Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Pyrophobie

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dirac, 20 Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    793
    113
    33
    Single
    Aus akutem Anlass möchte ich ein Problem ansprechen, das mich schon seit geraumer Zeit verfolgt: Ich bin pyrophob, hab also ziemliche Angst vor Feuer. Das geht so weit, dass ich Angst habe, ein Streichholz oder ein Feuerzeug in meiner Hand zu entzünden, weil ich tierische Angst davor habe, mich zu verbrennen. Um kochendes Wasser oder siedendes Öl mache ich auch immer einen großen Bogen-und wenn es sich mal nicht vermeiden lässt, dann bin ich mega vorsichtig und sichere mich doppelt und dreifach ab (Abstand halten, Küchentücher über Hand/Arm legen etc.), damit mir ja nix irgendwo hinspritzt und mich verbrüht. Ich verstehe einfach nicht, woher das kommt. :ratlos: Was auch noch schlimm ist (und mich daran fast noch am meisten belastet-das ist auch der oben erwähnte "akute Anlass")-wenn ich in einem Film oder so Brandopfer sehe (wie z.B. Anakin Skywalker in Episode III oder letztens Kes/Palaxia in der Raumschiff Voyager-Episode "Dr.Jetrels Experiment"), dann ekelt mich das furchtbar und die Bilder geistern mir tagelang im Kopf herum-teilweise träume ich dann auch von verkohlten Menschen etc. :eek: :kotz:

    Was mir so schleierhaft daran ist-es gibt keinen Grund dafür. Ich war nie selbst von sowas betroffen oder hab als Kind sowas mit ansehen müssen, dass ich da in irgendeiner Weise traumatisiert wäre oder so-da war nie was! Woher nur kommt das Ganze dann?
    Gibt's hier irgendwen, der dasselbe Problem hat? Wie geht ihr damit um und wie habt ihr das evtl. überwunden? Meist ist es ja kein Problem, aber es kann halt in jedem Moment eins werden. Zum Beispiel damals in der Schule, im Chemieunterricht-da hat man ja öfters diese Bunsenbrenner benutzt. Und irgendwer aus der Gruppe musste den ja anzünden und ich hab immer gehofft, dass nicht irgendwer mir das Feuerzeug in die Hand drückt... :flennen: (Wenn das Ding einmal in Betrieb war, dann musste man ja nie richtig nahe an die Flamme ran, damit hatte ich also wenig Probleme.) Oder wenn ich mir vorstelle, irgendwer drückt mir ne Schachtel Streichhölzer in die Hand und fordert mich auf, eben schnell die Kerze(n) anzuzünden (kommt natürlich nicht soo oft vor, aber kann ja mal passieren-der andere wird sich ja nix bei denken, und nichtmal meine Eltern wissen von meiner Angst)-das wäre einfach eine Scheißsituation. :geknickt:

    Sorry für den etwas langen Text... Also, was kann ich dagegen tun? Was habt ihr (sofern es hier weitere Betroffene gibt) dagegen getan? Gleich ne Psychotherapie oder sowas will ich deswegen nicht machen, das sag ich mal lieber sofort.
     
    #1
    Dirac, 20 Juli 2005
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Mir gehts ein bisschen ähnlich, zumindest hab ich auch Angst vor Feuer. Mittlerweile hat sich das gebessert, das heißt ich kann ein Feuerzeug benutzen, Streichhölzer im Notfall auch. Woher es kommt, weiß ich leider auch bei mir nicht. Ich hatte zwar unangenehme Erlebnisse mit Feuer: Wir haben beispielsweise einen Ofen und meine Mutter hat sich öfters beim Anzünden verbrannt, ich hab mal mitangesehen wie Stichflammen ihre Haare erfassten, mehrmals ging die Ofenklappe nicht zu und die Flammen loderten schon in den Raum, etc. Aber ich hatte schon als Kind Angst vor Feuer, vor diesen Erlebnissen. Ich konnte damals weder Feuerzeug noch Streichhölzer benutzen, hatte im Chemieuntericht Panik vor Bunsenbrenner und Co ... ich versteh dich also schon. Vielleicht hast du Erlebnisse in deiner jüngsten Kindheit gehabt, an die du dich nicht mehr erinnern kannst?

