Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Prostata alle Infos gerne Willkommen

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Liebende2010, 23 Mai 2010.

  1. Liebende2010
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo erst mal :winkwink:

    Ganz neu hier und schon hab ich ne Frage :ashamed:

    Habe schneller als gedacht meinen Partner davon überzeugen können das wir mal ne Prostatamassage versuchen, möchte nachdem ich so oft gehört und gelesen habe wie toll das für Männer ist, meinem Partner auch diese Gefühle schenken, drum bin ich für jeden Tipp dankbar wie ich dieses erste mal für ihn so schön wie möglich gestalten kann. :herz:

    Ein paar konkrete Fragen hab ich auch noch....

    Stimmt es das es oft so ist das man(n) manchesmal nicht gleich beim ersten mal diese tollen Gefühle erlebt sondern die erst "lernen" muss?

    Wie lange geht so ne Massage im Schnitt?

    Hat die Ausdauer die ein Mann beim Sex oder auch bei der SB hat nen zusammenhang damit wie schnell er auf die Massage anspricht?
    Konkreter gefragt, mein Partner kann seeeeehr ausdauernd sein und schlägt beim Sex wie auch bei der SB immer ein sehr hohes (für mich früher ungekanntes) Tempo an, bedeutet das, daß er auch bei dieser Art der Befriedigung es intensiever "braucht" oder besteht da kein Zusammenhang?

    Mir ist schon klar das nicht jeder Mensch gleich ist aber ich denke trotzdem das man aus Erfahrungen anderer lernen kann.
    Kann gut sein das mir noch Fragen einfallen, aber vorerst denke ich reicht es :ashamed:

    Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten und eure Aufmerksamkeit.

    P.S. ich hoffe ich bin mit der Frage im richtigen Bereich, falls nicht seid mir bitte nicht böse und verschiebt das Thema einfach :smile:
     
    #1
    Liebende2010, 23 Mai 2010
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    wenn du dich bereits etwas über Prostatamassage informiert hast, dann weißt du zumindest, wie du "technisch" vorzugehen hast und was alles beachtet werden muss, wobei ich jetzt nicht weiß, ob dein Partner überhaupt schon irgendwelche Dinge in seinem Arsch hatte.
    Aber nachdem er nicht abgeneigt ist und sich scheinbar auch schon in Vorfreude befindet, dürfte er dein Engagement und "Geschenk" sicherlich freudig auf- und annehmen, wobei du eine Massage mit Toys oder Finger durchführen kannst.
    Meine Erfahrungen haben mich aber gelehrt, dass Finger willkommener sind, da sie wesentlich angenehmer und vor allem effektiver arbeiten.

    Sicherlich ist dir klar, dass deine Nägel ordentlich gefeilt sein sollten, um im Innern keine unangenehmen Gefühle oder gar kleinere Verletzungen auszulösen.
    Ich achte immer darauf, dass mein Partner eine für ihn bequeme Haltung einnimmt (eventuell Kissen unterm Po - erleichtert auch gewisse Dinge bei der Frau, weil man an die wichtigste Stelle besser hinkommt) und schon vorher ordentlich geil gemacht wurde.
    Gerne verwöhne ich ihn als Einstimmung am Anus, der entweder von mir gestreichelt oder geleckt wurde, bevor meine Finger, die ich mit Gleitgel, Speichel oder Pussy-Flüssigkeit ordentlich befeuchte in seinen Hintern einführe. (meistens zwei...man kann aber am Anfang nur mit einem beginnen und ggf. einen nachschieben)
    Wenn dein Partner so etwas noch nicht gewöhnt ist, dann wirst du merken, dass sein Schließmuskel anfängt zu arbeiten und wehren...dann hältst du einfach kurz inne, damit sich dieser an das neue Gefühl gewöhnt und beruhigt hat und machst dann weiter.

    Die Prostata befindet sich ca. 5 Zentimeter vom Anus entfernt und wenn dein Partner auf dem Rücken liegt, dann krümmst du die Finger Richtung Bauchdecke (Handinnenseiten schauen nach oben) und dann lockst du die mit einer "Komm-her-Bewegung" die Prostata, die etwa kastaniengroß und erst einmal weicher ist bis sie nach einiger Zeit und bei Erregung deutlich als kleines hartes Bällchen tast/fühlbar ist.
    Es kann mal mit mehr, mal mit weniger Druck massiert und gerieben werden und dann heißt es abwarten, was sich bei ihm im Körper alles abspielt, wobei als Frau schon mal nachfragen darf, wie sich gewisse Dinge anfühlen und ob sie jetzt alles "richtig" macht, denn wenn man Neuland betritt, kann das doch oftmals bisschen verunsichern.
    Und man muss sich auch nicht "stur" auf das Ganze konzentrieren und kann nebenbei noch andere Dinge tun, die sich für sein Wohlbefinden und für die Lust positiv niederschlagen...

