Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Rauchen...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von timtam, 10 Juni 2007.

  1. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo zusammen...ich brauch mal eure Meinung!

    Als ich vor 10 Monaten mit meinem Freund zusammen kam, rauchte er schon seit 3 Jahren. Ende November gab er das Rauchen vom einem Tag auf den anderen auf. Später hat er mit mal erzählt, dass er es grösstenteils wegen mit geschafft hätte.

    Nun, letzten Freitag feierte ich meinen Geburtstag mit vielen Leuten. Er war mit seiner Rockband dort, um ein kleines Konzert zu geben. Er ging mit seinen Freunden in einen anderen Raum, um sich noch kurz vorzubereiten... Nach einer Weile wollte ich fragen, wann sie nun spielen würden, schaute aber nur kurz durchs fensterchen und sah wie er am Rauchen war. Sein bester Kumpel hatte mich gesehen, er nicht! Ich war schockiert und lief weg!
    Während des Konzertes sass ich nur dort und konnte keinen klaren Gedanken fassen!
    Ich war davon überzeugt, dass er wusste, dass ich ihn gesehen hatte, aber er sagte nichts dazu...ich ging ihm aus dem weg, da ich nicht wusste, was ich sagen sollte...vor so vielen Leuten!
    Etwa eine Stunde später wollte ich mit einer Freundin auf die Tanzfläche, doch er stand dort, wieder mit einer Kippe! :cry: Ich ging nach draussen und meine Freundin beschwor mich, mit ihm zu reden... Sie schickte ihn dann nach draussen.

    Ich redete dann mit ihm und er meinte, er hätte nicht gedacht, dass mich das so verletzte etc. und sowieso hätte ich keine Ahnung wie hart es für ihn (gewesen) sei und er wolle ja gar nicht wieder anfangen... es sei eh nur eine "Dannemann" gewesen...er wolle mich nicht wegen so etwas verlieren und er würde es nie wieder tun etc.

    Er verstand mich einfach nicht...Auch jetzt noch schiessen mir die Tränen in die Augen, wenn ich daran denke! Reagiere ich einfach über? Ist meine Reaktion nicht nachvollziehbar? Ich war doch so stolz auf ihn...und hab es überall rumerzählt!
    Natürlich glaube ich ihm, dass er nicht wieder anfangen will, aber irgendwie hat er mein Vertrauen in ihn einfach ganz schön kaputt gemacht!!! :geknickt:

    Was haltet ihr von meiner Reaktion? Ist das einfach der Unterschied zwischen (Ex-)Rauchern und Nichtrauchern?
    Was soll ich jetzt tun? Das Ganze verfolgt mich nun seit Freitag...obwohl wir darüber gesprochen haben...:geknickt:

    Greetz
     
    #1
    timtam, 10 Juni 2007
  2. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Ich kann dich gut verstehen, so würde ich wohl auch reagieren.
    Nicht, dass ich Raucher irgendwie für schlechte Menschen halten würde, aber als Partner kommt das einfach nicht in Frage.
    Ich könnte mir nicht mit ansehen, wie mein Partner seiner Gesundheit so wissentlich schadet.
    Klar, du warst stolz auf ihn, daran liegt jetzt wohl deine Reaktion, du hast geglaubt er wär stärker, als er in Wirklichkeit eben ist.
    Ich hätte übrigens Probleme zu glauben, dass es wirklich nur dir eine war. Kenne genug Raucher, die schon x-mal für einige Monate aufgehört haben, und sobald sie dann wieder "nur die eine" geraucht haben wars dann wieder vorbei.
    Dir wird da leider nichts anderes übrig bleiben als abwarten. :frown:
     
    #2
    Numina, 10 Juni 2007
  3. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Hallo?
    Es gibt nun wirklich schlimmeres oder?
    Er ist alt genug und weis was er tut.

    Ich hab das rauchen auch mal meiner Freundin zuliebe gelassen. Ich war schön dumm. Wenn dann muss man es selbst wollen. Und wenn man wieder anfangen will, dann soll man halt.

