürlich gleich wieder auf den zucker und wird wieder zum problem...

    empfehle auch nen arzt und psychologenwechsel... weil das ist ja echt unter aller sau!

    btw: Laktose ist ein in Milch enthaltener Zucker, kein Enzym. Probleme mit der Laktose hast du, weil in deinem Körper das Enzym Laktase, welches den Zucker spalten soll nicht mehr ausreichend synthetisierst... :zwinker:
     
    #6
    fractured, 11 Juli 2007
  7. Princesa
    Verbringt hier viel Zeit
    205
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kenne das mit so einer "komischen" Krankheit bei der man nicht genau weiß was es ist und alle motzen noch an einem rum, von wegen "selbst schuld" und "stell dich nicht so an". :angryfire Hab zwar (angeblich) nur eine Fehlfunkion der Schlilddrüse (wurde zumindest so diagnostiziert), aber egal welche Symptome ich hatte und das waren viele (Schlafstörungen, null Power, Konzentrationsschwierigkeiten, Gewichtszunahme trotz Kalorienzählens etc. pp.) wurde ich von allen durch den Kakao gezogen und geärgert. Meine Ärztin glaubte mir nicht einmal, dass ich jetzt tatsächlich weniger esse, eine andere wollte mir nicht glauben, dass eine Schwangerschaft ausgeschlossen ist :eek: (aufgrund der anderen Symptome, zum Glück hab ich nicht soo viel zugelegt :grin: ). Die größte Frechheit war, dass ein Bekannter sogar fragte, ob ich vor Glück oder aus Frust zugenommen hätte (gut, war vorher auch ziemlich schlank und war deshalb vll nicht bös gemeint).
    Letzteres, Frust, hab ich mittlerweile jedenfalls... Jegliche Energie habe ich nicht wiedererlangt, die Pfündchen zuviel gehen auch nicht mehr so leicht weg und angebliche Freunde hab ich auch ein paar verloren, da ich ´s einfach nicht mehr packe so oft und lang auszugehen wie früher :geknickt:
    Werde es jetzt wohl bei einem anderen Arzt noch mal probieren. Das wäre auch der einzige Tipp den ich dir geben könnte. Anders bekommt man es ja kaum heraus, was man hat. :ratlos:
    Und die Psychotante würde ich an deiner Stelle auch in den Wind schießen! Unglaublich, dass solche Leute ohne jegliche Empathie nach dem Studium auf Patienten los gelassen werden :kopfschue
     
    #7
    Princesa, 11 Juli 2007
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Das habe ich mir auch gerade gedacht. Manche Leute haben ihren Beruf echt verfehlt:kopfschue
    Der TS kann ich nur raten, ne andere Psychologin und auch andere Ärzte aufzusuchen.
     
    #8
    User 48403, 12 Juli 2007
  9. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Du bist bekanntlich nicht die erste und einzigste, die so behandelt wird.
    Schlimm das.

    Wenn du aus Nordrheinwestfalen kommst, sollte eine Untersuchung im Prosper-Hospital in Recklinghausen vielleicht eine sehr gute Anlaufstelle sein, vom Ruf her (dort steckt wohl einiges gesammeltes knowhow).
    http://www.prosper-hospital.de/typo3cms/projekt1/index.php?id=790


    Ansonsten versuch irgendwie in erfahrung zu bringen, wo in deiner Gegend ein solches Zentrum mit viel Erfahrung und gutem Leumund ist.
     
    #9
    emotion, 12 Juli 2007
  10. Pinku Neko
    Pinku Neko (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #10
    Pinku Neko, 12 Juli 2007
  11. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Nochmal hierzu.
    Wenn du nicht aus der Umgebung kommst, frage dort im Prosper- Hospital (telefonisch? ), ob die jemand erfahrenen in deiner Nähe wissen!
     
    #11
    emotion, 12 Juli 2007
  12. honeybee1986
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Diabetes???

    Wie sind denn deine Zuckerwerte so?
    Candida albicans kommt bei Zuckerkranken sehr sehr häufig vor.
     
    #12
    honeybee1986, 18 Juli 2007
  13. Amian
    Amian (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    3
    Single
    sofort psychologe wechseln!

    hast du schon mal bioresonanz versucht? bachblüten, homöopathie? akupunktur, tcm? ich würde es mal auf alternativem weg versuchen...
     
    #13
    Amian, 18 Juli 2007
  14. Maluki
    Gast
    0
    und ich würde mich mal versuchen zusammen zu reißen und mind. 1 max. 3 Tage NICHTs Essen. Ich mach das 1 bis 2 mal im Jahr - nur um mir zu beweisen, dass ich mich im Griff haben kann, weil ich WILL. Zu trinken nur stilles, eiskaltes Wasser direkt aus dem Kühlschrank. Ausdauersport wie leichtes joggen geht auch - vertreibt sogar das Hungergefühl. Mögen viele sicher sagen, dass des Schmarrn is und ungesund und Vitamin-Mangel und pipapo. Aber es tut gut sich zu beweisen, dass man Kraft seines Willens über seinen Trieben stehen kann und ihnen ned so unterworfen ist. Manchmal geh ich während diesen Tagen auch durch's einkaufszentrum und riech dabei das ganze Essen aus den Imbiss-Ecken und seh wie sich die Leute Leberkäs-Semmeln ins Gesicht drücken. Das macht mich ein bissl zufrieden - ich denk dann immer: "Ja DIR schmeckts, ne?!"

    Vielleicht versuchst Du's mal? Mach's natürlich ned an Tagen wo Du in Schule / Job viel leisten musst - ein bissl dumm macht der Nährstoffmangel scho... Aber in den Ferien, machs. Nochmal auf den Punkt: das gute daran ist, sich damit seine mentale Stärke zu beweisen.
     
    #14
    Maluki, 18 Juli 2007
  15. Pinku Neko
    Pinku Neko (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    12
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #15
    Pinku Neko, 19 Juli 2007
  16. Maluki
    Gast
    0
    gut der Effekt für Dich wäre - dass Du die Kontrolle über diesen "Fresstrieb" erlernst. Außerdem "fistest" Du deinen Magen jeden Tag so richtig aus - will garnicht wissen - wie groß und ausgesackt der schon ist. Das heißt Du kannst kein gesundes Sättigungsgefühl empfinden sondern verwechselst ständig "satt" mit "so voll dass ich gleich platze". Dein Magen könnte sich in der nahrungsfreien Zeit wieder zusammen ziehen (zumindest etwas) - und dein völle Gefühl würde früher erreicht - weniger Nahrung - weniger Kalorien - weniger Gewichtszunahme.

    Nicht zuletzt lernt man schließlich auch das Essen wieder zu schätzen, wenn man solange darauf verzichtet hat. Vor dieser kurzen fastenzeit ess ich halt einfach und es schmeckt irgendwie - passt schon. Danach nimmt man's ganz neu und viel intensiver wahr. Und weil der Sinneseindruck so intensiv ist, lässt man sich mehr Zeit beim Essen - kaut viel länger schmeckt bewusster.

    Achja - finger Weg von Cola-Light & Co. und Überhaupt Zuckerersatz-stoffen - die machen Heißhunger und werden deshalb auch in der Schweinemast eingesetzt. Für Dich nur stilles Wasser ohne jeden GEschmack am besten aus dem Kühlschrank, weil beim Erwärmen des Wassers auf Körpertemperatur auch wieder energie aufgewendet wird um die körpertemperatur zu halten.

    Ansonsten vor jedem Essen 1-2 Glas Wasser und einen Salat. Weniger Fett sondern mehr die Kohlenhydrate meiden. Auf keinen Fall eine 0-Fat-Diät - da lebenswichtige Vitamine fettlöslich sind und ohne Salatöl nicht aufgenommen werden können.

    Ich empfehle Dir also die Fastenzeit von 1-3 Tagen und danach eine reine Eiweiß-Diät unter ärztlicher Aufsicht in Verbindung mit Sport (Schwimmen - Aqua Aerobic / Gymnastik und zwar im KURS ned in Eigenregie - im Wasser deshalb weil deine Gelenke da dein Gewicht ned tragen müssen). die Psychotante könnte mit ihrer eisigen Art wohl bezweckt haben, Dir (zugegeben mit der Brechstange) zu vermitteln, dass es an DIR liegt etwas zu ändern. Dieser Pilz könnte sie als einen Vorwand interpretiert haben, der Dir rechtfertigt Dich zu überfressen. Wenn das gecheckt ist, und nichts ist, dann kann es nur an Dir liegen und Du musst was ändern. Und bevor Du garnichts änderst und so weiter machst wie bisher und deswegen unglücklich bist - kannst ja meinen Vorschlag antesten.

    Aber ich käm mir schon auch sehr scheiße vor bei der. Würde auch wechseln - aber es hilft Dir nix, wenn Du da ne Stunde laberst und Dich gut verstehst aber dein Problem ned beseitigt wird. Eine Psychotherapie ist eben auch sehr zehrend und kraftraubend, wenn sie effektiv ist.

    Und: ich liebe mich und meinen Körper - aber es ist ein sehr gutes Gefühl sich Selbstbeherrschung zu beweisen. Klar, dafür gibts auch andere Wege: einen Marathon absolvieren zB oder sich seiner Arachnophobie oder Höhenangst stellen. Marathon lauf ich auch den nächsten in unserer Stadt mit (nächstes Jahr) - hab ich mir fest vorgenommen.
     
    #16
    Maluki, 19 Juli 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme mir meinem
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
Gabby1987
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
21 Antworten