Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Psychotherapeut

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tiffi, 22 Oktober 2003.

  1. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi, wer meine Situation noch kennt,:geknickt: weiß, worum es geht.

    Ich war gestern nun doch entlich mal beim Spezialisten. Das hat so lange gedauert, weil ich nicht so schnell nen Thermin bekommen habe.

    War ja schon etwas krass, wenn man so weiß, dass man zu einem Seelenklemptner geht. Ich kann leider auch nicht sagen, dass es nicht so schlimm war, wie ich es mir vorgestellt hatte. Nein, es war eher noch schlimmer.

    Auf jeden Fall meinte sie, mein Ex-Freund wäre mehr oder weniger Schuld daran. Eben weil er mich nicht so behandelt hat, wie ich es gebraucht habe und Sex damit in Verbundung gebracht hätte, gleich ein Kind zu bekommen.

    Ich muss dann warscheinlich demnächst öfters hin. Nächste Woche habe ich auch schon die erste Sitzung zusammen mit meinem Freund. Sie meinte nämlich, ich müsste lernen, Spaß an Sex zu finden. Wir seien zwar schon auf dem richtigen Weg, wir bräuchten nur eben ein bischen Unterstützung. Da sieht es dann so aus, dass wir uns dort streicheln sollen usw. Wie weit sie gehen würde, weiß ich net. Ich meine, ist zwar jetzt auch net so, dass ich denke, wir müssten vor ihr zusammen schlafen oder so, aber wie weit, weiß ich nun auch nicht so genau.

    Sie meinte nur, dass ich keine Sachen machen müsste, was ich nicht selbst wollen würde. Ich schreibe dann nächste Woche nochmal, nachdem ich da war.


    Was sagt ihr zu dieser ganzen Sache? Was würde euch da im Kopf rumspuken?
     
    #1
    Tiffi, 22 Oktober 2003
  2. president
    Verbringt hier viel Zeit
    691
    101
    0
    nicht angegeben
    hallo tiffi

    ich erinnere mich etwas von dir gelesen zu haben aber die details kenne ich jetzt nicht mehr. ich gratuliere dir jedenfalls zu deinem mutigen schritt. das wichtigste ist nun, die therapie durchzuhalten!

    wenn du eine gestörte Beziehung zur sexualität hast, dann killt das über kurz oder lang jede beziehung. früher oder später ist der partner wegen dem fehlenden (pder schlechten) sex unbefriedigt. das wird dann automatisch auf die gesamte beziehung projeziert. schön, wenn dein freund das notwendige verständnis aufbringt. daher finde ich es gut, wenn du es JETZT machst und deinen freund auch mit einbeziehst. die alternative ist vermutlich eine lebenslange beziehungsunfähigkeit.

    ich wünschte, ich hätte den knackpunkt bei meiner exfreundin früher angepackt resp. als riesiges problem erkannt. ich habe teilweise von unverarbeiteten ereignissen gewusst, sie hat aber immer sofort abgeblockt, wenn ich darauf zu sprechen kam. man ist als partner mit solchen situationen schnell überfordert. jedenfalls hat es unsere beziehung gekostet, die wir nach einigen monaten trennung langsam und mühevoll wieder versuchen aufzubauen. aber die risse sind da...

    ich hoffe du machst das bei deiner beziehung besser. daher: rede mit ihm darüber, lass ihn wissen, was in dir vorgeht. friss es nicht in dich hinein.

    ich drücke dir die daumen. und vor allem: bleib dran mit der therapie! dadurch zeigst du, dass du mutig und stark bist. lass dir nichts einreden!

    president, der nach den vielen giorgio-armani-stammtisch-beiträgen zur abwechslung auch wieder mal was sinnvolles von sich gibt... :grin:
     
    #2
    president, 22 Oktober 2003
  3. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    So, war gestern mit meinem Schatz beim Seelenklempnter.

    Sie hat mir ne "Hausaufgabe" aufgegeben. Da ich ihr erzählt habe, dass ich keine SB mache, hat sie mir Gleitgel mitgegeben und ich soll jetzt morgens und abends eben mal en bissl...
    Und das dann eben bis nächste Woche erstmal. Sie meinte, dass wenn wir es demnächst dann nochmal versuchen würden, würde die Blockade eher noch größer werden. KEIN SEX also. Ich meine, als wenn es sonst geklappt hätte...
    Wir werden dann nächste Woche warscheinlich "Streichelübungen" machen, soweit ich es verstanden habe.
    Und was ich auch vorher noch nicht wusste war, dass das eigentlich ne Menge Geld kosten würde. Sie meinte nur, dass sie momentan noch was diese Ausbildung angeht, lernen würde und dies im Rahmen kostenlos mit uns machen würde. Sind wir nun Versuchskaninchen? Allerding muss man es auch so sehen, dass sie einen Erfolg nachweisen muss und wir dann doch schon etwas mehr dran geben.
     