    Es ist echt traurig wenn man seinem Partner gar nichts zutraut und seine Verhallten nicht respektiert.

    Mit 20 Jahren hätte ich es mir vieleicht auch noch gefallen lassen, aber heute ... ich wäre von meiner Partnerin entdäuscht, wenn sie meinen würde, ich müsste so leben wie Sie es will.


    sorry .. hab für sowas kein verständniss
     
    #3
    discovery, 10 Juni 2007
  4. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Klar gibt es schlimmeres, aber für viele Menschen ist Rauchen beim Partner - eben anders als für dich - sehr negativ. Ich würde das nicht so einfach abtun, weil du andere Erfahrungen hast. Du kannst nicht nachvollziehen, dass man sich dabei wirklich schlecht fühlen kann...

    Wär dann ihre Entscheidung und einer müsste die Konsequenzen ziehen. Ich würde auch keinen Raucher mehr nehmen...jedem das Seine.
     
    #4
    Numina, 10 Juni 2007
  5. Nephilim
    Nephilim (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    Kann schon verstehen, dass du verletzt bist,dass er es dir nicht erzählt hat aber......er hat nur ne kippe geraucht. Als Nichtraucher ist es vielleicht echt schwer den Suchtfaktor nachzuvollziehen aber man wird nunmal leicht rückfällig.
    Der Grund weshalb er es dir nicht erzählt hat könnte vielleicht gerade darin liegen, dass du es allen Freunden erzählt hast wie stolz du bist und er deshalb sehr unter Druck stand dich nicht enttäuschen zu wollen. Ich denke nicht,dass er es dir nicht gesagt hat weil er dich nicht genug schätzt oder so, ich denke er wollte nur,dass du weiter stolz auf ihn sein kannst.
     
    #5
    Nephilim, 10 Juni 2007
  6. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    hmm .. dann Kochst du nur Biologisch, schickst ihn mit einer Staubmaske nach draussen? .. alle Elektrischen Geräte aus dem Haushalt entfernen, Handy dabu ... das Grünzeug bei den Tomanten enfernen ... ????

    Das ist alles Kreberegend. Sogar die Feinstaubbelastung in der Luft ist Krebseregend.

    Ich weis schon .. ihr meint es nur gut, aber lasst das jedem für sich entscheiden .. Ihr müsst nicht Mutter spielen. Das könnt ihr dann bei euren Kindern machen
     
    #6
    discovery, 10 Juni 2007
  7. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    discovery, ich habe ihm NIE gesagt, er müsse aufhören! NIEMALS! Ich habe es toleriert auch wenn es mich störte! Er wollte selber aufhören und hat es mir auch erst eine Woche später gesagt, als er sie ersten tage überstanden hatte!
     
    #7
    timtam, 10 Juni 2007
  8. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Doch, ich kann das verstehen.
    Mein Freund hat eine Woche bevor wir zusammen gekommen sind mit dem Rauchen aufgehört, ich wusste das nicht, also ich wusste nicht einmal, dass er raucht, es war auch nie viel gewesen.
    Na ja, er sagt jetzt auch, er würde niemals wieder anfangen zu rauchen, unter anderem eben auch wegen mir, er hat ja nicht wegen mir direkt aufgehört, hab ihm ja erst danach gesagt wie scheiße ich rauchen finde.
    Seitdem zieht er mich immer mal wieder scherzhaft damit auf "ich hol mir jetzt mal ne Zigarette" . Ich würd das schon irgendwie scheiße finden, weiß nicht, aber ich wäre dann auch saumäßig enttäuscht. Ich wieß, es gibt schlimmeres als ne Kippe, aber irgendwie würde es mich genauso wurmen wie dich und ich wüsste dann auch nicht, was ich machen sollte.
     
    #8
    User 52152, 10 Juni 2007
  9. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Klar, aber ich kann ebenfalls selbst entscheiden, dass es für mich schlimm ist und nicht in Frage kommt.
    Ich finde den Geruch schrecklich, den Anblick eines Rauchers, die gelben Zähne und einfach das Gefühl, dass ich dabei habe, wenn ich daran denke mein Partner könnte das freiwillig wieder wollen. Was er nicht tut, glücklicherweise.

    Und ja, ich koche biologisch und telefoniere nicht mit dem Handy. Vor Strahlen oder Feinstaubbelastung kann man sich leider heutzutage nicht mehr schützen, rauchen ist eigene Entscheidung.
     
    #9
    Numina, 10 Juni 2007
  10. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    er meinte aber, er hätte gar nicht gedacht, dass mich das verletzen würde...er wollte es nicht verstecken!
     
    #10
    timtam, 10 Juni 2007
  11. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Dann ist es ja noch schlimmer ... er hat es von selbst gelassen, und kann doch mal, wenn es ihm vorkommt, oder weil einfach die Stimmung passt eine rauchen?

    Hab bei meiner Lehrabschlussprüfung 2 Schachteln geraucht .. obwohl ich es schon ein jahr gelassen hatte. Und das wars auch schon. Hab eshalb nicht wieder damit angefangen.
    Ich hab wieder angefangen als protest gegen meine damalige Freundin, da sie mir vorschreiben wollte, was ich zu tun haben, wie ich zu leben habe.

    Also lass ihn rauchen wenn er will. Er würde sich mehr darüber freuen, wenn du es verstehen würdest, als wenn er sich eine Predig anhören muss.
     
    #11
    discovery, 10 Juni 2007
  12. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Das wars dir wert wieder anzufangen? Immerhin ist das Ganze ja nicht kostenfrei und du bezahlst eventuell jahrelang Geld dafür, dass du deiner Exfreundin was beweisen wolltest?
     
    #12
    Numina, 10 Juni 2007
  13. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Das liegt dann aber an deiner Einstellung. Ich rauche auch, habe schöne weiße Zähne und bin auch über 30 .. rauche seit ich 15 bin .. mit 3 Jahren pause .. und ich würde mich auf alle fälle nicht in meinen Entscheidungen einschrenken lassen. Sollte ich eine Beziehung haben, in der sie so gegen das rauchen ist, ich würde mich für mich selbst entscheiden. Nicht das ich egoistisch wäre, aber ich bin oft genug unterdrückt worden, das würde ich nicht mehr zulassen. Ich bin so wie ich bin, wenn man mich so nicht will, soltle man es lassen. Ich ändere mich auch nicht für jemanden .. da es so und so nicht klappt.

    Es geht da mehr ums Prinzip. Das ist 10 Jahre her, als das sowar und ich habe daraus gelernt, nicht immer das zu machen was von einem verlangt wird, sondern auch für sich selbst zu entscheiden.
     
    #13
    discovery, 10 Juni 2007
  14. Immortality
    Verbringt hier viel Zeit
    1.782
    123
    2
    Single
    Ja, du übertreibst. Ist doch wohl vollkommen seine Sache. Klar kannst du nichts dazu, mit was für Gefühlen du seinem Rauchen gegenüberstehst, aber du bist nun wirklich nicht seine Mutter und solltest akzeptieren, dass er tun und lassen kann, was er will. Gibt ja nun wirklich Schlimmeres.
     
    #14
    Immortality, 10 Juni 2007
  15. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Woher soll ich wissen, dass er "nur eine geraucht hat" und deswegen nicht rückfällig wird und wieder anfängt? Hey, ich habe nie geraucht! Ich kenne seine Situation nicht! Deshalb habe ich euch gefragt!

    Ich schreibe ihm auch nicht vor, wie er zu leben hat! Ich habe nie ein Wort zum Rauchen verloren! Er selbst hat mir mal gesagt, er würde nie wieder anfange, weil er wüsste wie enttäuscht ich wäre!
    Freitags war ja vielleicht schon nur "dieses eine Mal", aber er hätte mir doch wenigstens was sagen können?

