Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rückfall! Es ist so erlösend!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Dagius, 15 März 2005.

  1. Dagius
    Dagius (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Leute bitte helft mir.

    BITTE! Ich weiss nicht mehr was tun.

    I hatte es bereits geschafft. hab über 10 Monate nicht mehr geritzt.

    Doch jetzt....es geht mir zu tiefst scheisse. I mag nicht mehr. Und nun? Ich hab mir seit letzten Freitag wieder ein M, I, 8 und ein A geritzt. M und 1 sind relativ klein (ca 3 cm.) abr die anderen beiden bedecken den ganzen Arm.

    Ich weiss nicht mehr was tun!! Bitte!! Es tut so gut. Es ist so erlösend! Wie soll ich das unterdrücken? Wenigstens hier spüre ich noch, dass ich ein Mensch bin. Wenn ich mir das mache....

    Es kommt noch schlimmer. Die Frau, die ich über alles liebe, ist letzten Samstag im Ausgang, als ich meinen Pullover auszog (aus versehen, ich hatte vergessen was ich am Arm habe...) heulend hinausgerannt.
    Als ich ihr nach bin, hab ich erfahren, dass ein sehr guter Freund von ihr gestorben ist, weil er sich fälschlicherweise die Pullsader aufgeritzt hat!

    Seitdem hab ich nur no Tränen in den Augen. I wollte sie nicht verletzen! ICH WOLLTE DAS NICHT! Vorallem gibt sie sich die Schuld an allem. Bitte helft mir!

    Es ist so schwer. Genau jetzt würde es so schön sein, eine Messerklinge in meinem Arm zu spühren....

    Bitte!
     
    #1
    Dagius, 15 März 2005
  2. Jack80
    Jack80 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    810
    101
    1
    nicht angegeben
    oh mein gott das glaub ich jetzt echt nicht, an deiner stelle würde ich mich sehr schnell um hilfe kümmern !!!
     
    #2
    Jack80, 15 März 2005
  3. zartbitter
    zartbitter (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    495
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Woah, ihr ehemaliger Freund muss ja schon reichlich dumm gewesen sein, wenn ich das mal so direkt sagen darf....

    Sich die ritzen, dann nicht mal wissen wo genau man sich eigentlich ritzt, die Gefahren nicht kennen, und dann nicht mal zum Arzt wenn du Pulsader auf is... sry für mein Direktheit...


    So jetzt mal was anderes, und zwar Hilfe.

    Möglichkeit 1: Professionelle Hilfe, sicherlich ne Überwindung.

    Aber mal ne andere Richtung. Du schreibst "merken das du noch lebst". Hat das jetzt speziel mitm Messer was zu tun, oder mit Schmerz generell?

    Im Endeffeckt benötigst du ja einfach nen Ventil, wenn ich das richtig verstehe.
    Schon mal an Sport gedacht, als in genau dem Moment in dem du dich ritzen willst?

    Einfach laufschuhe an und RENNEN, und damit mein ich richtig Rennen, bis nicht mehr geht, bis das Atmen schmerzt...
    Meinst nicht sowas wäre ne alternative? Gesünder wärs allemal, und könnte halt auch helfen davon los zu kommen.

    Ähnlihces geht türlich auch mitm Bike usw...


    MfG
     
    #3
    zartbitter, 15 März 2005
  4. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    1. Zum Arzt! Unbedingt Hilfe holen - allein schafft man sowas normalerweise nicht.
    2. Sport machen wenns dir mies geht. Irgendwas, was dich total auspowert, wie laufen, radfahren, nen Boxsack maltretieren,...
    3. Mit deiner Freundin reden, reden, reden und noch viel mehr drüber reden.
     
    #4
    Touchdown, 16 März 2005
  5. wildchild
    wildchild (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    865
    101
    0
    nicht angegeben
    Sowas darfst du nicht unterschätzen. Zieh' lieber fachmännische Hilfe
    zu Rate, glaub' mir, das it das beste für dich...
     
    #5
    wildchild, 16 März 2005
  6. Illos
    Illos (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    Single
    Hab mit sowas auch viele Erfahrungen gemacht... Lass dich einweisen... Hört sich fies an aber da wird einem geholfen... oder ruf Hilfehotlines an da sind immer Menschen die dir zuhören... diese nummern sind auch umsonst... Naja... sonst Psychiater... Alleine ist es sehr schwer weg zu kommen.. es gibt zeiten da denkt man man hat es geschafft aber es holt ein wieder ein deswegen zu einem profi!
     
