Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ratlos - Fernbeziehung - von ihm kommt nichts

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von JKB, 31 Juli 2004.

  1. JKB
    JKB
    Gast
    0
    Hallo,

    wie einige von euch vielleicht schon gelesen haben, habe ich derzeit eine Fernbeziehung. Mein Freund lebt schon seit einem Jahr in den USA aufgrund einer Ausbildung bei der Bundeswehr. Richtig kennengelernt haben wir uns im Prinzip auch erst im April in den USA. Dort haben wir zwei Wochen zusammen verbracht. Seit dem haben wir uns auch nicht mehr gesehen.

    Bevor ich in den USA war, war noch alles super in Ordnung. Ich hatte fast täglich eine Mail von ihm, die sich damals über alles mögliche gedreht haben und er hatte immer das Bedürfnis mit mir zu telefonieren. Mindestens einmal die Woche.
    Als ich in den USA war, war auch alles total schön. Wir haben uns sehr gut verstanden, natürlich gab es auch mal ein paar Unstimmigkeit, aber im großen und ganzen lief es sehr gut. Es war auch nicht schlimm für mich, dass er teilweise 12 Stunden am arbeiten war und auch hinterher meist noch was tun musste. Ich denke, er hat sich oft Zeit für mich genommen, obwohl er eher was anderes hätte machen müssen.
    Bei meinem Abflug hat er mir einen Brief mitgegeben, den er mir noch auf der Arbeit geschrieben hatte, in dem er mir schreibt, dass er sich zuvor unsicher war, was das mit uns geben wird und jetzt sei wesentlich mehr draus geworden, als er gedacht hat. Dass er mich nicht gehen lassen will und hofft, dass für uns in meinem Leben noch ein wenig Zeit übrig bleibt. Und er wollte, dass ich noch mal komme. Und er sagte, dass er der Meinung ist, dass es zwischen uns "passt". Er schrieb noch, dass es auf jeden Fall eine total schön Zeit mit mir war, die er gerne erweitern würde.
    Natürlich habe ich mich total gefreut über den brief, auch weil er so unerwartet kam.
    Am nächsten Tag schrieb er mir auch eine Mail. Er schrieb, dass ihm der Abschied total schwer gefallen ist und wenn ich ihn weinen hätte sehen wollen, dann wäre das der richtige Moment gewesen. Er schrieb, dass es in seiner Wohnung noch nach mir riecht und er mich wahnsinnig vermisst. Er schrieb, dass er ein wenig Zeit für mich investiert hat und mir einen brief zuschickt. Dieser kam dann auch ne Woche später an. Er schrieb, dass ich ihm fehle und der Zeitpunkt der Abreise im Prinzip auch gut war, weil er jetzt wieder sehr viel zu tun hätte. Er schrieb, dass ich ihm bescheid sagen soll, wenn ich es wieder einrichten kann, zu ihm zu fliegen und dass ich ihn auf dem Laufenden halten soll, was sich in meinem Leben ergibt. In dem Brief lag ein Flugticket, was er selbst am PC gebastelt hat. Natürlich symbolischer Wert.

    Wo mein Problem ist? Diese wunderbare Zeit hielt nur ne Woche nach meiner Abreise. Danach kam höchstens eine richtige Mail pro Woche. Im Moment warte ich schon seit drei Wochen darauf, dass er mir auf eine Mail mal antwortet. Wir telefonieren noch ab und zu, aber die Initiative kommt allein von mir! Von ihm kommt meist nur eine SMS zur Guten Nacht und dass auch nicht jeden Tag, aber fast jeden. Aber darum musste ich auch schon kämpfen.
    Wenn wir telefonieren, dann kommt nicht wirklich was an Emotionen bei ihm rum.
    Wir haben sehr oft Stress, hauptsächlich, weil er sich halt zu wenig bei mir meldet und mir das nicht reicht. Es sind auch schon Sachen vorgekommen, wie er wollte anrufen und hats dann doch verpennt und ist mit Freunden zum See. Oder er versprach mir hoch und heilig eine Karte zu schreiben, belügt mich hinterher dass er das auch auf jeden Fall gemacht hat, die kam dann aber erst drei Wochen später, und auch nicht daher von wo er sie eigentlich schreiben sollte. Also er hat mich schlichtweg wegen so ner dummen Karte angelogen.
    Ich verstehs halt einfach nicht und es frustriert mich auch total, dass von ihm so wenig kommt. Ich hab ihm fast jeden zweiten Tag eine richtig lange Mail geschrieben, er hat schon sehr oft auch einen brief von mir bekommen. Ich ruf ihn immer mitten in der Nacht an (zeitverschiebung...). Ich tue im prinzip alles, was ich machen kann und ich erwarte dass auch von ihm.

