Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Psychologischer Hintergrund sexuell extremer Praktiken

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von Fitnesstrainer, 9 Juli 2010.

  1. Hallo,

    also meine Frage wäre, warum ich so extrem bin? Ich wills mal näher erläutern. Meine Vorlieben sind ja schon eher nicht normal und viele scheinen diese auch nicht zu teilen. Selbst hier nicht, wo sich mehr aufgschlossene Menschen herumtreiben wie im realen Leben. Ich könnte meinem Umfeld oder Freunden niemals auch nur Ansatzweise irgendetwas von meinen sexuellen Vorlieben erzählen. Drum frage ich mich wirklich wieso ich auf so Zeugs stehe. Die Auflistung meiner Vorlieben erspare ich euch lieber mal. Habt ihr da vielleicht irgendwelche psychologischen Ansätze. Soll das alles vom Porno schauen kommen? Nicht wirklich, ihr schaut doch auch welche und ihr seid nicht so. Die Frage nach dem warum interessiert mich wirklich. Ich bin ja fast schon besessen von Frauen-Po's und mit allen möglichen Spielen die damit zusammen hängen. Irgendwoher muss es ja kommen. Vielleicht habt ihr ja ne Idee. Trauma aus der Kindheit, oder was weiß ich. Was meint ihr?

    MFG Fitnesstrainer
     
    #1
    Fitnesstrainer, 9 Juli 2010
  2. User 93633
    User 93633 (31)
    Meistens hier zu finden
    694
    128
    174
    Single
    Da wir dich alle nicht persönlich kennen und keine Psychologen sind, würd ich mal sagen.. keine Ahnung :zwinker: Aber so lange du damit zurecht kommst und vielleicht sogar eine Partnerin hast, die deine Vorlieben teilt, ist doch alles in Ordnung? DU musst damit leben, DIR muss es gefallen, da ist es doch egal, wenn du etwas aus dem Rahmen fällst? Was ist schon normal... :zwinker:
     
    #2
    User 93633, 9 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. aiks
    Gast
    0
    Mal ehrlich, willst du das wirklich wissen?

    Ich will ehrlich gesagt nicht wissen, warum ich auf das und das stehe, weil das den Genuß doch total blockieren würde. Das ist so wie einen Abschluss in Dramatik zuhaben und einen Film zu schauen - man ist viel zu aufgeklärt, um ihn genießen zu können und denkt nur über die Hintergründe.

    Selbst wenn du wüsstest, dass du auf Po-Lebensmittel stehst, weil du damit als Kind verprügelt würdest - das würde doch gar nichts an deiner Situation ändern?
     
    #3
    aiks, 9 Juli 2010
  4. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Mich würde erstma interessieren, was nun deine Vorlieben sind.
     
    #4
    User 66279, 9 Juli 2010
  5. Ich würds halt einfach gerne wissen wieso ich so bin. Das wisst ihr sicher auch nicht, aber vielleicht habt ihr ja Ansätze. Ich hab als Kind mal Bilder gesehen auf denen ein Pärchen Analsex hatte. Ich hab mir damals gedacht: Was machen die da für einen ekligen Scheiß. Ja und was ist nun? Ich bin besessen davon. Aber wieso?

    Meine Vorlieben wollt ihr nicht wirklich wissen oder?:ashamed::ratlos:
     
    #5
    Fitnesstrainer, 9 Juli 2010
  6. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.379
    198
    622
    Single
    Ja, sicher wäre es interessant zu wissen, welche Vorlieben es sind, kann es aber verstehen, dass er darüber nicht reden möchte.

    Entscheidend ist sicherlich, ob dein Sexualleben oder dein Leben insgesamt nachhaltig durch deine Vorlieben und Neigungen negativ geprägt werden. Ob deine Vorlieben gesellschaftskonform sind, das ist eher nebensächlich, solange es dir gelingt eine Partnerin zu finden, die deine Vorlieben teilt. Was für den einen bereits abartig und pervers ist, das kann für den anderen durchaus normal sein. Eine allgemeine Grenze sollte allerdings dort angesetzt werden, wo Dritte zu Schaden kommen und/oder Sex auf nicht freiwilliger Basis stattfindet.

    Ansonsten gibt es zwar bestimmte Dinge, die die meisten Leute sicher eklig finden, z.B. wenn Ausscheidungen beim Sex ins Spiel kommen, aber letztlich muss jeder selber wissen, woran er Spass hat und wo seine Grenzen liegen, solange niemand sonst dabei zu Schaden kommt.

    Es stellt sich durchaus die Frage, was es dir bringen würde, wenn du einen Anhaltspunkt hättest oder wüsstest woher deine Neigungen kommen. Falls dich diese Frage beschäftigt, wäre es vielleicht ratsam einen Sexualtherapeuten aufzusuchen.
     
    #6
    Maxx, 9 Juli 2010
  7. aiks
    Gast
    0
    Nicht mal die besten Psychologen der Welt können sagen woher sexuelle Neigungen kommen, und ich bin auch sehr froh darüber muss ich sagen. Stell dir vor die würden rausfinden, dass alle mit einer Knubbelnase und blauen Augen auf Naturkaviar stehen würden, dann wär das doch ziemlich blöd :zwinker:

    Ich glaube dieses Thema ist einfach viiiel zu komplex, als dass man darüber Aussagen machen könnte. Warum schmeckt mir Mozzarella so gut? Ist in etwa die selbe Frage.
     
    #7
    aiks, 9 Juli 2010
  8. die Kitty
    Gast
    0
    Also wenn du ein bisschen Geld investieren willst, dann empfehle ich dir das Buch "Der kleine Erotiker" von Dennis DiClaudio.
    Das ist eine Art Lexikon über seltene und oftmals als abnormal betrachtete sexuelle Vorlieben, sehr humorvoll geschrieben (also wenn du kein Problem damit hast, dass der Autor sich vielleicht auch etwas über deine speziellen Vorlieben lustig macht, wirst du sicher Spaß beim Lesen haben) und er probiert auch immer die vermutlichen psychischen Wurzeln darzulegen.
    Zum Beispiel ist er der Ansicht, dass die Eproktophilie (Liebe zu Fürzen) eine harmlose Variante der Koprophilie (sexuelle Faszination für Fäkalien) ist und gewisse SM-Elemente enthält (einer entwürdigt den anderen). Und Gründe warum jemand auf Demütigung / Demütigen steht, kann es ja viele geben... :zwinker:
     
    #8
    die Kitty, 9 Juli 2010
  9. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    es gibt verschiedene theorien, warum menschen auf div. sexuellen praktiken stehen... aber wie gesagt, es sind theorien und die alle anzuführen würde hier den rahmen sprengen :zwinker:

    wenn es dich wirklich interessiert dann beschäftige dich mit deiner vergangenheit... ein stichwort wäre hier zum beispiel freud (anale phase)...

    mir selbst war es auch wichtig und ich konnte es für mich herausfinden...
     
    #9
    Liebesengel, 12 Juli 2010
  10. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Maaan, nu rück raus damit .. kb hier ewig zu betteln. Vllt. isses auch was harmloses und du kommst dir in deiner spießigen Umwelt nur so sonderbar dafür vor.
     
    #10
    User 66279, 12 Juli 2010
  11. aiks
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Lies doch einfach seine anderen Threads
     
    #11
    aiks, 12 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. kruecke
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    93
    10
    vergeben und glücklich
    Er isst gern Gummibärchen nachdem sie einen Darmbesuch hatten z.b.
     
    #12
    kruecke, 12 Juli 2010
  13. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Will er hier Ratschläge oder ich?
    Seit wann kommt der Knochen zum Hund?
    Und warum sollte ich ihm nachlaufen und hinterher-recherchieren, weil er sich einen abbricht, es hier einfach noch mal zu schreiben?

    oh man -_-

    Danke Kruecke :smile:
     
    #13
    User 66279, 12 Juli 2010
  14. Augen|Blick
    0
    Du kannst natürlich anfangen Dich in Freuds Triebtheorie einzulesen, und mit der infantilen Sexualität fortfahren. Speziell die Anale Phase - Psychologie-Lexikon dürfte Dich da wohl interessieren. Aber ob Du da einen Erkenntnisgewinn daraus ziehst? Und was die Norm angegeht, zu jeder Normalverteilung nach Gauß gehören eben auch extremere Varianten. Kritisch wäre es ja erst, wenn Du den Bereich der Freiwilligkeit verläßt, oder es tatsächlich zwanghafte Züge annähme. Du kannst Dir ja mal Salo, oder die 120 Tage von Sodom anschauen, es ist ja nicht so, dass die Thematik nicht schon seit langem auch künstlerisch behandelt wurde.
     
    #14
    Augen|Blick, 12 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. Jessy666
    Jessy666 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    562
    103
    18
    Single
    Ich denke weniger, dass manche sexuelle Vorlieben etwas mit dem direkten Akt zu tun haben, sondern dem was er ausdrückt, signalisiert, den Eigenschaften eben.

    z.B
    Analsex : Erniedrigung, Schmutz, Verdorbenheit
    SM: Erniedrigung, Kontrolle, Macht, Demütigung, Erziehung, Zucht

    Ich denke sehr wohl, dass sich solche Paraphilien aus früherer Kindheit entwickeln, also aus Mutter-Kind Beziehungen oder Vater-Kind Beziehungen. Wichtig ist dabei auch die Pubertät, die Entwicklung von Hormonen und Sexualbotenstoffen, dort fallen viele Faktoren rein. Ich denke Paraphilien sind unterbewusste Bewältigungmechanismen.

    Ich selbst hab keinerlei solche sexuellen Neigungen, die ich keinem anvertrauen könnte, hab jedoch einen Bekannten, der eine wirklich seltsame, für viele unvertretbare sexuelle Neigung entwickelt hat.
    Er selbst fragt sich auch woher das kommt, empfindet sich selbst als krank und findet keinerlei Erklärung dafür...
     
    #15
    Jessy666, 13 Juli 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. User 82517
    Verbringt hier viel Zeit
    167
    113
    55
    nicht angegeben
    edit
     
    #16
    User 82517, 14 Juli 2010
  17. aiks
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Na wenns für dich so eine Qual ist auf "Suche alle Themen von Fitnesstrainer" zu klicken und es dich dann doch zu wenig interessiert, dann verfolg den Thread doch einfach nicht weiter :zwinker: Klingt so als wärst du nur daran interessiert schnell abgedrehte Sexfantasien zu hören ohne das Problem des TS überhaupt zu berücksichtigen.
     
    #17
    aiks, 14 Juli 2010
  18. User 71398
    User 71398 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    231
    113
    69
    Single

    dem würde ich genau so zustimmen.
    klar kannst du dich in die theorien von Freud einlesen,aber ob du darin die antworten findest die du suchst kann dir wohl keiner sagen
     
    #18
    User 71398, 14 Juli 2010
  19. Nandy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    offene Beziehung
    mh ich versteh dich zu gut...
    bei mir selbst nicht anders... ich habe auch schon oft genug darüber nachgedacht, was der grund dafür sein könnte, warum ich schon von anfang an total versaut war.....
    ich hatte mit 14 mein erstes Mal, bin heute 17 und habe dinge ausprobiert, über die ich mit gleichaltrigen nicht mal reden könnte.
    was ich damit mein, es ist nicht unnormal, auch extreme wünsche, vorlieben und vorstellungen zu haben.
    das einzige was du diesbezüglich lernen musst, ist dazu zu stehen, und es an dich ranzulassen.
    und dann jemanden zu finden, dem du dich gegenüber öffnen kannst, weil du weist sie ist versaut genug, um dies zu verstehen.
    wenn du allerdings eine partnerin besitzt, die für all dies noch nicht bereit ist, dann musst du leider mit dieser tatsache leben.
    aber du wirst garantiert noch jemanden kennenlernen, mit dem du dann all deine vorstellungen ausleben kannst......^^
    nur um dies zu können, brauchst du halt leider eine richtige partnerin dafür und den grundsatz, dass du es schaffst, ihr auch zu zeigen oder zu sagen, worauf du so stehst ;-)
     
    #19
    Nandy, 14 Juli 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Psychologischer Hintergrund sexuell
Anonym357
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
7 August 2016
17 Antworten
vauziga
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
13 August 2016
30 Antworten
quaero
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
9 Juni 2016
22 Antworten
Test