Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme,Panik, Psychiater

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von anonym 12, 21 Februar 2007.

  1. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Leute!Ich bins mal wieder,aber im moment bin ich total verzweifelt!

    Die vorgeschichte wäre zu lange...ich beschreibe einfach mal wie es jetzt ist.
    1) Ich habe totale Panik zur Schule zu gehen, weil ich dir Leute dort nicht aushalte, ich will sie alle nicht sehen...Ich war jetz 2 Tage nicht dort, aber meine Mutter meint ich muss morgen wieder gehen...aber ich kann das nicht..ich halte das nicht durch.

    2) Ich bin irgentwie innerlich Tot...mir macht nichts mehr Freude, ich will garnichts mehr...keine ahnung wieso...

    Im moment halte ich es für besser, wegzufahren...für eine Woche oder so, hier mal alles zu vergessen, abstand zu gewinnen, weil solange ich hier bin kann ich keinen Abstand haben....bloß geht das ja nicht so leicht wenn man schule hat...Meine Mutter meinte schon ob ich mir vielleicht profesionelle Hilfe holen soll...aber eine Therapie wäre halt ziemlich mühsam und aufwendig denkt sie...War hier schonmal jemand bei einer Therapie? Wie das ist das dor, wie war euer erste Sitzung etc...?

    mfg
     
    #1
    anonym 12, 21 Februar 2007
  2. MardyBum
    MardyBum (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    Single
    was ist denn schlimmes passiert, weil du nicht mehr in die schule gehen willst?
     
    #2
    MardyBum, 21 Februar 2007
  3. Shizi
    Gast
    0
    an einer Therapie ist überhaupt nichts schlimmes oder aufwendiges. Du musst bzw. deine Mutter dich enfach mal erkundigen und dann anrufen. Auf der Warteliste kann es manchmal schon n halbes Jahr dauern bis du ein Termin bekommst, es kommt halt drauf an zu wem du gehst und wie 'gut' der ist.

    ich weiß natürlich nicht, warum du nicht in die Schule gehn willst, aber ich denke an deiner Stelle wäre es wirklich mal am besten einfach ne art Pause zu machen. Das hab ich auch gemacht als ich 14 war. Ich hab mich schlichtweg geweigert in die Schule zu gehn, nachdem ich 'versucht' hab mich umzubringen und jeder in der Schule das wusste. Paar Tage später bin ich doch wieder hingegangen und es war gar nicht so schlimm wie ich dachte, obwohl ich en Außenseiter war und über mich gesprochen wurde sogar mit dem Lehrer als ich nicht dabei war. Ich denk dass schwierigste is einfach sich wieder aufzuraffen und den Mut aufzubringen wieder hinzugehen. Ich denke, dass du das natürlich wieder schaffen wirst, aber wie gesagt gewinn erst mal Abstand zu der Sache.

    Vielleicht liegt es aber auch ein sowas wie mobbing oder so???
     
    #3
    Shizi, 21 Februar 2007
  4. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja,ich kann die Leute einfach nciht mehr sehn...ich kann garnichts mehr sehen...es erinnert mich alles viel zu sehr an die Vergangenheit...es geht nicht mehr...Ich kann nicht immer stark sein....Mein vater hat gerade mit mir gerdet, ich hab gesagt das ich die alle nicht mehr sehn kann, weil es nciht geht, weil ich das Psychisch nciht durchstehe...er meinte nur das ist zu wenig und ich solle mir bis morgen überlegen was ich den vorhabe zu tun jetz...aber ich überlege schon die ganze zeit was ich verdammt nochmal tun soll....!
     
    #4
    anonym 12, 21 Februar 2007
  5. MardyBum
    MardyBum (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    145
    101
    0
    Single
    gibt es denn noch eine andere gute schule in der nähe? schon mal daran gedacht?
     
