Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rauchen

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sie30, 22 März 2006.

  1. Sie30
    Gast
    0
    Hallo,

    ich möchte euch kurz meine Situation schildern: Ich bin Nichtraucherin, mein Freund Raucher. Ich habe ihn als Raucher kennen gelernt, allerdings versprach er mir, damit aufzuhören, wenn ich bei ihm einziehe. Wir wohnen inzwischen 2 1/2 Jahre zusammen. Er hat zwei Versuche unternommen, aufzuhören. Der letzte Versuch war am 01.01.06 und dauerte 4 Wochen an. Er weiß, wie wichtig es mir wäre, dass er aufhört. Als er den Versuch startete, war ich so glücklich, versuchte, ihm zu helfen, hab ihm Geschenke gemacht, weil ich es so toll fand. Das Thema Rauchen ist bei uns immer ein Streitpunkt gewesen. Nun, nach vier Wochen fing er wieder an mit der Begründung, dass er gerne raucht und es weiterhin machen möchte. Nach Auseinandersetzungen einigten wir uns darauf, dass er nur in der Küche bei geschlossener Tür und OFFENEM Fenster raucht. Das tat er auch bis jetzt. Nur gestern sagte er, er wolle sich nicht "die Eier" abfrieren (er kann doch eine Jacke anziehen??!) und er würde Lüften, wenn er es für richtig hält. Ich findet es SCHEISSE!!!

    Er hat auch einen Sohn, 16, der bei der Mutter wohnt. Der Kleine raucht, seitdem er 13 ist und ich finde es das Allerletzte, dass er sich um die Gesundheit des Kleinen keine Sorgen macht. Wenn es mein Kind wäre und ich Raucher wäre, würde ich wollen, dass er es eben nicht tut, oder weniger rauchen, um ein Vorbild zu sein. Was macht er? Er raucht mit ihm zusammen.

    Ich HASSE es, dass er so verantwortungslos ist. Einmal, dass er seinen Sohn nicht "schützt", das ist gedankenlos!! Und dass er jetzt auf einmal nicht mehr beim OFFENEN Fenster rauchen will!! DANACH lüften wird er wohl, aber wenn das Festner währenddessen nicht offen ist, ist die Küche wie eine Rauchbombe! Außerdem hatten wir es abgemacht. Wir reden seit gestern nicht mehr miteinander.
    Wie sehr ihr das? Übertreibe ich ? Hab ich Recht??
     
    #1
    Sie30, 22 März 2006
  2. Mobydick
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    nicht angegeben
    also ich kann deinen ärger verstehen. ich bin auch nichtraucher und könnte niemals mit einer raucherin zusammen sein. hatte ich einmal und hab mir anschließend geschworen: nie mehr!!!
     
    #2
    Mobydick, 22 März 2006
  3. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hey, ich rauch selber - und mir käm's nicht im Traum in den Sinn, überhaupt in einem Haus zu rauchen, wo Nichtraucher drin wohnen. Mach ihm doch doch den Vorschlag, er soll draussen rauchen - oder selber kochen :smile:

    Ich kann sein Verhaltensmuster nicht genau einschätzen - ist er ein Machtmensch ? ... guck, das mit den Eiern abfrieren und es nicht schaffen, aufzuhören schlägt in die gleiche Kerbe. Der Mann hat keinen Willen.
     
    #3
    XhoShamaN, 22 März 2006
  4. Sie30
    Gast
    0
    Ja, da hast du Recht. Er hat keinen Willen...

    Ich bin in SEINE Wohnung gezogen... Er sagt ja, dass er eh schon mehr macht als er will (Fenster auf). Nun befürchte ich, dass er keinen REspekt vor mir hat, wenn er eine Abmachung (währenddessen Fenster auf) missachtet.
    ER kocht meistens in der Küche... Er war auch gestern am Kochen, vielleicht, also hoffentlich, war es eine Ausnahme mit dem "Nicht-Fenster-Aufmachen"...
    ICh hasse es !!!!
     
    #4
    Sie30, 22 März 2006
  5. squirrel
    squirrel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    Ich kanns auch sehr gut nachvollziehen. Schließlich will man keinen Aschenbecher küssen :ratlos:

    Besonders, dass er mit seinem 13(!)-jährigen Sohn zusammen(!!!) raucht ist einfach unglaublich verantwortungslos.

    Wenn er nicht den Willen hat, aufzuhören, dann ist es leider ein sinnloses Unterfangen. Wenn nicht schon passiert (wie du es beschriben hast, hast du es aber schon getan), solltest du ihm unbedingt klar machen, wie wichtig dir es ist, dass er aufhört.
     
    #5
    squirrel, 22 März 2006
  6. Sie30
    Gast
    0
    Sein Sohn ist mittlerweile 16..

    Er WEISS, wie fundamental es für mich ist. Er hat sich aber entschieden, den Genuss beizubehalten..
    Wenn ich damit nicht umgehen kann, kann ich ausziehen.
     
    #6
    Sie30, 22 März 2006
  7. squirrel
    squirrel (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    nicht angegeben
    DAS hat er gesagt?!
     
    #7
    squirrel, 22 März 2006
  8. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Na super :smile: ... was sagt denn sein Sohn dazu ? der findet's sicherlich cool, eine mitm Vater zu rauchen, oder ?

    Wie kann man nur so ein Idiot sein - sorry :angryfire
     
    #8
    XhoShamaN, 22 März 2006
  9. Sie30
    Gast
    0

    Wir hatten schon ewig Streit deswegen. Letztendlich sagt er, dass er mir ja entgegenkommt. Und wenn ich DAMIT nicht umgehen kann, dann muss ich ausziehen. Ich hätte ihn als Raucher kennen gelernt (er sagte , er hört auf, wenn ich einziehe)

    Sein Sohn? Keine Ahnung. Er raucht halt glücklich vor sich hin. Bei seiner Mutter darf er überall rauchen, auch in seinem Zimmer. Er sieht aus wie der Tod, sitzt nur vor dem PC. Er hat übrigens Asthma (aber nur selten Probleme)...
     
    #9
    Sie30, 22 März 2006
  10. Nicole84
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich finde ihr solltet die Sache nicht so hochschaukeln, es gibt viel schlimmere und größere Probleme als dies.
    Allerdings könnte er wirklich während des Rauchens rausgehen oder zumindest das Fenster aufmachen (das ist die mindeste Rücksicht die ich selber auch auf Nichtraucher nehme).
    Jedoch kannst du auch nicht von ihn verlagen, das er "nur wegen dir" damit aufhört...vielleicht macht er es deswegen gerade extra, weil du es forderst...das ist meistens bei Männern so eine Trotzraktion (wie bei Kindern :zwinker: )...ich kenne das nur zu gut.

    Das mit seinen Sohn ist so 'ne Sache, natürlich ist es nicht schön wenn Kinder rauchen...ich selber würde es auch nicht dulden. Aber wenn du es verbietest...dann machen sie es heimlich (war bei mir leider auch so, ich bereue es sehr).
    Ich wäre auf jeden Fall immer dafür, dass mein Kind später selbst du mir kommt und mir beichtet das es raucht (HOFFENTLICH PASSIERT DAS NICHT!!!), als wenn zum Beispiel der Nachbar zu mir kommt uns sagt:" Du, hör mal zu, dein Kind raucht...!" *BAFF*

    Jedoch solltet ihr wirklich einen Kompromiss finden...ist ne schwierige Angelegenheit...hast du es ihn schonmal so gesagt, das er ruhig rauchen kann und das es dich nicht stört, solange er dabei das Fenster aufmacht. Sag ihm, wie wichtig dir das ist und das er total rücksichtslos dir gegenüber ist????!!!!
     
    #10
    Nicole84, 22 März 2006
  11. Sie30
    Gast
    0
    Weißt du, Nicole, es geht mir nicht darum, dass er es dem Sohn verbietet, das bringt nichts. Mich stört nur, dass er es unterstützt und sich KEINE Gedanken über die Folgen macht, oder es bequemerweise verdrängt. Denn wenn er es ändern wollte, müsste er vielleicht mit gutem Beispiel vorangehen und weniger rauchen? Warum denn auch. Ist ja nur sein Kind... Das ist egoistisch. Das hasse ich..
     
    #11
    Sie30, 22 März 2006
  12. Nicole84
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    nicht angegeben

    das kann ich vollkommen nachvollziehen...finde das Verhalten von deinen Freund sehr fahrlässig...schließlich wird er dazu auch noch dadurch animiert...
     
    #12
    Nicole84, 22 März 2006
  13. Sie30
    Gast
    0
    @nicole
    Könntest DU sowas bei deinem Freund tollerieren (diese Fahrlässigkeit)?
     
    #13
    Sie30, 22 März 2006
  14. *Nattybaby*
    Verbringt hier viel Zeit
    144
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm das mit seinem Sohn ist verantwortungslos und einfach das allerletzte, da hast du recht!! ABER: Du hast ihn als Raucher kennengelernt, also solltest du dieses Laster akzepieren oder du kannst damit eben NICHT umgehen! bei einem Raucher ist das wie bei Drogenabhängigen, sie schaffen es oft nicht aufzuhören!
    Mir würde aber auch nicht in den sinn kommen für meinen Schatz aufzuhören zu rauchen!! Er hat mich auch so kennengelernt! Wenn ich bei ihm bin rauche ich garnicht, was mir auch nicht sonderlich schwer fällt (rauche eig. ne 3/4 schachtel am tag!!) mir das aber nicht. Denk da nicht oft dass ich jetzt lust auf ne zigarrette hätte, weil ich so von meinem schatz und seinem wesen begeistert bin *schwwwäääärrmmm*.
    Wenn wir aber tzusammen weg sind (z.b.mit freunden was trinken) rauche ich auch ganz normal. Ich sehe dann eben zu, dass ich einen Kaugummi oder ähnliches dabei habe, damit es nicht allzu unangenehm für meinen Liebsten ist. In der Wohnung zu rauchen finde ich allerdings auch scheiße. wenn er rauchen will doch bitte auf dem Balkon oder Terasse!!!!!
     
    #14
    *Nattybaby*, 22 März 2006
  15. betty boo
    betty boo (29)
    Meistens hier zu finden
    1.569
    148
    95
    vergeben und glücklich
    ja diese raucher-nichtraucher-beziehungen sind so ne sache. ich selbst bin ebenfalls nichtraucherin und mein freund ist/war raucher. er selbst will eigentlich aufhören, aber hat nicht den festen willen dazu. er verneint natürlich und sagt, er könnte das jederzeit schaffen. ich versuche ihn auch zu unterstützen, einige wochen ging es gut, aber nun raucht er doch mal wieder die ein oder andere und erzählt nichts, aber seine hände verraten ihn :smile:
    bei ihm dauerts also noch ne ganze weile..

    wir wohnen auch noch nicht zusammen, deshalb ist es für mich nich so schlimm wie wohl für dich. vor allem hat er es dir auch gewissermaßen versprochen und dass er seinen sohn damit so vertraut macht, ist wirklich ziemlich verantwortungslos. und dass ihm das rauchen wichtiger ist, als eure Beziehung... das kann ich nicht verstehen. entweder ihr redet nochma sehr ernst miteinander oder du nimmst mal für ne woche abstand (wohnen bei einer freundin/eltern) und wartest ab, was er macht ohne dich.
     
    #15
    betty boo, 22 März 2006
  16. 1upu5
    1upu5 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich würde den guten Herrn auf den MOND schießen, auf dass er selbigen vernebeln möge.
    Jeder (auch Du und ich) hat ein Recht drauf, saubere Luft zu atmen, wenn er das möchte. Und wenn er das mit dem ausziehen wirklich gesagt hat, würde ich persönlich es auch tun. Jemand, der seine Sucht so ganz und gar nicht im Griff hat, ist auch für andere unangenehme Eigenschaften anfällig. Stichwort Willensschwäche; Fremdgehen etc.
    Ich wünsche Dir echt viel Glück, aber lass Dich nicht kleinkriegen! Du bist auch jemand, und Du hast auch Deine Grenzen (hoff ich mal!).

    LG
     
    #16
    1upu5, 22 März 2006
  17. Nicole84
    Verbringt hier viel Zeit
    67
    91
    0
    nicht angegeben
    Nein, das würde ich nicht tolerieren. Aber davon abgesehen würde er sowas auch nicht tun. Wir haben öfter Besuch von Kinern bei uns meine kleine Nichte (12) und so...während die da sind rauchen wir gar nicht (er ist auch Raucher)...
    Aber ich würde es tolerieren, dass er raucht (bei meinem Freund)...aber das scheinst du ja auch zu tun...er ist anscheinend nur nicht kompromissbereit...

    ok, verständnis für Nichtraucher...finde ich gut (habe ich auch)!
    ...aber wo bleibt die Verständnis für Raucher?
    Immerhin wußte sie, dass sie sich auf einen Raucher "einlässt"...
     
    #17
    Nicole84, 22 März 2006
  18. 1upu5
    1upu5 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich persönlich bin da absolut intolerant Rauchern gegenüber, zumindest wenn es mich betrifft. Hat auch den Hintergrund, dass ich beruflich vorbelastet bin was z.b. Krebs und ähnlich "nette" Dinge angeht.
    Wenn sich an der Bushaltestelle ein Raucher neben mich stellt und der Wind seinen Qualm zu mir rüberträgt, wehr ich mich auch dagegen. Solange niemand unbeteiligter vom Rauch gestört wird, können die Raucher meinetwegen tun was sie wollen.
    An einer Stelle, an der sich Raucher aufhalten, werde ich mich NIEMALS dazugesellen. Umgekehrt erwarte ich, auch von Rauchern verschont zu bleiben bzw. möchte ich gefragt werden, bevor sich direkt neben mir einer einen Krebsstengel anzündet.
    Es hat sozusagen derjenige das Platzrecht, der zuerst da war.
    Und wenn es um Kinder geht, hört der Spaß wirklich auf!

    Ich werde jedenfalls tierisch aggressiv, wenn ich Zigarettenqualm nicht ausweichen kann, weil ich z.B. durch eine verqualmte Unterführung muss o.ä. Da werde ich zum TIER!:angryfire

    ERGNÄNZUNG: Natürlich ist die Threadstarterin ein Stück weit selber schuld, aber wenn sie auf seine Versprechen vertraut hat und enttäuscht wurde, sollte sie auch so konsequent sein und Taten folgen lassen. Anscheinend macht es ihr schwer zu schaffen, dass er das Rauchen nicht aufgibt und sogar auf den gemeinsamen Lebensraum ausweitet. Also sollte entweder er Rücksicht nehmen, oder sie muss ausziehen. Sich so etwas gefallen zu lassen oder das zu tolerieren halte ich für falsch.
    Gruß vom militanten Nichtraucher.
     
    #18
    1upu5, 22 März 2006
  19. *LordHelmchen*
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mhm, also irgendwie scheint er seine Sucht über eure Beziehung zu stellen, denn wenn er es erst verspricht und dann nicht hält, ja was will man dann noch von ihm erwarten?
    Okay, man kann so tolerant sein und sagen, dann rauch wenigstens draußen/auf arbeit/ WO ANDERS, wäre auch okay, aber wenn er auch dazu nicht in der lage ist?
    Wenn jemand zu mir sagt: "wenn du damit nicht klar kommst, zieh halt aus" und ich die möglichkeit dazu hätte wär ich 100% weg, egal wer und egal warum.

    Scheiß raucher..
     
    #19
    *LordHelmchen*, 22 März 2006
  20. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich finde, sein Verhalten ist wirklich das Allerletzte. Er verspricht dir, dass er aufhören will, wenn du zu ihm ziehst und dann passiert nix. Er missachtet eure Abmachungen und will dich stattdessen lieber rausschmeißen.

    Ich bin selbst Nichtraucherin und könnte nie mit einem Raucher zusammenleben bzw. zusammensein. Das geht einfach nicht. Es stinkt, ist widerlich, ungesund und überflüssig.

    Ich würde an deiner Stelle die Konsequenzen ziehen. Wenn ihm seine Sucht wichtiger als eure Beziehung ist...
     
    #20
    User 18889, 22 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rauchen
nexo
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2015
61 Antworten
beccy_97
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2014
18 Antworten
Jaymo
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Januar 2013
3 Antworten
Test