Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme mit WG-Mitbewohnerin

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Celina83, 3 Dezember 2004.

  1. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi,

    lang ists her... bin grade etwas vielbeschäftigt... und daher nur selten im Forum... trotzdem hab ich weiterhin ein Leben und die damit verbundenen Problemchen... Diesmal: Meine Mitbewohnerin

    Also, im Februar sind wir zusammengezogen, lief ganz gut... jetzt sammeln sich jedoch die kleinen Problemchen... Ich bin zur Zeit nicht oft zu Haus, da ich das ganze WE arbeiten muss und in der Woche jeden Tag abends zusätzlich in der Schule bin... Ab und zu bleibe ich über nacht auch bei meinem Freund.

    Punkt ist ihr Freund mit dem sie jeden Tag zusammenhängt... Entweder sie ist bei ihm (meinetwegen gern) oder er ist bei uns... Es ist dann so, dass ich gegen 22.30 heim komme, seine Schuhe sehe und total genervt bin... Denn sie sagt mir sowas vorher nicht (da er sie angeblich immer überrascht -> Das wäre kein Problem, wenn sie allein wohnen würde...), ich sehe sie gar nicht mehr, da sich die beiden in ihrem Zimmer verschanzen (toll, würde auch gern mal "reden") und morgens hab ich keine Lust ihn zu sehn... Es ist ja nichtmal "mal" dass er da ist, sondern alle 2-3 Tage... Mal davon abgesehn, dass er auch Wasser und Strom nutzt...

    Ich weiß nicht, ob mich das Ganze nur nervt, weil ich im Streß bin und in meiner Wohnung einfach gern mein Ruhe hätte oder weil es mich auch so nerven würde... Freunde und Familie verstehen mich zumindest... Es sind noch andere Dinge, die das Ganze aufheizen (sie bedient sich an "meinen" Sachen, zickt mich aber an, wenn ich mal was von ihr nehme), aber ich glaube der Kern ist, dass sie eine kleine Egoistin (wenn sie das Putzen nicht so gern machen würde, würde sie mir das bestimmt auch noch vorhalten) ist und ich nicht weiß, wie ich damit umgehen soll... Hört sich bescheuert an, aber ich bekomme richtig Albträume, weil ich Angst habe, dass ich sie zu unrecht beschuldige und sie dann sauer ist...

    Findet ihr, ich reagiere über? Wenn ich sie anspreche reagiert sie zickig... was kann ich tun? Vorher war ja alles gut...

    lg
    cel
     
    #1
    Celina83, 3 Dezember 2004
  2. desoixanta
    Gast
    0
    Hallo!

    Ich finde, dass du teilweise überreagierst.
    Ich kann es verstehen, dass es dich nervt, dass ihr Freund desöfteren da ist und sich anscheinend nicht mal vorankündigen kann, weil er sie immer "überrascht". - Es sollte allerdings kein schwerwiegendes problem für die Mitbewohnerin sein, denn sie braucht lediglich nur mit ihm zu reden und ihm zu erklären, dass du das nicht so gern hast.- Dann wird er hoffentlich schon verstehen.
    Und nun zu den Sachen, die sie sich ohne zu Fragen von dir nimmt... ich finde das nicht wirklich in Ordnung und die einzige strikte Lösung, die mir einfällt ist ein Zimemrschlüssel.- Sperre einfach dein Zimmer ab wenn du außer Haus gehst.
    Das mit dem "Reden"... gut, sie ist eine Freundin/Mitbewohnerin von dir? Es geht nicht wirklich aus deinem Posting heraus, ob sie nun eine Mitbewohnerin von dir ist oder eine Freundin. Klar, Freunde sollten füreinander da sein. Aber vielleicht habt ihr euch auch entfremdet? Und falls sie nur eine Mitbewohnerin ist und sonst keine gemeinsamen Aktivitäten bestehen kannst du von ihr nicht verlangen, mit dir zu reden. Klar ist es nett mit jemanden zusammenzuwohnen, mit dem man sich gut versteht und auch unterhalten kann. Aber du kannst von ihr nicht verlangen, dass sie sich dir widmet und vor allem nicht, wenn sie einen Freund hat und verliebt ist.

    Ich weiß, dass es hart klingt, aber wenn es wirklich nur eine mitbewohnerin ist, dann kannst du es nicht von ihr verlangen. Wenn es eine Freundin sein soll, sieht es wieder anders aus.
     
    #2
    desoixanta, 3 Dezember 2004
  3. Cake
    Cake (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass es besonders viel ist, wenn ihr Freund alle 2-3 Tage da ist. Was Strom und Wasser betrifft solltest du mit ihr absprechen, ob er da event. im Monat einen kleinen Obulus dazu gibt.
    Auch das Mitbenutzen der Sachen berde doch mit ihr, wenn sich der nächste Anlass bietet - aber auf keinen Fall dann gleich ALLES von vor Wochen angesammelt aufs Brot schmieren.
     
    #3
    Cake, 3 Dezember 2004
  4. Lautreamont
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    Bist du sicher dass eine WG das Richtige für dich ist? Ok, das Bedienen an fremden Sachen ist ein absolutes Tabu und sollte abgesprochen werden.
    Soll sie etwa die Anwesenheit ihres Freundes "anmelden" ? Wenn meine Ex da war, dann war sie einfach da, genauso bei meinen MitbewohnerInnen. Und wir sind vielmehr als eine Zweck-WG!
    Das sich die beiden im Zimmer verbarrikadieren, na ja, sicher dumm wenn du einfach mal jemanden zum quatschen brauchst, allerdings kannst du nicht verlangen, dass sie Zeit hat wenn du zufällig mal da bist.
    Willst du nun Ruhe oder jemanden zum Reden? Wenn ersteres hast du doch was du willst...

    Was das Geld betrifft: Sicher könntet ihr euch absprechen, dass er etwas dazubezahlt. Schließlich bist du ja auch kaum da und verbrauchst viel weniger als die beiden. Aus meiner Sicht ist das jedoch Erbsenzählerei, eine 100% Zuordnung der Kosten gibts in einer WG halt net...

    Ich denke, die Ursache ist einfach dein Stress, vielleicht gibt sich das wieder...hört sich auf jeden Fall stark danach an. Da kann manchmal alles am Mitbewohner nerven :grin:.
    Und wenn nicht: Einfach mal nachdenken, ob du wirklich ein WG-Leben willst. Denn das bedeutet Toleranz und Kompromißbereitschaft.
     
    #4
    Lautreamont, 3 Dezember 2004
  5. mangoice84
    mangoice84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    405
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich würde auch denken, dass es daran liegt, dass du so viel Stress um die Ohren hast. Kenn das von mir (wohn in ner 3er WG mit 2 anderen Mädels). Man kommt nach nem langen, anstrengenden Tag nach Hause und obwohl deine tollen Mitbewohnerin mal wieder frei haben ist der Müll nicht runtergebracht, die Spülmaschine nicht ausgeräumt, die Wäsche nicht aufgehangen etc. etc. Da muss ich auch manchmal die Lippen zusammenkneifen, um meinem Ärger nicht laut Luft zu machen (Da kommt man sich immer wie ne Mutter vor, die alles nachräumen muss).
    Hab ich hingegen weniger Stress, dann geht mir das relativ am A..... vorbei und ich erledige halt einfach, was mir nicht gefällt.
    Du schreibst doch selber, dass die ganze Geschichte erst vor einiger Zeit angefangen hat. Ich glaube nicht, dass sich deine Mitbewohnerin vorher großartig anders verhalten hat.

    Das sie sich an deinen Sachen bedient ist natürlich alles andere als okay, zumal ihr euch ja anscheinend noch nicht all zu lange kennt und sicher noch kein besonders freundschaftliches Verhältnis zueinander habt. Darauf musst du sie eben ansprechen, auch wenn sie zickig reagiert. Reden ist nun mal das A und O in ner WG, wenn man nicht gerade aneinander vorbeileben will und ne reine Zweck-WG führt. Dann weiss sie wenigstens, dass du es mitbekommen hast und lässt es dann vielleicht.

    Das dich der Besuch von ihrem Freund so stört kann ich allerdings nicht nachvollziehen. Okay, kann schon sein, dass dadurch die Nebenkosten belastet werden, aber er wird ja sicher nicht 5 mal am Tag bei euch duschen und das Licht ist so oder so an, egal, ob er da ist oder nicht. Das sind wirklich nur Peanuts...
    Und auch sonst scheint er bzw. sie dich ja nicht irgendwie anderweitig zu belästigen. Du hast ja nicht geschrieben, dass du ihren Freund persönlich nicht leiden kannst.
    In ner WG gehts nun mal meistens geschäftiger zu, weil jeder seine eigenen Interessen, Feundeskreise etc hat und viel mehr Freiheiten. Man will sich ja schließlich nicht wie zu Hause bei Mutti und Vati immer an- und abmelden oder um Erlaubnis bitten müssen, auch wenn man schon in gewissem Maße Rücksicht aufeinander nehmen sollte. Was anderes wäre es z.B., wenn sie einfach 10 Leute anschleppen würde, um ne Party zu feiern, ohne dir vorher Bescheid zu geben. Da würd ich auch nicht lange mitmachen...
    Das die beiden sich so abkapseln ist natürlich dumm. Ich würde so ne reine Zweck-WG auch nicht besonders toll finden,in der man sich nur Hallo und Tschüß sagt und sonst nix miteinander zu tun hat. Aber gerade, wenn man mit Leuten zusammenzieht, die man net lang kennt, kann es eben so enden.
    Sprich sie einfach mal drauf an und wart ab, ob sich was bessert. Wenn es dann immer noch nicht besser wird und du dich in so ner WG nicht wohlfühlst, solltest du an nen Umzug denken...
     
    #5
    mangoice84, 3 Dezember 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Mitbewohnerin
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
Gabby1987
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
21 Antworten
Test