    Ich hab mich selber ein bisschen abgehärtet, hab z.B. mal geübt Streichhölzer anzuzünden, indem ich sie über einen Eimer Wasser hielt. <g> Da konnte dann nicht so viel schiefgehen. ;-)
    Wir hatten auch mal ein Feuerzeug, bei dem man nicht wie bei den meisten zusätzlich am Rad drehen musste, einfach draufdrücken genügte und davor hatte ich dann auch keine Angst mehr. Tja, und dann hab ich mich öfters an unseren Ofen gewagt und selber Holz nachgelegt, musste ich zeitweise auch im Winter, wenn sonst niemand da war. ;-) Zu solchen Aktionen rate ich dir auch, das desensibilisiert mit der Zeit.
     
    #2
    Ginny, 20 Juli 2005
  3. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Das Problem kenn ich auch. Kann keine kerze anzünden, rauchen könnte ich selbst wenn ich wollte nicht. Hab so ne Angst vor Feuer.
    Abends zieh ich die Stecker vom Fernseher und Toaster oder so, weil ich Angst habe es könnte anfangen zu brennen.
    Manche halten mich echt für verrückt, aber ich kann da nicht über meinen Schatten springen. Auch wenn wir nen Adventskranz hatten, hab ich die Kerzen meist nach 5 Min. wieder ausgemacht, weil ich es nciht ertragen konnte.

    Als ich noch klein war, gab es 2 mal in unserem Mehrfamilienhaus nen Brand im Keller... naja in ner Nacht und Nebel Aktion wurden wir von Nachbarn geweckt und mussten durch das verqualmte Haus nach draussen. Ich war wirklich noch sehr klein 4 oder 5. Ich glaube daher hab ich meinen Knacks.

    Mir macht es auch sehr zu schaffen mit der Phobie zu leben. Aber ich wüsste auch nicht wie ich mich wieder davon abbringen könnte. Manchmal hab ich mir auch gesagt, "ach passiert schon nix", aber konnte es dann doch nicht überwinden. Sollte mal in der Schule ne Kerze anmachen und hab heulend gesagt ich will nicht.... :geknickt:

    hast mein vollstes Mitgefühl, mir geht es auch so
     
    #3
    SunnyBee85, 20 Juli 2005
  4. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ähm, wenn du Angst hast nen normales Feuerzeug zu benutzen, dann kauf dir doch nen SICHERHEITSFEUERZEUG (die mit dem langen Rohr..) da verbrennste dir nicht die Finger und brauchst auch keine Streichhölzer zu benutzen.

    Und vor kochendem Wasser und siedendem Öl hab ich auch tierisch Respekt (ist auch besser so)

    Hab mir schon oft genug die Flossen verbrannt, weil ich zu unvorsichtig war.

    Und bei verkohlten Menschen krieg ich auch immer das Grauen, stell dir mal vor, du verbrennst bei lebendigem Leib, du hörst dein eigenes Fleisch brutzeln (merken tust du das ja nicht, weil du ja unter Schock bist...Schwacher Trost, nicht?)

    Habe irgendwann mal nen Bericht gesehen, da hatte einer Verbrennungen 4. Grades, die ganze Haut pellte von den Händen, er ging zur Nachbarin und seine größte Sorge war, dass er nicht das Badezimmer mit Blut versaut....

    Das fand ich mal ziemlich krass, komplett verbrannt und er macht sich Sorgen um sie Sauberkeit von Nachbars Badezimmer. Gut, dass es nen Schockzustand gibt.

    Der Typ ist aber im Krankenhaus seinen Verbrennungen erlegen. Aber wenigstens hat er die Schmerzen nicht gespürt.

