Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Qäult ihr euch beim Sport?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von Bruce87, 1 Mai 2007.

  1. Bruce87
    Bruce87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    Verlobt
    Wie siehst bei euch mit Sport aus?
    Lauft ihr bei dem schönen Wetter schon auf Hochtouren oder liegt ihr immer noch auf der Couch:angryfire ?

    Was ich eigentlich wissen wollte: Wie weit geht ihr?
    Bisihr anfangt zu schwitzen? Bis es ein wenig schmertzt? Oder doch bis jeder Muskel brennt und ihr euch kaum noch auf den Beinen halten könnt?

    Bei mir ist es so: Ich liebe den Rausch, denn man bekommt, wenn man gegen seinen Schmerz kämpft. Am schönsten ist es, wenn der Wille den Körper besiegt und man fast schmerzlos ist.
    Obwohl ich mag den Schmerz, zeigt einem das man nicht aus Watte ist und gibt mir persönlich das Gefühl erst richtig intensiv zuspüren, dass ich lebe :smile:. Sei es beim Laufen, im Fitnesscenter oder beim Football-Training, an die Grenze zukommen ist echt ein schönes Gefühl, und wenn man diese dann auch noch überwindet, ist es einfach unglaublich wie gut man sich fühlt ^^.

    Scheut ihr den Schmerz?
    Was sagt ihr?
     
    #1
    Bruce87, 1 Mai 2007
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich mag den Schmerz nicht und je nachdem würde ich dann gerne aufgeben, allerdings kommt es darauf an, was ich gerade für eine Sportart mache.

    Habe ich ein Badmintonturnier, versuche ich gegen den Schmerz anzugehen und das Beste zu geben, da gefällt es mir irgendwie bis an seine Grenzen zu kommen aber beim Radfahren bergauf überhaupt nicht, da würd ich am Liebsten sofort aufgeben :grin:
     
    #2
    User 37284, 1 Mai 2007
  3. desh2003
    Gast
    0
    Ja klar, der innere Schweinehund braucht ganz mächtig Dampf. Alles machbar, solang es nicht zu einer langfristigen, dauerhaften Schädigung führt.
    Aber Grenzerfahrung: Ja, bitte...
    Off-Topic:

    Wie war das in der Baumarkt Werbung:
    Schmerz ist Schwäche, die den Körper verlässt.
     
    #3
    desh2003, 1 Mai 2007
  4. Batrick
    Batrick (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.276
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich liebe es eigentlich, mich richtig auszupowern. Gab schon Trainings, da dachte ich, wenns noch ne Minute länger geht, kippe ich um, so schwindlig und fertig war ich.

    Aufgeben tu ich nur, wenn ich wirklich absolut nicht mehr weiter kann.
     
    #4
    Batrick, 2 Mai 2007
  5. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ja, ich schinde mich gerne, wenn auch nur in gewissen Grenzen.

    Wer noch Motivation braucht:
    paintrainer.de
    selberindiefressehauen.de

    :-D
     
    #5
    Miss_Marple, 2 Mai 2007
  6. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Ich geh ja immer joggen, und versuche dabei so gut es geht an meine Grenzen zu stoßen. Also jedes mal quasi ein bisschen mehr, das baut Frust und Aggressionen ab und tut am Ende richtig gut.
    Gestern war ich fast fertig und hab am Ende dann nochmal richtig Gas gegeben.
    Danach war ich irgendwie high.
     
    #6
    envy., 2 Mai 2007
  7. anonymous_user
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    91
    0
    Verliebt
    Ich geh zwar nicht "joggen", quäl mich aber trotzdem fünfmal wöchentlich bis zum Vergasen. Macht Spaß und danach fühlt man sich einfach super :zwinker:
    Aber wie kann man Joggen eigneltich in Verbindung mit Qualen bringen?
    Ich glaub hier hat noch keiner Atemkniebeugen oder HIIT ausprobiert :grin:

    Ach ja, sv.freeware, um high zu werden muss man sich nicht extra quälen :grin:
     
    #7
    anonymous_user, 2 Mai 2007
  8. User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    ich hasse laufen irgendwie :grin: und da ich im sommer immer fußball spiele ist es für mich eine qual :grin: Aber damit meine Mitspieler nicht immer meckern muss ich ja trotzdem laufen :smile: obwohl ich auch so nichtmal schlecht bin :zwinker:
     
    #8
    User 16687, 2 Mai 2007
  9. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Wenn ich Fußball spiele, kenn ich keine Schmerzen. Die kommen erst hinterher :zwinker:
     
    #9
    User 15499, 2 Mai 2007
  10. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Joggen vielleicht weniger - aber es braucht kein spaciges HIIT, um ein bisschen blau zu werden beim Sport. Normales, klassisches Intervalltraining oder ein fröhlicher Tempodauerlauf macht mindestens die gleichen Schmerzen.
    Oder die letzten Kilometer eines Marathons nach 180km auf dem Rad - da biste auch nicht mehr schnell, aber die Schmerzen sind grenzwertig.
    Wenn wir hier grad bei "Alles Luschen außer mir, nur mein Sport tut weh" sind... :-p
     
    #10
    Miss_Marple, 2 Mai 2007
  11. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    WENN ich Sport mache (was höööchst selten vorkommt), dann quäle ich mich.:cool1:
     
    #11
    User 50283, 2 Mai 2007
  12. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Ich quäle mich und andere, dass is das schöne am trainer sein hehe.