    #3
    Tiffi, 29 Oktober 2003
  4. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Schön zu wissen, dass das keinen interessiert
     
    #4
    Tiffi, 29 Oktober 2003
  5. Carlo
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    2
    nicht angegeben
    Oooch, Tiffi...gelesen hab ich das schon eben, vor deinem zweiten Post, und auch die anderen in den letzten Tagen von dir. Aber ich hab nicht immer was dazu zu sagen....
    Respekt vor Deinem Mut, das so anzugehen, und viel Glück dabei!
     
    #5
    Carlo, 29 Oktober 2003
  6. Fabian45
    Gast
    0
    @Tiffi

    wie Carlo schon gesagt hat. Es interessiert sehr wohl, man kann sich aber nur schwer in deine Situation hineinversetzen. Verstehen kann man, aber hineinversetzen?

    Ich finde es jedenfalls toll, wie du die Sache angehst. Nur wenige haben den Mut zu dieser Konsequenz. Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass dein Mut belohnt wird.

    Weiter alles Gute auf deinem (euren) Weg.
     
    #6
    Fabian45, 29 Oktober 2003
  7. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Wir waren gestern mal wieder bei einer Sprechstunde.

    Sie hat uns diesmal ein so genannte "Anleitung" zum Streicheln mitgegeben.

    Das soll dann in etwa so aussehen, dass wir eben ob nun nackt oder nicht uns gegenseitig abwechseln jeweils eine bestimmte Zeit lang am ganzen Körper streicheln sollen. Nur, dass wir eben die Geschlechtsteile und die Brust auslassen bei dieser Sache.

    Dann hat sie gemeint, dass ich jetzt jeden Morgen und jeden Abend den Finger so weit wie es geht in die Scheide einführe. Jetzt nicht irgendwie zur Selbstbefriedigung, aber das soll dem Körper sagen, dass es mehr oder weniger normal ist, wenn etwas in die Scheide gelangt.

    Und ausserdem, als dritte Aufgabe, habe ich aufbekommen, wir demnächst OB´s zu kaufen und bei der nächsten Regel eben benutzen soll. Ich habe die ehrich gesagt vor 6 Jahren das letzte Mal benutzt. Sonst taten die mir nämlich immer weh.

    Es wird dann demnächst so sein, dass wir jede Woche, kommt jeweils darauf an, wie wir mit den Aufgaben zurecht kommen, immer neue Aufgaben dazubekommen.

    Sie hat gemeint, dass es dann eventuell schon in 8 bis 10 Wochen zum Geschlechtverkehr, zum schmerzfreien Geschlechtsverkehr, kommen kann. Das beruhig irgendwie unheimlich finde ich. Ich meine, wenn ich jetzt nicht wissen würde, wo das Ziel dann bleiben würde, würde ich nicht so an die Sache ran gehen. Das gibt irgendwie wieder Kraft.

    Wir haben uns beide gestern anschließend noch einmal darüber unterhalten und sind beide ziemlich froh, dass wir diesen schwierigen Schritt gegangen sind. Es war schwer, aber es wird sich lohnen, das weiß ich
     
    #7
    Tiffi, 5 November 2003
  8. Carlo
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    2
    nicht angegeben
    Prima!

    Das gegenseitige Streicheln macht auch einfach so Spass, Therapie hin Therapie her. Jeglicher Stress fällt weg, und man kann dem Partner auch zeigen, wo, wie fest, wie schnell etc. man berührt werden möchte.

    Weiterhin viel Erfolg und Spass (soweit das Spass macht)!
     
    #8
    Carlo, 5 November 2003
  9. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das hört sich jetzt fast so an, als hättest du so etwas in der Art auch schon gemacht. Hast du?
     
    #9
    Tiffi, 5 November 2003
  10. Fabian45
    Gast
    0
    Hi Tiffi,

    schön, dass es weiter voran geht. Die Aufgaben hören sich für einen Laien erst einmal etwas merkwürdig an, aber dafür gibt es ja Spezialisten und die haben neben dem höheren Wissen auch die Erfahrung. Also mit dem Ziel und die Aussicht auf Erfolg vor Augen wirst du (werdet ihr) die Sache bestimmt meistern. Weiterhin alles Gute.
     
    #10
    Fabian45, 5 November 2003
  11. SoMa
    Gast
    0
    Tiffi, ich glaube, so ne art "Streicheltherapie" macht jeder mit seinem Partner durch.
    Man findet halt gegenseitig heraus, was dem anderen gefällt bzw. lässt es sich zeigen.

    Ist aber schön zu hören, dass es weiter geht !
     
    #11
    SoMa, 5 November 2003
  12. Carlo
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    103
    2
    nicht angegeben
    Ja klar. Nicht als Therapie und nicht, weil uns jemand von aussen darauf gebracht hat, sondern einfach so für uns. Nicht nur mit meiner jetzigen Parterin, sondern auch mit 2 anderen vorher, wenn auch nicht immer so als festes Spiel mit festen Regeln. Wir haben uns immer gegenseitig gezeigt, wie wir gestreichelt werden möchten und wo und wann. Und auch heute haben wir, wenn wir Sex haben, oft keinen Koitus, weil uns beiden das manchmal wenig bringt. Statt dessen streicheln wir uns gegenseitig lange, beziehen manchmal den Mund ein...uns gefällts.
     
    #12
    Carlo, 5 November 2003
  13. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Man, morgen ist es mal wieder so weit und wir müssen hin.
    Ist ganz schön belastend, wenn man die ganze Zeit daran denken muss.
    Ich meine, ich kann nicht mal mehr richtig lernen, da ich mich nicht konzentrieren kann.
    OK, ich schreib denn mal wieder, wenn es vorbei ist.
     
    #13
    Tiffi, 10 November 2003
  14. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich wurde letztens gefragt, weshalb ich beim Psychotherapeuten bin
    ... um jetzt nicht alle im Dunkeln stehen zu lassen, habe ich meine Antwort von mir und die Nachricht an mich noch einmal kopiert:


    Tja na 2000 ungefähr hatte ich einen Schwangerschaftsabbruch.

    Ich war 14 und der Vater krank und ein Arschlo*h.

    Soweit meine Ärztin es mir erklärt hat, ist mein Ex daran Schuld, dass ich seit dem keinen Sex mehr haben konnte. Er hat mir die Schuld dafür gegeben, jemanden getötet zu haben.
    Ich meine, ok, es war ja im großem und ganzen auch so, aber genau aus diesem Grund, dass er es so krass dargestellt hat, habe ich mich seit dem verschlossen (nur unten rum). Jedes Mal wenn dann mein Freund (habe jetzt nicht mehr den) in mich eindringen wollte, hat es entweder tierisch weh getan oder er kam erst gar nicht rein. Jetzt bin ich mit ihm ungefähr 1 1/2 Jahre zusammen und wir hatten insgesamt geschafft, drei Mal richtig miteinander zu schlafen, so dass es auch Spaß gemacht hat. Das ist ja auch nach ner Weile ganz schön belastend. Irgendwann hat es mir dann gereicht und ich habe den Arzt gewechselt. Meine alte Ärztin meinte nämlich, dass das normal sei. Naja, also über drei Jahre nicht richtig Sex haben zu können sollte ganz normal sein?? Die hat sogar gemeint, ich würde simulieren, da ich ja untenrum vollkommen gesund sein würde.
    Auf jeden Fall hat meine neue Ärztin mir sofort nen Zettel in die Hand gedrückt und mich zu ner Psychotherapeutin geschickt. Ich musste doch so einige Schmeinehunde überwinden, bis ich dann schließlich dort hingegangen bin. Es sah hinterher sogar so aus, dass ich genau zu der Ärztin gegangen bin, wo ich den Schwangerschaftsabbruch habe vornehmen müssen. Dadurch war die ganze Situation natürlkich noch etwas schwieriger. Bei der ersten Sitzung habe ich sogar angefangen zu weinen. Es gab genau an diesem Punkt eigentlich keinen speziellen Grund dafür, aber ich denke, dass ich es deshalb getan habe, weil ich so glücklich war, dass es "bergauf" ging. Bei dem 2. Mal war dann schließlich mein Freund mit. Zuerst hat sie eben versuch sich in unsere Lage voll reinzudenken und hat uns eben fast über unser ganzes Leben ausgefragt. Mein Schatz hat damit doch schon ein ziemlich großes Problem gehabt. Aber nachdem er dann schließlich mitbekommen hat, dass wir sie hinterher warscheinlich nie wiedersehen würden, sie es geheimhält, was wir so von uns geben und dass sie unser Schlüssel zum Erfolg ist, hat er sich dann doch überwunden. Bei diesem Mal habe ich auch gleich noch 2 Hausaufgaben aufbekommen. Ersteinmal war seit dem das Thema Sex für eine bestimmte Zeit generell Tabu, ich sollte mir OB´s kaufen und ich sollte seit dem morgends und abend den Finger in mich stecken, um mich an das Gefühl zu gewöhnen, etwas in mir zu haben.
    Beim 3. Mal sich die Aufgaben geblieben und wir haben ausserdem eine Anleitung mirbekommen, wo drauf stand, dass wir und auf bestimmte Weise streicheln sollten und das 3 Mal die Woche. Das sieht dann schließlich so aus, dass einer von uns beiden sich zuerst auf den Bauch legt, der andere seitlich daneben und dem jeweils anderen streichelt - überall. Schließlich wechselt man und beim nächsten Mal dreht man sich auf den Rücken und schließlich wiederum auf den Bauch. Das jeweils so ungefähr um die 5 bis 10 min. Sollte nur eben so sein, dass der Partner nicht benachteiligt wird. Was nur eben ausgeschlossen werden sollte ist der Genitalbereich und die Brust. Also ich habe mit meinem Freund beschlossen, dass generell einzuführen, dass wir das auch weiterhin hinterher auch noch so machen sollten. Er streichelt nämlich manchmal auch meine Seele damit. Das ist wunderschön.
     
    #14
    Tiffi, 11 November 2003
  15. Timtendo
    Gast
    0
    Hi Tiffi,

    du hast mein vollstes mitgefühl ... als ich 16 war ist mir was ähnliches passiert ... meine damalige und erste freundin (sie war 14) ist schwanger geworden ... wir haben damals lange geredet und uns dann für eine abtreibung entschieden (hab ich geglaubt) ... wenig später ist mir erst richtig bewusst geworden was ich da angerichtet hatte ... um mich aus der verantwortung zu stehlen hab ich sie eigendlich dazu gebracht abzutreiben ... war echt sehr sehr scheisse von mir ... ihr ging es lange zeit sehr schlecht und ich hab mir die ganze zeit vorwürfe gemacht ... das hat meine einstellung Frauen und sex gegenüber extrem beeinflusst ... hab mich sehr lange selbst zuhause eingesperrt um (meiner überzeugung nach) nicht noch mehr unheil anzurichten ... erst die Beziehung zu einer sehr süssen ex von mir hat das wieder ins lot gebracht.

    Ich finde es extrem mutig von dir deine erlebnisse über eine therapie zu bewälltigen ... ich hatte nicht den mut dazu das überhaut irgend jemanden zu erzählen ... um genau zu sein ist daß das erste mal seit 18 Jahren das ich überhaupt davon erzähle ... stimmt mich immernoch sehr nachdenklich wenn ich über entscheidungen in meinem leben nachdenke die da noch kommen mögen ...

    Im nachhinein ist meine story nicht unbedingt mit deiner zu vergleiche ... musste nur daran denken als ich deinen beitrag las.

    wie dem auch sei ... ich wünsche dir und deinem Freund echt alles gute
     
    #15
    Timtendo, 11 November 2003
  16. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Timtendo:

    Bist du denn der Meinung, du hast sie dazu gezwungen? Und habt ihr denn überhaupt noch Kontakt?
     
    #16
    Tiffi, 11 November 2003
  17. Timtendo
    Gast
    0
    Hi,

    gezwungen nicht direckt ... aber auf alle fälle dazu gebracht ... ich gehöre zu den menschen die eher im hintergrund sind aber die dinge durch kurze kommentare in bestimmte richtungen lenkt ... sozusagen meine ideen anderen einimpfe so das sie denken es wären ihre ... von daher kann man schon behaupten das ich sie "gezwungen" hab ... hab aber nicht wild auf sie eingeredet oder erpresst wenn du das meinst.

