Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ramipril?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Miss Geschick, 12 November 2007.

  1. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich komm grad von der Ärztin und die hat mir gegen meinen zu hohen Blutdruck :ratlos: Ramipril verschrieben (der Wirkstoff heißt genauso wie das Medikament) und ich wollte mal fragen ob das sich mit der Pille (Belara) verträgt.
    Ich habe zwar schon die Ärztin gefragt aber die hat das mit dem Pc nicht richtig hinbekommen und meinte dann sie weiß es nicht genau...

    Wäre nett, wenn mir jemand von euch helfen könnte. :smile:


    lg Anna
     
    #1
    Miss Geschick, 12 November 2007
  2. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ist ein ACE-Hemmer, die haben keine Wechselwirkungen mit der Pille.
    Allerdings sollte man abwägen ob bei Bluthochdruck die Pille das geeignetste Verhütungsmittel ist.
     
    #2
    User 52655, 12 November 2007
  3. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke :smile:
    Das mit der Verhütung und noch einiges hat mir die Ärztin heute auch gesagt war eher unerfreulich das Gespräch :geknickt:
    Kann der Blutdruck denn auch von der Pille so ansteigen?
    Früher hatte ich eigentlich immer zu niedrigen Blutdruck und jetzt ist er zu hoch. Die Pille nehme ich jetzt schon mindestens zwei Jahre...
     
    #3
    Miss Geschick, 12 November 2007
  4. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Ja, kann er.
    Um rauszufinden, ob es an der Pille liegt, hilft nur absetzen.

    Wurden denn andere Ursachen abgeklärt? Also wurde mal ein Blutbild gemacht? Ultraschall?

    Ich habe zwar selber trotz Bluthochdruck die Pille weitergenommen, aber nur, weil die Ursache bekannt war. Nun, da diese behandelt wird, ist mein Blutdruck auch wieder normal, also ist es kein Problem.
    Wenn bei dir die Ursache nicht klar ist, würde ich sie in jedem Fall erstmal absetzen.
     
    #4
    User 52655, 12 November 2007
  5. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich war letztens da weil ich ständig Kopfschmerzen hatte und die Ärztin hat mich dann zum Kardiologen überwiesen der hat so ein Herzultraschall (?) gemacht und eine 24-Stunden Blutdruckmessung.
    Heute war ich dann bei meiner Ärztin wegen den Ergebnissen und sie meinte am besten soll ich abnehmen, aufhören zu rauchen und die Pille absetzen.
    Aber die Pille will ich nicht absetzen da ich froh bin was sicheres gefunden zu haben und mit dem Rauchen ist das sone Sache... ich wills eigentlich nicht nur ich merke selbst, dass es mir nicht gut tut und es wohl in Angriff genommen werden muss :geknickt:
    Und am Abnehmen war ich eh nur jetzt bin ich ein wenig im Stress und da hab ichs wieder schleifen lassen...
    Argh, das ist doch doof alles...
     
    #5
    Miss Geschick, 12 November 2007
  6. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Rauchen und Pille paralell ist sowieso Mist. Das sollte dir klar sein.
    Also erstmal die Kippen wegschmeißen. Das haben schon andere geschafft, das schaffst du auch.
    Abnehmen... kann ich nicht beurteilen, ich seh dich ja nicht :zwinker:

    Aaaber: Ich würde auf jeden Fall nochmal ein Blutbild machen lassen, um ggf die Ursache für den Bluthochdruck zu finden.
    Bei mir war es z.B. die Schilddrüse, es können auch die Nebennieren oder sonstwas sein.
    Ohne das abgeklärt zu haben würde ich auf eine rein Symptomatische Behandlung nicht eingehen. Wenn man keine klare Ursache findet ist es klar, dass das sein muss und dass es ggf auch allein am Gewicht, dem Rauchen und der Pille liegt. Aber vorher sollte man andere Sachen ausschließen.

    Ich weiß mittlerweile, dass es eben nicht an meinem Gewicht und der Pille lag, vielleicht ist es bei dir ähnlich.
    Aber das Rauchen solltest du auf jeden Fall lassen, egal was rauskommt. Schmeiß die Dinger am besten heute noch weg.
     