    #6
    Illos, 16 März 2005
  7. Antares
    Gast
    0
    Fälschlicherweise die Pulsadern aufgeritzt?

    Habe ich nicht in meinem erste Hilfe Kurs gelernt, dass das kaum geht? Da muss man sich unter die Sehnen die Adern aufschneiden, das schafft man kaum.
     
    #7
    Antares, 16 März 2005
  8. BlackSun
    BlackSun (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    Meine 1. Freundin hat geritzt. Und ich hab Zivi in ner Psychiatrie gemacht und ein bisschen was von der "professionellen" Seite mitbekommen. Hab immernoch ne Sonderausgabe einer selbstgemachten Zeitung von den Leuten aus der Kinder- und Jugendpsychiatrie hier, mit dem Sonderthema Ritzen.

    Was ich sehr krass finde, dass du das als Junge machts. Ich glaube die große Mehrheit sind Mädchen.

    Aber ich kann die Begründungen zum Teil sogar echt verstehen. Und es tut mir so leid.

    Also, medizinisch gesehen heißt das "Borderline Syndrom", und du kannst mal bei Google nach "ICD10 F60.31" suchen, das ist die Diagnose davon. Selbstverletzung ist halt ein Haupt-Symptom davon.

    Was du tun kannst, weiß ich nicht. Alle sagen immer direkt, man soll zum Arzt gehen. UND DAS IST AUCH RICHTIG. Professionelle Hilfe ist das beste. Und bei dir WIRKLICH.

    Nur ist das Hauptproblem, dass du vielleicht nicht zum Arzt gehen willst, oder dich nicht komplett in seine Hände gibst. Bis das totale Vertrauen aufgebaut ist, wirst du evtl. ein paar Anläufe brauchen. Aber versuch es.

    Frage: Kennst DU SELBST die wahren Gründe? Oder lügst du dir was vor?

    Es hat meistens in irgendeiner Art mit Aufmerksamkeitssuche zu tun.



    Also mir ist aufgefallen, dass es meistens Emotionen sind. Klar, unkontrollierte Emotionen halt. Stimmt das? Bist du sehr emotional? Machst du dir viele Sorgen und Gedanken? Kannst du nachts gut schlafen?
    Vielleicht brauchst du eine Art, Dinge rauszulassen.
    Gedichte schreiben, Bilder malen, Sport treiben, Musik machen? Kreativ werden, etwas produzieren? Dich beanspruchen (beim Sport)?


    Was weiß ich. Ich finds sehr hart auf jeden Fall. Vielleicht schaffst du es, dir selbst eine Hemmschwelle aufzubauen? Prinzipien zu setzen?
    Jeder Mensch braucht seine Droge. Vielleicht trinkst du lieber ein Bier anstatt zum Messer zu greifen? Rauchst dir eine? Zockst ein Spiel? Guckst nen Porno?
    Aber Sport und dich auspoweren is glaub ich ECHT am besten!

    Nur so brainstorming.........
     
    #8
    BlackSun, 16 März 2005
  9. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Alter, mit so etwas ist nicht zu spassen! Wir können Dir keine Hilfe geben, wir können Dich nur stützen auf dem Weg aus diesem Tal. Du mußt Dir Hilfe holen. Wenn Du noch nichts in dieser Richtung unternommen hast, dann gehe sofort zum Hausarzt - er wird Dir den weiteren Weg ebnen. Gerade das mit dem Ritzen hat meist sehr tiefe Wurzeln.
    gucke mal bei www.psychiatrie.de/startseite, da wird sehr viel informiert. Gerade weil Du sagts, Du fühlst/spürst eine Erleichterung beim ritzen. Es ist angenehm wenn das Blut fließt, aber es ist der erste Schritt in falscher Richtung. Wirf den Anker und suche Dir hilfe - wir können mit Dir diskutieren, wir können Dir Meinungen und Sichtweisen geben, aber diese Krankheit können wir Dir nicht nehmen. Da müssen Profis ran - nur die haben das Potential Dir richtig zu helfen.

    Versuch den Mut aufzubringen und zum Arzt zu gehen - alleine wird es ein Kampf gegen Windmühlen!
     
    #9
    smithers, 16 März 2005
  10. Dagius
    Dagius (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Gute Morgen zusammen

    Heute ist es ein Pentagramm mehr...

