Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rauchen vs. Freund

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von eiche, 25 September 2002.

  1. eiche
    Gast
    0
    Hi!
    Folgendes "Problem":
    Seit 6 Monaten bin ich nun mit meiner Freundin zusammen
    und schon öfter hatt es bei uns gekriselt und zwar am heftigsten aus folgendem Grund:

    chronologische Darstellung

    1. Situation:
    Freundin erzählt mir noch 4 monaten, sie hätte während der Beziehung ab und zu heimlich, hinter meinem rücken geraucht. Um Probleme zu vermeiden, hat sies verschwiegen.
    Nachdem sie mir erzählt hat, sie habe absolut nix vom rauchen, tue es nur wenn ihre freundinnen es ihr anbieten, dachte ich mir es wäre nicht zu viel verlangt, wenn ich sie darum bitte es nicht mehr zu tun, da ich mich absolut vor rauchenden frauen ekele und mich auf meine erste nichtrauchende freundin gefreut hatte. Wolf im Schafspelz. OK, das ist natürlich für mich kein Grund die Beziehung zu beende, aber mein Vertrauen ist schon ein bischen zerbbröckelt.
    Meine Reaktion also: Ich lies mir von ihr versprechen, mir zuliebe doch bitte damit aufzuhören, denn ich kann (vor allem) Raucher, die es aus Gruppenzwang tun, nicht ab.
    Sie hat zu gesagt. Ok, sie stand mehr oder weniger unter druck,
    aber es war schon etwas depremierent für mich, da sie DIE person ist, zu der ich am meisten Vertrauen habe.

    1. Frage: Findet ihr, so ein Versprechen zu wollen, ist vertretbar in der Situation?

    2. Situation:
    Freundin, Freunde und ich unterwegs. Freund bietet ihr Zigarette an, sie ist leicht angetrunken und nimmt VOR MEINEN AUGEN an.
    Das war ein Schlag mitten in mein Herz.
    Erst vor kurzem hatte sie mir mein Vertrauen erschwert und nun bricht sie in meiner Anwesenheit ihr Versprechen.
    Ich hab sie natürlich gleich angesprochen, was das solle.
    So antwortete: Naja was denkst du denn, ich hab nach unsrem Versprechen natürlich auch geraucht.
    Geschockt war ich den Rest des Abends nicht mehr fähig mit ihr zu sprechen. In der Nacht dann (als der Alkohol bei ihr sich legte) fasste sie sich ein Herz und entschuldigte sich bei mir und sagte sie würde ja einsehn das es ein fehler war. (Vertrauensbruch Nr. 2)
    SIE WERDE ES NIE WIEDER TUN (Versprechen Nr. 2)

    2. Frage: Was haltet ihr davon, wie sie sich verhalten hat?

    3. Situation:
    Freundin und ich unterhalten uns. Dann plötzlich weisst sie mich darauf hin, sie habe mir was zu beichten. Vom schlimmsten ausgehend (Untreue oder sowas) machte ich mich auf alles gefasst.
    Sie hatte zu beichten, dass sie wieder rückfällig wurde, sie war mit einer Freundin weg und diese bot ihr ne Zigarette an und zur SItuation gehörte einfach das sie diese annahm. (Vertrauensbruch Nr. 3)
    Wieder am Boden zerstört und meines Vertrauens vollkommen entledigt, bat ich sie mir zu sagen was ihr wichtiger sei:
    Eine Rolle Tabak oder mein Vertrauen zu ihr?
    Sie konnte mehrmals auf die Frage nicht antworten und, wahrscheinlich in die enge getrieben, versprach sie mir abermahls nie wieder sowas zu tun. (Versprechen Nr. 3)

    3. Frage: Wie kann ich ihr klar machen, dass es mir absolut wichtig ist, dass sie sich nicht diesem kindischen Gruppenzwang hingibt, weil ich es einfach mittlerweile schon als Liebesbeweis sehen würde, oder als Zurückgewinnung meines Vertrauens zu ihr.

    4. Situation (Gegenwart):
    Wir reden über ihren geplanten Ausflug mit Freunden. Ganz Beiläufig und scheinheilig schneidet sie wieder unser Lieblingsthema an. Es wäre möglich, dass ihr dort Zigaretten angeboten werde und sie diese annehmen "müsse".
    Naja langsam komm ich mir etwas verarscht vor und mir drängt sich einfach immer wieder der vergleich auf das ich vergessen bin, sobald sie mit freunden weg ist, sogar so sehr, das sie ihre versprechen zu mir bricht. Noch schlimmer: Ich komme mir vor, als würde ich prioritätenmäßig nach der Zigarette kommen.
    Ich habe ihr zu verstehen gegeben, dass es mir mittlerweile SCHEISS EGAL wäre was sie diesbezüglich tut. Sie muss wissen was sie für richtig hält. Nun ist sie auf dem Ausflug und ich frage mich:

    4. Frage: Wie würdet ihr reagieren an meiner Stelle, wenn sie euch nun beichtet, sie habe zur Zigarette gegriffen (wir haben während des ausfluges, denn sie alleine mit freunden bestreitet, unser 6-monatiges), obwohl ihr zu verstehen gegeben habt, dass euer grösster Wunsch zum 6- Monatigen ein Beweiss, dass sie meines Vertrauens diesbezüglich noch wert ist, gewesen wäre.

    Meine Situation: Ich denke, ich kann einfach kein Vertrauen zu ihr haben, sobald sie alleine auf Achse ist, denn sie tut, was Freunde für cool befinden oder ihr vorschlagen.

    Danke für eure hilfreichen Antworten!

    eiche
     
    #1
    eiche, 25 September 2002
  2. Mrslove
    Gast
    0
    deine Frage...

    Hey!
    Die Sache mit deiner Freundin ist wirklich nicht leicht! Ich selber bin ebenfalls absoluter Anti-Raucher und kann dich daher total gut verstehen! Okay, damit ist dir noch nicht wirklich geholfen, aber ich werde mal mein Bestes versuchen!

    1. Könnte es sein, dass deine Freundin nicht aus Gruppenzwang raucht, sondern, weil sie abhängig ist und nicht mehr aufhören kann?

    2. Hatte sie dir felsenfest versprochen aufzuhören? Dann ist es allerdings ein grober Vertrauensbruch!
    Aber vielleicht ist sie auf dem besten Wege aufzuhören und wird nur kurzzeitig rückfällig?

    3. Warum willst du nicht, dass deine Freundin raucht?
    Stört dich der Geruch, der Geschmack geht es dir um ihre und deine Gesundheit oder worum genau?

    Na gut, es geht jetzt nicht um das Rauchen, sondern um das Vertrauen! Und wenn ich es richtig verstanden habe, auch um eure Beziehung!
    Du musst dir genau überlegen, wieviel sie dir bedeutet und ob du damit leben kannst, dass dein Vertrauen auf Sparflamme läuft! Allerdings ist das Wichtigste in einer Beziehung, dass man dem Partner vertrauen kann und wenn das nicht der Fall ist, solltest du über Konsequenzen nachdenken, so leid es mir tut!

    Sorry, wenn ich dich jetzt noch mehr verwirrt habe!
    Ich wünsch dir viel Glück
     
    #2
    Mrslove, 25 September 2002
  3. Rapunzel
    Rapunzel (33)
    Sehr bekannt hier
    5.723
    171
    1
    Verheiratet
    Ich kann dich supergut verstehen.
    Ich kenn deine situation etwas. Du fühlst dich irgendwie nur noch scheisse.
    Mein freund hat aufgehört zu rauchen vor vielen monaten, ich lgaub 7 oder so sind's und er hat mir zweimal erzählt, dass er eine geraucht hat im suff, okay, da war ich schon enttäuscht, aber dann am sonntag hat er mir gesagt, dass er so einmal im monat eine raucht und das schon seit der zeit und das hat mich schon getroffen, eben, weil ich das gefühl hab, dass er mir nicht vertraut hat die zeit, wo er das schon tut oder so. Auf jeden fall hab ich mich echt derbst hintergangen gefühlt. Ich hab nur nichts zu ihm gesagt, weil ich wiedermal zu feig war.
    Er hat gesagt so richtig anfangen will er nie wieder, aber diese eine zigarette muss ab und zu sein, aber warum konnte er mir das nicht einfach sagen??? :ratlos:
    Ich mein, wenn er wenigstens so ehrlich gewesen wäre und es mir gesagt hätte, kein problem, aber so fühl ich mich irgendwie nur noch verarscht, aber egal, weil jetzt is meine chance, dass ich was dazu sag eh weg.

    Naja, auf jeden fall wollte cih dir damit nur zeigen, dass es auh letue gibt, die so ein ähnliches problem haben wie du und ich weiss auch nicht, wie ich es lösen soll, muss wohl damit leben :frown:
     
    #3
    Rapunzel, 25 September 2002
  4. eiche
    Gast
    0
    Re: deine Frage...

    Nein, so ist es leider nicht. Sonst könnt ichs ja leichter verstehen.
    Sie tut es einfach, weil sie denkt, es gehöre zu bestimmten Situationen dazu und wenn sie es nicht tun würde, dann gehört SIE nicht zur Situation bzw. ist nicht teil der Gemeinschaft in der sie sich gerade bewegt... also absoluter Gruppenzwang, den jeder schon mal verspürt hat.
    Aber weil sie da sogar soweit geht, versprechen zu brechen,
    fühle ich mich eben vergessen, sobald ich ihr den rücken zukehre.
    Also auf den Punkt gebracht:
    Wenn ich körperlich nicht bei ihr bin, bin ich in ihrem Geiste auch nicht anwesend, sie vergisst mich einfach, oder denkt sich... naja was solls, der wird sich schon wieder einkriegen.

    Die Situation, nochmals etwas genauer: Ich habe sie einfach ein bischen in die Enge getrieben mit meinen Argumenten und am Schluss war sie eben soweit zu sagen: Ja du hast recht. Warum mach ich das eigentlich? Es bringt mir doch gar nix. Wenn ich dir damit einen gefallen tu, dann hör ich damit auf.

    Aber leider wurde bisweilen nix daraus :frown: Freitag kommt sie zurück, ich bin mal gespannt.

    Der erste Punkt ist einfach, dass ich Frauen die rauchen einfach nur widerlich finde. Deswegen hab ich mich auch gefreut als ich sie kennenlernte, das sie nicht rauchte. Aber was hinter meinem Rücken geschah ahnte ich nicht.
    Weiterhin bin ich leicht allergisch auf den Teer in Zigaretten, was mir einfach die Angst bereitet es wird bei ihr zu mehr als zum Gesellschaftsrauchen. Das hätte gesundheitliche Folgen für mich und unsre Beziehung wäre nicht mehr möglich.
    Aber ihre Gesundheit ist mir auch wichtig. Ich sehe ungern zu, wie sich die Frau, mit der ich Kinder haben will und mit der ich möglichst alt werden will, verkrebst. Sie schadet ja nicht nur sich, auch für die Gesundheit der Kinder kann die Zigarette schadente Wirkung haben.


    Danke für deine Antwort!
    Ich fühle mich ernstgenommen, was ich mich bei ihr leider nicht fühlen kann in bezug auf diese thematik :frown:


    Nun zu Rapunzel
    Bei euch ist das Problem eine reine Kopfsache. DU fühlst dich zurecht hintergangen, er hat dich belogen. Jetzt fragst du dich sicherlich: Warum? Und ich musste feststellen, das ist die schwierigste und schmerzhafteste Frage die in einer Beziehung aufkommen kann.
    Hatte er Angst vor den Konsequenzen die du ihm möglicherweise entgegen gebracht hättest?
    Oder war es für ihn einfach nicht erwähnenswert, so wie für viele Raucher das Rauchen eine nicht erwähnenswerte Nebensächlichkeit ist.
    Auf jeden Fall kann man sagen, das der Körper deines Freundes immernoch nach einem gewissen Nikotinspiegel verlangt -> höchstwahrscheinlich ist er noch Abhängig.
    Vielleicht erleichtert dir diese Tatsache, zu akzeptieren, dass er es noch getan hat.
    Zu akzeptieren, das er dich hintergangen hat, ist hingegen schwer, du solltest mit ihm darüber reden, er wird dir die gründe sagen und diese musst du akzeptieren oder ihm sagen, wie du gerne gewollt hättest, dass er reagiert hätte. Dann hat er die Chance sich zu bessern.

    Sollte ich noch die Erfahrung machen dürfen, zu verstehen warum meine Freundin es für mich nicht aufgibt, dann werde ich dir diese Erfahrung erläutern, vielleicht fählt es dir dann leichter mit eurer Situation klarzukommen!

    Vielen Dank auch für deine Antwort!
     
    #4
    eiche, 25 September 2002
  5. bw42
    Gast
    0
    Ich kann mir vorstellen warum sie es nicht aufgibt. Du drängst sie mit deinen Argumenten so in die Ecke, dass du ihr keinen Raum mehr lässt, es für sich selber herauszufinden.
    Sie will sich nicht beherrschen lassen von dir, und deswegen gibt sie deinem Druck erstmal nach um später doch das zu tun, was sie denkt, weil sie erstmal keinen Ausweg sieht.
    Du übst Druck auf sie aus dem sie sich nicht unterordnen will. Sie sieht das Problem was du mit rauchen hast nicht so ernst wie du.
     
    #5
    bw42, 25 September 2002
  6. eiche
    Gast
    0
    So wird es sein!
    Ich lasse ihr jedoch den Freiraum zu tun, was sie möchte, letztendlich tut sie es ja auch.
    Nur verletzt mich, das sie doch sehn müsste wie ernst es MIR ist.
    Und doch gibt sie den Zigaretten den Vorzug.
    Das ist das Problem.

    Danke für deine Antwort,
    ich werde drüber nachdenken!
     
    #6
    eiche, 25 September 2002
  7. DecoyS.Frost
    0
    Also dich versteh ich ja nicht +g+


    Wirklich nicht ... ich meine du schreibst, dass du dich vor rauchenden Frauen ekelst, hast aber 4 Monate nicht gewußt, dass sie raucht. Also mir kommts eher so vor, dass du nur aus Prinzip nicht willst, dass deine Freundin nicht raucht.
    Ich hatte auch eine Beziehung mit einer "Raucherin" die am Tag immerhin so im Mittel 2-3 Zigaretten rauchte. Aber das merkte ich nicht wirklich. Ich meine wenn du es 4 Monate nicht gemerkt hast, kannst du mir nicht sagen, dass du es "dann ganz plötzlich doch gemerkt hast".

    Ich denke du kannst es von ihr verlangen bzw eher sie bitten, dass sie aufhört, aber wie du gesagt hast, sie war unter Druck (wo du sie reingebracht hast) und sie hat natürlich gesagt, sie wolle aufhören, da sie dich in dem Moment nicht verletzten bzw verlieren wollte. Und dann hat sie es halt wieder gemacht. I mein sie iss "Gelegenheitsraucherin" ... sie raucht ja nit mal jeden Tag. Des merkst dann gar nicht, wenn sie mal eine raucht.

    Find ich echt pinkelig von dir ...

    ... an deiner Stelle würde ich sie einfach rauchen lassen. die paar Zigaretten was sie da raucht im Monat ... merkst gar nicht.
     
    #7
    DecoyS.Frost, 25 September 2002
  8. eiche
    Gast
    0
    zu 1.
    Für mich wäre das alles kein Problem, hätte sie mir es nicht vier monate verschwiegen. Man kennt eine Person 4 Monate und plötzlich erscheint sie unter einem anderen licht. hätte sie nie als den typ gesellschaftsraucher zuvor eingestuft. das verletzt einen eben. und irgendwie wäre der einzige weg mir zu zeigen, das ich ihr eben doch wichtiger bin als ne dumme zigarette, mit dem rauchen aufzuhören, wenn es ihr doch sowieso nichts bringt und sie es nur tut, um ihren freundinnen zu gefallen.

    zu 2.
    Ich denke du hast dich einfach verlesen. Sie hat es mir vier Monate nicht gesagt und dann gestanden.

    zu 3.
    Da magst du recht haben. Ich werde pinkelig, wenn man mich belügt oder mir etwas vorspielt. Vor allem wenn dies die Person tut, zu der ich am meisten Vertrauen hatte und mir am wichtigsten ist.

    Danke für deine Antwort, auch ein bischen Kritik
    tut gut, ich möchte ja auch sie verstehen können!
     
    #8
    eiche, 25 September 2002
  9. GiRL83
    Gast
    0
    Hallo!

    Dir ist schon klar, dass Tabak - sprich Zigarretten - süchtig machen?! Du kannst doch nicht von ihr verlangen, sie lässt es einfach so, weil es dir nicht gefällt, was sie macht (eben rauchen). Klar du kannst sie darauf aufmerksam machen und sie darum bitten, sie möge sich vielleicht überlegen, ob das wirklich gut für sie ist - ich denke hierbei an die Gesundheit.

    Okay gut. Ich an deiner Stelle würde es nicht als ein Vertrauensbruch von ihr sehen, nein - ich würde eher sagen, dass sie einfach schwach geworden ist. Vielleicht bräuchte sie ein wenig Unterstützung von dir, ich weiß ja nicht wie das bei euch beiden so abläuft. Vielleicht sagst du einmal zu ihr: okay gut, jetzt reduzierst du einmal ... rauchst von mir aus statt 5 nur mehr 4 am Tag ... und so weiter halt, bis sie überhaupt keine mehr raucht. Ich denke mir, dass das ein wenig geduld erfordert - von beiden Seiten aus, aber wenn du sie unterstützt, dann schafft ihr das auch. (Ach ja, ich wollte auf keinen Fall dir etwas unterstellen, was ich nicht weiß. Ich war einfach der Annahme, du würdest sie quasi ganz alleine mit dem Problem Rauchen lassen. FAlls es nicht so sein sollte, nehme ich natürlich alles zurück und kann dir nur sagen: Geduld ist gefragt!

    PS: Hoffe du verstehst, was ich damit gemeint habe - es könnte sein, dass ich ein wenig kompliziert geschrieben habe.
     
    #9
    GiRL83, 25 September 2002
  10. eiche
    Gast
    0
    Nein kompliziert geschrieben hast du nicht. Du hattest vollkommen recht mit deinem Posting.
    Nur trifft es nicht auf uns zu.
    Meine Freundin raucht ein- zweimal im MONAT.
    Da kann man nicht von sucht reden, oben hab ich auch schon viel über diesen Aspekt geschrieben... der die sache für mich noch unverständlicher macht... wenn sie nicht süchtig ist, dann dürfte ihr es auch nichts bringen zu rauchen ---> warum tut sie mir den gefallen nicht, nein sie belügt mich auch noch und verheimlicht es mir

    Trotzdem danke für deine Mühe!
     
    #10
    eiche, 25 September 2002
  11. DecoyS.Frost
    0

    zu 1)

    ja und? ich meine OK es ist nicht gerade die feine Englische, aber es ist doch kein Weltuntergang ... sie raucht ja auch nicht gleich 1e Schachtel am Tag. Wahrscheinlich eher hin und wieder ... am WE mal ein oder so. Beim Weggehen halt. Ich meine ich vergesse oft auch so Dinge zu erwähnen, die für mich einfach normal sind. Das ist wirklich nicht weiter schlimm.

    zu 2)

    hab ich anders gemeint.
    Ich meinte, du hast 4 Monate nicht gemerkt, dass sie raucht und dann sagt sie es dir, und plötzlich "merkst" du etwas vom Rauch und vom Gestank? Kannst mir nicht erzählen. Einbildung macht auch Leut' krank.

    zu 3)

    klar ist man da etwas kritischer, wenn man einen Menschen liebt und der einen dann nach 4 Monaten auf einmal sagt, er würde rauchen. Aber ich meine ... wie schon gesagt ... es ist doch kein Weltuntergang. Das ist doch nur eine Kleinigkeit. Hat sie dich sonst schon mal angelogen? Nicht? Dann iss es ja wirklich mickrig.

    und von Sucht würde ich auch nicht reden. Denn eine "sucht" hätte er mitbekommen. Aber Gelegenheitsraucher ... erkennt man nicht so leicht.
     
    #11
    DecoyS.Frost, 25 September 2002
  12. gaggels
    Gast
    0
    Wenn Deine Freundin rauchen will, ist das ihre Sache.
    Wenn Du sie dazu nötigst es nicht zu tun oder es Dir zu versprechen, musst Du Dich nicht wundern, wenn sie sich nicht dran hält. Sie will scheinbar rauchen und Du respektierst es nicht, sie ist zu schwach um sich gegen Dich durch zu setzen, also macht sie es heimlich um keine Stress mit Dir zu haben. Ist dann aber so ehrlich es zu zu geben.
    Lass sie doch einfach, sie zwingt Dich ja auch nicht mit zu rauchen.
     
    #12
    gaggels, 25 September 2002
  13. Mumpf
    Mumpf (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn sie sagen würde, das sie macht was sie will, ist das ihre sache und sie soll soviel Rauchen wie sie will.

    Scheiße ist nur, wenn man seinem Gegenüber verspricht es nich zu tun und es trozdem tut. Wenn man sich nicht an ein versprechen hält oder es net kann, dann solte man es nicht geben.

    Ich hatte das problem, das meine Ex gequalmt hat wie ein schlot und ich es einfach nur abstoßend fand. Wohl auch ein Grund das wir net mehr zusammen sind. Geküsst haben wir uns kaum, da ich es einfach nur wiederlich fand. Ein Kumpel hatt das mal sehr treffend Formuliert:
    " Es ist als ob man einen Aschenbecher ausleckt"
    Sie ist dann immer Sauer geworden, wenn ich gesagt hab das sie mich net küssen darf da sie stinkt. Geküsst hab ich sie nur, wenn sie lange Zeit keine mehr geraucht hatte und zwischen durch was gegessen hatte.


    mfg

    Mumpf
     
    #13
    Mumpf, 26 September 2002
  14. Carlita
    Gast
    0
    Das Wahre ist es wirklich nicht, wenn man was verspricht, was man letztendlich nicht hält.

    Nur, wenn ein Raucher unter Druck, auch wenn es nur ein Gelegenheitsraucher ist, verspricht, nicht mehr zu rauchen, dann müsste es eigentlich jedem klar sein, das dieses Versprechen nicht so einfach zu halten ist.

    Das hat meines Erachtens nichts damit zu, ob man so ein Versprechen geben sollte oder nicht.


    Aber zum eigentlichen Thema:

    Sprich doch noch einmal mit ihr.
    Sag ihr, das du es nicht gut findest, das sie raucht, du es ihr aber freistellst dies zu tun, wenn sie mit ihren Freunden "ohne" dich (solange sie nüchtern ist *g*) unterwegs ist.
    Damit nimmst du als allererstes den Druck von ihr, sie müsse unbedingt aufhören zu rauchen.
    Ich gehe nämlich davon aus, das es eine Trotzreaktion ihrerseits ist, das sie raucht, wenn sie unterwegs ist. Zumal sie es dir hinterher meistens erzählt.
    Und dann unter dem Motto "Siehst du, und ich tue es doch"...

    Ich denke mal, wenn du ihr so kommst, wird sie vielleicht merken, das es doch nicht so das Wahre ist, wenn sie raucht und dann von ganz alleine auch dem Gruppenzwang nicht mehr unbedingt unterliegen.
    Und vor allen Dingen beweist du ihr dadurch, das du trotz allen hinter ihr stehst und sie liebst.

    Weil wenn ich ehrlich bin, wegen ein oder zwei Zigaretten im Monat würde ich keine Beziehung beenden, es sei denn, sie ist an sich noch nicht so weit gefestigt...
     
    #14
    Carlita, 26 September 2002
  15. mixoux
    mixoux (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    21
    86
    0
    nicht angegeben
    ich bin selbst raucher und muss sagen es ist verdammt schwer damit aufzuhören! damit meine ich wirklich VERDAMMT schwer!! ich habe meiner freundin schon mehrmals versprochen aufzuhören aber es hat bis jetzt noch nie geklappt. ich will dir nur sagen das ein raucher nicht einfach versprechen kann aufzuhören. er muss es wollen und dieses wollen kommt leider nicht von heute auf morgen. du als nicht-raucher kannst dir das wahrscheinlich nicht vorstellen aber es ist wircklich nicht einfach! lass sie einfach und warte bis sie es selber merkt. denn das was du jetzt tust ist nicht richtig!

    grüässli
     
    #15
    mixoux, 26 September 2002
  16. eiche
    Gast
    0
    Danke für eure vielen unterschiedlichen Meinungen zu Thema!

    Ich werde auf keinen Fall die Beziehung beenden, solang sie Gesellschafts bzw Gelegenheitsraucher bleibt!

    Das, was mich an der ganzen Sache gestört hat und stört,
    sind die vielen Verletzungen die sie meinem Vertrauen zugefügt hat, aufgrund des Rauchens.
    Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vielleicht hab ich jetzt einfach Angst davor, damit konfrontiert werden zu müssen, dass sie raucht, weil es mich immer irgendwie an die schlimmen situationen erinnern würde und ich mich dauernd wieder verletzen würde.

    @Carlita:
    Deine Anschauung zum Thema hat mir ein bischen die Augen geöffnet,
    ich kann nun akzeptieren und verstehen dass und warum sie mich belogen hat.
    Und ich denke ich kann jetzt auch unvoreingenommen mit ihr darüber reden.
    Besonderen Dank für deine Mühe, dich in die Situation hineinzuversetzen!



    Vielen Dank nochmals

    eiche
     
    #16
    eiche, 26 September 2002
  17. lovelybadgirl
    0
    du beendest diese beziehung weil sie gelegentlich raucht, oder weil sie dich angelogen hat?

    also zum ersten, deine freundin ist keine raucherin, sie raucht gelegentlich mal eine und darum muss sie nie mehr rauchen. ich rauche selber, aber eigentlich nur 4-5 am tag. wenn ich keine habe, kein problem dann halt nicht und vor kindern rauche ich nie und zu hause natürlich auch nicht.
    zweitens dürftest du dann auch in ein lokal gehen das verraucht ist, das ist nämlich genauso schädlich!

    drittens: meiner meinung nach hat deine freundin ein ernsthaftes problem und das ist nicht das rauchen! wenn sie es tut weil sie einfach gelegentlich lust dazu hat, o.k. aber weil die anderen es tun und es dann dazu gehört wow schafft sie es nicht ihr eigenes leben unabhängig von ihren freunden zu führen? das sie dann dir verspricht es nicht mehr zu tun ist ganz klar. hat sie überhaupt einen eigenen willen?

    ich würde weder meinem freund verbieten zu rauchen, noch würde ich es mir verbieten lassen. du kannst nie sicher sein ob eine frau die dich auch noch so sehr liebt nicht irgendwann zu rauchen beginnt. das sie es vielleicht mal häufiger tut ist genauso nicht gesagt.

    warum sie dich belogen hat ist verständlich wenn du es so strikt nicht willst. sie wird es nicht gesagt haben weil sie genau das befürchtet hat, deswegen ist es nicht ok, aber ist das wirklich so ein großer vertrauensbruch? wegen einer zigarette, oder vielleicht waren es acht? sie hat dich nicht betrogen und das ist auch nicht damit gleich zu setzen. vielleicht versteh ich es nur einfach nicht.
     