    Denke nicht, dass du ne Psychotherapie brauchst, besser nen Tick zu vorsichtig als nen Tick zu nächlässig. Immerhin brauchtest du dich wahrscheinlich noch nie mit ner Brandblase rumärgern, oder?
     
    #4
    Henk2004, 20 Juli 2005
  5. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Sicher, dass die Angst schon vorher da war? Denn das klingt ja definitiv nach Erlebnissen, die eine solche Angst auslösen können. :eek: Bei mir gibt es da aber nix, das ist ja das Seltsame.

    Kann ich mir nicht vorstellen, aber wer weiß? :ratlos: Ich will auch meine Eltern nicht fragen, denn dann müsste ich von meiner Angst erzählen, und ich hab keinen Bock, mit denen über meine Probleme zu reden. :grrr:

    Hmm, klingt nicht schlecht...

    Jaa, diese Teile mag ich auch lieber. :gluecklic Wenn schon eins benutzen müssen, dann wenigstens so eins.

    Mal schauen, ob ich mich zu solchen Aktionen überwinden kann. Kann mir schon gut vorstellen, dass mir das helfen würde und ich mir das alles immer nur zu schlimm ausmale-und mich daher nicht überwinden kann, es einfach mal zu versuchen. :schuechte

    Oh krass, so weit geht es bei mir dann zum Glück nicht. Ist dir denn mal sowas passiert, dass du das befürchtest? Das wäre nun wieder was, worauf ich persönlich wiederum gar nicht käme.

    Hmm, bei dir ist es eindeutig schlimmer-wenn ich genug Abstand habe und dem Feuer nicht zu nahe komme(n muss), dann hab ich keine Angst. Also Kerzen auf dem Tisch brennen lassen, damit hab ich gar kein Problem-nur wenn mir das Feuer nahe kommt, dann ist es vorbei... :eek4: Aber durch den Brand in eurem Haus bist du ja auch quasi traumatisiert, da ist das kein Wunder.
    So langsam frage ich mich echt, ob es da in früher Kindheit mal was gab, was ich verdrängt habe... :ratlos:

    Kenn ich nicht. :schuechte Und selber hab ich eh kein Feuerzeug (käme mir auch nicht ins Haus :grin: ), brauche (und benutze) ja auch keins. Aber man kann halt trotzdem in Verlegenheit kommen, siehe das Beispiel mit dem Chemieunterricht.

    Mann, musste das jetzt sein? :angryfire

    Hab auch schon im Fernsehen einen Bericht gesehen, wo einer mit Verbrennungen im RTW lag und erstmal in aller Seelenruhe eine geraucht hat... Schon heftig, solche Schockzustände, das stimmt.

    Nö-hab mich mal im Restaurant an ner Kerze verbrannt (ist vielleicht zehn, zwölf Jahre oder so her und definitiv nicht der Auslöser), aber ne Blase gab das nicht, bin ja gleich zurückgezuckt.
     
    #5
    Dirac, 20 Juli 2005
  6. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wer hat denn mit Brandopfern und verkohlten Menschen angefangen?.... Das hab ich mit meiner kranken Phantasie mir nur mal vorgestellt.

    Finde irgendwie kein Bild von den Feuerzeugen, die ich meine. Aber du kennst doch mit Sicherheit die Feuerzeuge mit Piezo-Zündung, so eins ist das, nur das in der Mitte nen Loch ist, wo du den Finger zum anmachen hast und ganz oben aus dem Rohr die Flamme rauskommt. Also 5-10 cm weg von dem obersten Finger.

    Gibt es eigentlich in jeden gut sortierten Supermarkt, musste mal gucken.

    EDIT; Schade, hatte mir soviel Mühe gegeben, das mit der Tastatur zu "zeichnen" nur beim fertigen Beitrag kann man das nicht mehr erkennen. Deswegen hab ichs wieder gelöscht.
     
    #6
    Henk2004, 21 Juli 2005
  7. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Halt mich ruhig für doof, aber ich weiß immer noch nicht, was du meinst. :schuechte

    Wie schon gesagt, brauche ich keins und benutze auch keins. :grin:

    So, jetzt aber genug Off-Topic, bitte wieder zum Thema zurück. :tongue:
     
    #7
    Dirac, 21 Juli 2005
  8. whitewolf
    Verbringt hier viel Zeit
    729
    101
    0
    nicht angegeben
    Das Ding nennt sich auch Stabfeuerzeug:


    [​IMG]

    Und wenn Du wirklich was gegen diese Angst machen willst, dann empfehle ich Dir, so ein Ding zu kaufen. Sollte es beim Grillzubehoer geben.

    Es ist genau so wie Ginny geschrieben hat: Es hilft nur der harte Weg. Die Therapien bei anderen Aengsten (Flugangst, Spinnenangst etc.) sehen auch so aus, dass man die Leute mit Situationen konfrontiert, vor denen sie Panik haben.

    Wenn Du also mit einem normalen Feuerzeug keine Kerze anzuenden kannst, dann probiers mal damit. Und dann halt Sachen machen, die an der absouten Grenze zu dem liegen, was Du noch gerade so hinbekommst.

    Z.B die brennende Kerze hochheben, falls das ein Problem sein sollte.

    Dann gibt es ja diese extra langen Streichhoelzer. Wenn Du keine normalen anzuenden kannst, dan probiers mal damit. Und dann moeglichst lange brennen lassen. Immer wieder. Jeden Tag ein bisschen laenger.

    Du kennst die Situationen, die Dir Angst bereiten. Da musst Du Dich rantasten. Stueck fuer Stueck.

    Ich denke, es gibt keinen anderen Weg, als den harten.

    Wenn Du es schaffst, einen Finger mit sehr maessiger Geschwindigkeit quer mitten durch eine Kerzenflamme zu fuehren, bist schon sehr weit. Man spuert dabei naemlich gar nichts!


    Ob die Phobie eine Ursache hat? Keine Ahnung. Warum haben einige Flugangst, andere nicht. Manche wuerden eher einen Liter Jauche trinken, als sich in eine Achterbahn zu setzen. Ist halt so.
     
    #8
    whitewolf, 22 Juli 2005
  9. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Aaaah, jetzt weiß ich, was ihr meint-die kenne ich und meine sogar, so ein Teil schon bei meinen Eltern rumliegen gesehen zu haben. :schuechte Stand ich wohl ein wenig auf der Leitung...

    *g* Glaubst du echt, ich benutze Kerzen? :grin: Und wenn ich mal bei irgendwem in die Verlegenheit kommen sollte, eine Kerze anzünden zu müssen, dann müsste ich schon Glück haben, dass der gerade so ein Teil hat... :eek4:

    Nö, kein Problem, da genügend großer Abstand und da die Flamme den Docht ja nicht verlassen kann.

    Das brennen lassen wäre nicht mal so problematisch (zumindest bei den langen Streichhölzern, die könnte ich wohl bis zur Mitte oder so brennen lassen-aber die kurzen, das traue ich mich nicht). Richtig Angst macht mir da das Anzünden des Streichholzes: Es zischt, die Flamme schießt hoch und ich würde das Ding sofort weit weg schmeißen aus Angst, das gerät total außer Kontrolle und die Flamme erfasst meine Hand. Ich weiß zwar, dass das eigentlich nicht passieren kann, aber dennoch würde ich das nicht schaffen. :schuechte Wenn das Ding erstmal ruhig vor sich hin brennt, dann wäre es viel einfacher. (Beim normalen Feuerzeug ist es die große Nähe zur Flamme, die mir Angst bereitet.)

    Stimmt wahrscheinlich-aber das ist schwer, sich da zu überwinden...

    No way! :eek:

    Wie ursprünglich schon mal erwähnt, ist für mich dieser unerklärlich massive Ekel vor Verbrannten etc. irgendwie beunruhigender-kann ja immer mal in einem Film oder so (siehe z.B. StarWars Episode III) unerwartet auftauchen, man kann das nicht vermeiden. :geknickt: Und dass mich sowas dann tagelang verfolgt und ich das ständig in Gedanken vor mir sehe, das ist eben so scheiße daran-und mir einfach unerklärlich. :grrr:
     
    #9
    Dirac, 22 Juli 2005
  10. Klampfenmann
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Single
    Ist das vielleicht ein Kindheitsproblem? Kenne das auch, das man Sachen die einen als Kind getroffen haben danach lieber meidet. Habe mal Spaghetti mit Hackfleischsoße (wie heißt die?) gegessen und danach gereiert, hab dann jahrelang geweigert Hackfleisch zu essen.
    Hatte als Kind mal die Hand auf der Herdplatte, deswegen bin ich besonders mit heißen Sachen übervorsichtig, vielleicht hast du als Kleener ja mal was schockendes erlebt. Weiß noch hab mit 7 oder 8 mal ein Bonbon ausversehen runtergeschluckt und ist dann im Hals stecken geblieben... :eek: :eek: :eek: hab bis heute Schiss dass das nochmal passiert, kaue immer als ultraklein und Bonbons lutsch ich zwischen Kiefer und Backe.
     
    #10
    Klampfenmann, 22 Juli 2005
  11. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Das sagte ich doch schon, dass da nix war-zumindest nicht, dass ich wüsste.

    Gibt aber was anderes, wo das klar auf ein Kindheitserlebnis ähnlich wie die von dir genannten Sachen zurückzuführen ist: Als ich so 4 oder 5 war bin ich mal alleine im Aufzug gewesen (war bei meinem Kinderarzt, der war im 3.Stock), weil meine Mutter irgendwie nicht mehr rechtzeitig reinkam. Das war auch irgendwie ein ziemlicher Schock und ich hab mich bis vor vielleich 1-2 Jahren nicht getraut, alleine Aufzug zu fahren. :schuechte Irgendwann hab ich es aber doch gemacht-und hab jetzt überhaupt kein Problem mehr damit, so als wäre da nie eins gewesen. :gluecklic

    Außer dass ich als Einjähriger oder so mal mitten auf eine heiße Glühbirne draufgepatscht habe (weiß ich nur von den Erzählungen meiner Eltern, dran erinnern kann ich mich natürlich nicht), war da nix-und das hat ja mit Feuer nix zu tun. :ratlos:
     
    #11
    Dirac, 23 Juli 2005
  12. LadyMetis
    LadyMetis (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.372
    123
    3
    Verheiratet
    Ich denke wie bei allen Phobien hat der Grund irgendwo seinen Ursprung beispielsweise in der Kindheit und du weißt es nur nicht.
    Eine Lösung wäre das vielleicht ein Therapeut der was mit Hypnose versucht.
    Aber du bist nicht der Einzige: ich habe zwar keine Angst vor Feuer, dafür aber vor Menschenmassen (Demophobie) und ich weiß auch nicht wo es herkommt.
     
    #12
    LadyMetis, 23 Juli 2005
  13. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    Zum Therapeuten gehen will ich eigentlich nicht-wäre mir peinlich und ich würde ein wenig meine Selbstachtung verlieren. (Das muss niemand verstehen, aber ist so.) Und Hypnose müsste man eh selbst bezahlen, oder? Und damit sieht es bei mir auch schlecht aus...

    Was mir noch eingefallen ist: Ich kann den Geruch von angebranntem Essen auch gar nicht abhaben und muss dabei fast kotzen. Weil es mich vielleicht doch an irgendwas erinnert, was mal vor langer Zeit war? Ich blick da nicht mehr durch... :grrr:
     
    #13
    Dirac, 24 Juli 2005
  14. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    ja, die Angst war bei mir schon vorher da. Das weiß ich so genau, weil ich mit sieben jahren umgezogen bin und wir erst ab da den Ofen hatten,. Ich kann mich aber schon erinnern, dass ich bereits im Kindergartenalter Angst vor Feuer hatte. Ich habe übrigens noch zwei andere Phobien, die bereits im Kindergartenalter vorhanden waren, den Auslöser kenne ich ebensowenig wie beim Feuer. Ich gehe einfach davon aus, dass es irgendwelche Vorkommnisse gab, die meine Eltern nicht mitbekommen haben (und mir deshalb nichts davon berichten konnten) und an die ich mich nicht mehr erinnern kann, die aber dafür verantwortlich sind. Wer weiß, was mir als Zweijährige alles so passiert ist. ;-)

    Beim Streichholzanzünden ist meine große Angst, dass das Streichholz abbricht (schon passiert) und brennend auf den Boden fällt und irgendwas entzündet. Die Angst ist aber auf jeden fall mit den Jahren kleiner geworden, auch weil ich mich immer wieder daran geübt habe, und ich komme im Alltag klar. Deswegen plädiere ich immer dafür, dass man versucht, sich schrittweise der Angst zu nähern (z.B. Streichholz über Wasser anzünden und sowas). :smile:
     
    #14
    Ginny, 25 Juli 2005
  15. Dilara-Zoé
    Verbringt hier viel Zeit
    341
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab auch Angst vor Feuer, es kostet mich eine ziemliche Überwindung, Streichhölzer oder ein Feuerzeug zu entzünden.

    Aber wenn das bei dir so extrem ist, wieso machst du keine Therapie?Ich z.B. hab panische Angst vor Spinnen und werde eventuell auch mal was dagegen tun.
     
    #15
    Dilara-Zoé, 25 Juli 2005
  16. illina
    illina (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.420
    121
    0
    vergeben und glücklich
    also ich hatte das als Kind auch ganz schlimm .. es durfte kene Kerze im Raum sein wo ich war und irgendwann war das plötzlich weg .. leider kan ich dir nicht mal mehr sagen wodurch .. ich habe immer noch viel respekt vor feuer aber ich mache kerzen an und auch an einen Kamin setze ich mich etc ..
     
    #16
    illina, 25 Juli 2005
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab einigermaßen Angst vor Feuer. Beispielsweise kann ich mir nicht vorstellen, in einer Wohnung zu wohnen, die zu weit vom Erdboden entfernt ist, als dass ich aus dem Fenster springen könnte, sollte es mal brennen (im Moment bin ich im Erdgeschoss). Ich hab totale Panik bei rußenden Kerzen. Grillfeuer finde ich toll - aus einer Entfernung von wenigstens 3m, näher hab ich Angst, meine Haare könnten Feuer fangen.

    Vor Streichhölzern hab ich eigentlich nicht so richtig Angst, nur, dass sie abbrechen könnten, runterfallen und was anderes entzünden. Das geht bei Feuerzeugen ja aber nicht, wenn ihc meinen Finger wegnehme, gehen sie von selbst aus. Streichhölzer gibts jetzt also bei mir daheim keine mehr. Ich lasse auch nie eine Kerze länger allein im Zimmer, und schon wenn ihc nur geschwind in die Küche gehe, hab ich ein mulmiges Gefühl... :eek4:

    Hab aber auch keinen blassen Schimmer, wo das herkommt. Einmal hatten wir nen Tischdeckenbrand, den ich gesehen hab, weil ich dachte, die Kerze rußt und panisch losgeschrien hab, und erst dann hat meine Mutter gesehen, dass die Tischdecke brennt. Da hatte ich die Angst ja aber schon, sonst hätt ich wegen ner rußenden Kerze ja nix gesagt...
     
