Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Probleme sobald Freundinnen weiter weg studieren?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von der-bär84, 8 November 2008.

  1. der-bär84
    der-bär84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Single
    Hallo liebe PL-Gemeinde,
    ich lese hier schon seit knapp 5 Jahren mit, habe aber bisher noch nicht viel geschrieben... normalerweise habe ich aber auch keine besonderen Probleme feststellen können, weswegen es sich gelohnt hätte einen Thread zu eröffnen. Noch dazu weiß man nie, ob dann nicht doch irgendwer meine eigentliche Anonymität zuordnen kann.

    Zu mir: Ich halte mich für normal, allerdings trinke ich so gut wie keinen Alkohol und habe noch nie geraucht. Das haben meine bisherigen Freundinnen auch an mir geschätzt. Seit knapp einem Jahr bin ich mit dem Studium fertig, war mit 23 schon Ingenieur. Ich arbeite das, was ich immer tun wollte in einem netten Umfeld. Die letzten 5 Jahre hatte ich bis auf knapp ein halbes Jahr immer eine Freundin an meiner Seite. Da meine jetzige Freundin nicht weit von meinen Eltern wegwohnt, bin ich bisher auch nicht ausgezogen, bin aber jetzt momentan auf der Suche nach einem Zimmer/Wohnung in dem Ort, in dem ich arbeite.

    Mein Problem: Meine erste richtige Beziehung hat fast 3 Jahre gehalten, ging dann aber zu Ende, als meine Ex-Freundin weiter weg (70km) zu studieren begann. 70km ist keine Strecke, aber nachdem wir uns vorher schon etwas auseinandergelebt hatten, war das glaube ich so für beide Seiten ok und auch besser. Richtig verarbeitet habe ich es dann im nachhinein, als ich erfahren habe, was sie während wir noch zusammen waren alles gemacht hat. Von da an habe ich ihr keine Sekunde mehr hinterhergetrauert.

    Knapp ein halbes Jahr später bin ich mit meiner jetzigen Freundin zusammengekommen, nachdem wir die Monate zuvor ab und zu was gemacht haben. Auch sie wohnte gleich in der Stadt nebenan und war für mich gut in 8 Minuten zu erreichen. Die Beziehung ist für mich zunächst richtig schön, gestritten hatten nie. Viele gemeinsame Interessen, ähnliche Gedanken. Da ich ihr erster richtiger Freund war, kann Sie mir ihre eventuelle Liebe nicht so stark zeigen, wie meine Ex-Freundin. Aber es hat sich ständig verbessert, wir hatten eine schöne Zeit. Jetzt ist es so nach 9 Monaten, dass sie seit knapp einem Monat knapp 200km von mir wegwohnt wegen ihrem Studium. Auch das wäre für mich keine große Strecke und ich hätte Sie jedes zweite Wochenende besucht, aufgrund der guten Zugverbindung hätte Sie auch ab und zu mir bzw. ihren Eltern heimfahren können. Sie kommt aber mit der Fernbeziehung nicht richtig klar, zeigt kein großes Interesse mehr, seit 3 Wochen durfte ich sie nicht mehr besuchen, da sie soviel lernen muss. Sie ist sich mit ihren Gefühlen jetzt garnicht mehr sicher und meinte als letztes, dass ich nur noch alle 2 Monate vorbeikommen dürfe. Was sie damit bezwecken will ist mir nicht ganz klar. Klar Sie ist eher der Lerntyp....aber mag man den Freund dann trotzdem fast nicht mehr sehen? Was ich dazu denke will ich jetzt nicht ausformulieren, aber ich denke das ist jedem klar...

    Klar: Neue Stadt, neue Freunde, neue Kommilitonen, aber ist es wirklich so schwer, das unter einen Hut zu bringen? Ehrlichgesagt denke ich, die ganzen Leute haben einfach ein Gefühlschaos in ihr entwickelt. Kann ich auch verstehen. Und Sie will mir schon nichts mehr aus ihrem Leben berichten, mich nicht an ihrem Leben mehr teilhaben lassen. Sie geht jetzt auf die ganzen Studenten-Partys lernt neue Leute kennen. Das freut mich ja für Sie. Wirklich. Aber das ich momentan keinen Platz mehr habe macht mich traurig.
    Ich hätte dann 2 meiner Freundinnen verloren, ohne richtigen Grund. Klar, nicht immer läuft alles harmonisch...aber richtige Meinungsverschiedenheiten waren nicht dabei.

