Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 64632
    User 64632 (29)
    Benutzer gesperrt
    108
    101
    1
    Verliebt
    4 März 2009
    #1

    Prostata-Schmerzen

    Hallo,

    es geht natürlich nicht um mich, sondern um meinen Freund. Und zwar hat er seit ca. letzten Freitag Schmerzen bzw. ein unangenehmes Gefühl in der Dammgegend.
    Nun hat er beim Proktologen erst in 2 Wochen einen Termin bekommen`(da es in unserer Stadt leider kaum welche gibt), aber ich mache mir irgendwie Sorgen und wollte fragen, ob man damit nicht auch zum Urologen gehen kann (da würde er vermutlich eher einen Termin bekommen)?
    Er selber macht sich auch ganz schön fertig, weil er meint, an der Prostata kann man fast nur irgendwas schlimmes haben?!:ratlos: :geknickt:
    Hatte vielleicht jemand von euch auch schonmal ähnliche Symptome und kann mir irgendwie helfen?

    Danke! :geknickt:
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Schmerzen
    2. Schmerzempfinden
    3. Schmerzen!
    4. Schmerzender Hoden
    5. Schmerzempfindliche Zähne
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    5 März 2009
    #2
    das muss nicht gleich was schlimmes sein. er soll da mal hingehen und dann wird sichs ja zeigen, was es ist. urologen können da ja wenig ausrichten, weil die sich mit dem urogenitalsystem (=niere, blase, harnröhre, harnleiter) beschäftigen. und an die prostata kommt man am besten übers hintertürchen. :zwinker:
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    5 März 2009
    #3
    Vielleicht ist es ja auch die Blase? Ist vermutlich schwer, die Schmerzen so genau zu orten. Kann z.B. sein, dass er sich verkühlt hat. Hat er denn Probleme zum Beispiel beim Urinieren?

    Theoretisch kann er die Prostata auch selbst abtasten, indem er einfach einen Finger einführt. Aber wenn er das noch nie gemacht hat, wird ihm eine evtl. Veränderung vermutlich auch nicht auffallen.
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.369
    348
    4.759
    nicht angegeben
    5 März 2009
    #4
    Wie alt ist der gute denn? Also wenn man unter 40 ist, sind Sachen an der Prostata eigentlich schon mehr als unwahrscheinlich.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.334
    898
    9.197
    Single
    5 März 2009
    #5
    Vor allem in Richtung Karziome. DIe treten erst dann auf, wenn die Prostata nicht mehr so aktiv ist und das ist sie in jungen Jahren noch. AUßerdem äußern sich die leider nicht durch Schmerzen.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    5 März 2009
    #6
    Nein, so kann man das nicht sagen. Prostataentzündungen (Prostatitis, akut oder chronisch) kann man in jedem Alter bekommen. Ich weiß wovon ich rede :cry: Ich hatte das zum ersten mal ziemlich heftig so etwa im Alter von 25. Ich hatte dabei Schmerzen ebenfalls in der Dammgegend sowie in den Hoden. Prostatitissymptome können aber ganz verschieden sein, da die Schmerzen "ausstrahlen" (bis hin zu Rückenschmerzen).

    Die Prostata-Klassiker (Vergrößerung) kommen aber tatsächlich erst später im Leben.

    Versteh ich nicht. Natürlich sind Urologen für die Prostata "zuständig". Wer denn sonst?
     
  • User 64632
    User 64632 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    108
    101
    1
    Verliebt
    5 März 2009
    #7
    Also eine Blasenentzündung ist es nicht, er meint, es wäre ein Druckgefühl in der Dammgegend...

    Wie behandelt man denn so eine Entzündung (von den vielen Symptomen, die ich dafür im Internet gefunden habe, hat er aber eben nur diesen Schmerz/Druck)? Ist das dann was schlimmes?


    Achja, er ist 22.
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    5 März 2009
    #8

    ...könnte schon eine leichte, akute prostatitis sein. Ist ziemlich "langwierig". Ich musste über mehrere Wochen Antibiotika nehmen. Außerdem noch so Zäpfchen, die die Durchblutung der Prostata gefördert haben.

