Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Ratlosigkeit nach Trennung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von brokenheart2009, 26 August 2009.

  1. brokenheart2009
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ins Forum,
    zunächst zu unserer Situation: Meine Frau und ich haben uns 2003 kennengelernt. Es war für uns beide die erste richtige Beziehung. Schnell wurde sie Schwanger und inzwischen haben wir zwei Kinder. (2+4)
    Nach der Geburt unseres 2. Kindes wurde unser Eheleben schnell zum Alltag und wir waren nur noch Eltern. Wir erkannten unsere Probleme und suchten Hilfe in eine Eheberatung. Vergebens. Im Februar kam es zum großen Knall und meine Frau zog aus. Sie sprach aber die ganze Zeit nur von einer Pause, nicht vom Ende. Dies gab mir sehr viel Mut, zumal wir auch weiterhin gemeinsam unsere Termine zur Eheberatung besuchten. Ich gab mir im Umgang mit meiner Frau sehr viel Mühe und versuchte ihr, wo es nur ging, zu helfen und recht zu machen. Dies hat sich, so glaube ich, im nachhinein als einen Fehler herausgestellt!?
    Vor ca. 4 Wochen viel mir dann eine Veränderung an meiner Frau auf. Sie putzte sich raus, pflegte sich und kaufte sich neue Kleidung. Nicht das ich falsch verstanden werde, sie pflegte sich auch vorher, aber es war irgendwie anders. Zumal sie auch öfters SMS bekam. Natürlich wurde ich eifersüchtig. Was ich ihr auch sagte. Ein weiterer Fehler!?
    Auf jeden Fall ist von einem "guten Freund", mit dem man auch über alles reden kann die Rede. Ich habe mit ihm gesprochen und er hat mir bestägigt, dass es für ihn ernst sein. Meine Frau schließt dies mir gegenüber allerdings aus.
    Seit zwei Wochen pflege ich keinen Kontakt mehr zu meiner Frau. Vorher war ich täglich bei ihr. Ich versuchte sie ein Stück weg zu kontrollieren und zu überwachen. Bitte nicht negativ auslegen: Ich liebe und vermissse sie!!!!!!!!!!!!!
    Obwohl ich mich von ihr distanzieren will, kann ich es nicht lassen. Ich fahre nachts an ihrem Haus vorbei. Der "gute Freund" übernachtet inzwischen bei ihr. Er ist eigentlich ein Einzelgänger, der noch immer bei seinen Eltern wohnt. Er ist Party- und Discogänger, eigentlich gar kein Familienmensch.

    Reinen Wein schenken sie mir nicht ein. Es würde mir vieleicht helfen.

    Ich bin völlig depremiert!!!!!!!!!!!!!!
    Ich will meine Frau zurück.

    Aber nur wie?

    Soll ich sagen, dass ich weiß, was mit dem andern Kerl läuft?
    Mache ich mir nur was vor, wenn ich mir Hoffnung mache?
     
    #1
    brokenheart2009, 26 August 2009
  2. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Ich finde es gut, dass ihr zu einer Eheberatung gegangen seid und versucht habt, an eurer Beziehung zu arbeiten. Deine Frau schien gewillt für dich zu kämpfen, jetzt hat sie festgestellt, dass es zu spät ist, dass es nichts mehr bringt und ist nicht nur ausgezogen, sondern blüht in ihrer Affäre auch richtig auf. Im Verarbeitungsprozess der Trennung ist sie scheinbar schon einen ganz großen Schritt weiter als du.

    Ich kann nicht nachvollziehen, wie du aus den Worten "Schatz, ich ziehe aus, das ist eine Pause" Mut schöpfen konntest ? Immerhin ist man zur Hälfte auf dem Weg sich zu trennen. Auch jetzt verstehe ich nicht, warum du dir noch Hoffungs machst. Klar, du kannst hoffen, dass wenn das Trennungsjahr vorrüber ist und die Scheidungspapiere vor ihr liegen, sie sich das Ganze nochmal durch den Kopf gehen lässt, aber euer Vertrauen ist angeknackst, so gut wie zerstört.

    Momentan kannst du meiner Meinung nach nichts machen, was sie wieder zu dir zurück bringt. Du musst stark sein, den Kontakt wieder aufnehmen, immerhin nehme ich an, dass deine Kinder bei ihr wohnen ? Für die beiden Kleinen müsst ihr euch zusammenreißen und da sein. Ansonsten ist es an der Zeit für dich, einen Neuanfang zu starten, die Sache zu verarbeiten und dein eigenes Leben zu leben.
     
    #2
    xoxo, 26 August 2009
  3. Nexus89
    Benutzer gesperrt
    101
    103
    2
    Single
    xoxo hat völlig recht, ist zwar hart formuliert aber die Zeichen sind eindeutig.

     
    #3
    Nexus89, 26 August 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Off-Topic:
    AAlso ein solches Verhalten mit "ist eben so, die lieben sich" zu erklären, finde ich nicht nur merkwürdig sondern schon - Verzeihung - mehr als dämlich. Da macht man es sich schon ein wenig zu einfach. Und ich finde es bedenklich, Pausen als normal darzustellen, als etwas, was 'so ziemlich jeder' ein- oder gar zweimal mitmacht. Ich nämlich nicht. Und in meinem Freundeskreis ist das auch relativ unverbreitet.

    Bloß nicht. Sowas geht in den meisten Fällen nach hinten los. Am Ende ist die Frau froh, dass er so schnell über sie hinweggekommen ist, sie jetzt öffentlich zu ihrem Freund stehen kann und von den wahren Gefühlen ihres Mannes wird sie nie etwas erfahren, weil er mit einer 'guten Freundin' das Gegenteil von dem darstellt, was er eigentlich will.
     
    #4
    xoxo, 26 August 2009
  5. brokenheart2009
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    nicht angegeben
    warum ich noch Mut schöpfen konnte? ganz einfach. Sie sprach immer nur von einer Pause, nie vom Ende. Sie hat immer offen gelassen, dass nach einer Pause wieder etwas Neues beginnen kann. Das ist auch was ich möchte, ich will sie nicht ZURÜCK, ich möchte mit ihr gemeinsam etwas NEUES anfangen.



    Nun zu den anderen Antworten:

    Das schlimme ist, ich weiß genau dass ihr Recht habt. Ich habe mich sehr intensiv mit der Materie beschäftigt.
    Aber wie soll ich diese Frau meiden? ICH LIEBE SIE!!!! Ich möchte sie spüren, hören, sehen, riechen usw.

    Wie kann ich sie da ignorieren? Ich bin ein sehr rationell denkender Mensch und weiß genau das Abstand und Rückzug der einzige mögliche Weg ist,
    um sie wieder für mich zu gewinnen. Nur es ist so schwer. :scream:

    Ich habe ihr heute einen Neuanfang angeboten. So zusagen haben wir uns am 27.08.09 erst kennengelernt. Ich weiß, dass es ziemlich kindig ist, ich wollte ihr aber damit zeigen, dass alles was vor dem heutigen Tag passiert ist, aus meinem (evtl. auch unserem Leben) gestrichen ist.

    Ich möchte mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln um sie kämpfen. Zeitgleich ändere ich mein komplettes Leben: neuer Job, neues Auto, renoviere die Wohnung ( was nicht unbedingt notwendig ist). Ich möchte, dass sie sieht, dass ich etwas an mir und meinem Leben ändern möchte. Für Sie, aber auch für mich. Sonst komme ich nie aus diesem Loch raus.

    Ich hoffe es ist ein guter Anfang....

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 22:41 -----------

    Noch ein kleiner Nachtrag. Am Dienstag haben wieder einen Termin bei unserer Eheberatung. Meine Frau hat angekündigt mit mir auf jeden Fall dort hingehen zu wollen.

    Ich glaube fest daran, dass nicht alles verloren ist.
     
    #5
    brokenheart2009, 27 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Ratlosigkeit Trennung
schwarzer kater
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2016
7 Antworten
Strellson
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Februar 2016
7 Antworten
diavola
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2008
7 Antworten