    #5
    MardyBum, 21 Februar 2007
  6. Shizi
    Gast
    0
    Hast du den wirklich niemanden wo du hinfahrnm könntest? in einer anderen Stadt oder so? Nun wenn du das nicht durchstehst und du dich heulend weigerst in die Schule zu gehn, dann könn deine Eltern da auch nich viel machen :zwinker:
    Ein Gardinenwechsel würd dir glaub ich wirklich gut tun, wenn du da dann noch jemanden zum Reden hast, wärs perfekt.
    Trau dich dein Eltern zu sagen was du JETZT willst, ich hab gelernt, dass man in diesen Situationen damuit durchkommt und man KEIN SCHLECHTZES GEWISSEN haben muss...
     
    #6
    Shizi, 21 Februar 2007
  7. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich hätt schon jemanden wo ich hinfahren könnte, hab auch schon mit ihm gerdet.
    Aber meine Eltern erlaubens nicht....das wäre in Deutschland und ich wohne in Österreich, dort wo ich hinwollen würde, das wär wirklcih ein sehr guter Freund....
     
    #7
    anonym 12, 21 Februar 2007
  8. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich
    ...und ein schulwechsel steht nicht im raum? wenn du deinen eltern klar und deutlich machst wie es dir geht und das du nicht mehr in diese schule willst bzw. kannst gibt es sicher mittel und wege das du die schule wechseln kannst, oder lehnen deine eltern einen schulwechsel ab?
     
    #8
    Syber, 21 Februar 2007
  9. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja ich muss nur noch ein halbes Jahr zu der Schule, dann würde ich sowieso in eine ander Schule gehen..bloß dieses halbe Jahr durchzustehen
     
    #9
    anonym 12, 21 Februar 2007
  10. Syber
    Syber (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    1
    vergeben und glücklich

    ...und wenn es nur noch 3 monate wären..wenn du dich nicht mehr wohl fühlst.. nicht mehr in die schule willst.. die ganzen leute nicht mehr sehen kannst.. dann hat es keinen sinn das du da weiter hin gehst, weil so kannst du keine leistungen mehr erbringen und deine noten werden darunter auch leiden..und ein 1/2 jahr unter qualen durchzuhalten kann auch nicht wirklich das wahre sein...
     
    #10
    Syber, 21 Februar 2007
  11. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja,...nur wenn ich drüber nachdenk.. eine schule bei uns in der Stadt, könnte ich nciht gehen weil die nen schelchten ruf hat und dieLeute auch demensprechend sind,...rest müsst ich mit dem Zug nach Wien fahren
     
    #11
    anonym 12, 21 Februar 2007
  12. :Ralf:
    :Ralf: (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    hey, mal so ne kleine Frage ins Blaue rein, wie gut sind deine schulischen Leistungen jetzt/sind sie mal gewesen, sagen dir deine Lehrer, dass du dich mehr anstrengen könntest, fühlst du dich eventuell sogar unterfordert?

    Ich frag deshalb, weils bei mir genau so war, ich wollte nicht mehr zur Schule und sprach teilweise sogar davon, dass mein Leben sinnlos wäre und ich überlegte dem ganzen ein Ende zu setzen, das war mit 10 Jahren und der Kinderpsychiater meinte, ich wäre so mit das gefährdetste Kind, dass ihm untergekommen sei, er würde mir zutrauen das durchzuziehen...

    Ich habe dann, nach langen Bemühungen meiner Eltern eine Klasse übersprungen, vorher waren meine Leistungen auf einem relativ niedrigen Level angekommen, danach waren sie bald wieder in Ordnung, schnell hab ich mich mit den leuten in der höheren Klasse angefreundet, war integriert und auf einmal machte das Ganze wieder Spass, ich sah wieder einen Sinn.

    Sicher ist dieser Weg nicht leicht, nicht alle sehen Leute die überspringen gerne und da du natürlich noch nicht auf meine anfangs gestellten Fragen geantwortet hast kann es natürlich auch sein, dass es für dich nicht grade der Richtige ist, ich wollts nur loswerden.


    Ansonsten solltest du denke ich auch über einen Schulwechsel nachdenken, sofern er realisierbar ist (wie weit ist Wien denn weg?), mir ist es immer so vorgekommen, dass Leute die von wo anders kommen sehr schnell in der Klasse in der ich war aufgenommen wurden, allzugroße Angst muss man da denke ich nicht haben.

