Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Nightbee_222
    Verbringt hier viel Zeit
    822
    101
    0
    nicht angegeben
    9 Oktober 2004
    #1

    ps ich liebe dich

    ich habe mal eine frage,kennt einer von euch das buch"ps ich liebe dich"?
    wenn ja,wie ist es eurer meinung nach und von was handelt es??Ist es empfehlenswert?!
     
  • ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.183
    171
    1
    Verheiratet
    9 Oktober 2004
    #2
    hach... *schnüff*...ich bin zwar noch nicht ganz durch aber ich kann das buch nur empfehlen... wunderschön geschrieben... nette story... wow... nicht umsonst ein bestseller... :gluecklic

    Kurzbeschreibung (von amazon.de)
    Holly und Gerry hatten einen einfachen Plan: Sie wollten für den Rest ihres Lebens zusammenbleiben. Hollys Mann Gerry ist tot, ein Gehirntumor. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Sie ist erst 29, und ihr Leben scheint zu Ende. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly, für jeden Monat eine ... Cecelia Ahern schreibt so tief berührend über Liebe und Trauer und dabei so lebendig über das Glück, wie wir es noch nie gelesen haben.
     
  • Mahogany
    Mahogany (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #3
    Auch wenn das Thema schon seeeeehr alt ist - ich lese das Buch grad und hab schon einige Tränen vergossen! Ist wirklich sehr ergreifend und witzig zugleich!
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #4
    wunderschönes buch.. hab abwechseln gelacht und gehuelt, passiert mir sonst nie beim lesen.. habs auch schon an freundinnen verliehen, die waren genauso begeistert!
     
  • knutschtblume
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #5
    Am Anfang hab ich geheult wie blöd und dann hab ich gelacht... wunderschön...:herz:
     
  • ankchen
    Gast
    0
    23 März 2006
    #6
    ich fand`s am anfang auch total "schön", doch dann wurde es von seite zu seite doch sehr hervorsehbar und ja, irgendwie langweilig.
    ich würd`s nicht weiterempfehlen.
     
  • User 37284
    User 37284 (32)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #7
    Ist das dieses Buch, auf dem ein Himmel abgebildet ist? Das wollte ich mir auch schon ein paarmal kaufen :zwinker:
     
  • ankchen
    Gast
    0
    23 März 2006
    #8
    Off-Topic:
    ja,genau das ist es
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #9
    Genau so war es bei mir auch. :grin: Und ich hab sonst noch nie bei Büchern geheult. :schuechte

    @ San-dee

    Auf allen Covern der Bücher von Cecilia Ahern sind Himmel abgebildet. :zwinker:


    Ich hab auch schon den Nachfolger von "P.S. Ich liebe dich" gelesen: "Für immer vielleicht". Das fand ich fast noch schöner.

    Als nächstes kommt das neue Buch von Cecilia Ahern dran: "Zwischen Himmel und Liebe". :drool:
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #10
    Die grundsätzliche Idee find ich sehr gut - dass der Mann ihr "nach seinem Tod" noch durchs Leben hilft.

    Ich find's aber sprachlich nicht so gut geschrieben (liegt vielleicht auch an der Übersetzung) und irgendwie ist die Geschichte... auch zu vollgepackt. Ich hab das Gefühl, es gibt eben gaaanz viele Leute und deren Geschichte wird eben auch noch erzählt, damit es nicht zu langweilig wird. Die Stellen, an denen immer wieder drauf hingewiesen wird, dass sie den Tod eben auch fast am Ende des Jahres noch nicht verkraftet hat, haben mir am besten gefallen.
    Ich fand auch weder die Hauptfigur noch die Nebenfiguren besonders sympathisch. Am symphatischsten wirkt der, leider verstorbene, Gerry.
     
  • Mahogany
    Mahogany (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #11
    Ich muss dir zustimmen - die Übersetzung ist wirklich schlecht! :wuerg:
     
  • *little lady*
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #12
    scheiß auf die übersetzung...das war das erste buch, bei dem ich geheult hba...und es is wirklich hammer...eins der besten bücher das ich gelesen hab!
     
  • Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.245
    123
    2
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #13
    Das find ich nicht, wenn das Buch nicht gut zu lesen ist, macht's eben keinen Spaß.
     
  • sweetypie
    Verbringt hier viel Zeit
    129
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 März 2006
    #14
    ganz toll, wärmstens zu empfehlen...
    wenn du sonst noch zeit zum lesen hast würde ich dir Ildikó Kürthy ans Herz legen...
     
  • alison
    alison (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #15
    schööööööööön :herz:
    unbedingt lesen lesen lesen!
    is meiner meinung nach super, denn einmal lacht man tränen und dann isses wieder total herz-zerreißend...*schwärm*
     
  • Mahogany
    Mahogany (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    nicht angegeben
    23 März 2006
    #16
    Öhm - eigentlich nicht! Das Buch wäre noch ein wenig besser, wenn es besser übersetzt worden wäre!
     
  • kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    223
    103
    1
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #17
    wie gut dass ichs auf englisch gelesen ahb... Rosie Dunne ist auch zu empfehlen:smile:
     
  • Cora
    Cora (58)
    Verbringt hier viel Zeit
    991
    103
    2
    Verheiratet
    24 März 2006
    #18
    Eines der schönsten Bücher die ich je gelesen habe.
    Ich fand es unglaublich spannend, hab Tränen gelacht und dann vor Rührung geweint, und letzteres passiert mir beim lesen so gut wie nie.
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #19
    Es ist eine gute Grundstory. Vom Schreibstil her ist es ganz schön einfach gemacht. Nach dem ich allerdings den Nachfolger "Für immer vielleicht" gelesen hatte, dachte ich mir, dass der einfache Stil von "P.S: Ich liebe dich" eher von den schwierigen Thema herrührt und beabsichtigt war.
    Ach ja: Geheult hab ich auch.
    Das dritte Buch von Cecilia Ahern möcht ich mir aber auch noch durchlesen.
     
  • Angel4eva
    Angel4eva (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    nicht angegeben
    24 März 2006
    #20
    Sehr lesenswert. Mir hat's gut gefallen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste