Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rat für den Umzug

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von *_Nordlicht_*, 8 März 2007.

  1. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Hey!
    also ich brauch jetzt mal ein bisschen rat von euch.
    und zwar ziehe ich zum 1.4. um in eine Wg (das erste mal von zuhause aus). nun ja und nun werfen sich bei mir ein paar fragen auf.
    Und zwar:
    1. meine eltern leben getrennt, derzeit wohne ichz bei meiner mutter und mein vater zahlt für mich unterhalt. wenn ich dann nicht mehr zuhause wohne, muss meine mutter dann sicher auch für mich unterhalt zahlen oder? kann mir jemand sagen wo ich mir da informationen und unterhalt berechnen lassen kann ohne gleich zum anwalt zu müssen und da teuer bezahlen muss?

    2. man sollte ja wenn man in einer wohnung lebt, eine Hausrat- und Haftpflichtversicherung haben. kann mir jemand sagen, ob ich (schülerin) noch bei meiner mutter quasi mitversichert werden kann auch wenn ich nicht mehr bei ihr wohne oder obs schülerversicherungen gibt?


    so.. ich glaub das wars erstmal
     
    #1
    *_Nordlicht_*, 8 März 2007
  2. DoubleBig
    DoubleBig (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    zumindesz zum 2. kann ich was sagen... also hausratversicherung hatte ich nicht, dafür hab ich einfach nichts wertvolles, dass sich das lohnt.. aber haftpflicht geht das, muss der versicherung gemeldet werden, dann ist das kein problem... hatte ich auch die 2 jahre wo ich meine wohnung hatte
    und zum ersten: google hilft: http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/berufstudium/artikel/876/72804/
     
    #2
    DoubleBig, 8 März 2007
  3. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    ne hilft eben nicht, weil da nix davon steht wo ich mich da erkundigen kann
     
    #3
    *_Nordlicht_*, 8 März 2007
  4. Tweety
    Gast
    0
    Eine Hausratversicherung lohnt sich eigentlich nur, wenn du auch teure Sachen hast. Ich habe aber seit kurzem eine für gerade mal 12 Euro jährlich, ein spezieller Tarif für U25-jährige (und ich habe nur wenige qm).

    Ich bin bisher als Studentin noch bei meinen Eltern mit in der Haftpflichtversicherung. Ob das aber immer so gilt kann ich nicht sagen. Am sinnvollsten wäre es wohl einfach mal die Versicherung anzurufen, wo du bisher auch mitversichert bist, d.h. vermutlich über deine Mutter.

    Sorry, wegen Unterhalt kann ich dir nicht weiterhelfen.
     
    #4
    Tweety, 8 März 2007
  5. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    hm, aber du bist doch schon volljährig. kenn mich nicht aus, aber mir erscheint das seltsam dass deine mutter für dich zahlen soll.
     
    #5
    Aurinia, 8 März 2007
  6. DoubleBig
    DoubleBig (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    bis 25 sind die eltern unterhaltspflichtig wenn die kinder in der ausbildung sind
     
    #6
    DoubleBig, 8 März 2007
  7. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    is sogar bis 27 möglich wenn man in der ausbildung ist :tongue:
     
    #7
    *_Nordlicht_*, 8 März 2007
  8. DoubleBig
    DoubleBig (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    44
    91
    0
    Single
    wurde das nicht gesenkt?? oder gilt das nur für kindergeld??
     
    #8
    DoubleBig, 8 März 2007
  9. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    hm weiß oich nicht obs nur für kindergeld so gilt aber der richter hat meinem vater gesagt dass er bis 27 zahlen kann wenns hart auf hart kommt
     
    #9
    *_Nordlicht_*, 8 März 2007
  10. Mario'87
    Mario'87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    86
    0
    vergeben und glücklich
    um klarheit ins dunkel zu bringen:

    1. deine eltern müssen im prinzip gar nichts. wennn sie dir nichts zahlen wollen, dann hast du pech gehabt. dafür gibts aber der staat soziale stütze, eben für deine fälle. dabei gilt: in der ausbildung: ein einkommen von 600€ (zumindest im osten, mit eigener wohnung, wie es drüben aussieht weiß ich nicht!) muss durch irgendeine quelle immer erreicht werden. dies ist die standart-summe, die der staat für alle lebenskosten festsetzt, inkl. miete, futter etc.