    Ich gehe immer bei jeder sportlichen Aktivität an meine Grenzen, sei es das Kräftigungsprogramm, Ausdauerlauf oder sonstige Sperenzien. Ich bins aber auch schon gewohnt beim Sport schmerzen zu haben, zwangsläufig beim Kampfsport so. Ich würde es persönlich langweillig finden nur mal eben zu "laufen", wenn muss man schon seine eigene Grenze überwinden. Gibt nichts besseres wenn man den Punkt erreicht hat in dem jeder Schmerz aufhört und man nur noch Lestung bringen kann. Ich finds persönlich auch sehr spannend diesen Punkt immer länger aufrecht zu behalten.

    Die schlimmste Anstrengung hatte ich bei meiner Dan Prüfung. 1:45 Std konstant ohne Pause schmeisen, hebeln usw. das geht sehr ins gemüt. Ich brauchte erstmal 30 Min um wieder runterzukommen, aber geil wars auf alle Fälle :grin:

    mfg
     
    #12
    Sit|it|ojo, 2 Mai 2007
  13. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Irgendwann kommt man bei jedem Sport (naja...bei Schach vielleicht nicht) an eine Grenze wo man sich überlegt weiter zu quälen oder aufzugeben.
    Wenn man dann den inneren Schweinehund besiegt ist es ein tolles Gefühl.
    Ich hab am meistens die Übungen zum warmmachen gehasst, obwohl ich mich danach immer richtig fit gefühlt hab :ratlos: Und man staune wie gelenkig man sein kann, wenn man das durchzieht :zwinker: Das Training danach war dann eher entspannend, zwar anstrengend aber nicht mehr schmerzhaft oder quälend.
     
    #13
    User 67627, 2 Mai 2007
  14. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Genau.

    Beim Joggen oder auf dem Laufband laufe ich immer die Zeit, die ich mir vorher vorgenommen habe, egal, wie fertig ich bin.

    Bei Muskelübungen allerdings hör ich auf, wenn es zu arg schmerzt, damit hab ich mir schon einiges kaputtgemacht. :geknickt:
     
    #14
    User 12900, 2 Mai 2007
  15. Djinn
    Djinn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    Meine Übrungen hören meist mit Muskelversagen auf. Danach ordentlich dehnen, dabei entstehen auch echt höllische schmerzen.
    Meist schwitz ich wie ein Irrer ohne Ausdauersport betrieben zu haben.
     
    #15
    Djinn, 2 Mai 2007
  16. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Du hast wohl noch nie richtig Schach gespielt :rolleyes: :kopf-wand
     
    #16
    User 15499, 3 Mai 2007
  17. columbus
    columbus (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    2
    Single
    Bis mich die kraft einfach verlässt, beim schwimmen bin ich meisst kurz vrom absaufen :grin:
    Deswegen sollte man sport immer zuzweit machen
     
    #17
    columbus, 3 Mai 2007
  18. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Ich meinte ja auch körperliche Qualen und nicht geistige :zwinker:

    Off-Topic:
    spiele im Übrigen wirklich kein Schach :schuechte
     
    #18
    User 67627, 3 Mai 2007
  19. User 15499
    Verbringt hier viel Zeit
    343
    113
    32
    nicht angegeben
    Das merkt man, denn Schach ist nicht nur geistig anstrengend, sondern sehr wohl auch körperlich! Wenn man wirlich leistungsorientiert auf einem hohen Niveau spielt, hat man einen Puls etc wie ein Leistungssportler im Bewegungssport Ich verlier auf einem einwöchigen Turnier schon mal locker einige Kilo, ohne daß ich hungere. Ich esse eher noch mehr, weil der Bedarf höher ist.

    Und die ungesunde Körperhaltung ist tatsächlich eine Qual. Deshalb haben wir auch alle Rückenprobleme :grin:

    Aber recht hast du schon, es ist mehr Streß als quälen der Muskeln :zwinker: Ich mags nur nicht, daß alle Leute immerzu Schach als Gegenbeispiel nehmen, um zu zeigen, daß etwas anderes besonders anstrengend ist :zwinker:
     
    #19
    User 15499, 3 Mai 2007
  20. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Mag sein, aber war trotzdem ne ganz nette Erfahrung.
     
    #20
    envy., 9 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Qäult euch beim
Riot
Lifestyle & Sport Forum
25 September 2016
81 Antworten