    Außerdem Rat des Urologen: Unterleib immer schon warm halten und auf warme Füße achten. Möglichst nicht den ganzen Tag sitzen. Bewegung ist gut, weil dadurch die Prostata ebenfalls besser durchblutet wird.

    Prostatitis ist sowas wie das männliche Pendant zur weiblichen Blasenentzündung. Echt unangenehm. Besonders doof ist es, wenn sich das chronifiziert (ist leider bei mir geschehen). Dann tauchen diese Symptomen immer wieder auf und es gibt keine wirkliche Therapie dagegen.

    Einfach mal zum Urologen gehen.
     
  • User 64632
    User 64632 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    108
    101
    1
    Verliebt
    5 März 2009
    #9
    Also doch Urologe? Dachte, für Prostata und Co. wäre der Proktologe zuständig?:ratlos:
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    5 März 2009
    #10

    ...könnte schon eine leichte, akute prostatitis sein. Ist ziemlich "langwierig". Ich musste über mehrere Wochen hochdosiert Antibiotika nehmen. Außerdem noch so Zäpfchen, die die Durchblutung der Prostata gefördert haben.

    Einfach mal zum Urologen gehen.


    Noch ein paar Fragen: Wie fühlt sich denn ein Samenerguss an? Normal oder etwas unangenehm. Sind die Beschwerden danach stärker?
     
  • User 64632
    User 64632 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    108
    101
    1
    Verliebt
    5 März 2009
    #11
    Das hab ich ihn jetzt noch nicht gefragt.:engel:

    Aber neulich beim Sex hatte er anscheinend auch Schmerzen und konnte sich auch schlecht bewegen, seitdem machen wir erstmal lieber nichts mehr in die Richtung. Wie es sich aber beim Samenerguss angefühlt hat, dazu hat er mir nichts gesagt...denke aber, er hätte es mir erzählt, wenn er danach stärkere Schmerzen gehabt hätte.
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    5 März 2009
    #12
    ihr freund hat ja nen termin beim proktologen. von hinten kommt man da ja besser dran, die prostata kann ja durch die darmwand zb erfühlt werden und so kann man feststellen, ob da was nicht ok ist. wenn das urologen auch machen, ja, dann kann er da schon hingehen. aber tun die sowas?

    wieso? männer können doch auch ne blasenentzündung bekommen? :hmm:
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    5 März 2009
    #13
    Ja, natürlich tun Urologen das, wenn sie die Prostata tasten wollen.

    Ja, natürlich können Männer auch ne Blasenentzündung bekommen. Sie bekommen sie aber deutlich seltener. Den Vergleich zwischen männl. Prostatitis und weibl. Blasenentzündung hat mein Urlologe so gemacht...und das hat sich wohl eher auf den Grad des Unangenehmen und der Hartnäckigkeit der Beschwerden bezogen. Es gibt ja bei Frauen (seltener auch bei Männern) auch chronische Blasenentzündungen. Außerdem ging es ihm auch um "Prävention" (warm halten, nicht auf kalte Steintreppen setzen etc. ). Kalter Unterleib führt halt bei Frauen recht schnell zu Blasenentzündungen, bei Männern schneller zu einer Prostatitis und seltener zur Blasenentzündung.
     
  • User 64632
    User 64632 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    108
    101
    1
    Verliebt
    5 März 2009
    #14
    Also sollte er einfach mal beim Urologen nachfragen, oder? Denn noch 2 Wochen warten finde ich ziemlich blöd...und er erst recht!
     
  • User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.536
    248
    1.844
    Verheiratet
    5 März 2009
    #15
    Genau, schaden kann es ja nicht.
     
  • agony
    Gast
    0
    5 März 2009
    #16
    Er sollte erst mal zum Hausarzt gehen, bevor er da irgendnen anderen Facharzt bemueht...und der wird ihn, falls das noetig sein sollte, zum Urologen ueberweisen. Der Proktologe hat damit ueberhaupt nix zu tun, das ist der Spezialist fuer Enddarmerkrankungen (und beschraenkt sich im Prinzip auf Haemorrhoiden...).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste