Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rauchen in Beziehung...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von lazy.j, 29 Juni 2006.

  1. lazy.j
    lazy.j (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    Single
    Hey meine lieben...

    ich muss hier mal was los werden. bin grad sehr traurig. :cry:
    mein freund und ich sind jetzt fast 5 monate zusammen und eigentlich sind wir noch so verliebt wie am ersten tag. nur seit kurzem tritt in unserer Beziehung ein großes problem auf: ich bin raucherin und er nichtraucher. das merkwürdige ist, dass es ihn vorher nie gestört hat und er mich ja auch so kennengelernt hat. nun habe ich ihm versprochen weniger zu rauchen.
    dann habe ich heute aber mal wieder ein wenig mehr geraucht und dann war er sehr pissig und hat nichtmehr mit mir geredet.
    er ist dann nach haus gefahren und bis jetzt ham wir nicht miteinander gesprochen...:kopfschue

    ich versteh nicht, warum ihn das auf einmal so bedrückt...
    einerseits kann ich ihn echt verstehen (würde als nichtraucher auch nicht so gern nen raucher küssen) andererseits kann ich nicht verstehen, dass ihn das auf einmal so stört...

    :geknickt:
    habt ihr vllt einen rat für mich?

    soll ich mich bei ihm melden? soll ich warten bis er sich meldet?
    warum stresst ihn das auf einmal so????
     
    #1
    lazy.j, 29 Juni 2006
  2. Ramalam
    Ramalam (29)
    Benutzer gesperrt
    1.060
    0
    1
    Single
    Ick würde ihm nach der blöden Reaktion nich hinterherrennen. Er hat dich schließlich so kennengelernt und es bis heute wohl auch akzeptiert, da kann er nich von heute auf morgen anfangen dich deshalb zuzupissen.
    Dat du ihm zuliebe weniger rauchst is schon n Entgegenkommen von dir, dafür sollte er dankbar sein und dir nich blöd kommen, wenn mal mehr rauchst.
     
    #2
    Ramalam, 29 Juni 2006
  3. EcoRI
    EcoRI (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    963
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die erste Verliebtheitsphase ist weg und jetzt 'bemerkt' er grade, dass er damit doch nicht klar kommt, dass Du rauchst. :rolleyes:
    Ich hab das auch mal durchmachen müssen und möchte Dir hiermit den guten Rat geben: LASS DICH NICHT EINSCHRÄNKEN! Lass Dir nix vorschreiben/verbieten/etc.. Das ist nämlich Psychoterror pur, wenn er rumzickt, weil Du geraucht hast. :mad:

    Fürs weitere Vorgehen: Wenn er sich jetzt schon so blöd verhält... :kopfschue Sorry, ich seh schwarz.

    Nu ja, ist halt meine Erfahrung.
     
    #3
    EcoRI, 29 Juni 2006
  4. Jeff Murdoch
    Verbringt hier viel Zeit
    91
    91
    0
    vergeben und glücklich
    *unterschreib*
     
    #4
    Jeff Murdoch, 29 Juni 2006
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Bei mir war das Mal sehr ähnlich....

    Zunächst wird er eine Weile brauchen. Er hat allein Dein Angebot, weniger zu rauchen, gleich als ultimatives Versprechen angesehen. Vermutlich zählt er jede Zigarette und wird sauer, wenn es mal eine mehr ist. Nun, er wird erst wieder lernen müssen, damit umzugehen. Akzeptieren muss er es letztlich. Und lass Dich da auch nicht zu irgendwelchen Versprechen hinreißen, die Du nicht geben willst oder nicht geben kannst.

    Versuche mit ihm zu reden. Er wird als Nichtraucher nicht verstehen können, warum Du die Zigaretten nicht einfach weg lässt. Aber erkläre ihm, dass Du gern weniger rauchen möchtest, es aber auch Zeiten gibt, wo es auch mehr sein können. Besser wäre gewesen, Du änderst an Deinem Tabakkonsum nur dann etwas, wenn Dir tatsächlich danach ist und nicht ihm zuliebe.

    Es wird sich wieder regeln, aber lasse Dich nicht auf Grundsatzdiskussionen übers Rauchen mit ihm ein. Und das muss auch nicht hinderlich in einer Beziehung sein. Manches muss man einfach akzeptieren oder die Konsequenz ziehen. Ich rauche beispielsweise zeitweise recht stark und bin mit einem absoluten Antiraucher zusammen...

    Warte bis er sich meldet, wenn er Dich richtig liebt, dürfte das kein Hinderungsgrund sein...
     
    #5
    User 38570, 29 Juni 2006
  6. angels
    angels (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Kann mir keinen Beziehung vorstellen bei dem der PARTNER Raucht!!!! :wuerg: :wuerg: Bin sowieso gegen Rauchen!