    #17
    lovelybadgirl, 26 September 2002
  18. ich halt
    Gast
    0
    wenn meine freundinn ein raucher wär würd ichs eckelhaft finden is doch widerlich wenn sie nach altem rauch riecht
     
    #18
    ich halt, 26 September 2002
  19. Polly
    Polly (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    0
    Single
    hallo eiche!
    es ist wirklich nicht böse gemeint, aber als ich deinen beitrag gelesen habe, bin ich ein bißchen wütend geworden
    ich muss decoy s frost 100% zustimmen( und das ist das erste mal*g*) du bist wirklich etwas pingelig
    weißt du, sie wie man das liest denkt man nicht dass es um das wirklich harmlose rauchen von einer zigarette geht, sondern darum dass sie zum beispiel mit einem anderen jungen geknutscht hat, ein richtiges drama das sich deswegen bei euch abzuspielen scheint
    ein bißchen mehr toleranz wenn ich bitten darf, sie ist doch ein unabhängiger mensch......genau wie du und kann tun und lassen was sie will, ich finde es nicht richtig ihr vorschriften zu machen genausowenig finde ich es von ihr richtig dass sie sich welche machen lässt

    du hast schon recht: sie muss sich vor den anderen behaupten und sollte sich nicht unter gruppenzwang setzen lassen.
    aber genauso sollte sie sich nicht von DIR unter zwang setzen lassen
    wenn du sie jetzt wirklich soweit bringst dass sie sich dem gruppenzwang nicht mehr unterzieht, dann glaub ja nicht dass du etwas erreicht hast, du setzt sie nur unter DEINEN zwang

    kann es vielleicht sein,dass du am anfang der beziehung erwähnt hast, wie sehr du rauchende mädchen verabscheust, und DESHALB hat sie sich die ganze zeit nicht getraut dir die wahrheit zu sagen
    allein dass sie es dir gesagt hat ist schon mal ein großer vertrauensbeweis, und überleg dir doch mal warum sie sich nicht getraut haben könnte:
    vielleicht weil du wirklich sehr abfällig von rauchern geredet hast.so als ob das für dich soo schlimm wäre, was es ja auch zu sein scheint

    o.k., dass sie verspricht es nicht mehr zu machen, und es trotzdemmacht war nicht so toll von ihr
    aber ich sage dir eines: wenn du eine person wirklich liebst, dann versuch nicht sie zu verändern!
    das ist der größte liebesbeweis den man einem menschen machen kann
    toleranz heißt das zauberwort
    ich will nur mal ein kleines beispiel von mir erzählen
    mein freund wollte sich unbedingt die haare schwarz färben aber ich wollte es nicht und hab ihm das andauernd unter die nase gerieben. dann hat er es doch gemacht ohne mir was zu sagen usw.
    wir haben uns dann auch öfters gestritten, aber nicht deswegen,
    dann hab ich mal über das alles mit meienr schwester geredet und sie meinte, dass es doch sein kopf ist und er doch machen kann damit was er will
    da ist mir ein licht aufgegangen, ich bin jetzt viel toleranter, es fält zwar schwer, aber ich merke wie gut das der beziehung tut. er verhält sich mir gegenüber genauso, sagt zwar seine meinugn aber versucht nicht mich zu beeinflussen

    so das wars, denk bitte mal drüber nach

    die immer noch ganz aufgebrachte polly
     
    #19
    Polly, 26 September 2002
  20. Santiago
    Gast
    0
    mal ganz im ernst:

    ich würd meine freundin laut auslachen wenn die son affentheater um son paar kippen macht...

    man kann sich probs auch selber machen...

    naja

    chris*
     
    #20
    Santiago, 26 September 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rauchen Freund
beccy_97
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2014
18 Antworten
chocosweety
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 August 2006
16 Antworten
Test