    Jetzt sitze ich hier, Samstag daheim, und weiß nicht so recht was anzufangen. Das war früher anders, aber in der Zeit in der man eine Freundin hat vernachlässigt man dummerweise seine Freunde und lernt auch nur wenige neue Leute kennen. Meine Freundin hat momentan auch kein Interesse oder Zeit mit mir zu telen. Um mich abzulenken wollte ich mal schauen, wo man mit Leuten online schreiben kann oder kennen lernen kann. Aber dafür bin ich zu blöd. Ich finde keine Seiten wo man irgendwie „normale“ nette Menschen anschreiben kann. Und aufgrund einer Online-Bekanntschaft von vor 6 Jahren bin ich von sowas auch negativ geprägt. Die war anfangs total nett, war aber beim ersten Treffen einfach nur unattraktiv und einfach unsympathisch.

    So muss ich dann jetzt doch wieder schauen, im Real-Life Leute kennenzulernen. Da kann ich mich jetzt nur nicht richtig dazu aufraffen. Das kommt zwar wieder...aber nicht in dieser „Schwebe-Phase“, bei der ich noch auf ein Happy-End hoffe, sobald wir uns wieder sehen.

    Ich glaube das tut mir jetzt erstmal ganz gut das zu schreiben. Danke fürs lesen.

    Habt ihr ähnliches erlebt? Das aus einer schönen Beziehung ab dem Studentendasein des Partners verbunden mit einer größeren Entfernung in die Brüche ging? Ich hatte mich anfangs so gefreut...neue Wohnung, in der ich Sie öfters hätte besuchen können, neue Stadt...Elternfrei...und jeder hätte auch irgendwie seine „Freiheiten“ gehabt...

    Vielleicht ist es aber echt einfacher, aus einer Fern- eine Nahbeziehung zu machen als umgekehrt....

    :kopfschue
     
    #1
    der-bär84, 8 November 2008
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.252
    218
    295
    nicht angegeben
    Schade daß es so blöd gelaufen ist.
    Vermutlich hat Deine (noch?-)Freundin nicht den Mut zu sagen daß sie die Beziehung nicht aufrecht erhalten will.
    Aber daß sie Dir sozusagen richtiggehend verbietet, sie zu besuchen, ist mehr als frech! :wuerg:
    Lass sie ihr Studium machen wie sie will, und melde Du Dich nicht mehr bei ihr.
    Denn es klingt ganz so, als ob sie dort ganz gut aufgehoben wäre,
    und Dich gar nicht mehr "braucht".
    Sie genießt die neue Freiheit, und die Fahrerei ist ihr nur lästig.
    Vielleicht fühlt sie sich auch noch eingeschränkt, wenn Du kommst...

    Also lass sie.

    :engel_alt:
     
    #2
    User 35148, 8 November 2008
  3. leni_maus
    leni_maus (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    Single
    Ich denke einsamerEngel hat recht.

    Sie hat dort vielleicht genung andere Leute kennengelernt und will es dir nicht sagen.
    Kannst du sie nicht einfach ganz spontak besuchen? und mit ihr reden, ob es noch sinn macht?

    Mein Freund und ich führen selber eine Fehnbeziehung (135km) aufgrund seines Studium. Er hat selber viel zu tun mit seiner Diplomarbeit, aber kommt trozdem oft zu mir. Die Sehnsucht ist einfach zu groß wenn man so weit entfern wohnt.
     
    #3
    leni_maus, 8 November 2008
  4. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Was für eine Beziehung stellt sich Deine Freundin eigentlich vor?

    Seit drei Wochen nicht mehr gesehen, Du sollst künftig nur noch alle zwei Monate zu ihr kommen, telefonieren mit Dir will sie auch nicht, was soll denn das?

    Ich schätze mal, sie hat schon jemand neues kennengelernt und hat nicht den Mut, Dir die Wahrheit zu sagen.

    Wie schon meine Vorredner gesagt haben, stell den Kontakt von Deiner Seite aus ein bis sie sich wieder mal bei dir meldet.
     
    #4
    kingofchaos, 8 November 2008
  5. it's true
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    103
    1
    nicht angegeben
    Ich würde jetzt nicht den Kontakt abbrechen und warten ob sie dich irgendwann mal wieder öfter sehen will. Sondern ich würde schnellstmöglich eine Gelegenheit suchen mit ihr zu sprechen, eventuell auch durch einen spontanen Besuch wie schon vorgeschlagen wurde.