    #6
    User 52655, 12 November 2007
  7. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Mein letztes großes Blutbild ist noch nicht sonderlich lang her, da ich längere Zeit (drei Jahre) vegetarisch gelebt habe und dann Probleme mit dem Magen bekommen hab. Da wurde alles gecheckt und nichts organisches und auch keine Magelernährung festgestellt.
    Die Ärztin hat mir jetzt halt die Tabletten verschrieben und meinte ich soll so schnell wie möglich mein Leben umstellen und am besten jeden Tag Blutdruck messen.
    Dann in zwei Wochen soll ich mich nochmal melden, um abzuklären wie ich die Tabletten vertrage und so.
    Das mit dem Abnehmen will ich auch selbst da ich mich so nicht sonderlich akzeptiere. (1,77m 80kg -.-)
    Und die Schachtel Zigaretten wird auch meine letzte sein (sind eh nur noch drei drin) ich hatte vor einiger Zeit mal von ner Schachtel auf eine Zigarette am Tag reduziert nur nach der ersten Party wars das dann auch wieder. Ich bin zu inkonsequent. Aber immerhin hab ich nun einen Grund, den ich mir vorhalten kann wenns mal wieder schwierig wird durchzuhalten, denn mit 25 einen Schlaganfall zu erleiden war nicht unbedingt mein persönliches Ziel im Leben.
    Vorallem da auch meine Oma mit 50 (was ich als absolut nicht alt empfinde) an der Kombination Pille-rauchen-Bluthochdruck gestorben ist.
     
    #7
    Miss Geschick, 12 November 2007
  8. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    In der Hochdruckdiagnostik bringt ein Blutbild gar nichts. Da sind weder Schilddrüsenwerte drin noch Katecholamine.

    Ich gehe jetzt mal davon aus, dass der Blutdruck ausreichend abgeklärt worden ist (sprich Langzeitblutdruckmessung, EKG, Herzecho, TSH im Serum, Sono-Abdomen) und keine organische Ursache gefunden wurde; dann ist es nämlich ein idiopathischer Hochdruck so wie bei den allermeisten Hochdruck-Patienten.

    Die Pille macht keinen hohen Blutdruck (hab ich noch nie von gehört und habs eben auch nochmal nachgelesen; bei manchen Pillen steht bei den Nebenwirkungen sogar eine Hypotonie). Genausowenig ist die Pille grundsätzlich schlecht bei Bluthochdruck; auch die Thrombosegefahr ist durch den Hochdruck nicht erhöht. Durch Rauchen und Übergewicht allerdings schon! Deshalb solltest du auch jeden Fall abnehmen und mit dem Rauchen aufhören.

    Wie hoch ist dein Druck denn?

    Direkt am Anfang mit einem ACE-Hemmer reinzugehen halte ich für etwas forsch (auch wenn es da keine Interaktionen mit der Pille geben sollte). Normalerweise steht am Anfang der Hochdrucktherapie eine Gewichtsabnahme (ganz wichtig!!) und eine Lebensumstellung im Sinne von gesünderem Essen (salzarm!) und mehr Bewegung (bringt auch viel). Erst wenn das keinen oder nur unzureichenden Erfolg gebracht hat, beginnt man mit der medikamentösen Therapie. Eine weiterer Grund für Medis sind natürlich auch Patienten, die o.g. Dinge nicht umstellen wollen oder können. Allerdings sollte das bei dir mit 17 (!) ja noch möglich sein; immerhin ist die Hochdrucktherapie normalerweise eine lebenslange, das muss doch mit 17 noch nicht sein...

    Übrigens sind ACE-Hemmer keineswegs eine symptomatische Therapie.
     
    #8
    pappydee, 12 November 2007
  9. Miss Geschick
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    227
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ja die Ärztin meinte um die Umstellung komme ich nicht drumherum aber erstmal medikamentös umzu sehen obs überhaupt was bringt (oder so ähnlich).
    Wieso denn salzarm :eek: ? Merkt mein Körper nicht von allein ob genug/zuviel Salz da ist? Salz ist für mich eigentlich essenziell und ab und zu krieg ich wirklich so schübe wo ich Salz essen muss ohne alles am besten als Gemüsebrühenpulver (ja klingt komisch) aber ich hab da richtig 'hunger' drauf dann.