    Ich wünsch dir auf jeden Fall schonmal alles Gute, egal was du am Ende machst und wie du dich entscheidest :smile:
     
    #12
    :Ralf:, 22 Februar 2007
  13. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @ Ralf: Wo hast du vorher schon eine Frage gestellt....? :hmm:
    Hm...ich denke nicht das ich so Inteligent bin, es fällt mir ja schon in dieser Klasse schwer alles unter einen Hut zu bringen, ich hatte immerschon Probleme zur Schule zu gehen...In der Volkschule war auch eine Zeit wo ich mich strikt geweigert habe hinzugehen.
    Ich denke nicht das ich einfach eine Klasse überspringen könnte....
    Wien wäre garnicht so weit weg (15 minuten , 1 STunde bis 30 Minuten zu einer Schule)
     
    #13
    anonym 12, 22 Februar 2007
  14. Baumwollpflanze
    Verbringt hier viel Zeit
    376
    101
    0
    nicht angegeben
    du möchtest nicht in die schule- gibt es dafür, außer das du die ganzen leute nicht mehr sehen kannst, einen grund?
    ist irgendwas vorgefallen, warum da das gefühl hst, es dort nicht aushalten zu können?

    wenn ich mal ganz direkt fragen darf: wirst du gemobbt oder ähnliches? die frage ist nicht böse gemeint.
     
    #14
    Baumwollpflanze, 22 Februar 2007
  15. :Ralf:
    :Ralf: (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    Single
    Ich meinte damit die Fareg die am Anfang von dem text stand auf den du geantwortet hast, ich wollt damit nur sagen, dassd as reine Mutmaßungen sind :zwinker:

    Aber wenn du probleme mit dem Stoff hast wird es wohl nicht der Grund seinnützlich wäre natürlich wenn du deine Pobleme mit den Leuten in der Schule genauer beschreiben würdest, ob das Problem ehr die Lehrer oder die Schüler sind und ob es vielleicht wirklich Mobbing ist...
     
    #15
    :Ralf:, 22 Februar 2007
  16. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Die anderen sind ja sehr auf den Punkt Schule eingegangen. Da du ja eine Therapie in Erwägung ziehst, möchte ich dir dazu etwas sagen.

    Erst einmal interessiert mich, wie deine Mutter auf die Idee kommt, eine Therapie wäre wahrscheinlich langwierig und aufwendig. Heißt das, sie vermutet bei dir manifeste, tiefsitzende Probleme? Wieviel hast du ihr erzählt?
    Niemand kann rein von Vornherein sagen, wie lange eine Therapie dauern wird (höchstens bei bestimmten diagnostizierten Störungen, da kann man zumindest eine etwaige Prognose je nach Krankheitsbild stellen). Gerade bei Jugendlichen ist das schwierig einzuschätzen, denn die Persönlichkeit befindet sich noch in ständiger Veränderung. Man sollte es also einfach auf einen Versuch ankommen lassen.
    Sofern allerdings doch etwas Tieferliegendes vorliegt, was sich eventuell erst nach mehreren Sitzungen herauskristallisieren kann, so ist es ratsam, so früh wie möglich mit einer Therapie zu beginnen.
    Gerade, wenn du Probleme in der Schule hast. Wirst du denn gemobbt? Ich wurde früher gemobbt, sodass ich mit 11 angefangen habe, mich zu schneiden, alles Übrige folgte. Wenn es dir sehr schlecht geht und du das Gefühl hast, es geht nicht mehr weiter, und du keine greifbare Lösung zur Hand hast, wirst du irgendwann anfangen, auf irgendeine Weise deinen Frust loszuwerden. Da gibt es beliebig viele Möglichkeiten. Aber das wird sich auf Dauer anstauen und irgendeinen Ausweg finden wollen.
    Ich lege dir daher ans Herz, ruhig ein Erstgespräch beim Psychologen zu vereinbaren. Je nach dem, wie's läuft, kann man dann Näheres über den weiteren Verlauf sagen. Selbst wenn dein Problem in einem halben Jahr von alleine verschwindet, taucht vielleicht wieder eines auf, wenn es in der neuen Schule nicht besser wird. Man muss nicht unbedingt psychisch krank sein, um zu einem Psychologen zu gehen. Er kann dir durch schwere Zeiten helfen und dir Strategien beibringen. Trau dich!
     