    Immortality rauchst du? Ich habe das Gefühl, dass macht sehr viel aus....
     
    #15
    timtam, 10 Juni 2007
  16. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Das kann ich gut verstehen, ist eben letztendlich Einstellungssache. :smile:
    Jeder muss selbst entscheiden womit er leben kann und womit nicht.
    Du nicht mit jemandem, der dich verändern will, ich nicht mit jemandem, der raucht. Wobei ich mit jemandem zusammengekommen bin, der selbst aufhören wollte. :grin:

    Kannst du nicht.


    Er sollte nicht nicht wieder anfangen, weil du sonst enttäuscht wärst, sondern weil er selbst es überzeugter Nichtraucher ist. Nichtrauchen ist auch Kopfsache, solange ers nicht für sich selbst macht weil ers wirklich will, sondern für dich ist er nicht ganz auf dem richtigen Weg.
     
    #16
    Numina, 10 Juni 2007
  17. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Au backe, rauchen als sich beweismittel benutzen, das ist echt schon jämmerlich traurig zu lesen.:kopfschue
    Das Raucher immer so stur sein müssen...:kopfschue
    Außerdem macht sie sich nur Sorgen um seine Gesundheit und das berechtiugt, ich dneke du kennst die Zahl derer, die jährlich wegen dem rauchen sterben.
     
    #17
    User 52152, 10 Juni 2007
  18. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Er tut es wegen dir .. siehst du das nicht? ... Er tut wahrscheinlich alles für dich, weil er dich liebt, aber ist es auch das war er will?

    Und auch wenn er rückfällig werden würde .. ist doch auch kein Weltuntergang, wenn man sich liebt. oder? Nur das du entdäuscht bist, das er wieder angefangen hat, obwohl er ganau weis, das er dich damit verletzt. Weil es ist wie du es gerne hättest.

    Vieleicht möchte er ja öfters eine rauchen wenn er mit seinen kumpels abhängt, nur draut sich nicht, da du es erfahren könntest, und er dem Streit lieber aus dem weg geht. Er steckt zurück, das du glücklich bist. ... Ist nicht der sinn einer Beziehung.

    In einer Beziehung sollte jeder die Freiheiten haben die er braucht.
    Und rauchen, ist nun wirklich eine kleinigkeit. Es währe was anderes wenn er Drogen nimmt, aber auch dann ist es sein Problem, mit dem man leben will oder auch nicht.
     
    #18
    discovery, 10 Juni 2007
  19. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Nein ich mache mir keine Sorgen um seine Gesundheit! Das ist überhaupt nicht der Punkt der Sache!
    Wenn er wieder anfange würde, hätte ich mich getäuscht, weil ich immer dachte, er sei stark genug! Ausserdem will ich nicht mehr mit einem Raucher leben! Seine Hände stinken, seine Kleider stinken, Mundgeruch und dieses ewige "ich muss jetzt schnell raus, eine rauchen"! Das muss ich echt nicht mehr haben!!!
     
    #19
    timtam, 10 Juni 2007
  20. discovery
    discovery (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    979
    103
    0
    nicht angegeben
    Es sind immer noch weniger als die bei Unfällen, oder an anderen Krebserkankungen sterben.
    Rauchen ist Krebserregend sowie fast alles andere auch was man tut.
    Meine Ganzen Vorfahren sind an Krebs gestroben, und du wirst es nicht glauben, niemand hat von denen je geraucht ... die haben immer Sport getrieben, und sich gut erhährt. Sie hatten teilweise nicht mal ein Auto oder Führerschein. Immer zu Fuss gegangen.

    Heute kann man das Rauchen nicht mehr als Grund nenen um zu sterben. Es hängt alleine vom Körper ab, auf was er empfindlich reagiert
     
    #20
    discovery, 10 Juni 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Rauchen
nexo
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2015
61 Antworten
beccy_97
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 September 2014
18 Antworten
Jaymo
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Januar 2013
3 Antworten