    Sport? Soll ich euch einmal sagen, was ich an Sport treibe?
    Montag: 2. Stunden Krafttraining
    Dienstag: 2 Stunden Volleyballtraining
    Mittwoch: 2 Stunden Krafttraining
    Donnerstag: 2 Stunden Krafttraining
    Freitag: 2 Stunden Volleyballtraining
    Samstag: Fast immer Volleyballmatches
    Sonntag: 2 Stunden Volleybal-Förderungstraining

    Sprich, ich treibe jeden Tag 2 Stunden Sport.
    Das kommt aber auch davon, dass ich 9 Jahre lang als fett galt. I hatte keine wirklichen Freunde wegen dem usw....

    Meine Gründe kenne ich. Meine Familie spielt auch eine grosse Rolle. Mein Vater wollte sich wegen seiner Depression bereits selbst umbringen. Meine Schwester ist vor einigen Wochen mit dem Auto über eine Eisfläche gerutscht und 15 Meter in die Tiefe gefallen. Seither lag sie 1 Woche im Koma und, obwohl sie jetzt wieder wach ist, ist sie nicht wirklich ansprechbar.
    Dann die komplizierte Geschichte mit meiner Freundin. Das erzähl ich aber nicht.

    Ich will nicht zum Doktor. Der erzählt es noch meine Eltern! Ausserdem haben mir schon viele gesagt, dass es krank ist. Ich kanns nicht mehr hören!!! Ich wills nicht mehr hören! Ausserdem hab ich kein Vertrauen. Ich vertraue keiner Person die ich kenne zu 100%. Wieso? Damals, als mein Vater sich umbringen wollte wegen der Depression (1.5 Jahre her), hatte ich gerade Abschlussprüfungen in der Schule usw. Ausserdem schien sich zwischen mir und meiner damaligen besten Freundin was anzubahnen.
    Als ich auf dem Schulplatz zusammenbrach, sah ich die Wirklichkeit. Keiner meiner "Freunde" half mir. Meine beste Freundin sagte nachher zu mir, dass es nichts geben könnte, weil ich zuviel eigene Probleme haben würde.
    Somit war ich allein. Im Stich gelassen von den Leuten, welchen ich 5 Jahre lang vertraute.
    Heute gibt es Leute, die für mich da sind. Ich merke, dass ich denen nicht egal bin. Leider kann ich mich nicht mehr dazu überwinden, jemandem voll und ganz zu vertrauen.

    Soviel zu meiner Geschichte. Und diese Gründe sind wahr. Ich bilde mir das nicht nur ein.

    Ich will es alleine packen. Ich möchte kein grosses Thema daraus machen!
    Ich möchte mich nur ritzen! Es tut einfach so gut. All die anderen Sachen, die mich schmerzen, die mich beschäftigen, scheinen dann nicht mehr so negativ. Ausserdem spüre ich dann, dass ich Schmerzen erleiden kann, und es mich nicht umbringt. Es macht mich stark!!! Und es erlöst mich!!!

    Gruss
     
    #10
    Dagius, 16 März 2005
  11. Burzum
    Burzum (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    103
    1
    Single
    Es besteht immer noch die ärztlcihe Schweigepflicht!
    Natürlich kann der Arzt sagen, du wärest unmündig, oder nicht in der Lage, das ganze selbst in den Griff zu kriegen vom Kopf her, aber es ist doch besser, es zu versuchen!

    Ach ja, hör auf dir Vorwürfe zu machen, du bist an rein gar nichts schuld. Es hat sich leider so ergeben, daß es bei dir zu SVV kam, was du jetzt tun kannst, ist diese Sache zu akzeptieren: Du bist nicht schuld!
     