    #16
    Kuri, 22 Februar 2007
  17. Blume19
    Verbringt hier viel Zeit
    1.885
    123
    0
    nicht angegeben
    kuri sagt was ganz wahres und ich möchte da auch noch was zu sagen:
    ich denke, dass es auf lange zeit nicht nur dabei bleibt, dass du nicht mehr zur schule gehen willst. es ist ein hinweis auf etwas, das viel tiefer in die sitzt. wenn du jetzt 2 wochen nicht zur shcule gehst,wird es nach den 2 wochen nicht besser. es wird mit jedem tag schwieriger und es treten mehr und mehr probleme auf. ich würd an deiner stelle ne gesprächstherapie machen. und sei dir dabei bewusst, dass ganz viele leute eine therapie machen oder schon gemacht haben. das ist nichts schlimmes!!
     
    #17
    Blume19, 22 Februar 2007
  18. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finde garnichts schlimmes an einer Therapie und habe es sogar befürwortet, dort hin zu gehen.
    Nein gemobbt werde ich nicht, aber irgentwie, die anderen haben gemeint sie müssten sich in mein Leben einmischen....irgentwie war es dann nicht mehr für mich, ich war noch nie der Mensch der alles mit allen Teilen konnte, aber dennoch konnte ich auch noch nie alleine sein. 'Im moment will ich einfach alles vergessen und an nichts mehr denken irgentwie....

    Meine Mutter und ich meinten, entweder so Therapie oder ne Therapie woche machen in Kärten. Mal sehen wies mir die nächsten Tage geht, das entscheidets dann....
     
    #18
    anonym 12, 22 Februar 2007
  19. Kuri
    Kuri (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    4.774
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Erklär mal näher... was meinst du mit, "sie mischen sich in dein Leben ein"?

    Schön, dass du dich mit deiner Mutter bei diesem Thema verständigen kannst. Eine Woche stationär (oder was ist das? Tagesklinik) ist vielleicht auch nicht schlecht, damit du dir mal eine Auszeit nimmst und Abstand vom Stress bekommst.
     
    #19
    Kuri, 22 Februar 2007
  20. anonym 12
    anonym 12 (24)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    233
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte eine Bezihung, nach der wo mein Freund mich total fertig gemacht hat etc...er hat mir wieder das Gefühl zu geben, doch eine Person zu sein die man lieben kann, an der nicht alles falsch ist...dazu gabs auch i-wann schnmal einen Thread...Naja und in diese Beziehung haben sie sich eingemischt....uns außeinander gedrängt....bis es nicht mehr ging....naja dann kam eine Sache raus, die ihnen nicht gefiel...KA und haben mich überall schlecht gemacht....haben sicheinfach eingemischt...es hätte ihnen egal sein sollen..und wie die anderen aufgehört haben, es hat sie nicht mehr interessiert, hat mein ex der mich schon früher so "gequält" hat, weitergemacht...naja nun lassen sie mich eh alle in ruhe, aber ich will nicht mehr daran denken, das sie sich engemischt haben....das sie das zerstört haben wo ich endlich mal wieder glücklich war nach 1 1/2 Jahren...naja aber die zeit mit ihm kommt nicht mehr zurück...egal was ich tue :geknickt: also will ich jetz nur noch alles vergessen und versuchen zu verkraften..



    Heute war ich wieder in der Schule...es bringt nichts dort zu sein, man könnte genausogut einen Hund reinsetzen, der würde genausoviel mitbekommen...
     
    #20
    anonym 12, 23 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme Panik Psychiater
Steven_003
Kummerkasten Forum
15 November 2016
29 Antworten
daniela17
Kummerkasten Forum
12 Oktober 2016
3 Antworten
Gabby1987
Kummerkasten Forum
10 Oktober 2016
21 Antworten
Test