Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rückwirkende Gefahr bei Pillenvergesser und Packungsbeilage Lamuna

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Sunflower84, 8 April 2008.

Stichworte:
  1. Sunflower84
    Meistens hier zu finden
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Nachdem ich gestern am fünften Einnahmetag die Pille ca. 16 Stunden zu spät genommen hatte und am Tag davor Sex hatte, bin ich heute morgen gleich zum Frauenarzt und hab mir die Pille danach verschreiben lassen (obwohl er der Meinung war, es bestünde eigentlich keine Gefahr (?!?)).
    Und zwar hab ich das gemacht, weil ich aus dem Forum und auch aus den Packungsbeilagen der Valette und der Yasminelle weiß, dass bei Einnahmefehlern in der ersten Einnahmewoche auch GV, der in den 7 Tagen davor stattgefunden hat, nachträglich gefährlich werden kann.

    Wenn ich mich allerdings auf die Packungsbeilage der Lamuna 20 verlassen hätte, hätte ich diesen Schritt nicht getan.
    Denn da steht von rückwirkender Gefährdung rein gar nichts. Die Auskünfte bezüglich der Vorgehensweise bei Vergessern sind da generell sehr dürftig.

    Nun frage ich mich, wie das sein kann. Die Pharmakonzerne sichern sich doch normalerweise sehr ab und gehen mit den Aussagen in den Packungsbeilagen auf Nummer sicher. Wieso steht dann da nichts von oben beschriebenem Sachverhalt? Wenn ich die Pille danach nicht genommen hätte und schwanger geworden wäre, könnte ich die doch verklagen, oder?
    Also: Wieso schreiben die das nicht rein?
    Ist die Gefahr etwa so gering, dass sie es nicht für nötig erachten? Oder wie ist das?
     
    #1
    Sunflower84, 8 April 2008
  2. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    In gewisser Art und Weise steht es ja drin:
    Im Prinzip stehts ja drin. Das ist so allgemein gefasst, da kann man nichts dran rütteln. Also juristisch. Nur toll formuliert ist es nicht. Aber mir gefällt die gesamte Packungsbeilage nicht. Finde sie sehr unübersichtlich und unzufriedenstellend. Es fehlen ja auch Vergesser in den einzelnen Wochen. Es wird auch immer nur von zusätzlicher Verhütung für einen gesamten Zyklus gesprochen.
     
    #2
    Doc Magoos, 8 April 2008
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Die PB ist veraltet und auch sehr allgemein bzw. kurz gefasst, aber dass Pillenvergesser die Wirkung der Pille reduzieren, steht drin (hat DocMagoos ja zitiert).
    War also absolut richtig, dass du dir die PD geholt hast.
     
    #3
    krava, 8 April 2008
  4. Sunflower84
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.781
    148
    158
    Verheiratet
    Ok. Es steht drin, dass die Wirkung bei Einnahmefehlern nicht gewährleistet ist. Aber dass das auch für in der Vergangenheit liegenden GV gilt, steht so nicht drinnen. Zumindest nicht für so jemanden wie mich :zwinker:. Also ich konnte und kann das nicht rauslesen.
    Aber ihr habt wohl recht, dass diese allgemeine Formulierung es - aus juristischer Sichtweise - mit einschließt.

    Dankeschön für die Antworten! :smile:
     
    #4
    Sunflower84, 8 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rückwirkende Gefahr Pillenvergesser
Julian2
Aufklärung & Verhütung Forum
4 März 2016
12 Antworten
Bebop18
Aufklärung & Verhütung Forum
7 Dezember 2015
8 Antworten
Rabenprinzessin
Aufklärung & Verhütung Forum
9 Juli 2015
11 Antworten
Test