    Wie hoch mein Blutdruck ist kann ich erst sagen, wenn ich das Blutdruckmessgerät gefunden habe aber als ich beim Arzt letztesmal war war er ich glaube 150/130 oder so ähnlich (aber immer wenn ich ebim Arzt bin geht mein Blutdruck noch weiter noch -obwohl ich keine Angst oder so habe- keine Ahnung wieso.
     
    #9
    Miss Geschick, 12 November 2007
  10. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    das ist normal.
    das ist schlecht. grob gesagt macht hoher salzkonsum viel durst, dann trinkst du viel und hast dann eben mehr flüssigkeit in den blutgefäßen --> höherer blutdruck.

    150/130 ist auf jeden fall behandlungsbedürftig. auf dauer macht der das herz und die gefäße kaputt.
     
    #10
    pappydee, 12 November 2007
  11. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Naja, in meiner Packungsbeilage steht folgendes:

    Nein, wenn organische Ursachen ausgeschlossen sind nicht.
    Aber wenn sie gegeben werden, ohne dass das geschehen ist, fällt das für mich halt unter symptomatisch, weil der Hochdruck in dem Fall eben ein Symptom ist. Kann sein, dass es der falsche Ausdruck war, aber ich hoffe man versteht, wie ich es meinte.
    Und da die TS weder eine Blutuntersuchung (TSH) noch einen Abdominalen Ultraschall erwähnt hat, zweifel ich eben, ob das genügend abgeklärt wurde.
    Zumal, wie du ja sagtest, es sinnvoller wäre, erst die Risikofaktoren auszuschalten, als gleich ACE-Hemmer zu geben. Wobei ich denke,dass die Ärztin den ja doch stark erhöhten Druck erstmal senken will, da ja gerade Ernährungsumstellung und Abnahme einige Zeit dauern.
     
    #11
    User 52655, 12 November 2007
  12. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ok, dann ist das mit der packungsbeilage neu für mich...kanns mir zwar nicht erklären, wie das miteinander zu tun hat, aber gut, wenns dort steht. die rote liste kennt das net...jedenfalls ist es so, dass das mit der pille den arzt erst mal nicht so wirklich interessiert (wie auch hier geschehen), weils sehr unwahrscheinlich ist, dass der druck mit der pille zusammenhängt (und wenn da "zu hoch oder zu niedrig" steht, dann ist das ja sowieso zweifelhaft. dann gibts auch keinen wirklich bekannten pathomechanismus).

    ich gehe normalerweise davon aus, dass die kollegen ihre arbeit ordentlich machen, und deshalb bin ich auch hier davon ausgegangen, dass sie vollständig abgeklärt wurde. wenn ein patient "blutbild" sagt, kann das ja auch praktisch jede blutuntersuchung gewesen sein, die es gibt...
    zumal sie kardiologisch betreut wird - die kennen sich da sehr gut aus. und 150/130 ist jetzt auch mal nicht wirklich akut besorgniserregend - da kann man schon mal zuwarten und sie abnehmen lassen (wie oben erwähnt ist der druck beim onkel doktor immer 10-20mmHg höher als zuhause). bisschen unruhig wird man so ab 180 mmHg systolisch. bisschen panisch ab 220 mmHg und auch das nur, wenn sie das nicht sowieso dauernd hat.
     
    #12
    pappydee, 12 November 2007
  13. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Öhm... Anscheinend hat es den Arzt ja eben doch interessiert, denn er hat ja geraten, die Pille abzusetzen.
    Da hast du sicher recht, aber es kann ja nicht schaden, es nochmal zu erwähnen :zwinker: Manche deiner Kollegen sind leider nicht so gründlich, wie es zu wünschen wäre.

    Naja... Meiner hat die SD als Ursache sofort kategorisch ausgeschlossen...