    Auch (bzw. gerade) wenn der Ausgang des Gesprächs darauf hinauslaufen sollte, dass es keinen Sinn mehr hätte, du weißt dann woran du bist.
     
    #5
    it's true, 8 November 2008
  6. User 68775
    User 68775 (32)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.368
    348
    3.166
    Single
    hmmm, also ich hab seit über zwei Jahren eine Fernbeziehung über 800km... und das lief eigentlich wunderbar... Im moment sind es über 1000km mit schlechter Flug/Zug Anbindung, so dass wir uns drei Monate gar nicht sehen können...
    Das ist irgendwie doch schlimmer, da man keinen Termin hat auf den man sich freuen kann... Weihnachten ist noch ne Weile weg.

    Seit Oktober ist mein Freund auch im Ausland, neues Leben, neue Leute, neuer Alltag... ich hab ihm absichtlich die Zeit gegeben, alles allein zu erfahren - nach zwei Wochen wars mir dann zu blöd... ihm offenbar auch, nach einem ernsten Gespräch war klar, das ne Mail alle drei Tage einfach zu wenig ist und seit dann funktioniert es wieder wie immer, schreiben, telefonieren, Karten schreiben, sms...
    Das heißt, nur allein wegen neuer Leute und neuem Leben wird sie dich meiner Meinung nach nicht gleich aus ihren Prioritäten streichen... du solltest ihr wohl wirklich möglichst bald die Pistole auf die Brust setzen, bildlich gesprochen. Sie soll sagen was Sache ist und dich nicht an der langen Leine warm halten.

    Weißt du, sowas geht durchaus, wenn beide das wollen... und wenn einer nicht mehr will sollte er so fair sein und dem andern das mitteilen^^
    :kopfschue
     
    #6
    User 68775, 9 November 2008
  7. einTil
    einTil (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.888
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Wenn auf die direkte Frage "Willst du die Beziehung noch?" nicht sofort ein klares "Ja, natürlich!" kommt, dann ists eh zu spät. Frag sie mal.
     
    #7
    einTil, 9 November 2008
  8. kingofchaos
    Benutzer gesperrt
    1.011
    0
    39
    vergeben und glücklich
    Wie TS sehen kann, sind Fernbeziehungen eine reine Willenssache. Und ich bezweifle, das die Freundin das TS wirklich noch will.
     
    #8
    kingofchaos, 10 November 2008
  9. Habbi
    Gast
    0
    Als ich mit meinem Studium angefangen habe, hatte ich auch nen Freund. Die Beziehung ging nach dem ersten Semester in die Brüche. Bei mir wars damals so, dass ich mich mit dem Studium einfach so verändert habe und er mit seinem Zivi immernoch aufm Status Quo rumrödelte. Das hat von meiner Seite aus einfach nicht mehr funktioniert.
    Die "Symptome" waren zwar nicht so schlimm wie bei deiner Freundin, aber ähnlich. Ich hatte keine Lust mehr länger als eine Viertel Stunde am Tag zu telefonieren bzw. hatte keine Lust am Wochenende was mit meinem damaligen Freund zu unternehmen.
    Ich war nicht die einzige bei der es so lief. Bei einigen meiner ehemaligen Klassenkameradinen war es genau das gleiche. Studium ist, vor allem wenn man alleine in eine große Stadt zieht, eine neue Erfahrung und manchmal/oft verändert das einen Menschen sehr. So hart das klingt, aber manchmal passt der alte Partner da einfach nicht mehr rein und man will die Beziehung dann gar nicht mehr weiter führen.

    Fernebziehungen sind also wirklich eine Willenssache. Möglicherweise ist bei ihr der Wille einfach nicht mehr da, weil du nicht mehr ganz in ihr neues Leben passt. Muss ja nicht sein, dass sie gleich nen anderen hat :ratlos:

    Versuch mal mit ihr drüber zu reden. Am besten ist da natürlich ein persönliches Gespräch. Wenn man nur telefoniert ist der Hörer vor Wut/Frust einfach zu schnell auf die Gabel geknallt.
     
    #9
    Habbi, 10 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Probleme sobald Freundinnen
Bananenstaude
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 Juni 2016
40 Antworten
Mark29
Beziehung & Partnerschaft Forum
2 Juni 2016
6 Antworten
Aerombiose
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 Mai 2016
16 Antworten
Test