    Wenn ihr jetzt sagt, ich sollte ihn fragen wieso das so nachgelassen hat: das habe ich getan. Er sagt dann immer, dass er einfach keine Zeit dafür hat und er soviel zu tun hätte und soviel Stress hat, oft übermüdet ist. etz.. Aber ich kann das nicht nachvollziehen. Wenn einem jemand angeblich soviel bedeutet - er hat mir immer versichert dass ich ihm viel bedeute und ihm die Sache mit mir wichtig ist - dann versucht man doch auch alles um den Kontakt zu halten oder? Kann er wirklich sooo eingespannt dadrüben sein, dass er keine Mails schreiben und keine Telefonate führen kann? Wenn ich ihn anrufen, hat er ja auch meist Zeit, dann mit mir zu telen. Aber von alleine ruft er nie an und hat meist immer was anderes zu tun. Und ich höre von ihm aus jetzt auch nicht mehr dass er mich vermisst, oder dass ich ihm fehle und dass er mich gerne wieder sehen will, oder denken Männer, dass wenn sie das einmal gesagt haben, ist es für Monate danach halt auch noch gültig? Er beschäftigt sich jetzt auch nicht mehr damit, dass ich vll mal wieder rüberkomme. Er denkt auch nicht daran was später vll mal werden kann. Er ÜBERLEGT sich noch nicht mal etwas, wie das VIELLEICHT mit uns weiter gehen kann. Er meint seine Zukunft wäre so ungewiss, er weiß nicht wann er nach Deutschland kommt und wohin dann und was er später beruflich machen wird.
    Also er sagt, wie schon erwähnt, dass ihm keine Zeit übrig bleibt für mich was zu tun. Und er meint, dass es ganz anders wäre, wenn er in Deutschland wäre. Für mich ist es schlichtweg nicht nachvollziehbar. Weil man doch immer Zeit findet, bzw sich die Zeit nimmt, wenn jemand einem wichtig ist? Kann er wirklich so total eingespannt sein?
    Ich fühle mich total abgeschoben und ich habe schon so ewig oft mit ihm drüber geredet, dass ich gerne mehr von ihm hören möchte. Er sagt immer dasselbe.. Er sagt aber auch immer, dass ich ihm wichtig bin und ihm das viel bedeutet. Aber er ändert die Situation nicht. Kann er wirklich so machtlos sein? Wenn ich ihm sage, dass ich das ganze am liebsten beenden würde, dann wird er meist ganz ruhig.. und sagt, dass er das aber nicht möchte, bzw sehr schade finden würde. Also er kämpft aber nicht wirklich um uns. Wenn ich mich nicht melde, weil ich sauer auf ihn bin, dann zieht er sich auch noch mehr zurück. Im Prinzip lastet derzeit alles auf mir. Und er weiß das auch. Ändert aber trotzdem nichts. Er erwartet es sogar von mir.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann sich vielleicht eher jemand als ich in seine Situation hineinversetzen? Kennt vielleicht jemand auch Leute die so ne Ausbildung gemacht haben? Ich komme mir manchmal vor, als wolle er mich nur hinhalten, oder denkt ihr, dass es schon stimmt, wenn er sagt dass es ihm wichtig ist? Ich hab ihm auch oft gesagt, dass er einfach sagen soll, wenn ihm die Sache nichts bedeutet und dann brechen wir den Kontakt ab, aber dann sagt er immer dass er das doch gar nicht will.
    Es stört mich auch total, dass er schon seit Monaten nichts mehr von sich aus sagt, wie dass er mich gerne hier hätte, oder dass er mich vermisst, oder wann ich denn mal wieder kommen könnte, oder das er sich freut nach Deutschland zu kommen. Er sagt überhaupt nichts zu uns. Meist hat er mal fallen lassen, dass er es nicht gut findet, dass ich mich nicht für sein Leben interessiere. Was erstens gar nicht stimmt und zweitens möchte ich halt lieber über uns reden als über Alltags Dinge. Und im Moment erzählt er mir schon länger nicht mehr was er so macht, auch wenn ich frage.

    Ich weiß halt einfach nicht, wie ich sein Verhalten deuten soll. Ob wir nun eine Chance haben oder ob ihm das halt egal ist, wies mir dabei geht.

    Teilweise bin ich schon total verzweifelt und weiß überhaupt nicht mehr was ich machen soll. Wenn ich mal 36 Stunden nichts von ihm höre und nicht weiß warum, gehts mir richtig sau schlecht und ich mach ihn dann zur Sau, wenn ich das nächste Mal Kontakt zu ihm hab.. Er weiß dass ich so reagiere und solche Sachen könnten sich echt vermeiden lassen, wenn er nur mal in der Lage wäre, ne kurze SMS zu schreiben. Trotz dem ganzen Stress, hat er noch nie das Handtuch geworfen und diskutiert meine Ängste und Ärger am telefon gerne ellenlang aus. Aber es kommt nie was bei rum versteht ihr? Er kommt mir einfach nicht wirklich entgegen und meint nur, dass ich verständnis für ihn haben soll. Aber ich kann mit dieser Situation einfach nicht.
    Letztens habe ich ihn gefragt, ob er weiß, wie das mit anderen Beziehung abläuft. Er meinte, dass viele Beziehungen da kaputt gehen. Von den Frauen beendet werden, weil sie nicht damit klarkommen so wenig Kontakt zu ihren Freunden zu haben. Ja, können die Männer das denn nicht ändern oder um ihre Beziehung kämpfen? Lassen die ihre Frauen einfach gehen, nur weil sie meinen sie können nichts tun, sie hätten keine zeit was zu tun!? Seid ihr wirklich so? Könnt ihr wirklich so hilflos sein, oder ist euch das einfach egal?
    Ich hab ihn auch später noch mal gefragt, ob er jetzt immer noch der Meinung ist, dass es zwischen uns passt, oder ob er unsicher geworden ist. Und er meinte, dass er sich sicher ist und dass es eben auch besser laufen würde, wenn er in Deutschland wäre.
    Wenn es mir mal wieder richtig scheiße geht, kann er mir meist doch vermitteln, dass ich ihm wichtig bin und mir gehts danach wieder sehr gut. Aber sobald wieder nur eine nachlässigkeit von ihm ist, zb er lässt 24 Stunden überhaupt nichts von sich hören, werde ich total unruhig, möchte sofort Kontakt zu ihm haben, kriege Gedanken, wie dass ich ihm total egal bin und er sich nen Dreck drum schert wies mir geht, sich irgendwo amüsiert und mich einfach vergisst, nicht an mich denkt. Denn würde er das tun, würde er sich ja melden, was er nicht tut??... So steiger ich mich immer weiter rein. Wie kann ich dem gegensteuern?
    Und wenn irgendwie Sendepause zwischen uns ist, dann bin meist ich es, die den Kontakt wieder herstellen muss. Er schreibt höchstens mal ne sms wies mir geht. Und wenn ich dann aber nicht zurückschreibe, meldet er sich auch nicht mehr. Einmal habe ich mich eine Woche nicht gemeldet, dann habe ich ihn angerufen und er hat mich total dumm angemacht deswegen, weil ich nichts von mir hab hören lassen. Ich habe ihm dann auch mehrfach gesagt, dass er das lassen soll mit dem schreien. Aber er hat nicht aufgehört, woraufhin ich dann aufgelegt hab. Aber er kam nicht darauf mich vielleicht noch mal wieder anzurufen um die Sache zu klären... Sowas muss immer von mir kommen.

    Danke an alle die sich das durchgelesen haben.

    JKB
     
    #1
    JKB, 31 Juli 2004
  2. cruize
    Gast
    0
    Äh ja, ich würde tippen, dass es aus ist. Falls doch noch was kommt von ihm, wäre zwar schön, aber ich würde mich so langsam mit der Idee anfreunden, dass er lieber ne Freundin zum "anfassen" haben will
     
    #2
    cruize, 31 Juli 2004
  3. User 17556
    User 17556 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    417
    103
    2
    vergeben und glücklich
    hi jkb,

    kann deine enttäuschung sehr gut nachvollziehen!!!! weiß er denn von deinen problemen mit ihm? vielleicht wärs besser wenn du klar schiff machst, an statt dir doch noch hoffnungen zu machen, dass sich alles klärt!!
     
    #3
    User 17556, 31 Juli 2004
  4. glashaus
    Gast
    0
    Ich finde, dass eure Beziehung SO im Moment auf gar keinen Fall weiterbestehen sollte. Es geht nicht, dass gerade in Fernbeziehungen von einem der Partner einfach die Initiative und das Engagement fehlen. Das nichtmal klärende Gespräche möglich sind, dass der eine lügt und seltsame Ausreden erfindet.
    Es geht dir nicht gut und eigentlich sollte grad dein Freund dazu beitragen, dass dem nicht so ist.

    Ich würde sagen du solltest ihm all das in einem Brief oder einer Mail schreiben. Wenn er sich dann nicht von sich aus engagiert, sich entschuldigt oder was-weiß-ich-was, dann ist er's einfach nciht wert.
     
    #4
    glashaus, 31 Juli 2004
  5. Chrissi-Bissi
    0
    hi du :smile:

    hast ja nen ganz schönen text verfasst, den les ich mir jetzt erstmal durch, das ist sozusagen ein platzhalter, damit ich nicht nr. 2134123470 bin die postet

    edit: Gut, habs geschafft. Ist ja nicht so prall, zumal du in dem fernbeziehungsthread erst einen recht glücklichen eindruck gemacht hast, ich hab mich bei deinem letzten post dort schon gewundert...
    Ich würde das ganze wie du es geschildert hast auch so interpretieren, dass bei ihm die luft raus ist.
    Vielleicht ist es bei ihm ja nicht bewusst, dass er so wenig für eure Beziehung tut, aber ich stimme meinen vorpostern zu, dass es so wirklich nicht weitergehen kann. Für ihn ist es, wie du ja schon eingesehen hast, selbstverständlich, dass du immer die initiative ergreifst, ihm scheinen andere dinge wichtiger.
    Ich will dir nicht sagen, was du machen sollst, das kannst nur du entscheiden, da kann dir denke ich keiner helfen, auch wenn's viele versuchen. Aber aus deinem text geht hervor, dass du eigentlich schon ne entscheidung getroffen hast.
    Mit etwas glück fehlst du ihm und er sieht ein, dass er fehler begangen hat und bemüht sich dich zurückzubekommen.. wenn nicht, dann haks ab.
    Tut mir leid, dass es so gekommen ist für dich, wirklich.. du hast geschrieben, falls sich einer in deine lage versetzen kann, und das kann ich, ich habe ehrlich gesagt ziemliche angst, dass es bei mir eines tages auch vorbei sein könnte. :cry:
     
    #5
    Chrissi-Bissi, 31 Juli 2004
  6. ronja
    Gast
    0
    schwieriger tobak es zu erklären.
    es gibt eben solche und socle typen, aber auch lebenssituationen in denen man steckt.

    schau, vielleicht ist bei ihm einfach persönlich so viel los, dass es ihn tatsächlich auslaugt. warum er sich nicht bei dir meldet - naja, er ist sich deiner allzu sicher - was nicht schlimm ist - aber: manchmal nervst du mit deiner präsenz vielleicht gar, da du ihm klar machst, dass du selbiges von ihm erwartest und er es einfach nicht bringen kann. er hätte dir sicher viel zu sagen, aber es gibt eben auch leute, für die ist ein geschreibsel oder erzwungenes telefonat richtige arbeit.

    lass ihm einfach mehr luft. sei fröhlich, verliebt aber höre auf tägliche präsenz von ihm zu erwarten. sieht aus, als hättest du zeit genug dich gedanklich voll auf ihn zu konzentrieren - er aber erlebt gerade sehr viel und es laugt ihn vielleicht einfach tatsächlich aus, auch wenn er sich gerade amüsiert. na und? lass ihm das. sehe lieber zu, dass es schnell wieder zu einem treffen kommt. in realer zweisamkeit scheint er doch sehr liebenswert und aufmerksam zu sein. zeige ein bisschen stärke und kümmere dich mehr um deine sachen.

    ich sage das alles so rotzig, da ich zuweilen auch so bin. wenn ich viel zu tun habe bin ich auch manchmal "unaufmerksam". diese abverlangte präsenz nervt dann - obwohl ich seeeeehr verliebt bin in meinen schönen - aber eben nicht jedezeit kopflos. mein job und was damit zusammenhängt bedeutet mir sehr viel - verlangt aber auch viel einsatz. ich würde auch etwas distanziert reagieren, würde jemand irgendetwas von mir verlangen, was ich einfach nicht bin. was sollte das für eine geradegebogene liebe sein. verstehst du, was ich meine? das meint nichts böses oder "weniger". aber ich möchte eben um meiner selbst geliebt werden und dazu gehören eben so viele dinge, die mir sehr am herzen liegen. all das macht mich doch aus.

    es ist bei euch natürlich schwierig - zwischen den kontinenten etwas aufrecht zu erhalten verlangt arbeit ab. aber - wie gesagt - lass ihm luft und hör auf so bockig zu sein (nicht böse gemeint!!). gehe mit deinen freunden aus und erzähle ihm oft genug davon, deine kleinen geschichten, dinge, die du ohne ihn erlebst - er wird schnell aufhorchen und wenn er dich liebt, wird er zwischendurch sehr darauf bedacht sein, dass du ihn nicht zwischen all deinen aktivitäten vergisst. momentan hört es sich so an, als sei er deine einzige "aktivität".
    du musst da ein bisschen jonglieren, letztendlich einfach auch, um dich selbst nicht zu verlieren. wieviel erwartung an handlungen sollte man in der liebe formulieren. das ist doch ein bisschen sich in vorgegaukelter sicherheit wiegen oder? so eine sms, die ich von ihm erschimpft hätte - die könnte ich gar nicht ernst nehmen.

    herrjee. wünsche euch viel glück. der part, in dem du von eurem treffen schreibst hört sich vielversprechend an. mach das nicht kaputt. viel glück euch!
     
    #6
    ronja, 1 August 2004
  7. Chrissi-Bissi
    0
    verdammt, good point!
    mal von der anderen seite beleutet..
     
    #7
    Chrissi-Bissi, 1 August 2004
  8. JKB
    JKB
    Gast
    0
    @Ronja: Ich denke, dass du damit sehr gut recht hast. Und im Prinzip weiß ich es auch selber. Aber irgendwie möchte ich es dann von ihm besser erklärt haben. Ich möchte schon täglich was von ihm hören, weil ich mir auch Gedanken mache, ob was passiert ist. Denn wenn was passiert, würde ich es auch nicht erfahren. Also dass ist mehr auch so eine Art Angst, ob bei ihm noch alles in Ordnung ist. Daher brauche ich das schon, dass er mir jeden Tag ne sms schreibt. Und wenns halt nur zur guten nacht ist. Es sei denn natürlich er gibt mir vorher schon bescheid, dass er sich so und so lange nicht melden kann, weil eben dies und jenes ist. das ist für mich auch nicht schlimm und damit kann ich leben.

    Natürlich ist er nicht die einzige Aktivität in meinem Leben. Aber ich bin nun mal eher ein mensch, der ein Bedürfnis nach dem Menschen verspürt, der wichtig für mich ist. Mit ihm möchte ich über so vieles reden und ich möchte so vieles mit ihm machen. Wir hatten ja auch noch nicht soviel zeit zusammen, daher ist die ganze Situation doppelt schwierig.
    Aber es ist dann eben auch so, dass jede Nachlässigkeit von mir, dann dazu führt, dass er mir Vorhaltungen macht. Also er erwartet ganz klipp und klar von mir, dass ich ihn über alles am Laufenden halte und dass ich mich auch weiter bemühe und er weiterhin alles bekommt. Er sagte dass auch genauso und meinte, wenn er Zeit hätte und ich wäre in seiner Situation würde er das auch machen...

    Ich denke aber auch, dass er einfach eine andere Art hat. Mit der ich aber überhaupt nicht umgehen kann. Und meist denke ich mir einfach, dass wenn es mir so scheiße geht und ich ihm das mitteile, warum er eben nichts ändert daran. Aber ok, vielleicht kann er es nicht ändern.

    Wir haben jedenfalls heute nacht über zwei stunden telefoniert und mir geht es wieder recht gut.
    Mein Problem ist, dass ich immer sehr schnell das Vertrauen in uns verliere, während er das immer blind hat. Und ich weiß nicht, wie ich daran ohne seine Hilfe arbeiten kann. Ich weiß, dass ich sehr viel überreagiere und ich erwarte von ihm, dass wenn es mir scheiße geht, dass er dann irgendwie für mich auch da ist. vielleicht ist das zuviel verlangt, mag sein. Ich versuche auch selbst damit klar zu kommen, aber ich weiß nicht wirklich wie ich das abstellen kann. Wie ich dem gegensteuern kann, dass ich alles bei der kleinsten kleinigkeit in frage stelle.
    Das muss ich irgendwie in den Griff kriegen.
    Es ist einfach total mies, wenn man jemanden auch nicht immer dann erreichen kann, wenn man ihn braucht. Und ich kann sowas immer schlecht aufschieben, mir geht es dann meist mit fortgeschrittener zeit noch schlechter.
    wenn wir streit haben, möchte ich das zum beispiel auch immer sofort geklärt und aus der welt geschafft haben, während er auch gern mal die diskussion abbricht und dann irgendwann anders drüber weittereden will. Ich fühle mich dabei dann aber total verletzt.
    Wir sind einfach ganz anders. Und ich weiß nicht, ob man da mal auf einen gemeinsamen nenner kommen kann.

    Wenn ich mit ihm telefoniere, schafft er es aber, dass auch ich wieder Vertrauen in die Sache bekomme. Eigentlich ist er es, der das Band zwischen uns hält, wenn ich alles hinschmeißen will. Daher denke ich, dass es ihm wichtig ist. Jeder andere würde doch bei dem Stress alles beenden, wenns ihm egal wär.

    Solange er der einzige für mich ist und ich mich nicht dabei erwische, dass mich andere interessieren, werde ich das wohl auch nicht aufgeben.
    Und so lange wird das alles wohl auch nicht mehr dauern und wir werden uns dieses jahr sicher noch 2-3 mal sehen können.
    es ist einfach etwas total anderes in meinem leben und nicht gerade eine einfache sache, aber warum soll man sich dem nicht stellen, was einem gegeben wird. hoffentlich kommt dabei nur hinterher etwas gutes raus...

    JKB
     
    #8
    JKB, 1 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ratlos Fernbeziehung ihm
schwarzer kater
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2016
7 Antworten
teku
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2012
7 Antworten
sarcar
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2010
8 Antworten