    grundsätzlich gilt jedoch: 600€ minus dein ausbildungsentgeld ist die summe, die dir zusteht, die ist in allererster linie VON DIR von deinen eltern zu holen. der staat beruft sich da auf privatregelung! allerdings kannst du bab (berufsausbildungsbeihilfe) beim arbeitsamt beantragen, die geben dir einen zuschuss zu deinen lehrgeld und sagen dir dann wieviel und ob deine eltern überhaupt zahlen müssen. miete wird da mitberechnet!
    im übrigen hast du aber anspruch aus auszahlung deines kindergeldes (in der ERSTEN ausbildung bis zum 25. lebensjahr, früher mal bis zum 27.)

    zu 2.: solange du keine wertvollen dinge in der wohnung hast lohnt sich die hausrat nicht. meines wissen zahlen aber die hausratversicherung auch, wenn zum beispiel dein fahrrad gestohlen wird, oder dein snowboard oder was weiß ich, allerdings nach oberlandesgerichtsentscheidung nur, wenn es gut angeschlossen war :tongue: zumindest für meinen teil ist die versicherung schon 1€ im monat wert! alternativ oder auch zusätzlich lohnt sich eine glasbruchversicherung, kostet sehr wenig extra und sichert dich zum beispiel bei fällen deiner eigenen dummheit ab, du rammst zum beispiel deinen staubsauger in das schöne glasteil deiner anbauwand :grin:

    eine haftpflichtversicherung ist eigentlich heutzutage und insbesondere in einer wg pflicht :smile:

    stell dir nur mmal vor, du willst einen nagel in die wand pochen und erwischst eine stromleitung, und die komplette wohnung ist ohne strom. neben schadenersatzleistungen, weil zum beipiel von einer bewohnerin der fernseher kaputt geht, kommen auch noch die kosten der reparatur des kabels durch eine firma auf dich zu! oder du rempelst aus versehen den neuen flachbildmonitor für 500€ von deinem wg-genossen an und das ding zerspringt in 16000teile, was dann? dann haben sich die 7,16€ (bei mir) im monat schon ausgezahlt.

    geh zum arbeitsamt, da gibts genügend infos! :grin:
     
    #10
    Mario'87, 8 März 2007
  11. Zoey'
    Zoey' (32)
    Benutzer gesperrt
    225
    0
    1
    vergeben und glücklich
    traurig, dass du anscheinend nicht mal mit deiner Mutter gesprochen hast..:kopfschue und hier gleich von Anwalt etc. sprichst. Wie ist denn dein Verhältnis zu deiner Mutter?
    ich finde, wenn man 20 ist, verlobt ist, und ausziehen möchte, sollte man für seinen Unterhalt selbst aufkommen.

    Und dass du es anscheinend ok findest, dass dein Vater im "härtesten" Fall zahlen muss, bis du 27 bist, finde ich schon sehr befremdlich. Ich persönlich würde keine Almosen wollen, wenn ich 20 und erwachsen bin:kopfschue

    Ich glaube aber auch, dass deine Eltern nicht verpflichtet dazu sind.
     
    #11
    Zoey', 8 März 2007
  12. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    ähm woher willst du wissen dass ich nicht mit ihr geredet habe? nur von einer aussage? ah ja... da kennste mich dann ja schon mal super gut....
    klar habe ich mit ihr geredet, und sie will auch unterhalt an mich zahlen, allerdings möchte sie auch im rahmen bleiben und da mein vater per gerichtsbeschluss dazu verpflichtet wurde unterhalt an mich zu zahlen, wollte sie eben wissen, wieviel sie zahlen kann/darf/muss was auch immer, ohne dass mein vater ihr nachher stress machen kann weil sie nix oder zu wenig zahlt.

    ich habe in keinem satz erwähnt dass ich es ok finde, wenn mein vater zahlen muss bis ich 27 bin, also ich verbitte mir diesen vorwurf. Du solltest vllt mal etwas objektiver und ohne vorteile an solche threads gehen und diese dann auch so lesen.


    wenn ich vom Staat leben würde, würde sich hier jeder anpissen, aber das meine eltern mich unterstützen sollen bzw müssen, weil ich kein geld in meiner ausbildung verdiene, dass ist auch nicht in ordnung. wär es euch lieber wenn ich mich an die straße stelle oder was?
    im übrigen muss mein vater sehr wohl für mich zahlen, dass gerichtsurteil is 3 monate alt, wo auch schon klar war dass ich diese ausbildung mache und dafür umziehen muss. (nein ich kann nicht bei meinen eltern wohnen bleiben weil die zu weit weg wohnen)
     
    #12
    *_Nordlicht_*, 10 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rat Umzug
familienschreck4ever
Off-Topic-Location Forum
4 September 2016
1 Antworten
H. Golightly
Off-Topic-Location Forum
15 August 2014
12 Antworten
DennisM
Off-Topic-Location Forum
23 April 2014
10 Antworten