    Im übrigen kann die Prostata auch von außen stimuliert werden...man erfühlt sie zwischen Anus und Hodensack eigentlich ziemlich leicht.
    Jetzt wünsche ich euch beiden viel Spaß...und deinem Süßen hoffentlich ein tolles Feeling!

    ******
    Und nun noch konkret zu deinen Fragen:

    - Stimmt es das es oft so ist das man(n) manchesmal nicht gleich beim ersten mal diese tollen Gefühle erlebt sondern die erst "lernen" muss?
    Es gibt solche und solche Männer, wobei Berichte von Männer sowie mein Erfahrungsschatz zeigen, dass sich die meisten Männer erst einmal daran gewöhnen müssen und nicht gleich beim ersten Mal vor Geilheit schier ausflippen.

    Allerdings darf man nicht enttäuscht sein, wenn sich keine tollen Gefühle einstellen, denn einige Männer können einer Prostatamassage überhaupt nichts abgewinnen, die entweder nur ein Pinkelgefühl auslöst oder sogar als unangenehm bis schmerzhaft empfunden wird, während andere sie maximal als "nett" und angenehm bezeichnen.
    Andere wiederum können scheinbar nur durch reine Prostatamassagen Mega-Orgasmen erleben, aber das Faszinierende an der Praktik ist, dass sie niemals gleiche Gefühle auslöst.
    Ich denke, da heißt es ein bisschen herumspielen und öfter mal das Ganze ausprobieren, bis man(n) in der Lage ist, völlig zu entspannen und genießen...erst dann wird sich das wahre "Ausmaß" dieser Massage zeigen.

    - Wie lange geht so ne Massage im Schnitt?
    So lange wie beide Spaß und Lust daran haben oder was meinst du damit? Bis er abspritzt?
    Nun...da wirst du wahrscheinlich ohne zusätzliche Stimulation erst einmal umsonst darauf warten...aber wenn du zusätzlich Hand oder Mund am Schwanz anlegst, dann kann das für den Mann der Himmel auf Erden bedeuten und wirklich einen sehr intensiven Orgasmus auslösen.
    Mein Partner kann durch reine Prostatamassage noch nicht zum Höhepunkt kommen, (aber wir arbeiten daran) aber er wird dadurch wahnsinnig erregt und wenn ich dann zum blasen beginne oder mit 'nem Handjob anfange, dann dauert es nicht lange und er spritzt total heftig ab.

    Hat die Ausdauer die ein Mann beim Sex oder auch bei der SB hat nen zusammenhang damit wie schnell er auf die Massage anspricht?
    Konkreter gefragt, mein Partner kann seeeeehr ausdauernd sein und schlägt beim Sex wie auch bei der SB immer ein sehr hohes (für mich früher ungekanntes) Tempo an, bedeutet das, daß er auch bei dieser Art der Befriedigung es intensiever "braucht" oder besteht da kein Zusammenhang?

    Das kann ich nicht beurteilen...ich durfte noch nicht bei vielen Männern an und in den Arsch, weil sie sich vehement geweigert haben, obwohl meine Bereitschaft mehr als vorhanden war.
    Aber wie heißt es so schön: Probieren geht über studieren und bei Menschen Zusammenhänge und Vergleiche zu suchen, halte ich nicht für sinnvoll.
    Wie bereits geschrieben: Ein Mann kann auch gar nicht darauf ansprechen - egal, welche Erregbarkeit und Ausdauer er sonst an den Tag legt. Ist mit dem G-Punkt der Frau ja auch nicht anders.
     