    Da Angels :engel: :engel:
     
    #6
    angels, 29 Juni 2006
  7. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    :smile: Wäre dein Freund kein Grund, um mit dem Rauchen aufzuhören?!
    Einen besseren Grund als die Liebe kann es doch eigentlich nicht geben!
    Das heißt nicht, dass du dich verbiegen oder aufgeben sollst, aber dass Rauchen enorm schädlich ist, weißt du ja sicher selber und du schreibst auch selbst, dass du als NR auch keinen Raucher küssen wollen würdest. Und dein Freund soll das dauernd machen.
    Ist natürlich schon komisch, dass ihn das jetzt auf einmal stört, aber du kannst es ja als Grund zum Aufhören nutzen.
    Versuch es wenigstens! Das wäre mein Rat. :smile:

    Sorry, aber ich bin absolute Nichtraucherin, deshalb meine Meinung so.

    Alles Liebe!
     
    #7
    krava, 29 Juni 2006
  8. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Um erstmal was klar zu stellen: kein Nichtraucher dieser Welt findet Rauchen ach so toll, denn sonst würde er nämlich selbst zu raucheN anfangen!

    Zweitens: Wenn es den Partner stört, würde ich niemals in seiner Anwesenheit rauchen!!!!

    Ich bin selbst 24 Jahre Nichtraucher gewesen, hab erst vor kurzem angefangen ein paar mal an ner Kippe zu ziehen, daher weiß ich auch, wie unerträglich es ist, wenn man als Raucher einem Nichtraucher den Zigarettendampf direkt unter der Nase hält, daß oft nichtmal mehr 20 cm abstand sind, sowas ist absolut ätzend, belästigend und abstoßend und ich würde nie in Nähe eines Nichtrauchers zu rauchen anfangen bzw. ich würde mit höchster Rücksicht sowas machen!
    Auch heute noch machen mich Raucher in meiner NÄhe oft aggressiv durch ihre Verhaltensweise.
     
    #8
    Witwe, 29 Juni 2006
  9. rauchen bei frauen ist für mich widerlich.

    ich würd mir nie ne freundin aussuchen, die raucht.
     
    #9
    alpha-centauri, 29 Juni 2006
  10. Mirabelle
    Gast
    0
    Er hat dich so kennengelernt, er hat sich so in dich verliebt, es hat ihn fünf monate nicht gestört und PUNKT. Sein Problem, lass dir kein schlechtes Gewissen einreden.

    Mein letzter Partner war Nichtraucher und mein jetztiger Partner auch, ich bin Raucherin und habe mir nie vorschreiben lassen, dass ich aufhören sollte. Schließlich habe ich von Anfang an mit offenen Karten gespielt und rauche auch in seiner Gegenwart, ich werde mir doch nicht verbieten lassen, in meinem Wohnzimmer eine zu qualmen wenn mir danach ist.

    Habe diese Diskussion mit beiden geführt und sie ist zu meinen Gunsten ausgegangen.

    Also lass ihn zicken und warte bis er sich wieder meldet, wenn er sich nicht meldet, war er es eh nicht wert!

    LG
    Mira
     
    #10
    Mirabelle, 29 Juni 2006
  11. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Das ist ja auch vollkommen in Ordnung und konsequent. Aber der Freund der Threadstarterin wusste von Anfang an, dass sie raucht und nicht die Absicht hat aufzuhören. Dann finde ich es unfair, dass er jetzt plötzlich verlangt, sie solle sich um 180 Grad ändern...
     
    #11
    User 38570, 29 Juni 2006
  12. Mirabelle
    Gast
    0

    *zustimm zustimm zustimm*

    und drei mal unterschreibe
     
    #12
    Mirabelle, 29 Juni 2006
  13. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich kann sein Verhalten total verstehen. Anfangs hatte er wahrscheinlich die Hoffnung, dass er kein Problem damit hat oder dass du gar damit aufhörst, aber dem ist wohl nicht so. Er findet es eklig und abstoßend. Wieso hörst du nicht für ihn auf? Ich würde es für meine Beziehung tun.
     
    #13
    User 18889, 29 Juni 2006
  14. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Rein emotional kann ich sein Verhalten auch sehr gut verstehen und nachvollziehen. Okay, vielleicht hatte er vorher nie so Kontakt zu Rauchern, aber dennoch ist diese Hoffnung ziemlich hoffnungslos.

    Es ist im Übrigen auch für den rauchenden Partner nicht leicht, der kriegt ja schließlich mit, dass der Partner sich Hoffnung gemacht hat und bekommt nun ein schlechtes Gewissen, dass er diese Hoffnung enttäuschen muss. Dabei ist dieses schlechte Gewissen fehl am Platz, denn er wusste von Anfang an Bescheid.

    @ Threadstarterin:
    Wie sich das liest, habt ihr getrennte Wohnungen? Rauchst Du bei Dir zu Hause in Deiner Wohnung? In seinem Beisein? Rauchst Du, wenn Du ihn besuchst?
     
    #14
    User 38570, 29 Juni 2006
  15. Soulless
    Soulless (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    Single
    blub

    er hat dich als raucherin kennen gelernt...also sollte er auch weiterhin damit klar kommen

    das du ihm zu liebe weniger rauchen willst, bzw es versuchen möchtest war meines erachtens nen fehler..nu hat er erst recht was zu meckern..klingt komisch...ist aber so :tongue:

    ich würd erstma abwarten und tee trinken( oder eine rauchen :tongue:)
     
    #15
    Soulless, 29 Juni 2006
  16. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Tja, das ist natürlich blöd, dass es ihn auf einmal stört. Obwohl ich dafür Verständnis habe, denn ich könnte mir eine Raucherin als Partnerin absolut nicht vorstellen. Ich hätte keinen Bock ständig Qualm zu inhalieren, stinkende Klamotten zu haben, einen Aschenbecher zu küssen und zu wissen, dass meine Freundin eigentlich etwas Dummes tut (soll jetzt keine Beleidigung sein, ist nur meine persönliche Meinung).
    Also tu dir und deinem Freund doch etwas Gutes und gewöhn dir das Rauchen ab. Ist doch auch gesünder und günstiger.

    (Bevor ich hier angegriffen werde von wegen nichts-vorschreiben-lassen: einer muss ja eh nachgeben: entweder verzichtet sie aufs Rauchen/schränkt es ein oder er muss mit der Belästigung leben -das ist dann ja auch etwas was ihm vorgeschrieben wird.)
     
    #16
    User 31535, 29 Juni 2006
  17. EcoRI
    EcoRI (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    963
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein, das ist etwas, auf das er sich selber eingelassen hat.

    Aufhoeren aus freien Stuecken waer gut. Aber SO foerdert er nur Trotzverhalten. Ich spreche aus Erfahrung *g* ;-)
     
    #17
    EcoRI, 29 Juni 2006
  18. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Das ist doch egal, wenn er jetzt nicht mehr damit klar kommt. Es ist doch das Natürlichste von der Welt, dass man in einer Beziehung seine Einstellung ändert. Deswegen gehen doch Beziehungen auch auseinander, selbst wenn sich die Partner überhuapt nicht verändern. Die haben sich auch aufeinander eingelassen und plötzlich gefällt es ihnen nicht mehr.
    Zumindest gibt ihr das nicht das Recht, ihm den schwarzen Peter zuzuschieben.
     
    #18
    User 31535, 29 Juni 2006
  19. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Also ich gehe mal davon aus, dass die Threadstarterin sehr wohl Rücksicht nimmt. Ich weiß ja nicht, wie andere dass sehen, aber für mich ist es selbstverständlich, dass in einem solchen Fall nicht in der gemeinsamen Wohnung geraucht wird, man möglichst wenig im Beisein des Anti-Rauchers raucht und gegen die Nebenerscheinungen wie riechende Klamotten und Zigaretten-Mundgeruch etwas unternimmt. Und ja, das ist problemlos möglich, kostet fast nichts und ist eine Frage der Gewohnheit.

    Wenn solche Dinge berücksichtigt werden, fällt mir nichts mehr ein, was einer Beziehung zwischen Raucher und Nichtraucher entgegen steht. Außer vielleicht die Befürchtung des Nichtrauchers, der Partner gefährdet sich gesundheitlich und die Chance auf 80 gemeinsame Jahre sinkt somit auch... ;-) Aber da man ja eh nicht in die Zukunft blicken kann...
     
    #19
    User 38570, 29 Juni 2006
  20. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Also ich kann ihn da vollkommen verstehen. Ich denke, anfangs, wenn man jemanden kennen lernt und sich verliebt, ist einem das erst mal egal, ob der Partner raucht oder nicht. Da übersieht man das einfach (hab mir auch vorher immer gesagt, verlieb dich nie in nen Raucher...war dann früher mal der Fall gewesen...war zwar nie mit dem zusammen, und da hat mich das mit dem Rauchen nicht gestört und wäre für mich kein Hinderniss gewesen, aber nach ner Zeit überlegte ich und dann halt der Gedanke immer und immer wieder die ganze Zeit den Geruch inner Nase...ne danke). und nach ner Zeit merkt man dann halt echt wie sehr es einen eigentlich belastet. Und wenn du für ihn aufhören würdest, würdest du nicht nur ihm einen Gefallen tun, sondern auch dir selbst..
     
    #20
    User 52152, 29 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rauchen Beziehung
nexo
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2015
61 Antworten
bluesky
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Februar 2003
21 Antworten
Test