    Ja, ich hab noch einen guten kontakt zu ihr ... Hab sie auch immernoch sehr lieb ... aber auf eine andere art als früher ... sie ist inzwischen verheiratet und hat kinder ... für sie allein ist aber bis an mein lebensende ein großer platz in meinem herzen reserviert :zwinker:
     
    #17
    Timtendo, 11 November 2003
  18. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Hi Tiffi,

    Mein Beitrag wird keine große Hilfe werden, aber ich möchte dir immerhin erzählen, dass du nicht allein bist.

    Seit etwas mehr als einem Monat sind meine Freundin und ich auch in Paartherapie bei einem Psychologen. Das Problem ist irgendwie entfernt ähnlich dem euren.

    Meine Süße hat nämlich seit ca. 2-2,5 Jahren überhaupt keine Lust auf Sex, bzw sie drückt es so aus, dass sie eben erst eine gewisse Schwelle überwinden muss, um Spass an der Sache zu haben. Effekt war dann eben auch ein zwar vorhandenes aber für uns beide nicht wirklich befriedigendes Sexualleben, in dem es zwar GV gab, aber meistens nur mir zuliebe, und das macht dann irgendwie auch nicht den Spaß.

    Es scheint allgemein üblich zu sein, bei sochen Problemen erstmal mit Sex-Verbot zu reagieren. Haben wir im Moment auch. Und ich muss sagen, dass es für uns beide einfach wahnsinnig befreiend gewirkt hat, da sie nicht mehr die Sorge haben muss, mich gleich zurückweisen zu müssen, und ich weiß woran ich bin und mir nicht mal Hoffnungen zu machen brauche. Wir haben seit dem einige der schönsten Kuschelabende unserer Beziehung gehabt.

    Und auch die Sache mit den etwas seltsam anmutenden Hausaufgaben scheint so ziehmlich normal zu sein. So musste meine Freundin einen Brief an ihre Scheide schreiben. Überschrift: "Meine kleine süße Vagina".

    Naja, genug von uns.

    Viel Glück Dir! Hört sich doch gut an, was die Ärztin sagt. Das wird schon wieder.
     
    #18
    CountZero, 11 November 2003
  19. Tiffi
    Tiffi (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.091
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @ CountZero :

    Schön zu wissen, auf dieser großen weiten Welt nicht alleine so ein beschissenes Problem zu haben. Sorry, wenn es etwas deutlich ist...
    Da mein Schatz nicht ganz mit der Aufgabe klar gekommen ist, mir zu beschreiben, wie es ist, wenn wir eben diese Kuschelstunde zusammen hatten und wir uns eben gegenseitig streicheln sollkten, was ich schon geschrieben habe, hat sie uns noch keine neue Aufgabe gegeben. Nur, dass wir uns jetzt ein Buch kaufen sollten - ein erotisches. Naja ich meine, ich habe da ja nichts gegen, aber komisch ist es mit Sicherheit, sich so ein Buch aussuchen und kaufen zu müssen. Das werden wir sicherlich heute Nachmittag machen.
    Ich beschuldige ihn jetzt nicht oder so, dass er es eben nicht bewerten kann, wie er dabei denkt. Die Ärztin hat auch gemeint, dass Männer im Allgemeinen Schwierigkeiten damit haben. Ist nur eben schade, dass eine Woche warten dazukommt. Ich meine, man freut sich jetzt schon riesig darauf und man muss hören, dass es noch etwas länger dauern wird. Ist schon etaws bedrückend. Aber ich denk mir dann immer, dass er das selbe ja auch mit mir durchgemacht hat und Ausdauer haben musste. Jetzt hat die Ärztin uns sogar erlaubt, SB machen zu können. Naja also ich meine, ich habe das mit 11 oder so einmal gemacht und sonst nicht. Ich schätze aber mal, dass ich es nicht getan habe, weil es sonst immer auch so höllisch wehgetan hat.
    Es ist immernoch etwas bedrückend, wenn ich in das Ärztezimmer hineingehe, aber diese ganze Angst scheint so langsam auch zu verschwinden.

    OK denn, wir gehen mal nen Buch kaufen...

    Tiffi
     
    #19
    Tiffi, 12 November 2003
  20. CountZero
    CountZero (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    Verheiratet
    Berichtest du weiter? Würde mich durchaus auch interessieren.

    Wir müssen/können heute auch wieder hin. Mal sehen, wie's wird.
     
    #20
    CountZero, 18 November 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Psychotherapeut
Morgaine
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 November 2003
12 Antworten