Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit Partner oder mir selbst?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von kleineskekschen, 4 Juni 2007.

  1. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    Hey... :tongue:

    Tja heut schreib ich mal wieder seit langem einen Beitrag da ich momentan vor Gefühlen überströme und sie irgendwie so recht nicht mehr einordnen kann..

    Also ich versuchs kurz zu machen

    Ich bin mit meinem Schatz jetzt 1 Jahr und 3 Monate zusammen..wir sehn uns häufig und ich liebe ihn sehr. Trotzdem fühl ich mich in letzter Zeit nicht mehr so glücklich in der Beziehung.

    Ich ertappe mich des öfteren dabei dass ich mich nach einiger Zeit immerwieder neu in meinen Schatz verliebe, ich fühl mich innerlich immer noch wie am Anfang und seh ich gern mal aus dem Augenwinkel an wenn er es nicht bemerkt (jetzt denkt ihr..ja alles schön und gut) ja schon..soweit *g*

    aber mein problem ist jetzt.. dass ,da ich so empfinde, auch gern hätt dass er so empfindet..doch ich hab das gefühl dass er nicht mehr in mich verliebt ist..er liebt mich schon..ist net ungut zu mir aber er sieht mich nemma so an wie am anfang oder kommt wie früher oft her und umarmt mich einfach so..das fehlt mir..weil ich ja so empfinde..warum verliebe ich mich neu und er nicht (oder vl doch nur er bringts net rüber?)

    er sagt immer er liebt mich aber es kommt alles schon so (alt-ehepaar bez.) rüber und ich mein..wir sind ja no net mal verheiratet also bitte..*G*

    meine Frage dazu jetzt...warum verliebe ich mich immer mal neu in ihn..und warum bleibt bei meinen Gefühlen kribbeln im bauch (dass dann weg ist wenn ich bei ihm bin , da er mir dieses gefühl nicht vermittelt :geknickt: ) bin ich abnormal?? wenn nein..was kann ich tun dass er auch wieder so empfindet und ich wieder was besonderes sein kann..vl mehr abstand?

    ich bemühe mich sehr!!

    Danke im Vorraus für Antworten.
    Hab euch lieb!

    Lg, Kleineskekschen
     
    #1
    kleineskekschen, 4 Juni 2007
  2. sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    Jeder Mensch ist anders und Frauen sind anders als Männer, besonders was Gefühle angeht.

    Also wirst du deinen Freund nicht dazu bringen können, dass er genauso fühlt wie du.

    Sei doch froh, dass deine Partnerschaft glücklich verläuft und dass dein Freund dich liebt.
     
    #2
    sternschnuppe83, 4 Juni 2007
  3. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    natürlich ist jeder anders..das steht überhaupt und glasklar fest..aber ich kann auf dauer ja auch nur glücklich sein wenn meine bedürfnisse erfüllt werden..zumindest ein paar davon.

    Wenn ich mir ein Leben mit jemanden vorstelle dann möcht ich schon dass es mal bergauf..üblicherweise auch mal wieder bisschen bergabgeht..was soviel heissen soll wie das man emotional auch am partner was spürt.

    Bussis
     
    #3
    kleineskekschen, 4 Juni 2007
  4. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Hi du,

    ich war grad echt erstaunt. Der Thread könnte nämlich wirklich wortwörtlich von mir stammen.

    Wobei sich diese Phasen bei mir auch wieder abwechseln. Ich verliebe mich auch immer wieder neu in meinen Schatz. Manchmal erschrecke ich aber deshalb auch, weil ich mich dann frage, ob ich ihn denn vorher nicht mehr geliebt habe bzw. nicht mehr in ihn verliebt war. Doch inzwischen ist mir auch klar, dass ich das nur sage, wenn mich die Gefühle mal wieder stärker fühle.

    Doch das ständige Kribbeln im Bauch macht mich noch wahnsinnig. Ich würde mich gerne auch mal mehr auf andere Dinge (Studium) konzentrieren können. Stattdessen denke ich wie ein frisch-verliebter Teenager an meine Schatz und an sonst nichts mehr. Mir werden die Gefühle oft schon zu viel. Ist das denn noch normal?

    Aber jeder empfindet halt anders. Mein Freund findet es ja voll schön, dass es so ist. Es gibt bei uns oft so Dialoge:

    Ich: Hab mich schon wieder neu in dich verliebt.
    Er: Ich mich auch in dich.
    Ich: Wann denn?
    Er: Jetzt grad.
    Ich: Hey, du sagst es doch nur, weil ich es gesagt hab.
    Er: Stimmt. Aber ich meins auch so. Ich verliebe mich immer wieder neu in dich.
    Ich: Aber du sagst es ja nie von dir aus.
    Er: Werde ich aber mal machen.

    Da bin ich dann auch voll unzufrieden. Das ist dann das Gefühl, dass du auch meinst. Doch ich hab meinem Freund dann auch klar gemacht, dass es mir nichts nützt, wenn er es dann nur sagt, wenn ich es sage. Ich kann ihn ja nicht zu irgendwelchen Gefühlen zwingen, oder ihm was aufdrängen.

    Doch inzwischen sagt er es mir auch manchmal. Aber eher selten. Er sagt andere Dinge, die aber eigentlich etwas ähnliches ausdrücken.

    Vielleicht tut das dein Freund ja auch?
     
    #4
    User 48753, 4 Juni 2007
  5. wrong_turn
    Verbringt hier viel Zeit
    137
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ kleineskekschen: Hm.. Sag ihm doch einfach, dass du das vermisst und das du dir wünscht, dass es wieder wie am anfang der Beziehung ist. Er empfindet bestimmt genauso wie du, nur er zeigt es nicht so. Wenn du ihm sagst, was du dir wünscht, wird er sicherlich darauf eingehen :smile:

    Du hast dir deinen Thread eigentlich schon selbst beantwortet *g*
    Klar, wenn man jemanden sagt, dass man ihn liebt, dann erwartet man natürlich schon, dass derjenige es einem im selben Moment auch sagt, aber das muss ja nicht so sein... Er soll dir ja schließlich aus eigenen Stücken sagen, dass er dich liebt und nicht nur, weil du es ihm gerade gesagt hast. Und wenn er andere Dinge sagt, mit denen er ähnliches meint, dann sei doch froh. Er hat bestimmt einfach nur eine andere Art und Weise seine Gefühle gegenüber Dir auszudrücken. :smile:
     
    #5
    wrong_turn, 4 Juni 2007
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ich glaube, dass es einfach normal ist, dass sich mit der Zeit alles einspielt und eben nicht mehr genau so ist wie am Anfang. Ich kann da deinen Freund schon verstehen.
    Ich mache mir da eher gedanken darum, dass ich es schade finde, dass es nicht mehr sowie früher ist, da war alles noch eher was Besonderes und man denkt sich dann schon manchmal, dass der Partner das alles als selbstverständlich ansieht. Aber das wird dein Freund bestimmt nicht, er liebt dich, ist bloß nicht mehr frischverliebt und das solltest du akzeptieren, denn ändern kannst du das nicht.
     
    #6
    User 37284, 4 Juni 2007
  7. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    danke schon mal für eure lieben Antworten

    hmm..ja ich verstehe ihn auch und ich bin wirklich froh dass er mich liebt..aber eben dieses "Eingespielte" geht mir manchmal ziemlich auf die Nerven weil ich denke dass wir ja beide noch jung sind und wie erwähnt noch nicht mal eine Familie sind..und dass man nicht auf Dauer frisch verliebt bleibt ist mir auch klar und bekannt..

    allerdings macht es mich oft ziemlich traurig da ich ein sehr (fast zu extrem *g*schäääm ) sensibler und sentimentaler Mensch bin..

    manche Gesten die er als frisch verliebter gemacht hat tut er jetzt nicht mehr und die fehlen mir wirklich extrem. und genau dass macht mich manchmal sehr traurig obwohl wir im Eigentlichen eine glückliche harmonische Beziehung führen..er hat sich aber leider schon sichtlich verändert.Ein Beispiel: Ganz am Anfang war er so verliebt in mich ( war ich noch nicht mal so sehr in ihn) er hat mich immer angesehn und direkt angehimmelt..(das tat verdammt gut weil ich aus einer fürchterlichen Beziehung von früher etwas eingeschüchtert war) , er wollte mich ständig berühren und küssen.er hat regelrecht meine Lippen gesucht..auch in der Öffentlichkeit..

    nun gibt er mir in der Öffentlichkeit höchstens ein Bussi *kommt mir oft vor als wär ihm alles andere unangenehm*... er hat keine sehnsucht mehr mich zu berühren.. er ist immer total lieb zu mir und umarmt mich schon mal und sagt dass er mich liebt aber ich bin vl eben durch meine Vergangenheit so ein Mensch der Nähe braucht und wenn ihc nicht spüre dass ich ihm wichtig bin, bin ich schlecht gelaunt und traurig..mir fehlt dass er mich öfter mal küssen möchte von sich aus.. vl hab ich einen Knacks ich weiß es nicht.

    er ist für mich der richtige und ich kann mri sehr gut vorstellen ihn mal zum Mann zu haben, aber es war immer mein Traum jemand mal zu heiraten der auch noch in mich verliebt ist und nicht schon eine abgedroschene Beziehung (nicht falsch verstehn) und man sieht dann ja auch so oft in Filmen oder liest in Romanen usw wie sich Paare auch nach langer Beziehung dennoch durch aufmerksamkeiten wieder frisch verlieben und so..und ich würde eben gern wissen ob das in wirklichkeit auch der Fall sein kann oder das alles nur Wunschfantasie ist.

    Da ich mich ja manchmal erwische dass ich noch kribbeln für ihn empfinde, kann das doch bei Männern auch sein oder?

    Das letzte was ich immer wollte war irgendwann mal eine Beziehung zu führen wo man zwar händchenhaltend durch die Straßen geht , aber nur weil es schon Gewohnheit wurde und den Anderen aber nicht mal mehr ansieht und die Schönheit und Ausstrahlung des anderen verblasst ist.
     
    #7
    kleineskekschen, 5 Juni 2007
  8. kleineskekschen
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    382
    103
    3
    in einer Beziehung
    offenbar gibts da wohl nix zu tun dagegen :cry:
     
    #8
    kleineskekschen, 5 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Partner mir
Bananenstaude
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2016
40 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Mai 2016
16 Antworten
Test