    Ich fand den unteren Wert jetzt schon ziemlich hoch, aber da kennst du dich vielleicht besser aus. Dass der obere Wert noch nicht soo schlimm ist, ist mir klar.
    Aber vielleicht geht ihr Arzt halt gern auf Nummer sicher. Wenn andere Ursachen abgeklärt sind und beobachtet wird, ob es nach Gewichtsreduktion besser wird, ist das ja auch okay.
     
    #13
    User 52655, 12 November 2007
  14. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    ich meinte ja auch einen richtigen Arzt, keinen Gyni :zwinker:
     
    #14
    pappydee, 12 November 2007
  15. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Von "Gynäkologe" habe ich hier nichts gelesen. Und selbst wenn, kennt der sich vielleicht nicht mit Kardiologie, aber dafür mit den Nebenwirkungen der Pille aus.
    Und in dem Fall musst du mir auch mal den Satz hier erklären:
    denn hier ist es ja eben nicht so geschehen. :-p
     
    #15
    User 52655, 12 November 2007
  16. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Na, der untere Wert wird wohl auch ne Systole sein. Eine Diastole von 130 wäre ja der Hammer.

    Abnehmen und einstellen des Rauchens wären absolute Wahl. Der Blutdruck zeigte sich ja im LZ-RR auch erhöht. Dennoch sollte eigentlich erst die Gewichtsreduktion erfolgen und dann eine erneute Kontrolle. Mittel der Wahl bei der medikamentösen Therapie ist aber eine ACE-Hemmer, wenn die Indikation hier natürlich fraglich ist.

    Wie ich zuletzt gehört habe, ist die salzarme Ernährung übrigens nebensächlich. Auf die braucht man also kein Auge mehr zu werfen. So die Studien.

    Off-Topic:
    BTW: statt idiopathisch sollte es doch essentielle Hypertonie heissen:tongue:
     
    #16
    Doc Magoos, 12 November 2007
  17. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Letzteres habe ich auch gelesen! Aber wenn sie schon Gemüsebrühe pure isst sollte man sich schon Gedanken darum machen. Naja Blutdruck ist so oder so zu hoch und das schon mit 17 Jahren, da sollte man wirklich was dagegen machen. Und bis das abnehmen oder das einstellen des Rauches wirkt sind Medikament schon sinnvoll. Aber richtig übergewichtig ist sie nun auch nicht, daher sollte sie lieber konsequent mit dem Rauchen aufhören!
     
    #17
    Q-Fireball, 13 November 2007
  18. Doc Magoos
    Verbringt hier viel Zeit
    3.733
    121
    0
    nicht angegeben
    Wenn wir nur nach diesen Werten gehen ist der Blutdruck nicht zu hoch. Gemäß WHO ist ein Blutdruck erst ab systolisch 160mmHg behandlungsbedürftig.
     
    #18
    Doc Magoos, 13 November 2007
  19. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Off-Topic:
    Kleine Zwischenfrage: Kann man also doch ZUVIEL trinken bzw. kann viel trinken auch "falsch" sein? :ratlos_alt: Ich dachte immer, beim Trinken könnte man gar nichts falsch machen, weil zu wenig Flüssigkeitsaufnahme zwar ein Problem ist, es "zuviel" da aber eigentlich nicht gibt...
     
    #19
    Sternschnuppe_x, 13 November 2007
  20. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Das mag zwar für die Systole gelten, aber auch hier wird definiert das ein Systole von mehr als 140 mmHg als Hypertonie gilt. Das Problem ist aber die Diastole und in Anbetracht ihres Alter ist eine Diastole von mehr als 90 mmHg auch eine Hypertonie und bei 130, wie sie sagt, wird das ganz langsam gefährlich und definitiv behandlungsbedürftig. Zumal die Diastole für die Herzversorgung verantwortlich ist, war es auch vollkommen richtig Sie zum Kardiologen zu schicken. Daher wäre ich ganz vorsichtig Ärzte immer für schlecht hinzustellen, die wissen schon was sie tun.
     
    #20
    Q-Fireball, 13 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten