Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ratlosigkeit nach 2 Jahren immernoch nicht klar.

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von daanyyek_, 5 Oktober 2009.

  1. daanyyek_
    daanyyek_ (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Hallo zusammen!

    Ich bin eigentlich eher jemand der seine Probleme alleine löst und das hat eigentlich immer gut geklappt nur um das mal vornewegzustellen.
    Aber fragen kostet nichts und ich hab mir gedacht vielleicht kann mir hier irgendjemand weiterhelfen.

    Die Geschichte ist lang und schwierig ich erwarte nicht das sich jemand das antun will aber für ein paar Tipps von aussenstehenden wäre ich dankbar.

    Zum "Problem":

    Alles hat so angefangen:
    Vor zwei Jahren kam ich in die Pupertät, hatte meine erste Beziehung und damit hat mein Leben erst richtig angefangen. Ich war mit meiner damaligen Freundin 3 Monate zusammen doch irgendwann hats einfach nichtmehr funktioniert, wies wohl immer beim ersten mal ist.
    Als ich noch mit ihr zusammen war hat sich dann ein Mädchen aus meiner Klasse in mich verliebt doch ich war mit meiner freundin glücklich und dabei blieb es auch.
    Die beste Freundin von dem Mädchen aus meiner Klasse hat dann versucht mich mit ihr zu verkuppeln, was ich übrigens schon damals sehr kindisch fand.
    Nunja dann war es aus mit meiner Freundin & ich hab die beste Freundin von dem Mädchen besser kennengelernt.
    Nennen wir sie einfach mal Beate um es zu verkürzen.
    Ich hab mich dann als ich über meine erste Freundin hinweg war mich in Beate verguckt, verliebt kann man nicht sagen. Außerdem ist sie fast 3 Jahre älter wie ich, zwischen 14 und 17 ist schon ein großer Unterschied.
    Nunja wir haben uns immer besser kennen gelernt und sehr viel zusammen gemacht.
    Wirklich nah waren wir uns nicht aber die Freundschaft die entstanden ist war eine sehr gute.
    Wir hatten viel Spaß zusammen.
    Dann so ein halbes Jahr später haben wir uns "beste Freunde" genannt wie das so viele in dem Alter tun.

    Als ich dann im Urlaub war sind meine Gefühle blizartig stärker geworden ich hab jeden Augenblick an sie gedacht und mit ihr geschrieben.
    Mir jeden Tag vor dem Schlafen gehen 2 Stunden ein Bild von ihr angeschaut.
    Seit dem war ich in sie verliebt kann man sagen.
    Ich hab ihr gesagt wenn es ihr schlecht geht kann sie immer bei mir anrufen oder vorbeikommen egal wann und wie.
    Hat sie auch oft gemacht ich hab viel mit ihr geredet, sie getröstet & alles für sie gemacht mein ganzes Leben bestand nur aus ihr ich hatte nichts anderes im Kopf.

    Doch sie hat mich immer wieder verletzt und war nicht für mich da wenn es mir schlecht ging, wodurch ich gelernt hab mich alleine durchs Leben zu kämpfen und darauf bin ich stolz.
    Ich hab es aktzeptiert und wir haben uns trotzdem gut verstanden wie davor.

    Wir habens uns auch oft gesritten aber immer wieder vertragen und dann immer besser wie davor.
    Ich hatte aber immer das Gefühl das ich nicht so wichtig für sie bin wie sie für mich obwohl sie es immer gesagt hat du bist mein ein und alles & ich lieb(e) dich.

    Es ging immer so weiter bis ich ihr dann dieses Jahr im Winter gesagt hab das ich für sie mehr als nur Freundschaft empfinde. Sie hat gesagt sie braucht Zeit um darüber nachzudenken & sie will die Freundschaft nicht kaputt machen
    Ich wollte das auch nicht. Eine Partnerschaft geht wie bekanntlich *meistens* schneller kaputt als eine Freundschaft weil andere Prioritäten gesetzt sind und sich sehr viel verändert. Eifersucht und all das was halt zu jeder Beziehung gehört.

    Naja nach eine Woche hat sie mir dann erklärt, dass sie nicht dazu bereit ist, sie schon Gefühle für mich hat aber sie es sich nicht vorstellen kann mit mir zusammen zu sein. Naja es war hart aber besser die Wahrheit als eine Gelogene Beziehung. Gefühle kann man nicht erzwingen. Aber was ich jetzt mitbekommen hab ist das sie am gleichen Tag noch mit irgend einem Penner aufm Klo gebumst hat. So sehen wahre Gefühle aus.
    Naja irgendwann dann hab ichs geschafft einigermaßen über sie hinwegzukommen und die Freundschaft zu schätzen und es war okey.
    In der Zeit hatte sie was mit soo vielen Leuten und vor allem mit meinen Kumpels, mir wars eigentlich "egal" und ich hab eh fast nichts mitbekommen davon. Gut und schön es war wieder fast wie am Anfang.

    Und dann hab ichs nicht geglaubt ich hab mich richtig verarscht gefühlt.
    In den Sommerferien war sie 2 Wochen im Urlaub und als sie zurück kam hat sie gemeint ihr ist vieles klar geworden und sie hat erst jetzt kapiert was ich für sie bin.

    Ich war über sie hinweg und dann sowas. Ich verstand die Welt nichtmehr. Eine Woche später bin ich dann in Urlaub gefahren und sie hat mir jeden Tag 3-4 Sms geschrieben wie sehr sie mich liebt, telefonieren konnten wir leider nur 4 mal in einer Woche.
    Als ich dann zurückgekommen bin bin ich gleich am selben Tag noch zu ihr gefahren hab mit ihr geredet warum sie sich jetzt auf einmal in mich verliebt haben soll.
    Sie war sehr nervös und hatte wie ich das gespürt habe sehr große Angst vor Abweisung.
    Meine Gefühle für sie waren wieder da ich hab mich soo sehr gefreut wie noch nie in meinem ganzen Leben und das mein ich ernst!
    Wir hatten einen wunderschönen Tag zusammen und ich hab bei ihr übernachtet, was ich übrigens in den letzten 2 Jahren fast alle 2 Wochen gemacht hab auch unter der Woche wenn Schule war.

    Naja nach 3 Tagen hatten wir dann den ersten Streit weil mir jemand erzählt hat das sie in den Ferien noch mit einem guten Kumpel was gehabt haben soll. Ich hab sie dann gleich angeschrien, wie ich halt bin, ein emotionaler Mensch.
    Sie hat dann gesagt das es nicht stimmt aber ich hab ihr nicht geglaubt was auch daran liegt das sie schon sehr viel mit anderen Jungs zu tun gehabt hat.
    Naja am Ende hat sich dann doch herausgestellt das nichts war, egal vergessen die Sache.

    Aber seitdem sehen wir uns vielleicht einmal in der Woche, ich halte das nicht aus ich mein, wir müssen uns nicht jeden Tag sehen auch nicht jeden 2ten oder 3 ten.
    Aber das Problem ist sie macht immer mit ihrer "besten Freundin" was jeden Tag. Und zwar seit unserem ersten Streit.

    Dann das beste. Ich hab ich mit ihr ausgemacht das ich nach der Schule zu ihr komm weil sie ihre Tage hatte und nicht in die Schule konnte weil es ihr richtig mieß ging.
    Wer hätts gedacht, ihre beste Freundin hat geschwänzt und ist zu ihr.

    Toll richtig toll. Und das zeigt mir das sie mich eben nicht LIEBT. Dieses ICh liebe dich schatz engel pupsi was weis ich wird so oft missbraucht.
    ICh weis nicht was ich machen soll es geht immer so weiter.
    Bis jetzt hab ich gedacht. Dieses Wochenende hat sie mich gefragt ob ich bei ihr übernachten will weils schon 3 wochen her ist seit dem letzten Mal übernachten und ich hab mich natürlich gefreut und die Partys die anstanden abgesagt.

    Gut Freitag bekomm ich eine Sms du kannst nicht bei mir pennen aber wir können trotzdem was machen ich geh in die Disco.
    Ich bin kein Disco Mensch obwohl ich die möglichkeit hab 18 zu sein wenn ich will, aber mich faszieniert das nicht so sehr. Gut ich war 3 Stunden bei ihr, es war schön und dann bin ich gegangen mit der Vorfreude auf den nächsten Tag, weil sie da ganz sicher gesagt hat das ich da übernachten kann.
    Und wer hättes gedacht es ist wieder nichts draus geworden. Ausrede: Meine mum will heute niemanden hier sehen. Ich weis nicht genau obs stimmt aber ich verstehe mich mit ihrer Mutter von reinen Verständniss her seit den letzten 3 Wochen mehr wie mit ihr. Und das will was heißen. Von dem her sie hätte sich bestimmt gefreut und dagegen nichts gesagt. Langsam glaub ich sogar das ihre mutter mich mehr mag wie sie selbst.

    Ja das ist meine Geschichte ich könnte ein ganzes Buch darüber schreiben aber ich denke mal das reicht euch schon.
    Ich will mich schonmal im vorraus bei allen Lesern bedanken.

    mfg
     
    #1
    daanyyek_, 5 Oktober 2009
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Scheinbar schreckt dein langer, ungegliederter Beitrag ziemlich vom Antworten ab...ich hatte auch ganz schön zu kämpfen.


    Hallo,

    als ich deinen Beitrag zu Ende gelesen hatte, dachte ich mir, wer von euch beiden ist jetzt wirklich 3 Jahre älter, denn trotz deiner jungen Jahren und der scheinbar bedingungslosen Liebe zu dieser jungen Frau machst du mir einen wesentlich reiferen, vernünftigeren und auch gefestigteren Eindruck.

    Im Prinzip hast du die Lage selber gepeilt und weißt auch tief im Innern, dass dich diese Frau nicht liebt, nicht lieben kann, denn sie ist oberflächlich und noch ziemlich unreif.
    Seit fast 2 Jahren spielt sie mit deinen Gefühlen, trampelt auf ihnen herum und interessant bist du nur gewesen, wenn sie keinen gefunden hat, der ihr die Wunden leckte, wenn sie sich mal wieder richtig schlecht fühlte.
    Alles hast du ihr verziehen, ihre Eskapaden, ihren promiskuitiven Lebenswandlung, ihre Gleichgültigkeit, wenn du mal Trost, Mut und Rat brauchtest.
    Du warst immer für sie da, ein Fels in der Brandung...zuerst als Kumpel, dann als verliebter Kumpel und schlussendlich hat sie es dann darauf angelegt, dass aus euch ein Paar wird, weil sie vielleicht schauen wollte, wie weit du noch in deiner Abhängigkeit gehen würdest bzw. wie weit sie es noch treiben kann.

    Du bist ihr Lieblingsspielzeug, dass immer dann hervor geholt wird, wenn man es eine Weile nicht beachtet hat...irgendwann wird es jedoch wieder uninteressant und langweilig und dann bekommt es einen Kick mit dem Fuß, weil andere Dinge locken.
    Ich glaube, sie kann nicht ohne dich, weil du der einzige Mensch bist, der sie versteht...aber sie kann auch nicht mit dir, weil sie dich als "Mann" nicht Ernst nimmt.
    Sie ist wahrscheinlich kein Funken in dich verknallt...sie hat es sich vielleicht gerade in einem kurzen Moment gewünscht, aber ihr Verhalten deutet daraufhin, dass sie ihr bisheriges Leben weiterführen wird - so, als hätte sie keinen Freund "an der Backe".

    Letztendlich musst du wissen, was du dir noch alles gefallen lässt, auch wenn ich der Meinung bin, diese Frau hat dich nicht verdient...weder als platonischen Kumpel, noch als Partner.
    Eure Geschichte geht bereits viel zu lange, es ist auch zu viel vorgefallen, als dass aus euch noch ein "richtig normales" Paar mit beidseitigen tiefen Gefühlen und einem fairen, vertrauensvollen, würdigen, korrekten Miteinander wird.
    Du wirst dich immer alleine gelassen fühlen, auch wenn sie da ist, weil sie letztendlich nicht da sein wird, wenn du sie brauchst.
    Im Prinzip will sie nur eines: Dir weh tun...bewusst oder unbewusst und daraus gewinnt sie ihre Befriedung.
     
    #2
    munich-lion, 6 Oktober 2009
  3. daanyyek_
    daanyyek_ (22)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    10
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Danke erstmal für die Antwort :smile:

    Ja das hat sie mir auch schon gesagt und eigentlich gehöre ich sozusagen schon zur Familie dazu. Sie wohnt mit ihrer Mutter, ihrer Schwester und ihren Großeltern in einem Haus und die mögen mich alle sehr.

    Naja es ist halt so, dass sie viele ihrer Fehler einsieht und mir dann immer wieder sagt ich bin so wie ich bin mich zu ändern ist schwer. Ich verstehe das und wie jeder weis hat jeder Mensch seine Fehler, ich bin auch nicht ohne, gerade das ich sehr emotional und heftig auf etwas reagiere was mir nicht passt oder wenn es um etwas was mir wichtig ist reagiere. Das war schon immer so und langsam bin ich an dem Punkt wo mein Verstand meine Gefühle einigermaßen, nicht total, aber einigermaßen unter Kontrolle hat und mich zu ändern hat jetzt ganze 8 Jahre gedauert. Klar man kann sich nicht von dem einen auf den anderen Moment ändern.

    Ich hab glaub noch etwas wichtiges vergessen.
    Sie hat schon oft im Leben zurückstecken müssen und hatte es nicht immer leicht. Ihr wurde immer alles "in den Arsc* geschoben" und sie kennt keine wirklichen Grenzen. Desshalb denke ich macht sie einfach immer was sie will und schaut dabei nicht auf die auswirkungen die es auf anderere hat.
    Ich denke sie will sich durch das was sie macht beweisen das sie auch stark ist und nicht auf andere angewiesen ist.

    Meine Einstellung ist das man alles was man im Leben lernt SELBST begreifen muss. Ich kann ihr so oft sagen was ich will aber es bringt nichts solange sie es nicht einsieht oder es nicht einsehen will.

    Ich bin etwas verwirrt im Moment.

    Also im ganzen ist da nur ein entscheidendes Problem:

    Wenn sie sagt sie liebt mich und dann immer was mit anderen macht, dann kann sie mich nicht lieben soweit waren wir schon.
    Das hat sie mir auch schon selbst gesagt das sie mich nicht lieben kann aber sie mich trotzdem nicht verlieren will. Ich hab zu ihr gesagt so kann das nicht weiter gehen und wenn es so weitergeht dann sollten wir einfach Freunde bleiben. Das tut lange nicht so weh wie in so einer Beziehung zu sein. Sie hat mir gesagt sie ändert es sie versucht es es ist nicht draus geworden. Ich hab jetzt glaub ich schon 3 mal die Konroller verloren und gesagt ich will nichts mehr mit dir zu tun haben aber sie ist immer wieder auf mich zugekommen und hat sich entschuldigt und ach ich weis es nicht.

    Am Ende läuft dann immernoch darauf hinaus das sie mit mir spielt. Wenn ich darüber nachdenke ist es auch so aber irgendwie kann ichs dann doch nicht einsehen ich weis nicht.

    Die guten Momente mit ihr lassen mir immer wieder neue Hoffnung ich kann einfach nicht anders -.-
     
    #3
    daanyyek_, 6 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ratlosigkeit Jahren immernoch
schwarzer kater
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2016
7 Antworten
Strellson
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Februar 2016
7 Antworten
redcape
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2015
10 Antworten
Test