    #2
    munich-lion, 23 Mai 2010
  3. Liebende2010
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort! :winkwink:

    Also es ist so das ich mit dieser Idee zur Sprache gebracht habe, erst etwas scherzhaft wo er gemeint hat das wäre nie was für ihn und dann als es darum ging das er bei mir mit dem Finger rum spielen wollte (ich mag das nicht sonderlich, er steht drauf) hab ich gemeint wie er mir so ich ihm :grin:

    Hätte nicht gedacht das er darauf hin so schnell zustimmt.
    Daher weiß ich nihct so recht wie er dazu wirklich steht, glaube er hat da Hemmungen wei er da ne recht komische Ansicht bezüglich der Verbindung zum schwul sein hat. Er möchte auch keinen Analverkehr bei mir aus diesem Grund.....( find ich komisch aber bin froh, mag das eh (noch) nicht :ashamed: )

    Nun ist es aber so das er seitdem wir zusammen sind immer mehr "auftaut" in dem Intimen Bereich, er sagt es war für ihn noch nie so schön (er ist über 40) und er hat noch nie so offen mit jemandem über Sex und seine Wünsche geredet. Geht mir eigentlich genauso und ich finde es wunderschön das es zwischen uns so ist. :herz:

    Genau darum war eben meine Frage wie ich ihm dieses Erlebnis so schön wie möglich gestalten kann da ich mir schon vorstellen kann das es ihm Spaß macht wenn er es schafft seine Gedanken los zu lassen. Habe das Gefühl das er diesen Gedanken das mehr oder weniger alles was mit analem Verkehr zu tun hat gleich schwul ist langsam ablegt, innsgesammt scheint ihn meine Offenheit an zu stecken, bin sehr froh darüber und möchte das fördern und auf keinen Fall stopen durch ein unschönes Erlebnis in dem Bereich.

    Was die "Technik" betrifft, Fingernägel etc. denke ich hab ich mich wirklich schon gut informiert, mir geht es jetzt mehr um die Umsetzung, klar werde ich nicht direkt darauf zu steuern sondern erst mal abwarten das es sich in unserem Liebesspiel ergibt wenn er gerade entspannt ist.
    Wollte mir wohl hier einfach noch mal ein paar Tipps holen, vielleicht auch ein paar Erfahrungen hören wie es für Männer war bei diesem "ersten mal".... gebs ja zu da schlägt wohl meine "Unsicherheit" durch :zwinker::ashamed:
     
    #3
    Liebende2010, 27 Mai 2010
  4. traurigerJunge
    Verbringt hier viel Zeit
    18
    86
    0
    Single
    hi,

    ich kann mit einem Erfahrungsbericht beitragen.
    Also war letztes Monat mal bei einer professionellen Tantramassage. Meine Ex Freundin hat mir ab und an auch eine Tantramassage gegeben aber halt "nur" von einer DVD abgeschaut. Die war aber auch sehr schön. Darum wollte ich eine Massage von einer ausgebildeten Masseurin bekommen, was sich mehr als gelohnt hat! Dabei hat sie mir auch meine erste Prostatamassage gegeben.

    Ich bezieh mich jetzt mal nur auf den Teil der dich interessiert.
    Also am Schluss einer Tantramassage wird immer der Intimbereich massiert. Sie begann langsam meinen Penis und gleichzeitig meinen Damm (Bereich zwischen Hoden und Anus) zu massieren. Vorher hat sie mir noch gesagt, dass ich intensiver Atmen soll je näher ich dem Höhepunkt komme, damit sie rechtzeitig die sexuelle Energie von meinem Intimbereich in meinen Körper ausstreichen kann. Dies hab ich auch gemacht. Das haben wir ein paar mal wiederholt wobei sie mich von mal zu mal intensiver massierte und mit der Hand den sie am Damm hatte immer näher zum Anus ging und dann auch einen Finger einführte.
    Ich denke durch die Erregung und das bewusste atmen war ich so entspannt, dass ich das Einführen garnicht gemerkt habe.
    Als sie mich innen massiert hat war es so ein Gefühl als würde ich gleich einen Samenerguss ohne Orgasmus bekommen. Also ein Gefühl als würde der Samen einfach gleich rauslaufen.
    Dabei hat sie meinen Penis nicht weiter stimuliert.
    Nach einer Zeit hat sie dann den Penis und meine Prostata weiter massiert und ich hab dann den unbeschreiblichsten Orgasmus erlebt, denn ich je gehabt habe.
    Normal bin ich ein "stiller" Typ aber da bin ich einfach explodiert.
     
    #4
    traurigerJunge, 29 Mai 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Prostata alle Infos
markus123456
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
12 August 2015
19 Antworten
Unisex
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
2 Juli 2015
14 Antworten
MrGam3Play
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
25 Oktober 2015
16 Antworten
Test