    #11
    Burzum, 16 März 2005
  12. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Meine Güte. Jeder Arzt ist an seine Schweigepflicht gebunden - von dem bekommen deine Eltern nichts mit. Meiner Meinung nach wäre es aber besser, wenn du auch mit deinen Eltern darüber sprechen würdest.
    Ich kann dir natürlich nicht vorschreiben, was du machen sollst, und natürlich könnte es unter Umständen sein, dass du da selbst rauskommst.
    So wie du dich hier gibst habe ich aber eher den Eindruck, dass du dir dein Leben verbaust, wenn du nicht mal mit einem Experten redest.
    Ich meine:"Du erzählst das ganze uns hier, wobei wir alles keine Psychologen sein (größtenteils wohl zumindest). Da wäre es doch viel logischer, zu jemanden zu gehen, der sich beruflich wirklich damit auskennt."
    Wenn dir das unangenehm ist zu deinem Hausarzt zu gehen (was ich nicht verstehen kann), dann geh doch zu nem Arzt im Nachbarort, das ist dann etwas anonymer.
    Deinen Freunden aus der Schulzeit kann ich gar nicht mal einen Vorwurf machen. Die sind auch keine geschulten Psychologen und kommen evtl deswegen auch nicht mit deinem Problem klar und das schreckt sie ab.
     
    #12
    Touchdown, 16 März 2005
  13. _-Domi-_
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    lass dir irgendwie helfen... such dir vielleicht nen menschen dem du vertraust... der dir helfen kann... und wenn dus schaffst such dir wirklich prof. hilfe... meine ex-freundin war auch so... und als guter rat... such dir hilfe...
     
    #13
    _-Domi-_, 16 März 2005
  14. thomas
    Gast
    0
    #14
    thomas, 16 März 2005
  15. Burzum
    Burzum (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    200
    103
    1
    Single
    Das einzige Manko wäre, wenn der Arzt den Patienten für unmündig erklärt, dann muß er die Erziehungsberechtigten informieren, da ind iesem Fall aber offenbar kein akuter Fall von Realitätsverlust oder ähnlichem vorliegt, dürfte das überhaupt kein Thema sein. :zwinker:
     
    #15
    Burzum, 16 März 2005
  16. [MK]
    [MK] (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    178
    101
    0
    Single
    Ich würd einfach mal zum Psychologen gehen, geh zum Hausarzt, sagst wies ist, der schreibt dir ne Heilmittelverordnung. Da is nix mit Pillen zu holen, du brauchst en Menschen, dem de was erzählen kannst und anscheinend haste den in deiner Umgebung net.
    Die Gehirndoktoren hamms da schon drauf.........
     
    #16
    [MK], 16 März 2005
  17. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #17
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 16 März 2005
  18. BlackSun
    BlackSun (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    Stimmt schon, sorry. Ich hab von der Diagnose an sich und der Behandlung nicht so viel mitbekommen, nur ne Menge Leute getroffen und immer die Dokumente kopiert und auch ein bisschen geredet.
    Und da war es halt meistens Borderline.
    Ich erhebe GAR keinen Anspruch, hier irgendwas richtiges gesagt zu haben... Hmm, deswegen hab ich auch so ein paar Fragen gestellt.
    Auf jeden Fall kam ich generell mit dem Thema SVV in Berührung. Naja. Aber das hilft ihm jetzt auch nicht weiter :-/
     
    #18
    BlackSun, 16 März 2005
  19. Dagius
    Dagius (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    104
    101
    0
    vergeben und glücklich
    M steht für meine Liebe. Es ist der erste Buchstabe des Vornamen der Frau die ich liebe.

    8 steht für meine 8 besten Freunde, die mich damals im Stich gelassen haben.

    A steht für die Angst, die ich habe.

    I steht für Imagination, die Vorstellung. Die Vorstellung daran, wie es war, als ich mich zwischen meinen Paps und die Türe stellen musste, damit er nicht abhaut und sich umbringt. Und im Hintergrund meine Mum und meine Schwester auf den Stühlen sassen und heulten.

    Das Pentagramm auf meiner Brust ist da, weil ich viel Metal höre. Auch Sachen wie "Cradle of Filth" und "Dimmu Borgier" usw.

    ...........

    Wie kann ich es verstecken? Meiner Mutter hätte heute morgen fast alles gesehen!
    Wieso? Weil ich am morgen in die Dusche bin, mich geduscht habe (wie jeden Morgen) und dann beim Duschen zusammengeklappt bin...
    Naja auch egal.

    Ich möchte es irgendwie alleine schaffen. Ich will mir selber beweisen, dass ich nicht "krank" bin. Das muss doch gehen!!!!
     
    #19
    Dagius, 16 März 2005
  20. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #20
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 16 März 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rückfall erlösend
schuichi
Kummerkasten Forum
12 November 2015
25 Antworten
markerazzi
Kummerkasten Forum
25 März 2011
17 Antworten
klatschmohn
Kummerkasten Forum
12 Juli 2009
18 Antworten