    #17
    SottoVoce, 25 Juli 2005
  18. Dirac
    Dirac (34)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    793
    113
    33
    Single
    An sowas denke ich wiederum nicht-und sofern man nicht gerade barfuß ist, kann man das ja gleich wieder durch Drauftreten ersticken. :zwinker:

    So extrem ist es ja nicht (vor allem im Vergleich zu SunnyBee85 :eek: ), sind ja irgendwie nur bestimmte Situationen, die Angst hervorrufen und andere wieder nicht. Und wegen Therapie, siehe meinen letzten Beitrag.

    PS: Bin ich hier eigentlich echt der einzige Mann mit diesem Problem, oder trauen sich die anderen nur nicht, das zuzugeben? :tongue:
     
    #18
    Dirac, 25 Juli 2005
  19. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hatte FRÜHER wirklich große Angst vor Feuer.
    Ich konnte nächtelang nicht schlafen, weil ich angst hatte das haus könnte anfangen zu brennen und ich würde es nicht merken weil ich schlafe.

    Das ging etwa bis zum 10ten Lebensjahr so.

    Danach sah ich das ganze recht neutral.
    Aber auch das hat sich wieder verändert.

    HEUTE finde ich Feuer faszinierende!
    Mache Leidenschaftlich gerne Feuer oder habe gerne Kerzen usw um mich.
    Ich könnt stundenlang im Keller sitzen und aus Schwarzpulver und Feuerzeugbenzin + andere Zutaten kleine hübsche Dinge bauen :schuechte

    Manchmal überkommt es mich :bandit:

    Warum es sich so verändert hat? Ich weiß es nicht!

    Jetzt aber zu dem eigentlich Problem.
    Ich denke du / ihr solltest dir häufiger klarmachen, wie beherrschbar das Feuer ist, mit dem du in deinem Leben bisher in berührung gekommen bist und kommen wirst (es sei denn du bist feuerwehrmann^^)

    Wie du schon erwähnt hast.
    Bricht ein Streichholz ab und fällt auf den Boden ist es absolut kein Problem eben kurz drauf zu treten -> das wars.

    Oder beim entzünden des Streichholz:
    Dieses "zischen" und "explodieren" ist ja nur in einem eindeutig beschränkten Bereich möglich, es besteht absolut keine gefahr für deine hände oder ähnliches, diese Flamme KANN nicht näher kommen.

    Das Feuer im Alltag ist BEHERRSCHBAR!

    Egal ob kamin, kerze oder sonstiges.
    Selbst ein brennendes Haus ist ist in gewisser Weise zu kontrolieren. Schwieriger wird es erst ab dem 3. Stock.

    Holz kann brennen, Kunstoff kann brennen, Metall und Stein stellen kleinere Probleme dar. Und genau das ist in der Wohnung anzutreffen, somit ist in groben zügen zu erkennen was im falle eines Brandes der beste Fluchtweg ist.
    Oder vllt. hilft es ja gegen die Angst 1-2 Feuerlöscher is die Wohnung zu stellen! Schaden kann es nicht!

    Auch wenn man sich mal verbrennt, egal ob an heißen Motorteilen, Ofenblechen, Streichhölzern (was nur passiert wenn mans übertreibt mit dem brennen lassen) Kerzen oder sonstigem.
    Es sind keine gefährlichen Verletzungen, dafür sind sie einfach nicht stark und groß genug. Kühlen und gut!
    Es ist nicht gefährlicher als sich den Zeh zu stoßen oder beim Gurken-schneiden abzurutschen. Das passiert jedem mal!

    Also, möglichste ojektiv denken!
    Feuer ist schön, warm, wichtig (Elektrizität, Sonne, Licht, Motoren, Wärme,...)

    greetz
     
    #19
    zartbitter, 26 Juli 2005
  20. User 39302
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht, ob es dir hilft..
    aber sagt dir NLP etwas? Damit soll es möglich sein eine Phobie in einer Viertelstunde zu heilen. Kannst dich ja mal etwas informieren. :smile:

    Greetz,D
     
    #20
    User 39302, 26 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.